New Zealand
Victoria University

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day229

      New Zealand 4&5

      November 7 in New Zealand ⋅ ☀️ 18 °C

      Next days in New Zealand and another hundreds of Kilometers!

      Yesterday we went to two waterfalls, one of them was near the street and the other one just a little trek away (6 kilometers).
      A bit later we got an exclusive view inside the oldest church in Whanganui.
      In the evening I finally got an plug, why is the charging so wired here in NZ?
      Much more was not going on yesterday.

      Today after breakfast we checked out and left to Wellington. On our way to the capital city I used the time to watch a bit of the Cavs game. I will not write about them here in my blog much but I have to appreciate quick the 8-1 start!
      I really like Wellington, here is a really nice museum for free and the cable car is great.
      The wind here is crazy but I like it, it’s a bit cooler so that’s more a plus then a minus.

      Tomorrow it’s leaving time with the ferry to the South Island, I am really excited for the time there.
      I think I will spend there a while after my dad left.
      But we will find that out in the future.
      Read more

    • Day111

      Te Papa Tongarewa

      November 9 in New Zealand ⋅ ☀️ 12 °C

      Nachdem die Sonne Sandra mich früh aus dem Schlaf gekitzelt hat, konnten wir das morgendliche Treiben an der Küstenlinie beobachten. Zumindest die, die wir gesehen haben, waren unglaublich aktiv. Viele joggen, andere schwimmen und tun als ob das Wasser 30 Grad hätte. Danach wird am Strand geduscht und Bürofein gemacht. Wir haben uns bei der sportlichen Aktivität auf das einarmige Reißen beschränkt und uns einen Kaffee in bester Lage gegönnt.

      Mit dem Wetter habt ihr wieder echtes Glück. Heute ist es sogar schon fast etwas zu warm.

      Den Vormittag haben wir in dem neuseeländischen Nationalmuseum verbracht. Nach kostenfreien Zutritt ist hier für jede Altersgruppe etwas dabei. Es geht viel um Natur, die heimischen Tierarten und die Entwicklung, über tektonische Platten und die Ursache der über 40.000 Erdbeben, die hier bereits in Neuseeland erfasst wurden. Einwanderung, Maori Kultur, Krieg und zukünftige Entwicklungen. Alles zum anfassen. Eine wirkliche Empfehlung.

      Abschließend sei noch auf die besondere Gestaltung der Fußgängerampeln hinzuweisen, die sicherlich unseren ostdeutschen Ampelmännchen in nichts nachsteht.
      Read more

      Traveler

      Wir haben das Museum toll gefunden und sind dort fast 3 Stunden geblieben 😬

      Traveler

      Selbe Photos haben wir auch 😬

      Traveler

      👍🏻

       
    • Day110

      Wellington

      November 8 in New Zealand ⋅ ⛅ 17 °C

      Wir sind in der Landeshauptstadt angekommen und haben uns für einen Parkplatz direkt am Hafen entschieden. Hier kann man für geringe Kosten 24 Stunden lang stehen. Der Blick aus den Fenster Privileg, welches sonst nur den Wohnungen in erster Reihe zuteil wird.

      Wellington ist ziemlich hügelig. Richtung botanischen Garten und Planetarium geht ein
      Cabelcar nach oben. Von hier aus hat man einen herrlichen Ausblick. Die Tunnelstrecken sind witzig beleuchtet. Wir haben die Gelegenheit genutzt und uns im Planetarium einen
      wirklich unglaublich gut gemachten Film über die erste Mondlandung angesehen. Anschließend gab es eine praxisorientierte Einführung über den neuseeländischen Sternenhimmel am heutigen Tag.

      Theoretisch könnten wir jetzt immer wissen wo Süden ist. Zumindest nachts und ohne Wolken. Sonst gibt es ja noch google maps…
      Read more

      Traveler

      Wellington haben wir sehr gemocht. Schöne Stadt und tolle Stimmung !

       
    • Day99

      Zealandia

      January 3, 2020 in New Zealand ⋅ ⛅ 16 °C

      Unser heutiges Ziel war der Naturpark Zealandia. Er ist der älteste Park dieser Art. Ein langer Elektrozaun verhindert das Eindringen von Raubtieren. Im Inneren soll wieder die ursprüngliche neuseeländische Flora und Fauna gedeihen.
      Wir fuhren zuerst mit der Cabel Car Bahn und machten uns dann mit Bine und Maja auf den Weg nach Zealandia.
      Der Park ist wirklich sehr schön.
      Dass wir tatsächlich so viele Vögel sehen würden ,hätten wir nicht erwartet. Überall flatterten sie fröhlich umher und sangen uns schöne Lieder. Sogar die großen Papageien konnten wir beobachten. Insgesamt sind wir ca. 14 km gelaufen und waren am Ende ganz schön erschöpft, machten uns aber trotzdem noch auf den Weg nach Greytown, wo wir noch einen netten kleinen Zeltplatz für die Nacht fanden.
      Read more

      Traveler

      Wieder sind schöne Fotos zu bewundern

      1/9/20Reply
       
    • Day222

      Wellington (0410-0710)

      October 7 in New Zealand ⋅ ☀️ 12 °C

      In Wellington habe ich mich von meinem Nissi trennen dürfen und bin auf 🚌 und 🏃‍♀️ umgestiegen. Während Dienstag noch die Sonne schien und halbwegs Frühling war, so zogen an den anderen Tagen kalte Winde herein in die Stadt und es gab wieder ungemütlicheres Wetter. Am Donnerstag wurden sogar alle Fähren zwischen den beiden Inseln abgesagt. Yay Frühling, Neuseeland!

      Kurz vorweg noch: ganz große Hostel-Liebe für das Marion Hostel, was eine schöne Inneneinrichtung! Voll mein Geschmack: bisschen petrol, bisschen schwarz, bisschen metall, bisschen industrial, bisschen Holz. Liebe ich.

      Ansonsten gab es ein abwechslungsreiches Programm. Ich habe mein Brexit-Girl Kat wiedergetroffen und war mit ihr und paar anderen am ersten Abend aus. Es gab u.a. Rum aus Teekannen (so british?!), ich hatte ‘nen merkwürdigen Hut auf und saß noch auf einem Bullen. Howdy, vollkommen normaler Dienstagabend!

      Die Schweizerin Nadine habe ich ebenfalls wiedergesehen. Mit ihr war ich bei “Wētā Workshop” - eine Firma, welche sich auf Dienstleistungen rund um Filmproduktionen spezialisiert hat, laut eigenen Aussagen vorrangig im Fantasy-Bereich tätig ist. Darunter fallen bspw. die Erstellung von digitalen Design-Konzeptionen, Requisiten (Schwerter, Helme, komplette Outfits), MakeUp-Effekten oder ganze Skulpturen. Wētā war an der Produktion von “Herr der Ringe” maßgeblich mit beteiligt und erstellte insgesamt ca. 45.000 Einzelteile für die Trilogie. Im Anschluss sind wir noch zum Mexikaner und haben in einer Cocktailbar exquisite Drinks gemixt bekommen. 🍸

      Ansonsten bin ich noch auf den Mount Victoria hochgewandert und wäre fast weggeweht worden. Im nahegelegenen Park wurde ebenfalls eine Szene für den ersten Teil von Herr der Ringe gedreht, der sog. „Hobbit’s Hideaway“. Die vier Hobbits versteckten sich hier vor einem Reiter der Nazgûl.
      Im “Te Papa”, dem Museum of New Zealand, war ich auch, dort gab es ziemlich interessante (da interaktive) sowie auch sehr diverse Ausstellungen. 🩻💡🖼

      Zum Abschluss meiner Zeit auf der Nordinsel Neuseelands gibt’s noch ein kleines Highlightvideo. 🎥

      Von Wellington aus ging es dann mit der Fähre 3,5h über die Cook Street nach Picton auf der Südinsel Neuseelands.

      🎵: Casper - Im Ascheregen (Intro)
      Read more

      Traveler

      Ich hab erwartet, dass beim Ascheregen die Entengang komplett steil geht, wenn das Schlagzeug richtig loslegt 😁

      10/20/22Reply
      Traveler

      ahaha, ich hatte sie noch nicht lange genug gekannt 🦆😂

      10/20/22Reply
       
    • Day7

      Zealandia

      January 3, 2020 in New Zealand ⋅ ⛅ 16 °C

      Heute waren wir im Zealandia. Das ist ein, dem Naturschutz dienendes Areal. Hier versucht man, die Biodiversität auf einer ökologischen Insel von 225 Hektar Wald wiederherzustellen. Das Schutzgebiet wird umfasst von einem 8,6 Kilometer langem Schutzzaun, der vierzehn Arten nicht heimischer Säuger wie Possums und Ratten  aus dem Gebiet fernhalten soll. Der Zaun wurde 1999 fertig gestellt und danach die vierzehn Arten im Gebiet innerhalb des Zaunes ausgerottet. Es hat sich angefühlt als wäre man in einer Freiluftvogelvoliere. Die Landschaft ist ein Traum😍Read more

    • Day65

      Wellington 🏙️

      November 4 in New Zealand ⋅ ☀️ 16 °C

      🇩🇪 Wir genossen einen sonnigen Tag in Wellington, der Hauptstadt Neuseelands, welche sich am südlichsten Ende der Nordinsel direkt am Meer befindet🇳🇿. Wellington ist eine kompakte Stadt, so dass wir den ganzen Tag zu Fuss unterwegs waren und die Stadt so gut erkunden konnten. Wellington umfasst eine zum Verweilen und Spazieren einladende Uferpromenade mit vielen Restaurants, aber auch Sandstrände und einen aktiven Hafen. Auf uns wirkte die Stadt sehr dynamisch und modern, was uns sehr gefallen hat und uns an europäische (Gross-)städte erinnerte.

      P.s. per Zufall haben wir auf einer der Strassen eine Werbeaktion des lokalen Schokoladenproduzenten "Whittaker's" gekreuzt, und haben so eine 250g Tafel Schokolade mit Lebkuchengeschmack erhalten. Seeeehr lecker! 🍫😍

      🇮🇹 Ci siamo goduti una giornata di sole a Wellington, la capitale della Nuova Zelanda, che si trova all'estremità meridionale dell'isola nord, proprio in riva al mare🇳🇿. Wellington è una città compatta, quindi trascorrendo l'intera giornata passeggiando abbiamo potuto esplorare i posti più attrattivi della città. Wellington offre un lungomare con molti ristoranti che invita a soffermarsi o a passeggiare, ma anche spiagge sabbiose e un porto molto attivo. La città ci è sembrata molto dinamica e moderna, il che ci è piaciuto molto e ci ha ricordato le (grandi) città europee.

      P.s. Per caso abbiamo incrociato una promozione del produttore locale di cioccolato "Whittaker's" in una delle strade e abbiamo ricevuto in omaggio una tavoletta di cioccolato da 250g al gusto di pan di zenzero. Molto gustoso! 🍫😍
      Read more

      Traveler

      Welch ein Prachtshaus! Zuoberst in der Ecke wärs grandios!

       
    • Day59

      Wellington

      December 28, 2019 in New Zealand ⋅ ⛅ 16 °C

      Gestern Nachmittag bin ich in Wellington, der Hauptstadt Neuseelands, angekommen und habe im Nomads Capital Hostel eingecheckt. Meine Füsse brauchen einen Ruhetag und ich muss die nächsten Abschnitte ausklabustern. Das Resupply wird schwieriger auf der Südinsel, da es nicht mehr so viele Orte auf dem Weg gibt...

      Das Hostel ist hauptsächlich von ganz jungen Leuten in ihren 20zigern bevölkert. Gestern war Disco bis 22h und bis nachts um 3 klappten die Türen. Allerdings hatte ich ein 4er Zimmer für mich allein.

      Heute früh telefonierte ich mal wieder mit zuhause und versuchte 2h lang, die Karte der Südinsel herunterzuladen- es brach immer wieder ab. Um 10h konnte ich dann endlich los...

      Die Sonne schien und ich lief ein bisschen durch die Stadt. Es ist eine Mischung aus ganz alten und ganz neuen Gebäuden. Dann folgte ich dem TA Trail und fand einen schönen Weg auf den Mount Victoria mit 194m. Er verlief durch einen grünen Streifen aus Eukalyptusbäumen und alten Kiefern. Das roch sooo gut. Von oben hatte man einen tollen Blick auf die Stadt und das Meer.

      Wellington hat eine sehr schöne Waterfront mit Cafes, Restaurants, Theatern und Museen. Dort waren heute (Samstag) Mann und Maus unterwegs. Musiker spielten und ich genehmigte mir ein Bier.

      Dann Permit für den Queen Charlotte Track besorgen, Boot für morgen reservieren und Lebensmittel für den nächsten Abschnitt kaufen. Um 17h war ich zurück und hatte genug von der Stadt. In der Lobby lief mir Jasmin in die Arme. Sie war grad angekommen und wir tauschten Neuigkeiten aus. Sie hat Schmerzen im linken Fuss und wird wohl erstmal eine Pause einlegen...
      Morgen geht es dann weiter auf die Südinsel - ich freu mich schon total darauf 😃
      Read more

      Traveler

      Hier oben hatte ich eine tolle Unterkunft mit diesem Blick😍

      12/28/19Reply
      Traveler

      Wünsche Dir eine ruhige Überfahrt😋🛳🌞

      12/28/19Reply
      Traveler

      Ich wünsche gut Schritt wie bei dem grünen Männchen Haben sich die Fuesse erholt ? 🚶🚶😘

      12/28/19Reply
      3 more comments
       
    • Day61

      Geburtag am anderen Ende der Welt

      February 26, 2020 in New Zealand ⋅ ⛅ 19 °C

      Es ist schon ein seltsames Gefühl an seinem Geburtstag alleine am anderen Ende der Welt zu sein. Aber ich habe das beste daraus gemacht. Morgens war ich in einer kleinen Bäckerei bei meinem Hostel um die Ecke frühstücken. Dann bin ich ein bisschen in der Stadt rumgeschlendert. Ich war im Botanischen Garten, am Hafen und bin auf den Mount Victoria hoch gelaufen, wo man einen unglaublich schönen Blick über Wellington hat. Abends dann war ich im Hofbräuhaus essen( Ja, hier in Wellington gibt es ein Hofbräuhaus😂), um mich ein bisschen wie zu Hause zu fühlen. Danach war ich noch gemütlich was trinken und habe im Hostel dann den Abend ausklingen lassen. Allem im allem ein entspannter Tag in der Hauptstadt Neuseelands.Read more

      Traveler

      Alles Gute zum Geburtstag wünschen wir Dir Elke und Martin Nägele, und noch eine schöne Zeit in Neuseeland.

      2/26/20Reply
      Traveler

      Vielen lieben danke😊

      2/26/20Reply
      Traveler

      Nachträglich auch von mir alles Liebe und Gute zum Geburtstag ☘️😘

      3/6/20Reply
      Traveler

      Dankeschön 😊😘

      3/6/20Reply
       
    • Day174

      Wellington Wellness

      January 30, 2020 in New Zealand ⋅ ⛅ 21 °C

      Ja irgendwann wird einem auch eine schöne Bucht etwas fade und ein Auto ist ja auch zum fahren da...und so entschieden wir uns eines schönen Morgens die Sandkakerlaken hinter uns zu lassen und noch etwas die Hauptstadt zu erkunden!
      Nach einer Transitnacht in Napier und einer weiteren (windigen) an der Kapiti Coast war es dann soweit - wir bogen am Donnerstagvormittag in den einzigen stadtnahen Freedom Camping Parkplatz Wellington ein und spazierten (40min) in die Stadt!
      Und was sollen wir euch was vormachen, so sehr wir auch immer die Wildnis suchen und in die entlegensten Buchten fahren - tief in uns schlummern auch die Stadtkinder, die hin und wieder das etwas andere, städtische Abenteuer suchen!
      Und was hatten wir ein Glück - wir hatten genau die zwei Tage im Jahr ausgewählt, in denen es in windy Wellington weniger windig war!
      Wir hatten also eine Nacht, 18 Stunden bis wir zur Fähre auf die Südinsel mussten und eine große Aufgabe: Wanderschuhe kaufen!
      Los ging es allerdings mit einem 40 Minuten Spaziergang downtown. Dann erstmal eine kurze Verpflegung, eine kurzes Nickerchen auf der Uferpromenade....und dann waren die Geschäfte auch schon zu! Wir nahmen also das CableCar hoch in den botanischen Garten und genossen die letzten Sonnenstrahlen....bevor wir den Abend bei einem echten Vietnamesen ausklingen ließen - so richtig mit Pho Nudelsuppe und Ban Mhi Baguette! Ganz verrückt das alles. Ach ja und ein Cowboy-Bier in der Dakota-Bar gabs auch noch bevor wir uns, ganz kosmopolit, in ein Uber "nach Hause" schwangen.
      Am Freitag war also der große Tag - es ging schnurstracks in die Schuhgeschäfte der Stadt und beim letzten Laden (Kathmandu) zogen wir dann den Joker - schöne Wanderschuhe, gleiches Modell, Mädchenfarbe, Jungenfarbe, für jeden eines rein in die Shoppingtüte!
      Das lief so gut, da konnten wir danach direkt noch in die Galerie und ins Museum gehen bevor es hurtig spurtig zurück zu unserem Zuhause ging um unseren Strobo auf die Abendfähre zu fahren...

      Und von den Abenteuern auf der Südinsel erfahrt ihr dann beim nächsten Mal....das Video gibt aber schonmal einen kleinen Vorgriff!
      Video von Wellington gen Süden https://gopro.com/v/2RwgWDdDP01wy
      Read more

      Traveler

      ......Windy Wellington weniger windig war......was für eine schöne Alliteration und was für ein schöner Bericht.😘😘

      2/14/20Reply
       

    You might also know this place by the following names:

    Victoria University of Wellington, Victoria University, جامعة فيكتوريا, Vellinqton Viktoriya Universiteti, Universitat Victòria de Wellington, Universidad Victoria en Wellington, دانشگاه ویکتوریا در ولینگتون, Université Victoria de Wellington, ヴィクトリア大学ウェリントン, 웰링턴 빅토리아 대학교, Uniwersytet Wiktorii, Universidade Victoria de Wellington, Университет королевы Виктории, Victoria Üniversitesi, 惠灵顿维多利亚大学

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android