New Zealand
Waiewe Stream

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
  • Day8

    Whakatane

    December 28, 2019 in New Zealand ⋅ 🌙 17 °C

    No tours are allowed at the moment because of the volcano, so we had breakfast and drove to the Kohi viewpoint in Whaktane. We had a great view of the area, the beautiful Ōhope Beach and of Whale Island and White Island.

    After that we had walk in an area known to have a lot of kiwis. (Kiwis are nocturnal but Christian was still hoping to see one!).

    Afterwards we had a long walk on Ōhope Beach.

    Heute morgen sind wir nach dem Frühstück zum Aussichtspunkt Kohi gefahren. Von hier aus hatten wir einen tollen Blick auf die Region, den wunderschönen Ōhope Beach und auf Whale- sowie White Island.

    Danach sind wir einen Kiwi Pfad gelaufen und haben (trotz dessen, dass Kiwis nachtaktiv sind) gespannt Ausschau nach Neuseelands Nationaltier gehalten. Leider haben wir keinen Kiwi in freier Wildbahn gesehen.

    Im Anschluss haben wir einen gemütlichen Spaziergang am Ōhope Beach gemacht.
    Read more

    Zoe Schieler

    ❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤

    12/28/19Reply
    KikiandBex

    ❤️❤️❤️

    12/28/19Reply
    Marian Pope

    Lovely

    12/28/19Reply
    4 more comments
     
  • Day66

    Otarawairere Bay

    February 4, 2020 in New Zealand ⋅ ☁️ 24 °C

    My next stop was in Ohope.
    I went to the Ohope beach and as this one was so full with students I decided to do the walk to Otarawairere Bay. This bay you can not reach by car, you can only walk there!

    That was definitely a very good idea. The walk was partly quite steep but took only around 20 min and the view from up the cliff over the two beaches was stunning and the other beach almost empty!
    So here I could spend some time in a lovely beach without hundreds of students! 😉😊
    After around one hour I went back to my car to keep on traveling.
    Read more

  • Day66

    Tauwhare Pa Scenic Reserve

    February 4, 2020 in New Zealand ⋅ ☁️ 23 °C

    And again I woke up to a beautiful morning! Sun is shining and it’s already pretty warm, so there is another hot day ahead of me!

    I left the campground after breakfast and went to the Tauwhare Pa Scenic Reserve.
    It’s a short walk up a hill for a nice view of the ocean!
    Nice to start the day like this!
    Read more

  • Day70

    Dental HQ

    September 26, 2017 in New Zealand ⋅ ☀️ 15 °C

    Heute waren wir beim Zahnarzt weil sich der Zahnteufel bei Felix breit gemacht hatte. Kostenpunkt: 350 NZ-Dollar :D Hoffentlich ist die Versicherung gnädig mit uns.
    __

    Dental HQ

    Today we drove to the dentist cause Felix needed two new fillings. We paid 350 NZ-Dollar. Unbelievable! Hopefully our insurance will be gracious.Read more

    Karla Muller

    Stolzer Preis. Hauptsache der Zahnarzt konnte dir helfen 😘

    9/27/17Reply
    Lars EgalEgal

    Bei Zahnschmerzen ist es jeder Dollar wert ;) und die Versicherung übernimmt das eh sobald ihr zurück seid. Falls ihr doch noch länger bleibt solltet ihr eh zum jährlichen Check zum Zahnarzt damit euer bonusheft schön gepflegt bleibt :Q

    9/30/17Reply
    Lars EgalEgal

    Übrigens tolle Bilder und ein tolles Auto auch noch wie es aussieht. Wenn es nicht so weit weg wäre würde ich auch jedes Jahr wieder hin fliegen... Viel Spaß noch ihr kiwis!

    9/30/17Reply
    2 more comments
     
  • Day234

    Philipp Home Alone

    September 30, 2020 in New Zealand ⋅ ⛅ 14 °C

    Es fühlt sich komisch an noch 2 weitere Tage allein im Haus zu sein bei Hund (Possum), Katze (Carley) und Meerschweinchen (Hot Sauce und Pickles) 🐶 🐱 🐹 🐹 Ich telefoniere mit Freunden, putze, koche, mache Yoga, übe Kopf- und Handstand und gehe mit Possum Gassi. 📲 🧼 🧑🏼‍🍳 🧘🏼‍♂️ 🐕 Eigentlich alles wie vorher, nur eben allein 🤷🏼‍♂️
    Ich reise ab bevor die Eigentümer am späten Nachmittag wieder zurück sind. Der Weg zum nächsten Housesitting ist weit - 400km 🚙 Kurz vor Abreise stellt sich heraus, dass es doch einen Tag später beim nächsten Haus losgeht, heißt: 2 Nächte im Camper 🙇🏼‍♂️

    Nicola und Glenn sind sehr zufrieden, wie wir Haus und Haustiere zurückgelassen haben und wir bekommen unsere zweite tolle Bewertung ✅ Ich stoppe auf halber Strecke für eine Nacht in Hamilton am See und gehe am nächsten Tag in Rotorua ins Schwimmbad 🏊🏻‍♂️ Das Wetter wird spürbar wärmer und sonniger. Der Frühling bricht durch. Nachmittags reise ich bei Jock an 🙋🏼‍♂️ Er wohnt auf einem ländlichen Grundstück, nicht weit von Whakatane. Er hat mich/ uns zum Grillen eingeladen. Er ist sehr freundlich und gibt sich sichtlich Mühe tierlose Gerichte anzubieten, u.a. Kürbis-Patties für Burger 🍔 Das Grillen läuft super und Jock lässt sich auch darauf ein, Aubergine und Paprika vom Grill zu probieren 🍆 😋 Seine Hunde Bruce 🐕 (1-jähriger Schäferhund) und Mesh 🐶 (alte, kleine Kampfwurst) sind von ihren Steaks auch begeistert 🍖 Jock ist 68 Jahre alt, wenige Monate von seiner langjährigen Frau getrennt und führt ein zufriedenes Leben im Ländlichen 🏡 Er hat einen Metallbearbeitungsbetrieb, wo auch sein Sohn arbeitet 🧰 Für einen Auftrag ist er auch für die kommende Woche unterwegs 🧳

    Ich darf in das Haus einziehen und Jock für die Nacht in den Anbau 🏠 Generell, ist es spannend, dass die Eigentümer immer ihre eigenen Betten zur Verfügung stellen, sogar wenn wir eine Nacht früher kommen sollen. Das Bett von Jock ist sehr hoch und komfortabel, wahrscheinlich das beste Bett in der gesamten Neuseeland-Zeit 🛌 Das Haus ist überheizt. Jock hat die Heizung wie auch die Heizdecken auf Maximum an. Die Türen sind offen 🥵 Währenddessen ist in der Grillecke der Heizstrahler an und er sitzt in kurzen Sachen darunter 🙄 Als ich ihm von Jessys Arbeit erzählt, lenkt er schnell ein, dass er sich wenig um Energieeinsparungen kümmert 😅 Jock geht es gut, er ist sehr gastfreundlich und er hilft auch vielen Leuten.

    Am frühen nächsten Morgen reist Jock ab und ich finde mich schnell zurecht in seinem quadratisch, praktischen Wohnhaus. Die beiden Hunde Bruce und Mesh gewöhnen sich durch ausgiebige Spiel- und Krauleinheiten auch schnell an die Veränderungen 🤗 Spätestens wenn es am Abend Fleisch für die blutrünstigen Bestien gibt und eine Gemüse-Pfanne für das Aushilfs-Herrchen, sind alle glücklich 🥩🥗😃 Jock hat eine gute Ordnung bei sich und hält Haus und Hof sehr gepflegt. Ein paar Reste vom Essen, Gemüse, wie auch halblebendige Kartoffeln und ein paar Dosen verwendet Philipp für das Kochen 👨‍🍳

    Viel Zeit ist hier wieder für Rechner, Telefonate mit Freunden und Yoga, Kochen etc. Philipp lernt am ersten Tag auch gleich Jocks Sohn Scott kennen 👨🏼‍🦱Netter Geseller, der tags darauf beim Bier von seinem heiteren Wochenende erzählt 🍻 Das Gassi gehen fehlt nicht, dafür aber die regelmäßige Bewegung. Ich gehe wandern, bricht aber kurz darauf wieder ab, weil es in der Gegend keine wirklichen Wanderwege gibt 🚶‍♂️ Dafür gibt es Obstplantagen und die verkaufen ihr Gut zu Schleuderpreisen. Kurz darauf ist der Kühlschrank prall gefüllt 🥝🥑🍎🍊

    Die Pokerrunde mit den Freunden bietet eine gelungene Abwechslung, wie auch der Ausflug in eine Kneipe im Nachbardorf. Dort nehme auch an einer Pokerrunde teil, muss aber als erster den Tisch verlassen ♠️♣️♥️♦️Trotzdem eine interessante Sozialstudie. Das Nachbardorf ist für seine verkorkste Bevölkerung und sozialen Probleme wohl bekannt 🥴
    Ich schreibe weiter fleißig Segler an, solange bis wahrscheinlich jeder Segelbootbesitzer eine Nachricht von uns erhalten hat ⛵️ Wir schauen jetzt vorrangig nach Möglichkeiten, Anfang 2021 aus Europa in die Karibik und von dort durch den Panama-Kanal, entlang von Südsee-Inseln nach Australien oder Südost-Asien segeln 🗺 Ein gewagter Plan, but think big 🤩 Einige Absagen später, kommt noch eine positive Rückmeldung. Ein Pärchen aus Kalifornien möchte mit uns entlang der mexikanischen Küste, Pazifik bis nach Hongkong segeln 🥳 Erstmal gibt es einen Zoom Call zum kennenlernen 👩‍💻 👨‍💻

    Jock kommt schon Freitag früh wieder zurück, weil seine Arbeit schneller fertig war. Wir verbringen den Nachmittag mit seinem Sohn Scott, 2 Flaschen Wein und ein paar Bier und es werden allerhand Jugendgeschichten vom Dorf ausgepackt 🍻 😂 Währenddessen werden auf dem Nachbargrundstück 2-3 Kühe in den ewigen Schlaf geschickt mit einem Bolzenschussgerät 🐄 😣 Durch den Knall kommen auch Mesh und Bruce ängstlich an unsere Seite... 👀
    Read more

  • Day68

    Whakatane, Neuseeland

    December 17, 2016 in New Zealand ⋅ ☀️ 20 °C

    Am letzten Morgen unseres Aufenthaltes auf der Farm mussten wir um 4 Uhr morgens aufstehen, weil Jeff (unser Gastgeber) eine andere Wwooferin, die an diesem Morgen zurück nach Japan geflogen ist, zum Flughafen fahren musste. Damit er nicht zwei Mal fahren musste und weil auch die vierte Wwooferin an dem Tag gegangen ist, nahm er uns alle auf einmal in seinem Jeep mit. Naja Tabea und ich mussten mit dem Hund hinten auf der Ladefläche Platz nehmen, weil es anders platztechnisch nicht gepasst hätte aber das war eigentlich auch recht witzig und seehr windig! 😅 Jeff ließ uns dann im dunkeln mitten auf der Straße raus, wo wir dann versuchten nach Whakatane zu trempen, was auch sehr schnell und gut funktioniert hat. In Whakatane angekommen hatten wir noch keine Ahnung wo wir schlafen sollten, was aber super gepasst hat, weil Max eine geniale Unterkunft über Couchsurfing gefunden hat, wo Tabea und ich auch noch schlafen konnten. Das Haus befand sich nicht einmal 2 Minuten zu Fuß vom Strand entfernt, hatte einen eigenen Pool und wir hatten es sogut wie für uns alleine 😏 Wir entschieden uns dazu am nächsten Morgen eine Tour zu White Island, Neuseelands einziger aktiver Vulkaninsel zu machen und sahen auf dem Weg dorthin sogar ein paar Delphine.Read more

    Schlunskis on Tour

    Nicht schlecht👍

    12/22/16Reply
     
  • Day110

    1 month more in Nz

    November 26, 2017 in New Zealand ⋅ ☀️ 20 °C

    Hallo ihr lieben, wir dachten wir sollten uns Mal wieder bei euch melden, immerhin ist der letzte Eintrag schon fast einen Monat her 😬🙉
    Uns geht es super soweit und die Arbeit läuft auch wie gewohnt.
    Was also haben wir so erlebt in den letzten 4 Wochen!?
    Fangen wir an mit dem Treffen im memorial Park mit unseren mexikanischen Freunden. Wir haben einen ganz gemütlichen Nachmittag im Park verbracht, das Wetter hat weitestgehend Mal mitgespielt, sagen wir es so, es hat zumindest nicht geregnet! 😂
    Neben an war noch ein Gypsy Market über den Kalina Mal drüber gelaufen ist.
    Ansonsten hieß es an dem Wochenende wie meist einfach ausruhen, erholen und vorallem etwas backen 😋😁
    Das Wochenende drauf war ein reines chiller Wochenende, ein bisschen Haushalt, Bananenbrot/Kuchen backen, Kalina durfte Frühstück am Bett genießen und Paul, ein Kumpel den wir schon im Hostel kennengelernt haben und der mit uns arbeitet kam am Nachmittag vorbei. Die Arbeitswoche ging dann relativ fix vorbei und das Wetter war Richtig warm mit blauem Himmel durch die Woche. Die Sonne hat uns brutzeln lassen und die Arme wurden braun und brauner 😜 mittwochs hatten wir dann eine kleine Rettungsaktion auf dem Weg zur Site, da eine Ziege ausgebückst ist und wir uns auserkoren fühlten sie wieder einzufangen 😂🙉 das war vllt ein Spaß.
    An dem Tag hatten wir ohne Pause durchgearbeitet um die Vorgaben der Bosse zu erfüllen. Dementsprechend haben wir uns an dem Tag, nachdem die Arbeit getan war und noch zeit war, eine ordentliche Pause gegönnt. Am Strand natürlich 😋 ist ja nur ein Sprung entfernt gewesen. War richtig genial und erfrischend! Was nicht so toll war bemerkte ich leider abends im Bett. Mein Hals fühlte sich so nackt an und mir fiel auf das ich die Kette, die meine Schwester mir vor fünf Jahren geschenkt hatte als ich das Reisen anfing, verloren hatte. War ein ziemlich bedrückendes und beschissen Gefühl!!! 😫😢 Alles hatte sie mit gemacht, von skydive, über tauchen, alle möglichen Aktivitäten und jetzt müsste sie bei einem Sprung ins Meer aufgeben und fur immer verschwinden 😩
    Aber ich weiß Gott sei Dank das ich auch ohne die Kette immer einen Platz in meiner Schwester ihrem Herzen und ihren Gedanken werden haben 😘 nachdem wir die ganze Woche so super Wetter hatten war auch das Wochenende erstmals sonnig gemeldet, also planten wir mit ein paar Freunden nach waihi an den beach zu fahren. Leider konnte man auf den Wetterbericht nen feuchten Dreck geben den das ganze Wochenende war bewölkt und regnerisch 😡 also nix da mit beach time und Sonne tanken. Dann wollten wir uns wenigstens Nachmittags mit unseren mexicanern nochmal treffen da Andrea leider das Land verlassen muss, da ihr Visum nicht verlängert wurde. Wir bekamen jedoch ein paar Stunden später einen Anruf das sie es nicht schaffen da sie Sachen packen und heute noch abreisen, nicht nur Andrea sondern auch unser lieber Bernie 😱😨 das hat uns total verwundert da er endlich Arbeit hatte etc. also fragten wir sie ob sie wenigstens zum tschüss sagen noch vorbeischauen können. Wie wir dann erfahren haben gab es bei Bernie einen andern Grund, sein Opa ist leider verstorben und so ist Andrea dann statt Donnerstags direkt mit ihm nach Hause geflogen! 😭 Nicht schön und hat uns beide auch bisschen mitgenommen! Danach mussten wir erstmal ne Runde backen und uns ablenken. Heute standen salted chocolate chip cookies auf dem Plan. Man!! Die sind vllt geil geworden! Es gab jeden Tag einen Cookie mit in die Lunch Box und das war immer das Highlight des Tages was essen angeht, vorallem für mein Kalinchen 🤗😍
    Kalina ist mittlerweile seit 4 Wochen im Mount auf einer Site wo sie die Bodenfließen mit einer großen Makita entfernen muss oder manchmal die Fenster schleppen darf! Der Bizeps wächst und wächst! 🙄😬😊💪 Sprich wir sind auf verschiedenen Sites, wodurch man sich aber abends dafür mehr zu erzählen hat ✌🙂
    Die letzte Arbeitswoche ging dann etwas schleppend vorrüber und so sehnten wir uns den Freitag förmlich herbei! Ich stand nämlich Tage lang "nur" neben dem 21 Tonner und hielten den Schlauch das es nicht so sehr staubt. Natürlich cool zusehen wie der digger einfach sich durchs Gebäude frisst, aber nur da stehen und Schlauch halten is jetzt nicht so die spannendste und zeitraubendste Arbeit!
    Donnerstags durfte ich dann noch einen Tag auf dem Yard verbringen! Gott sei Dank nicht denailing sondern habe mit Big G (dem Dad unseren einen Bosses) das Yard sortiert, er auf dem Forklift ich zu Fuß, war im Nachhinein nicht all zu schlimm!
    Der Freitag selbst war dann ein super einfacher und schneller vorrüber gehender Arbeitstag erneut in der puren Sonne mit einer kühlen Sprite vom Boss zum Nachmittag und knock off um 4pm 😍 das mussten wir natürlich ausnutzen und haben direkt die Badesachen angezogen und ab an den Hafen! Ab ins kühle Nass 😍 so kühl war es gar nicht mehr, aber Gott sei Dank noch erfrischend genug. Was uns sehr überraschte war die heftige Strömung. Ein paar Mal rein gesprungen und dann wurde der Wind aber doch etwas frischer am Hafen so das wir die Sachen packten, mussten schließlich noch einkaufen gehen. The strand war komplett gesperrt da eine Art Auto schau stattfand, da dieses Wochenende Rallye Race in der ASB Arena in Bayfair ist. Nach dem Einkauf verabschiedete die Sonne leider auch ins Wochenende und die Wolkendecke zog sich zu. Ihr könnt euch also denken wie es samstags und sonntags dann bekanntlicherweise aussah bei uns! Samstags war es wenigstens noch so warm das wir uns den Tag über in den Park gelegt haben, aber "schönes" Wetter sieht für uns trotzdem anders aus! 😒
    Der Sonntag war dann geprägt von Haushalt, Blog schreiben, ein paar Sachen am LP machen und erneut backen, da Kalina natürlich nicht nächste Woche ohne Cookie auf die Arbeit gehen soll!
    Zum Frühstück gab es heute Eier Wolken Burger 😜
    Deshalb gibt es einen bunten Mix an Bildern für euch, ein paar Essens Fotos, Back Ergebnisse, Arbeitsfotos etc.
    Read more

    Petra Kellner

    Wünsche euch schöne sonnige Wochenenden bei der harten Arbeit unter der Woche 🌈🌊🐠☀️

    11/25/17Reply
     
  • Day80

    Whakatane

    December 31, 2014 in New Zealand ⋅ ⛅ -6 °C

    Silvestr, neSilvestr, nejdriv prace, pak zabava. Natrhaly jsme svoji davku boysenberries, pak nasledovalo par burgeru a kopa nadobi u Wally a potom konecne!... vytecna rybickovo-morskoplodova veca s vyhledem na jachticky (jak se nekdy sichticky ve fish&chips bistru hodi, ze?), trocha zive hudby na "namesti" naseho velkomesta a nezbytny novorocni pripitek kapkou australskeho merlotu.
    To by bylo, aby ten letosni nebyl minimalne tak uspesny jako lonsky :-).
    Read more

    Mamka. Holky tak ať se vám vydaří..

    12/31/14Reply
    Svata Coupkova

    Dekujeme, udelame pro to samozrejme maximum ;-).

    1/1/15Reply
     
  • Day58

    Whakatane

    December 9, 2014 in New Zealand ⋅ ☀️ 15 °C

    "We're just going by and wondering if you don't need any workers..." Lina huba, hole nestesti, ze? Nicmene po 6 hodinach marneho objizdeni sadu, farem, vinarstvi... to uz prestalo bavit i me :-(.
    Kdyz tu...! Na ceste z Edgecombe do Whakatane jsme narazily na Julians Berry Farm & Cafe, super bobulovou farmu, shopik a cafecko. Zatimco Helca cekala na parkingu u nasi Lucy, prosla jsem 30minutovym "pohovorem", behem neho snedla asi 10 delikatnich jahod, dalsim 100 ukrajela stopky a prohodila par vtipku s majitelem.
    Ale hlavne: nechala jsem tady nase cislo (na ktere doufam brzo zavola, protoze ta farma je fakt dream job) a odnesla si handmade mapku s boysenberries farmou bratra Craiga, ktery nas zamestnal. Ve ctvrtek v 6 rano nastupujeme na (neco jako) ostruziny. Juchuuu ;-)!
    Read more

    Filip Matyasek

    Super zprava. Velka gratulace. Sbirat ostruziny bude rozhodne jednodusi nez tahat tezky jabka. Urcite jsi vydelate i dost pebnez na dalsi cestovani.

    12/9/14Reply
    Filip Matyasek

    To je nadherna fotka. To nelze nez zavidet.

    12/19/14Reply
     
  • Jun9

    WHITE ISLAND Todeszone!

    June 9, 2018 in New Zealand ⋅ 26 °C

    In WHAKATANE warten wir bereits 2 Tage auf die telefonische Zusage, an einen Tagesausflug auf WHITE ISLAND teilnehmen zu dürfen.
    Am Abend bekommen wir unser OK, mit der Aufforderung festes Schuhwerk und Trinkwasser nicht zu vergessen.
    Das Motorschiff PEE JAY 4 bringt uns auf die Insel, auf der noch bis 1950 Schwefel abgebaut wurde. Mit einem Beiboot wird eine erste Gruppe auf die Insel getendert, zusätzlich zu den Schwimmwesten werden Schutzhelme und Atemschutzmasken zugeteilt...
    Bereits James Cook war hier vorbei geschippert und hatte der Insel wegen der weißen Dampfsäulen den heutigen Namen gegeben. Der Maori-Name lautet "Te Puia o Whakaari" und bedeutet "der dramatische Vulkan". Auch heute steigen ununterbrochen 🔥 heiße Schwefeldämpfe aus dem Krater und wir sind erleichtert doch eine Gasmaske dabei zu haben! Den Weg zum Krater dürfen wir nicht verlassen, aber auch so bekommen wir die unwirklich erscheinende Natur im hellgelben Schwefel genug zu spüren!
    NACHTRAG: Am 09. Dez. 2019, wir waren zu diesem Zeitpunkt auf der Südinsel von NZL, gab es eine gewaltige Eruption des Vulkans mit 16 Toten und vielen Verletzten! Seitdem ist WHITE ISLAND als Todeszone komplett gesperrt.
    Read more

    Oliver Diener

    Beeindruckend!

    5/7/20Reply
     

You might also know this place by the following names:

Waiewe Stream