New Zealand
Waihi Beach

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

79 travelers at this place

  • Day71

    Après la pluie, la baignade !

    December 17, 2019 in New Zealand ⋅ 🌧 18 °C

    Après avoir récupéré notre nouveau van qui fonctionne, nous voilà partis vers Coromandel et sa péninsule. Pas de beau temps à l'horizon, on est plutôt en période d'orage... !
    On arrive à avoir quelques paysages ainsi que Cathédrale Cove sans pluie, mais celle ci nous rattrape rapidement ⛈️⛈️

    Mais comme on dit, après la pluie le beau temps !! Une accalmie à l'heure du coucher du soleil : magnifique ciel rosé, et baignade possible (et froiiide) !
    Read more

  • Day15

    Waihi Beach

    January 11, 2020 in New Zealand ⋅ ☁️ 21 °C

    Nach einem gemütlichen Frühstück und nochmal einer Runde im Pool haben wir uns gegen Mittag auf den Weg in Richtung Coromandel begeben. Auf dem Weg haben wir bei einer kleinen Avocadofarm gehalten und einen Plausch mit dem Besitzer geführt. Es war Durchblick zauberhaft. Martha hat mit den zwei süßen Katzenbabys gespielt und wir konnten mal Avocadobäume bestaunen. Die wachsen hier an jeder Ecke und sind unglaublich lecker. Obst und Gemüse schmecken hier sowieso tausend mal besser als zuhause. Vor allem Mangos😋 Durch Zufall haben wir dann einen wunderschönen, kostenfreien Camperplatz direkt am Strandaufgang von Waihi gefunden. Eigentlich wollten wir nur mal kurz schauen, wie der Strand so ist. Dann sind wir aber gleich geblieben, weil es so schön war. Typisch Deutsch, haben wir Antji und Martha zurück gelassen um auf die Parklücke aufzupassen🤣 während der Rest zum Einkaufen gefahren ist. Dann haben wir den Rest des Tages am Strand gechillt und abends wieder lecker Barbecue gemacht. Maja kam auch noch vorbei um mit uns den unfassbar schönen Mondaufgang vom Strand aus zu beobachten...Read more

  • Day16

    Orokawa Bay

    January 12, 2020 in New Zealand ⋅ ⛅ 21 °C

    Heute haben wir mal einen Strandtag eingelegt😎 Nach einem gemeinsamen Frühstück mit Maja haben wir uns zu einem Höhenwanderweg zur Orokawa Bay begeben. Nach einem ca. halbstündigen Weg mit unsagbar schönen Aussichten haben wir eine wunderschöne Bucht gefunden, die aufgrund des beschwerlichen Weges auch fast menschenleer war. Ich bin sogar im Pazifik baden gewesen, was ich mir morgens noch nicht getraut hatte, weil die Wellen doch ganz schön hoch waren🙈
    Das hat so viel Spaß gemacht mit dem Körper auf den Wellen zu surfen. Man konnte sogar Fische in den aufgetürmten Wellen sehen. (Die Wellen hab ich dann ausgelassen🤣)
    Ein tiefenentspannter Tag einfach. Kurz bevor wir wieder aufgebrochen sind, haben wir gesehen wie ein Brautpaar nicht weit von uns dort am Strand geheiratet hat. Sehr ramontisch😍
    Weil wir keine Lust auf kochen hatten waren wir mit Maja noch schick essen. So lecker. Es gab natürlich Fisch😋
    Nun stehen wir am Strand auf einem kostenfreien Platz nachdem wir auf unserem eigentlich anvisierten Campingplatz nur kurz geduscht haben😅
    Read more

  • Day68

    Waihi Beach and Owharoa Falls

    February 6, 2020 in New Zealand ⋅ ☀️ 20 °C

    I woke up at a good time today!
    Definitely fresh again and ready to get going again.
    But first I had a good breakfast and then I left the campground.

    I stopped at Avocado Place. It’s a place where you can buy fruits and vegetables!
    They had some much stuff and so cheap so it was hard to decide what I want to buy!
    I got some peppers, plums, and cucumbers! 😊

    After that, I went to Waihi Beach. I have been here before but I like the place and it was just a short drive here so I wanted to spend some time at the beach here and watch the surfers and try to learn something from them!

    After around 1 hour or maybe more, I drove to Owharoa Falls.
    That’s definitely a busy spot here! So many families around.
    That’s when I remember that it is Waitangi Day today! So many people are free from work and out with their family enjoying the good weather.

    So I actually called the campground where I want to stay tonight if they still have some free places just to be sure, but it’s no problem at all!

    As there was not so much more to see or do around I checked in early at the campground.

    I had some lunch and then a nap from around 2 hours. I obviously really needed that!
    The rest of the day was calm as well. Spend some time with some German girls during dinner but was still too tired for more and went to bed early today!
    Read more

  • Day110

    Orowaka beach sous le soleil again :)

    December 2, 2018 in New Zealand ⋅ 🌧 17 °C

    Après une belle randonnée sur les hauteurs de Waihi à travers la forêt tropicale, on découvre avec grand plaisir cette superbe plage sauvage d'Orokawa. L'ambiance est magique...On profite comme il se doit :)

    Pour plus d'informations et de photos, RDV sur notre deuxième blog: https://www.myatlas.com/ConfettiEnVoyage/nouvelle-zelande-sauvage/t/439698
    Read more

  • Day55

    Waihi Beach

    March 4, 2020 in New Zealand ⋅ ☁️ 19 °C

    Toller Badestrand, wir sind schon in der „Off-Season“. Das offensichtlich einzig offene Lokal liegt direkt am Meer und ist super. Überhaupt bekommen die Kinder hier in den Lokalen meistens was zu Spielen, Wachsmalstifte oder ähnliches. Fast immer darf man die Kindermenükarte an- bzw. ausmalen.

    Die Wolkemstimmung am Strand ist dramatisch - aber wir haben fast immer Sonne, nur heute mal den einen oder anderen kleinen Schauer...
    Read more

  • Day124

    Sommer, Sonne, Strand und Meer:)

    December 10, 2017 in New Zealand ⋅ ☀️ 22 °C

    Am Freitag vor zwei Wochen kam kurzfristig unser schottischer Freund David vorbei, der uns leider mitteilte das er uns für ein Monat verlässt um mit seiner Freundin die Südinsel zu bereisen.
    Da wir ihn schon lange nicht mehr gesehen hatten, haben wir dann kurzerhand noch entschieden zusammen ein bisschen gemütlich weg zu gehen. Sind dann gegen 21:30 noch los in Richtung Stadt. Den ersten Stop haben wir in einer Bar direkt neben dem hostel gemacht, den dort entdeckten wir Nicole die hinter der theke stand. Nicole kennen wir noch von unserer Zeit im Hostel und da sie nur noch eine Woche in NZ hatte kam uns das ganz gelegen sie nochmal zu sehen.
    Also haben wir dort unser erstes Bier getrunken und eine Pizza umsonst bekommen. Danach hieß es verabschieden.
    Weiter gings in Cornerstone Pub wo wir den abend noch gemütlich bis 23:30 zusammen verbrachten bis dann alle doch langsam müde wurden. War ein richtig schöner Abend.
    Am Samstag haben wir uns dann (auch Recht kurzfristig, was dieses Wochenende so ziemlich alles werden sollte 😋) mit Jack in Mount Maunganui verabredet, sind ein wenig durch die Stadt gelaufen und später noch über einen kleinen Markt. Dort konnte man Schmuck, Deko, Bilder, seifen, selbstgebasteltes und natürlich Essen kaufen. Als Abschluss sind wir noch an den Strand, einmal mit den Füßen durch den schönen Sand, kurz ins Meer und dann zurück ans Auto gegangen.
    Kalina hat sich dann noch in wenig in die Sonne gelegt und auf 17 Uhr kamen Jack und David zu uns zum BBQ. Ebenso eine kurzfristige Entscheidung, aber da das Wetter endlich Mal mitspielte kam es uns ganz gelegen und so verbrachten wir einen sehr lustigen Abend.
    Am Sonntag war endlich auch mal gutes Wetter gemeldet und als es Sonntag morgen tatsächlich auch nach gutem Wetter aussah, sind wir "kurzfristig" 😁 mit Jack und Chris nach Waihi beach gefahren.
    Sonne, menschenleerer Strand und Meer, was will man mehr😍.
    War ein super schöner Tag, haben die Sonne genossen, die sich nicht so heiß anfühlte weil eine leichte Brise ging, waren im erfrischenden Meer und haben uns super entspannt.
    So schön es auch war merkten wir alle die Folge davon- Sonnenbrand! Der eine auf der Glatze, der andere am Bauch, oder eben auch am Rücken, Po und der kompletten Oberschenkel Rückseite !😅😫
    Leider hielte dieser bei Kalina die ganze Woche an, trotz minimal zweimaligen täglichen eincremen mit Lotion, sehr schmerzhaft.
    Hier sollte man die Sonne definitiv nicht unterschätzen! Hatten uns natürlich eingecremt, mehrmals, und das mit 50 er Sonnencreme, aber das schöne Wetter war unsere Haut wohl noch nicht gewohnt.

    Am Dienstag wurden wir mit einem frischen Schinken, Brötchen und Senf am Yard von unserem Chef überrascht. Saftig und schmackhaft wie schon lange nicht mehr! Man war das lecker!! 😍
    Haben so viel davon gegessen das wir glatt das Abendessen ausfallen ließen weil wir bei so satt waren ☺

    Am Freitag waren wir dann wieder froh das eine weitere Woche gut vorbei gegangen ist und wieder das Wochenende vor der Tür stand.
    Samstags nach dem Frühstücken haben wir uns fertig gemacht und sind auf einen kleinen Farmer Markt in town gegangen, haben dort eine Avocado für 1$ gekauft die es nächstes Wochenende dann zum Frühstück geben wird 😍😊
    Danach machten wir uns auf zu den Mc laren falls, an denen wir schon einmal abends zum glowworm anschauen waren. Haben dann herausgefunden das es nicht nur den Glowworm track gibt, sondern das ganze wie ein Park ist. Es gibt mehrere Tracks, Aussichtspunkte und einen Teil des Wasserfalls in dem man sich erfrischen kann.
    Da wir aber nichts zu trinken dabei hatten, Kalina nur flip Flops trug, da auch dies eine kurzfristige Idee war😜 entschieden wir uns das für ein anderes Wochenende aufzuheben und dann alles zu erkunden.
    Den Nachmittag sonnte Kalina sich noch ein wenig auf der Terrasse und abends gab es Salat mit Chicken.
    Nach dem wir heute lange ausgeschlafen hatten und ein Vollkorn-Pfannkuchen-Frühstück genießen konnten, stand aufräumen, saugen, backen, Film schauen und Kalina die Haare schneiden auf dem plan. Also ein rundum relaxter Tag.
    Zum Abendessen gab es dann noch lecker Wraps mit Chili con carne und dann war Blog schreiben angesagt.
    Uns geht es wirklich rund um gut, fühlen uns sehr wohl, nur die Zeit bis zum reisen könnte etwas schneller vorbei gehen 🙄😁
    Read more

  • Day108

    Am Karibik Strand

    January 12, 2020 in New Zealand ⋅ ⛅ 23 °C

    Die Nacht auf dem tollen kostenlosen Stellplatz gleich hinter der Düne war super. Es war leise und wir haben alle bis 9:00 Uhr geschlafen. Auch das Wetter war traumhaft. Der erste Gang war natürlich an den Strand, der immernoch menschenleer war. Eigentlich wollten wir baden gehen, haben uns dann aber doch nicht getraut. Zum Frühstück kam noch Maja mit dazu. Wir wollten den Tag heute gemeinsam verbringen. Sie hatte einen tollen Tipp von ihrem Vermieter bekommen.
    Gleich hinter dem Waihi Beach gibt es einen schönen Weg durch den Wald über einen Hügel, der zu einem abgelegenen Strand führt. Und wirklich, der Strand war super schön, mit hellem Sand und Bäumen am Ufer, die Schatten spendeten. Wir gingen im Meer baden und machten uns einen schönen entspannten Strandtag.
    Read more

  • Day138

    Orokawa Scenic reserve hike

    December 24, 2017 in New Zealand ⋅ ☀️ 19 °C

    Am Freitag hatten wir noch einen kurzen Arbeitstag von 8 bis 4:30 Uhr, da wir ein paar "Sonderstunden" über die 2 Wochen Urlaub schieben dürfen/können. Für alle anderen geht es erst am 8 Januar wieder weiter aber da wir im Februar dann alles bereisen und sowieso 4 Tage Wochenende haben durch die Feiertage haben wir angefragt ob wir nicht ein paar Stunden auf dem Yard arbeiten dürfen um noch etwas mehr Geld zu verdienen. Das hat Gott sei Dank geklappt und so arbeiten wir jetzt die beiden Wochen immer Mittwoch bis Freitag jeweils 8 Stunden! Also ganz entspannt. 👌

    Samstags hatten wir uns dann mit Paul und Jack verabredet ins Orokawa scenic reserve zu fahren da gutes Wetter gemeldet war. Leider konnte man sich darauf wieder Mal nicht wirklich verlassen da wir morgens mit einer dicken Wolkendecke aufwachen mussten wo natürlich kein bisschen von Sonne oder blauem Himmel zu sehen war. Wir entschieden uns trotzdem zu fahren. Leider hat es auf dem Weg dann auch noch angefangen zu regnen, worauf wir natürlich gar nicht eingestellt waren. Es hat bis zu unserer Ankunft dann Gott sei Dank soweit aufgehört mit regnen aber es war jetzt nicht das berauschende Wetter für einen Tagestrip. Der hike an sich war ganz cool durch das Reserve bis wir nach ca 40 min in einer einsamen Bucht angekommen sind. So schön wie sie im Internet beschrieben war und uns auch erzählt wurde war sie jetzt leider nicht aber cool war es trotzdem. Dann gab es noch einen Walk zu einem Wasserfall. Der sollte ca 50 Minuten dauern. Der Walk an sich war ziemlich Taff über Stock und Stein. Vorallem über Stein, da wir die meiste Zeit dem Bach der aus dem Wasserfall entstand folgen mussten und wirklich über die Steine kletterten um keine nassen Füße zu bekommen. Von oben kam auch immer zwischen durch mal wieder etwas nass aber letztenendes hat es uns irgendwann nicht mehr groß interessiert!
    Nach 70 Minuten waren wir dann an unserem Wasserfall angekommen. Leider ziemlich ernüchternd da wir wenigstens einen atemberaubenden Wasserfall erwarteten für diesen harten Walk! Leider nein 😫😂
    Es hat trotzdem Spaß gemacht und war ein Abenteuer 😜
    Der Rückweg ging dann etwas schneller und so waren wir nach ca 1 1/2 Stunden wieder am Auto. Wir machten uns dann nur noch auf den Heimweg denn den geplanten Beach Besuch ließen wir dem Wetter geschuldet dann ausfallen!
    Resümee des Tages. Ein netter Tagesausflug der nicht unbedingt Wiederholungsbedarf hat ! (Und zwar nicht nur wegen des Wetters !)

    Sonntags stand dann eigentlich ein anderer Ausflug auf dem Plan den wir aber wegen des Wetters dann abgesagt haben!
    Also haben wir einen chiller tag daheim verbracht, und ausgeruht und abends ein 3 Gänge Menü gekocht da wir als deutsche ja gewohnt sind Weihnachten am 24ten abends zu feiern 😊🙉😜
    1. Gang war ein grüner Salat mit Mais, Ranch dressing und topped mit gahacktem😍
    2. Gang waren selbstgemachte chicken schnitzel mit french fries und Rösti
    3. Gang war Milchreis mit Zimt Zucker

    So haben wir also einen schönen und gemütlichen Abend zu zweit verbracht ☺
    Read more

  • Day136

    Waihi Beach - Stephanie's Home

    May 16, 2017 in New Zealand ⋅ ☀️ 12 °C

    Unser derzeitiges AirBnB ist klein aber schnuckelig. Wir bleiben hier 3 Nächte. Stephanie, die Besitzerin des kleinen Hauses ist schon etwas älter, geht aber trotzdem am liebsten draußen in ihrer selbst gebauten Dusche duschen. Aber nicht wenn es regnet... Komisch, denn beim Duschen wird man ja eh nass. Aber irgendwas ist ja immer.

    Heute früh gabs lecker Feijoas zum Frühstück. Die schmecken echt gut. Im ersten Moment etwas komisch, weil es immer wieder ein ungewohntes Geschmackserlebnis ist, aber echt lecker. Sind sauer und süß zugleich.

    Dann haben wir heute mal den Strand von Waihi Beach angeschaut. Hier liegen so schöne Muscheln rum, da geht das Sammlerherz auf. Vom Strand aus kann man einen kleinen Weg den Berg hinauf den Beach View Track nehmen und von dort aus immer mal auf den Strand und die kleine Stadt sehen. Auf der anderen Seite des Berges sieht man den nächsten Strand. Richtig schön von dort oben aufs Wasser zu gucken. Tolle Felsformationen im Wasser und wilder Dschungel Wald am Track. Ein guter Ausflug.

    Zurück sind wir dann nicht wieder am Strand entlang, sondern durch die Straßen, um die Häuser anzugucken. Typisch neuseeländisch sind die Häuser zu einem Großteil wirklich sehr schön. Und wir haben den ersten Feijoa Baum entdeckt. Da sind ein paar Früchte runter gefallen, wir waren so selbstlos und haben da ein bisschen "aufgeräumt". Die nächsten Frühstücke sind also gesichert. Kurz danach sahen wir dann noch einen Baum mit orangenen Früchten dran. Den mussten wir uns dann auch nochmal näher angucken. Ein Khaki Baum! Auch unser erstes Mal, dass wir solch einen in freier Wildbahn entdeckt haben. Um zu prüfen, ob die Früchte auch wie in Deutschland aus dem Supermarkt schmecken, muss man diese natürlich probieren. Wir haben dafür 3 Testexemplare mitgehen lassen. Der Wissenschaft zuliebe.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Waihi Beach