Portugal
Furnas

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 10

      Dag 10: Sao Miguel

      June 8 in Portugal ⋅ ☁️ 19 °C

      Onze voorlaatste dat al in dit mooie archipel. Vandaag hebben we weer een hoop activiteiten op onze planning staan.

      We starten onze dag met een bezoek aan Cha Gorreana, de laatste theefabriek en plantage op het eiland en in gans het Europese continent (volgens henzelf). We krijgen er een rondleiding met gids doorheen de fabriek en zien de diverse machines aan het werk.

      Hierna is er nog tijd voor een snel ontbijt in de cafetaria van de theefabriek en een bezoek aan de gift shop. Daarna maken we ook nog tijd voor een wandeling door de theevelden, met de eindeloze rijen theeplanten. We zien er zelfs live enkele hagen oogsten.

      De theefabriek bevindt zich in het dorpje Maia. Katrien is hier op Sao Miguel volledig gevallen voor de ‘piscinas naturais’ natuurlijke zwembaden/poeltjes in de rotsen. Een kort bezoekje aan de piscinas naturais van Maia kan dus niet ontbreken.

      Na de ochtendactiviteiten in Maia, sluiten we onze middag af met een kort bezoek aan Villa Franca do Campo, de oude hoofdstad van het eiland, tot deze in 1522 bijna volledig verwoest werd door een vulkaanuitbarsting en aardverschuiving.

      Tot slot brengen we nog een tweede bezoek aan een ananasplantage, die van A. Arruda. We sluiten onze dag af met avondeten in Santo Seitan in Ponta Delgada.
      Read more

    • Day 3

      Jurassic Park and beyond 😂

      August 21, 2023 in Portugal ⋅ ☁️ 23 °C

      Wkładam tu wszystko co nam się nie zmieściło w dwóch poprzednich postach 🫣😅.
      A więc zdjęcia z obiadu w Tony's restaurant oraz ze smakowania azorskich ananasów i marakui 😋. A na koniec różnorodność bruków w Ponta Delgada 🤍🖤Read more

    • Day 3

      Ananas & heiße Quellen [São Miguel]

      July 2 in Portugal ⋅ ☁️ 21 °C

      Nachdem wir am Morgen unseren ersten Mietwagen abgeholt hatten, sind wir zu unserem ersten Tagesziel aufgebrochen - die Ananasplantage "A Arruda". In vielen verschiedenen Gewächshäusern konnten wir die unterschiedlichen Phase der Ananaszüchtung beobachten. Besonders interessant war dabei, dass junge Ananaspflanzen im Gewächshaus ausgeräuchert werden, um das Wachstum der Pflanzen anzuregen.
      Danach gönnten wir uns noch einen Ananas-Pina-Colada in einer Ananas mit Ananasscheiben. Wir lieben das Wort Ananas.

      Danach ging es weit in den Osten nach Furnas. Dieser Ort ist sehr bekannt für seine heißen Quellen und dem "Terra Nostra" Park. Der riesige botanische Garten beheimatet eine überwältigende und exotische Pflanzenwelt, die dabei nicht nur aus den Azoren stammt. Highlight war allerdings ein riesiges Badebecken, das mit heißem und eisenhaltigen Thermalwasser gefüllt ist. Aufwärmen mussten wir uns nicht (24°C Außentemperatur), aber wir sind trotzdem reingegangen, wodurch sich unsere Haut und Kleidung aufgrund des Eisengehalts rostbraun gefärbt hat. Zum Glück gab es dort Duschen!

      Nicht weit davon entfernt liegt der "Lagoa das Furnas". Ein großer See umringt von Bergen, der sich an einem Ende durch seine brodelnden Schwefelfellöcher auszeichnet. Der Geruch nach faulen Eiern war schon von Weitem zu riechen.

      Auf dem Nachhauseweg geschah dann etwas Unerwartetes. Mitten auf der Straße stand ein abgemagerter und verängstigter Hund. Wir hielten an und sahen wie der Hund sich mit letzter Kraft auf einem Feld niederließ. Gemeinsam mit zwei Spanierinnen (die beide kein Englisch konnten - Google Übersetzer sei Dank) versuchten wir dem Tier zu helfen. Über eine Website für Hunderettung auf den Azoren nahmen wir Kontakt zu einer Frau in Deutschland auf, die ihre Kontakte vor Ort einsetzte, um uns zu helfen.
      Der Hund und zwei verletzte Katzen, die auch auf dem Feld waren, wurden noch heute in eine Tierklinik nach Ponta Delgada gebracht.
      Allgemein können wir feststellen, dass es viele herrenlose Katzen auf den Azoren gibt, denen wir am liebsten allen helfen würden.
      Read more

    • Day 10

      Hello São Miguel Island

      September 12, 2023 in Portugal ⋅ ☀️ 21 °C

      Gestern sind wir relativ spät in unserem 5* Hotel Verde Mar & Spa angekommen. Wir waren ein wenig genervt, da wir am Flughafen knappe 2 Stunden auf unseren Mietwagen warten mussten. Die Schlange war endlos lang und wir haben uns gefragt wie viele Autos der Anbieter wohl haben muss...😳🤷‍♀️🤷‍♂️

      Am Ende hat alles geklappt und unsere Stimmung ist schnell wieder umgeschlagen, als wir unser wundervolles Hotelzimmer mit herrlichem Meerblick gesehen haben. Direkt am Hotel ist auch der Strand Monte Verde Beach in Ribeira Grande. Wie wir beobachten konnten ein begehrter Surferspot 🏄‍♀️🏄🏄‍♂️.

      Relativ früh sind wir dann heute zum Frühstück marschiert und haben uns entspannt einen Plan für den Tag gemacht. Auf der Liste standen:

      - Der See Lagoa das Furnas. Ein See im Furnastal, der von einer schönen Flora und Fauna umgeben ist. Auf der einen Seite ist ein hydrologisches Gebiet mit unterschiedlichen Arten aktiver vulkanischer Manifestationen, wie z.B. Fumarolen aus kochendem Wasser, Schlamm und Mineralwasser.🌋 🌊 Furnas ist zudem bekannt für seine Cozido das Furnas. Ein Eintop aus Gemüse, Fleisch, Würstchen, Reis oder Kartoffeln. Der Topf mit dem Gericht oder auch Hefeteig wird dann in ein Erdloch gelassen und von der vulkanischen Hitze mehrere Stunden gegart. 25 Euro waren uns allerdings für eine Mahlzeit am Mittag zu teuer. 🙈

      - weiter ging es zum bekannten Terra Nostra Park, in dessen Mitte sich ein riesiges 38 Grad warmes, eisenhaltiges Thermalwasserbecken befindet, in dem man baden kann. Der Terra Nostra Park gilt durch seine große und abwechslungsreiche botanische Sammlung als einer der schönsten Gartenanlagen der Welt.
      🌹⚘️🪻🪷🌷🌸💐🌻🌼🌴🌳🌲🪴🌱🌾
      Schwimmen waren wir allerdings nicht. Zugegebenermaßen ist es hier auf São Miguel im Gegensatz zu den anderen Inseln um einiges touristischer. Also haben wir nur unsere Hände in dem orangenen Wasser gebadet und bis heute orangene Nägel 😆.

      - Zum Schluss noch das Thermalbad Dona Beija. Ebenfalls in Furnas zwischen azoreanischer Natur gelegen. Hier finden sich 5 verschiedene Badebecken mit Temperaturen um die 39 Grad wieder.
      Entspannung pur. 😇😊

      Lecker Essen am Abend und 💤💤💤
      Read more

    • Day 11

      Furnas und die mittlere Nordküste

      May 24, 2023 in Portugal ⋅ ☁️ 17 °C

      Die erste Nacht mit Meeresrauschen als Einschlafhilfe war einfach nur sensationell. Auch das Aufwachen und anschließende Zähneputzen mit Blick auf das Meer. Grandios. Me(h)er geht definitiv nicht. Nicht zu vergessen unser exzellentes Frühstück (was wieder eine Stunde dauerte, da ich einfach jede einzelne Minute genieße – nicht zur Freude von Eric :D) mit ebenso herrlichen Blick. Großartig. Ihr merkt schon, ich liebe diese Unterkunft einfach.
      Genauso sehr liebe ich auch Wal- und Delfintouren. Und wer meine bisherigen Beiträge aufmerksam gelesen hat, der weiß, dass uns bei unserer Tour auf Faial „nur“ Pottwale vor die Linse gekommen sind. Dabei wollten wir so sehnlichst Delfine in freier Natur sehen. Und alle, wirklich alle, die hier eine Tour gemacht hatten, bekamen auch welche zu Gesicht, außer wir. Deshalb dachten wir uns, wenn schon nur 10 min zu Fuß von unserer Unterkunft ein kleiner Hafen mit solchen Touren ist, probieren wir unser Glück und vielleicht können wir noch zwei Tickets für morgen oder spätestens Freitag ergattern. Außerdem haben wir durch unseren selbstorganisierten Pico Trip und dem Sparen beim Mietwagen einen guten Puffer, um nochmal unser Delfin-Glück herauszufordern. Also schnurstracks zum Veranstalter und am Counter nachgefragt. … Yes. Noch genau zwei Tickets waren für eine Tour am Freitagnachmittag noch frei. Also schlugen wir direkt zu und buchten.
      Doch so weit sind wir jetzt noch nicht. Erst mal haben wir noch zwei ganze Tage auf São Miguel vor uns.
      Für unseren ersten Tag nahmen wir uns die nähere Umgebung vor. So fuhren wir geradewegs Richtung Furnas. Hier erwartete uns gleich am Anfang ein toller See, mit einer schön angelegten Garten- und Parkanlage sowie einer alten, historischen Kirche und lustigerweise auch Gandalf (siehe Bild).
      Vor allem hier auf São Miguel merkten wir aber schnell, dass wir uns richtig glücklich schätzen können, dass wir auf keine Ferien oder Tourihochzeiten angewiesen sind, denn dank unserer Out of Season Buchung war alles nur „mäßig“ voll und wir bekamen mit Leichtigkeit einen Parkplatz und mussten bei den Sehenswürdigkeiten kein Gedränge oder Geschubse aushalten. Klar, alleine ist man hier auf Sao Miguel keineswegs mehr (wirklich kein Vergleich zu den drei Inseln zuvor) aber es lässt sich noch gut aushalten. Eher weniger gut aushalten ließ es sich bei den heißen Quellen mitten in Furnas (in Hinblick auf den Geruch). Das letzte Mal vor gut 6 Jahren bekam meine Nase diesen doch mehr als gewöhnungsbedürftigen Geruch zu riechen. Die Rede ist ganz klar von Schwefel. Wie auf den Bildern unschwer zu erkennen, brodelt es in Furnas und zwar gewaltig. Leider mit dem blöden Nebeneffekt, das gut ein Viertel der Stadt nach faulen Eiern riecht. Jedoch sollte man unbedingt diesen Ort besuchen, denn fast nirgendwo anders auf der Welt bekommt man sowas zu sehen. Aber mehr als 20 min konnten und wollten wir uns dort auch nicht aufhalten. Deshalb erkundeten wir weiter den Ort zu Fuß und schlenderten durch einen herrlich angelegten Park mit einer Vielzahl von Blumen, heißen Quellen und einem wunderschönen selbstangelegten Wasserfall. Tatsächlich waren wir hier auch fast für uns alleine, denn scheinbar wird der Garten von den großen Reisegruppen nicht angefahren. In unseren Augen sollte man diesen aber unbedingt besucht haben. Zur späten Mittagszeit genossen wir einen super leckeren Burger im Tony’s. Während wir dort saßen und aßen, regnete es plötzlich in Strömen. Doch als wir fertig waren, wieder strahlender Sonnenschein mit Wolkenmix. Das gute Wetter wollten wir nutzen, also schauten wir in unserer schlauen App, die uns der nette kleine Mann der Autovermietung empfohlen hatte (Spot Azores), nach. Hier sieht man verschiedene Orte auf den Azoren in Echtzeit, um dann zu entscheiden, wohin man am besten fahren könnte. Wirklich ein super Gadget diese App! Danke für den Tipp. So entschieden wir uns auch sehr schnell für die mittlere Nordküste der Insel. Endlich wurde es wieder etwas ursprünglicher und natürlicher. Zu unserer Freude waren wir auf einmal ganz alleine an der rauen Küste mit unglaublich schönen Ausblicken. Hier konnten wir einfach die Ruhe bzw. das Meeresrauschen genießen und in die gefühlt unendliche Weite des Ozeans schauen. Erholung pur bei einer tollen Meeresluft!
      Doch frische Meeresluft macht ja bekanntlich hungrig, so brauchten wir beide uns nur anschauen und entschieden uns zum zweiten Mal hintereinander für unser „Sanny’s“ mit abschließendem Absacker an unserer schönen kleinen Sandstrandbucht. Auch dieses Mal meinte es der Sonnenuntergang wieder gut mit uns. Danke – ihr traumhaften Azoren, dass ihr mit dem Wetter so gütig zu uns seid!
      Read more

    • Day 5

      The fog begins to lift... At 6pm

      March 31, 2023 in Portugal ⋅ ☁️ 19 °C

      Today took some patience as it took a few attempts to find somewhere that was doable for a walk (the first couple of attempts were too foggy) but eventually I found a break in the fog in the valley of Furnas!

      Furnas, as the name might suggest, is well known for it's hot springs (if I had planned on coming here I definitely would have bought my swimming costume!)

      But regardless, it's also known for the highest waterfall in Sao Miguel which was stunning!

      As I left Furnas, the fog finally began to lift meaning that the beach bar is back open for my final evening on the green island 💚
      Read more

    • Day 4

      Wer schreitet so spät…

      June 21, 2023 in Portugal ⋅ ⛅ 19 °C

      …durch Nacht und Wind,
      es ist Sabrina mit ihrem….Handtuch…😂

      Nachtbaden im Thermalbecken im Terra Nostra Garden

      Durch das eisenhaltige Wasser stinkt man zwar hinterher wie ein verrosteter Stahlträger, aber 38 Grad warmes Wasser hat schon Charme, und fast niemand da außer uns.Read more

    • Day 4

      Parque Terra Nostra

      May 17, 2023 in Portugal ⋅ ⛅ 19 °C

      Bei unseren Reiseunterlagen war auch ein Gutschein für den Besuch des Terra Nostra Parks in Furnas enthalten, den wir anschließend besuchten. Wir waren zwar schon am gestrigen Tag in Furnas, hatten aber nicht wahrgenommen, dass der Park dort liegt. Zum Glück sind die Entfernungen auf der Insel überschaubar…

      Der Park ist sehr schön angelegt, teilweise kommt man sich wie im Urwald vor. Leider waren viele Pflanzen schon verblüht oder noch nicht so weit. Man konnte auch in einem Thermalbecken baden, wir waren darauf allerdings nicht vorbereitet… 🤷🏻‍♂️
      Read more

    • Day 3

      Furnas

      March 27, 2023 in Portugal ⋅ 🌙 15 °C

      Great day today. We saw lots of interesting greenery and plant life! Took a quick bath in the thermal pool and then headed to the tea plantation. Afterwards, we made a quick stop at our new favourite store Decathlon and then headed home for the night! Excited for more adventures tomorrow!Read more

    • Day 5

      Auf dem Weg nach Furnas

      December 10, 2022 in Portugal ⋅ 🌧 17 °C

      Das Wetter ist heute auf der Südseite richtig einladend sonnig und sollte auch so bleiben, Nunja, aber ich bin ja nicht unbedingt wegen dem schönen Wetter hier ;) Nachdem leicht feuchten Vortag, soll es heute in die Thermalquellen in Furnas gehen, bei 39 °C wieder irgendwie auf Temperatur kommen.Read more

    You might also know this place by the following names:

    Furnas, 푸르나스 화산, Фурнаш

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android