New Zealand
Dale Point

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

50 travelers at this place

  • Day67

    Milford Sound Fiord

    March 11 in New Zealand ⋅ ⛅ 17 °C

    Jour de contraste. Après la plage Art Déco de Napier et les belles avenues de Wellington, nous avons franchi le détroit de Cook et fait route au sud en longeant les côtes ouest de l'ile sud de la NZ. Contrairement à l'ile nord, ici c'est pelé et froid, on se croirait en Norvège.

    En milieu d'après midi, nous sommes arrivés à l'entrée d'un fiord, le Milford Sound, l'un des plus remarquable de la région de par la hauteur des montagnes qui l'entourent. Environ 1.200 m pour le plus haut sommet.

    Le bateau a pénétré lentement dans cette faille entre deux montagnes et a avancé lentement sur environ 5 km. Le fiord dans sa totalité fait une quinzaine de kilomètres mais n'est plus navigable à partir du minuscule village de Sound City quand même doté d'un petit port et d'un aérodrôme où les pilotes sont bien téméraires d'atterrir en slalomant entre les paroies.

    Sitôt sortis, nous prenons le cap d'Hobart où nous arriverons dans deux jours. Sans oublier de jeter un oeil sur Harrison Cove, un observatoire sous-marin amarré à l'entrée du fiord.

    Pour le reste, c'est comme d'habitude lorsque nous sommes en mer.
    Read more

  • Day17

    Tag 14 - Milford Sound

    March 24, 2019 in New Zealand ⋅ 🌧 17 °C

    Um 6 Uhr morgens schon im Bus sitzen - dafür muss schon wirklich was atemberaubendes anstehen, & das tat es auch: Es ging zum Milford Sound ❤️

    Allerdings war die Fahrt sehr anstrengend. Knapp 4 Stunden haben wir gebraucht, bis wir am Fiordland Nationalpark ankamen & es durch unglaublich schöne Landschaften weiter zum Milford Sound ging.
    Dabei hätte es eigentlich Fjord heißen müssen.

    Kurze Erklärung, warum es Sound und nicht Fjord heißt: Sound nennt man die Bereiche, die durch Flüsse entstanden sind; Fjorde sind durch Gletscher entstanden - Milford war irgendwann einmal ein Gletscher, das wussten die Forscher damals aber noch nicht & nannten es deswegen Sound.

    Ich muss im Nachgang gestehen, dass ich noch nie so etwas schönes & atemberaubendes gesehen haben wie den Milford Sound, deswegen sollen die Bilder an dieser Stelle genügen.
    Mir ist jetzt auf jeden Fall klar, warum dieses Naturphänomen als das 8te Weltwunder gilt! 🌍
    Read more

  • Day208

    Fjordland

    March 29, 2018 in New Zealand ⋅ ☀️ 21 °C

    Einfach nur unglaublich hier!

    Wir haben auch wieder Robben gesehen und auch Delfine (keine Fotos-unspannend).

    Der Wind kann an manchen Stellen hier teilweise bis zu 280km/h erreichen! Bei uns gott sei Dank nicht! :D

    Das Erste Bild: ganz Unten in der Mitte... Der kleine Weiße Punkt ist ein normales Boot also 18m Lang mit 3 Etagen...nur mal zum Vergleich....Read more

  • Day39

    Zwischen den Klippen

    January 15 in New Zealand ⋅ ⛅ 17 °C

    Im Ort Milford Sound angekommen, mussten wir uns erst mal orientieren. Anscheinend muss man hier Parkgebühren zahlen und das nicht zu knapp. 10NZ$ pro Stunde (c.a. 6€). Wir sehen das einfach mal als Nationalpark-Eintrittsgebühren. Und irgendwie ist es ja auch richtig den Individualverkehr etwas zu "bestrafen". Zumal der Service hier ja auch immer super ist. Sei es die Beratung, die Infotafeln, die Trails oder zahlreichen sauberen Toiletten.

    Nur leider war schon mal ein Bezahlautomat kaputt, sodass sich am nächsten bereits eine lange Schlange bildete. Dann war das Schiffsterminal auch noch ein kurzer Fußweg entfernt, jetzt hieß es aber wirklich schnell, um den Check In zu schaffen.

    Das war dann auch kein Problem und wir hatten auch noch Zeit uns vor Abfahrt den kleinen Hafen mit geschlagenen 12 Anlegestelle anzuschauen.

    Dann konnte es auch losgehen. Unser Schiff war gefühlt das größte und wir hatten auch mindestens zwei Busse Asiaten an Bord.
    Das tat dem Fahrerlebnis allerdings keinen Abbruch. Zumal die meisten ein Mittagsbuffet gebucht haben und diese wurden dann auch gleich an die Buffetschlange ins unterste Deck gelotst. Mehr Platz für uns auf dem Aussichtsdeck. Ein Bisschen erinnerte das ganze auch wie eine koreanische Hochzeit (frei nach Gilmore Girls).

    Die meiste Zeit ließen wir uns also draußen den Wind um die Ohren sausen und die Sonne auf den Kopf strahlen. Und der war auf der Fahrt Richtung Meer noch viel heftiger als zurück.
    Das fantastischste waren natürlich die unglaublich hohen und steilen Berge, die nur wenige Meter neben uns aus dem Wasser ragten. Zwischendurch fuhren wir an zwei ziemlich beeindruckenden Wasserfällen vorbei, den Bowen Falls und den Stirling. Von letzterem soll Hugh Jackman in Wolverine wohl nackt "runter gesprungen" sein.

    Außerdem haben wir noch ein paar Seebären auf einem Felsen faulenzen sehen.
    Mit einem kurzen Blick auf die tasmanischen See drehte das Schiff nach einer knappen dreiviertel Stunde schon wieder um. Aber wir hatten ja noch weitere Ziele...
    Read more

  • Day120

    Milford Sound journey

    January 7 in New Zealand ⋅ ⛅ 12 °C

    We were the first people to be picked up at 6am which gave us great 2nd row seats on the bus. Milford Sound is a four hour drive each way and we had a specialist bus driver for the route who is trained to drive the narrow, windy roads with a minor risk avalanches (the risk used to be much higher before electronic monitoring). The driver stopped at some key view points on the route, some of which were also in Lord of the Rings. As you get closer, the mountainsides become full of waterfalls.Read more

  • Day36

    Milford Sound

    March 3 in New Zealand ⋅ ☁️ 14 °C

    Milford Sound is gorgeous - except for Oslo Fjord I have not been to the Norwegian fjords yet, and I like the Icelandic westfjords -, but Milford definitely is a highlight. Did you know, that the name Milford SOUND is actually incorrect. Paulie had explained to us that a sound was originally created by a river and then flooded by seawater, whereas a fjord was created by a glacier. Well, Milford was created by a glacier or according to Maori belief by a demi-good who carved all the fjords in Fjordland National Park with Milford being the last, the most northern and his masterpiece. The reason that the New Zealand fjords are called sounds is, that in the English language there did not exist a word for "fjord" when the names were given. Only, in the middle of the twentieth century the word "fjord" was transferred from Norwegian into English and that's why the National Park is called FJORDland. The rain had stopped by the time the cruise started. There were still some "mystic" clouds, but also blue sky could be seen in between. Due to the rainfalls in the night and morning there were many temporary waterfalls that only come into existence after rainfalls. The waterfalls gave an additional beauty to the landscape. At the edge to the Tasman Sea the ship turned around back into the fjord. At one rock we could see some furseals and twice the captain steered the vessel directly into a waterfall. I enjoyed the cruise very much. Well, after 90 minutes the cruise was over and we had to drive the five hours back to Queenie. When we came back to the harbor, still no keas had appeared. That made me a little sad, but I was hoping for more one more chance to see them at Mount Cook. On the way back, Paulie did not talk as much as on the way to Milford. Most of the time, I was just looking out of the window. For the last two hours, Paulie had put a movie with Anthony Hopkins about the New Zealand motorcycle race driver Burt Munro on the screen which was pretty good. I tried following the film as well as looking out of the window😂Back in Queenstown on the way to the hostel, I went for a beer and some fries into a bar. Anyway, I was pretty tired and did not stay very long.Read more

  • Day46

    Milford Sound to Monkey Island

    December 5, 2019 in New Zealand ⋅ 🌧 9 °C

    The hail woke us up in the morning and it was a very early start. Based on the weather forecast we booked the first tour in the morning with Real Journeys (they had breakfast included 😁). Since Matilda got seasick during our whale watching tour we opted for a bigger vessel and she was all fine. And due to the early start there were only a few people on board, as it takes about 2 hrs from Te Anau to be in Milford Sound. (We also saw day tours coming from Queenstown!! This means 5 hrs in each direction + 1,5-2hrs boat tour)

    The boat tour itself was amazing. Even with the big vessel the captain drove as close as possible to the waterfalls. And we even „tasted“ some Tasman Sea 🌊. Spotted 🐬 seals and 🐧. The best part: it stayed dry during our cruise!!! It only started raining again when we came closer to the harbour.

    A shuttle bus brought us back to the P+R and off we go again. Some snow should be after Homer tunnel. Let’s see 😄

    It‘s nice to be early on the road again, so we could go as south as possible - along the Southern scenic route. For tonight we found a nice freedom camping spot at the beach - right in front of Monkey Island. Could spend a couple of days here.
    Read more

  • Day8

    Milford Sound

    December 22, 2016 in New Zealand ⋅ 🌧 26 °C

    Alleine für die Aussicht hat sich die Fahrt gelohnt, unterwegs gabs die Bergpapageien Keas zu sehen die vor uns erstmal einem Auto die Dichtungen an den Türen zerpflückt haben. Auch wenns ziemlich diesig und nass war, war die Bootstour echt ein Highlight! Wahnsinns Wasserfälle überall!!

  • Day9

    Ende oder der Anfang vom Milford Sound

    March 10, 2017 in New Zealand ⋅ ☀️ 17 °C

    Es ist so unbeschreiblich schön hier,man kann es nicht beschreiben oder am besten selbst erleben! Auf der Rückfahrt geht es wieder den gleichen Weg zurück, den wir schon am Morgen gefahren sind! Die Zufahrt zum Homer-Tunnel wird immer steiler und kurviger und dann kommt eine fast gerade Felswand auf uns zu. Mittendrin sieht man ein relativ kleines Loch, das ist der Eingang zum Tunnel! Das ganze wird durch eine Ampel und einer Zeit-Schaltuhr geregelt, für uns heißt es >>> nur noch 4:45 min warten :-) dann geht es durch den Tunnel nach >> oben! Ein in den blanken Felsen geschlagener Tunnel der ca. 1,2 km lang ist!Read more

You might also know this place by the following names:

Dale Point

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now