New Zealand
Wellington

Here you’ll find travel reports about Wellington. Discover travel destinations in New Zealand of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

585 travelers at this place:

  • Day79

    Weihnachten und Silvester mal anders

    December 24, 2018 in New Zealand ⋅ ⛅ 17 °C

    Nachdem wir arbeiten waren, konnten wir uns riesig auf unser Haus in Wellington freuen. Denn bevor wir nach Neuseeland geflogen sind, haben wir mit Freunden aus Deutschland, welche ebenfalls in Neuseeland sind, ein Haus über Weihnachten und Neujahr gebucht. Mit der Zeit haben wir uns so an den Standart von günstigen Hostels gewöhnt, da war es ein Ansturm von Glücksgefühlen, als wir das Haus betreten haben!😍 Ein großes Wohnzimmer, mehrere Bäder mit warmen Duschen, eine funktionierende Küche, eigene Waschmaschine und und und... Man kann es wirklich als Traumhaus bezeichnen, denn dazu kommt die Aussicht von unserem Balkon. Es war der absolute Wahnsinn, jeden Abend stand ich erneut dort und habe mir gedacht "Wie gut ich es doch habe!"😊❤

    Das erste mal Weihnachten weg von Zuhause.... Ich muss zugeben es war ein seltsames Gefühl, nicht bei seiner Familie gewesen zu sein. Ehrlich gesagt, habe ich euch sehr vermisst.!
    Trotzdem haben wir uns ein paar wirklich schöne Tage zusammen bereitet. Weihnachtliche Musik und der Tannenbaum im Wohnzimmer haben definitiv dazu beigetragen.🌲
    Am Weihnachtstag haben wir sogar zusammen gekocht. Es gab lecker Ente mit Kartoffeln und Rotkohl, so wie man es von Zuhause kennt. Abends haben wir uns noch draußen den Kamin angemacht und ein Weinchen geschlürft.❤
    Bei 24°C hat sich dieser Tag nur eher wie ein wunderschöner Sommertag, anstatt wie Weihnachten angefühlt.
    Silvester wieder rum haben wir direkt in Wellington und nicht in unserem Haus verbracht. Um 00.00Uhr haben wir am Hafen das Feuerwerk genossen und gemeinsam mit Julia in meinem Arm habe ich in das Jahr 2019 gestartet. Ich hätte mir diesen Moment nicht besser vorstellen können.❤
    Alle denen ich bis jetzt noch kein Frohes Neues Jahr gewünscht habe: Fühlt euch fest gedrückt von mir! Ich wünsche euch nur das Beste für das neue Jahr. Auf dass all eure Wünsche und Pläne in Erfüllung gehen und ihr vor allem glücklich seid, mit dem was ihr macht. Die Sonne soll für euch scheinen.☀️😊
    Read more

  • Day1

    24-1 Wellington

    January 24 in New Zealand ⋅ ⛅ 16 °C

    Ik slaap een gat in de dag, half 8! We pakken eerst in, het lijkt te gaan regenen. Valt mee, paar spaties, toch fijn om droog ingepakt te zijn.
    Boottocht in "less then favourable conditions". Dat zo'n grote boot zo naar beneden kan duiken zeg. Opperste concentratie voorkomt zeeziekte, maar relaxt is anders.
    In Wellington eerst naar ons hotel, soort enorm studentenhuis a la NZ.
    Daarna naar Te Papa museum. Valt me eigenlijk tegen. De aardbeving exhibition is gesloten, net als de natuur-. Alleen iets over de fundering van Te Papa. De Maori tentoonstelling is wel leuk, maar de meeste stukken zijn nieuw en een uur en een kwartier naar hetzelfde liedje luisteren maakt me toch vaag ongelukkig.
    Manuela en ik eten samen in Karaka café. Daarna koffie op de kamer. Ze heeft nog een goede tip voor morgen de camping. Leuk!
    Read more

  • Day79

    Wellington

    December 9, 2018 in New Zealand ⋅ ⛅ 16 °C

    Heute haben wir uns bei bestem Wetter (man merkt, dass der Sommer langsam kommt 😬) Wellington angeguckt. Zuerst waren wir im Museum Te Papa. Dort haben wir uns eine Ausstellung über die Schlacht zwischen den Neuseeländern und den Türken im ersten Weltkrieg angeguckt und dann noch die anderen Bereiche des Museums (über die Maoris, die Natur von Neuseeland und Einwanderungen nach Neuseeland).
    Dann sind wir mit dem Cable Car zum botanischen Garten gefahren, der am Berg liegt. Zu Fuß sind wir dann wieder runtergegangen.
    Read more

  • Day78

    Tschüss Südinsel - hallo Nordinsel

    December 8, 2018 in New Zealand ⋅ ⛅ 16 °C

    Heute sind wir mit der Fähre auf die Nordinsel, nach Wellington, gefahren. Das erste Stück führte durch die Marlborough Sounds und wir konnten die Landschaft genießen. Auf dem offenen Meer zwischen den beiden Inseln wurde es dann unruhiger, aber es geht wohl noch deutlich schlimmer, wie wir aus Erzählungen gehört haben. Zwischendurch haben wir drei Albatrosse direkt neben dem Boot gehabt.
    Nachdem wir im Hostel eingecheckt haben, waren wir noch kurz auf einem „Weihnachtsmarkt“. Der war aber eigentlich nur ein Underground-market, der jedes Wochenende in einem Parkhaus stattfindet und hatte nicht viel mit einem deutschen Weihnachtsmarkt zu tun 😄 Dann waren wir noch ein bisschen am Wasser.
    Read more

  • Day8

    Hauptstadt entdecken

    February 15 in New Zealand ⋅ ☁️ 18 °C

    Der Tag startete mit Nebel, nicht die besten Bedingungen. Jedoch klarte es ab mittags auf und die Sonne ließ die Temperaturen auf 24 Grad ansteigen ☀️

    Die Stadt ist wunderschön, tolle Bauwerke, Kunst ist hinter jeder Ecke zu finden, saubere Straße, einen Rudereverein mitten in der Stadt, einen Sprungturm ins Hafenbecken. Total begeistert von dieser Stadt 😍 wäre gern länger geblieben.Read more

  • Day112

    Wellington

    January 20 in New Zealand ⋅ ☀️ 22 °C

    Wellington im Schnelldurchlauf, die Hauptstadt an einem Tag. Kann eigentlich nur mir einfallen oder ist sonst noch jemand so irre, all die Kilometer zu fahren? 🤔

    Aber auch in Wellington war der Vorteil, dass ich um 8 Uhr den Parkplatz vor der Tür räumen musste, wenn ich nicht 4,50 NZ$ pro Stunde zahlen wollte. Also rein ins Auto und in der Nähe des Parlamentes 2h für 5NZ$ gezahlt. Nachteil: das Parlament führt erst um 9:30 Uhr die erste Tour durch, sodass ich es mir nur von außen angesehen habe. Danach wurden der alte Bahnhof und die alten Bauten am Hafen besichtigt. Nach 2 h dann Auto einsammeln und zusammen etwas weiter den Hafen hinunter fahren, denn ich hatte von einem Farmers Market gehört. Direkt am Museum Te Papa befindet sich ein Parkplatz den ich leider auch genutzt habe, statt einfach eine Querstraße weiter zu fahren. Stolze 8NZ$ haben mich hier 1,5h parken gekostet! Da hatte ich quasi meine Einsparungen auf dem Farmers Market wieder aufgebraucht.
    In der Regel gibt es Obst und Gemüse auf solchen Märkten günstiger als im Supermarkt und der Markt war auch sehr gut besucht. Street Food Stände waren ebenso zu finden, wie ein Fisch-, Brot- und ein Käsehandler, bei dem ich hängengeblieben bin. Mein erster gekaufter Käse nach 3,5 Monaten und er war guuuuut! Schön lange gereift und somit gut würzig. Er wird super mit meinen Weintrauben harmonieren. 🤩🤗

    Nach dem Markt begab ich mich auf direktem Weg zum Mount Victoria Lookout, der einen tollen Blick über Wellington bietet. Das sollte es dann auch schon mit der Stadt gewesen sein. Ich hatte kurz noch über die Filmstudios nachgedacht, aber der Tag war zu schön, um ihn drin zu verbringen. Also kurz gegoogelt und in den nächstgelegenen Nationalpark gefahren, in dem natürlich auch für Herr der Ringe gedreht wurde. Es ging also nach: Rivendell 😄

    Wieder ein wenig auf Frodo’s und Legolas Spuren gewandelt, am Fluss gesessen und die Beine ins kalte Nass gestellt, bevor mich mein Weg weiter nach Norden bis nach Plimmerton führte. Hier erwartete mich eine Übernachtung an der Westküste mit direktem Meeresblick. Einen kurzer Abendspaziergang bei ordentlich Wind und Sonnenuntergang konnte ich mir als Küstenkind da natürlich nicht nehmen lassen. 😅
    Read more

  • Day8

    Kabine

    February 15 in New Zealand ⋅ ☁️ 17 °C

    Wie schön es sein kann in eine frisch gereinigte Kabine kehrt und die Schlafsachen liebevoll drapiert sind 😊 Eigentlich hab ich täglich diesen Anspruch, aber ich möchte die Philis nicht unnötig belasten. Zumal ich allein wenig Dreck verursache, da reicht es einmal in der Woche. So ist die Freude auch größer 😃Read more

  • Day21

    Wellington

    December 17, 2018 in New Zealand ⋅ ⛅ 20 °C

    Nach der vielen Natur und beschaulichen sauberen kleinen Ortschaften ist die südlichste Hauptstadt der Welt inzwischen schon fast żu turbulent für uns... wir verbringen drei spannende Stunden im National Museum Te Papa, erkunden die Stadt ein wenig zu Fuss, bummeln am Hafen und nächtigen unspektakulär auf einem großen innerstädtischen Parkplatz, um am nächsten frühen Morgen sicher unsere Fähre zu erreichen.Read more

  • Day14

    Wellington

    February 15 in New Zealand ⋅ ⛅ 17 °C

    Heute ist Neuseelands Hauptstadt unser Ziel. Mit Bus und Bahn fahren wir ins Herz Wellingtons. Ganz vielfältige Eindrücke erwarten uns: altes, neues und unerwartetes. Wie das ganze Land macht die Stadt einen freundlichen, offenen, entspannten und humorvollen Eindruck. Nach der Natur beeindrucken mich auch Kultur und Gesellschaft.Read more

  • Day26

    Wellington on Wheels!

    December 9, 2018 in New Zealand ⋅ ☀️ 20 °C

    For the previous day and a half, we had seen so much of Wellington on foot, so decided that today, we’d take a drive to see more of this lovely town. We started out by heading up a winding road to Mount Victoria Lookout, and at the top, were treated to amazing 360 degree views of Wellington. There were a few informational signs at the lookout, and one of interest showed an map indicating that the next stop directly south of where we were standing, was Antarctica! We drove on to Shark Bay where we stopped for a while to watch planes taking off, as it was right at the end of the airport runway - right across from us on a hill, was an interesting Wellington sign, depicting the reputation of being a Windy City! Next we drove around Point Halswell on our way to a pretty seaside town called Scorching Bay. There was a cute cafe there with shell murals on two of the walls to one side. Really nice beach in this bay too, with lots of families and sun worshippers taking advantage of the sunny day.

    We continued along the coast road to Breaker Bay and then on to Moa Point, where the other end of the airport runway starts right at the edge of the ocean. Interestingly, the runway has a road and tunnel going right underneath it! We got out of the car and decided to wait for a plane to come in for landing, and minutes later, were in luck as one flew in from Fiji. It was so close, you could almost see the people inside the plane - so I waved just in case they could see me! We kept going along the coast for a bit longer, then decided to head inland through some pretty towns on the way back to our hotel. We got back then decided to go down to the waterfront and check out the Wellington Museum, a much smaller place than the New Zealand Museum we were at yesterday, but very interesting, as well as interactive. We learned a lot about the history of Wellington, including a 100 year dateline of how the city has evolved and changed over the years. There was a nautical area with a few photo opps (😉), and the history of the Māoris in Wellington. Out for a quick dinner then back to our hotel to rest up for tomorrow’s road trip to Napier - and wine country!!
    Read more

You might also know this place by the following names:

Wellington, ዌሊንግተን, Weolingtūn, ويلينغتون, ويلينجتون, Vellinqton, Веллингтон, Горад Велінгтан, Уелингтън, वेलिंग्टन, ওয়েলিংটন, ཝེ་ལིང་ཐོན།, ৱেলিংটন, Hiê-lìng-dóng, Ουέλλιγκτον, Velingtono, ولینگتون, વેલિંગ્ટન, ולינגטון, Welintòn, Վելինգտոն, WLG, ウェリントン, უელინგტონი, ವೆಲ್ಲಿಂಗ್ಟನ್, 웰링턴, Vellingtonia, Velingtonas, Velingtona, Te Whanga-nui-a-Tara, Велингтон, വെല്ലിംഗ്ടൺ, ဝယ်လင်တန်မြို့, वेलिङ्गटन, वेलिंगटन, Wellinton, ਵੈਲਿੰਗਟਨ, ویلنگٹن, Ueligitone, வெலிங்டன், เวลลิงตัน, Whanga-nui-a-Tara, ۋېللىنگتون, Веллінгтон, Vellington, ველინგთონი, װעלינגטאן, 威靈頓, 惠灵顿

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now