Portugal
Paderne

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 7

      Tag 7: Quad-Adventure

      August 27, 2022 in Portugal ⋅ ☀️ 25 °C

      Heute morgen wachten wir zu einem uns unbekannten Anblick (zumindest an der Algarve) auf: die Sonne schien. Völlig perplex ließen wir den Morgen entspannt anlaufen und frühstückten gemütlich. Danach ging es ab nach Paderne, um eine Quad-Tour durch die Landschaft zu machen.
      In Paderen angekommen bekamen wir zunächst eine Einführung und dann ging es schon los. Die Tour führte uns über Straßen, Schotterpisten und Sandwegen vorbei an Zitronen- und Orangenplantagen und durch kleine Dörfer. Schon bei der Pause war eine optische Veränderung bei allen erkennbar. Durch den roten Sand waren wir braun gefärbt. Nach zwei Stunden Fahrt kamen wir am Startpunkt wieder an.
      Eigentlich sollte uns unsere Reise noch weiterführen nach Sagres, aber ein kurzer Blick auf unsere Gesichter und Kleidung ließ uns unsere Pläne kurzerhand über Bord werfen. So fuhren wir zurück zu Unterkunft, um uns erstmal zu schrubben.
      Da das Wetter noch so schön war, gingen wir noch am Strand essen.
      Morgen geht es dann weiter nach Coimbra. Unterwegs werden wir noch in der Pilgerstadt Fatima stoppen.
      Read more

    • Day 33

      Ausflug nach Lagos

      May 24 in Portugal ⋅ ☀️ 24 °C

      Da mir ja die Altstadt von Lagos so gut gefallen hat, aber ich ja mit Sandra dort nicht allzuviel Zeit verbringen konnte, dachte ich mir, da kommt Wiebke ins Spiel. Wie wir so sind, haben wir gestern 23 Sekunden darüber geredet wie wir die Woche so gestalten wollen und dann stand der 'Plan' (wobei dieses Wort auch nicht wirklich passend ist, so für wie wir so agieren, aber egal). Sie hatte auch Bock nach Lagos, also haben wir 'ausgeschlafen' und dann gemütlich im halb 11 den Zug genommen. Aus neuen Gründen war dieser klimatisiert bis Meppen Ost (das war er vorgestern halt einfach nicht!) und wir wurden so richtig wach.
      In Lagos angekommen, konnte Wiebke sofort verstehen, was ich gemeint habe. Wir mussten aber erstmal fein frühstücken und einen Kratzcappuchino einverleiben, bevor wir lostingeln konnten. Der erste Weg führte in das Schuhgeschäft von vorgestern und dann haben wir uns treiben lassen. Wie immer durch die Nebengassen und wir können schon behaupten, dass wir einen richtigen 'Stadtbummel' gemacht haben. Wir haben wirklich jedes Geschäft inspiziert, alles anprobiert zum Spaß über Blumenkleider, Bikinis, Caps und Pullover. Aber Vernunft ist eine Tugend und wir waren einfach sehr vernünftig!
      Es war einfach ansonsten so wunderschön warm und dieses Sommerfeeling tat so gut. Dann gab es traditionell die ZeroCola und dann sind wir nochmal zum Wasser und haben uns dort umgeschaut. Am meisten haben wir uns über die Kayakfahrer*innen beömmelt, die alle die "Grottos-Tour" gebucht haben, aber offensichtlich noch nie einen Paddelschlag gemacht haben. Ein herrliches Amusemang!
      Die Zeit war dann soweit, sodass wir an der Promenade zurück sind, noch Zeit hatten weitere Dinge anzuprobieren und nagut: Aber ein Teil extra darf man wohl kaufen 'ist deine Farbe!' (und darüber waren wir dann ganz froh, so sind wir auf der Bahnrückfahrt nur halbseitig erfroren, etwas neuen Stoff konnten wir uns ja überschmeißen!).
      Lagos ist wirklich ein tolles Städtchen, aber wir waren uns sofort einig. Hier war es schön, aber echt viel mehr Touribums als bei uns in Faro und daher haben wir uns wieder auf Zuhause gefreut, wir sind halt eher so die 'Zadar'- und nicht die 'Split'-Typen, wenn wir das Phänomen mal auf eine Erfahrung in einem anderen Land übertragen.
      Während der Bahnfahrt ist uns aus Gründen die Lust auf Salat vergangen und uns war eher nach Eintopf. Wir fühlten uns wie Elsa aus Frozen "Die Kälte ist jetzt ein Teil von mir!"
      Gott sei Dank haben wir dann einen Platz in der Sonne ergattert. "Jetzt können wir nochmal richtig durch brutzeln, alles andere hat keinen Zweck!' Und dann haben wir uns am warmen Tee (gut es kam schwarzer, statt bestellten Kräutertee) und Salat (das als eine Portion zu bezeichnen wäre eine Frechheit! - bei einem Salat geht man halt schon davon aus, dass da auch viel Salat drin ist...) erfreut. Also zumindest hatten wir ein Mahl in der Sonne. Die heiße Dusche und das warme Bett haben am Ende alles gerichtet. Call it a day!
      Read more

    • Day 14

      Ausflugstag - Strandglückseligkeit

      May 5 in Portugal ⋅ ☁️ 21 °C

      Mit einem wunderbaren Snack in Form von einem dunklen Körnerbrötchen (whoohoo) und einem halbguten Galão (nicht so whooohoo) kamen wir am Strand an. Der Himmel war zugezogen, aber das sorgte für ein unfassbares Licht. Also erstmal direkt loslaufen und über die Felsen kraxeln! Dann die Nase in den Wind halten und das Geräusch der Wellen aufsaugen.
      Das tat so unfassbar gut und hatte fast den gleichen Effekt bei mir ausgelöst, wie wenn ich auf Berge schaue. Also Tränenfilm akzeptieren!
      Und kitschigerweise ging nach und nach der Himmel auf - so ist es halt wenn Engel reisen ;-)
      Dann haben wir einfach noch die Sonne genossen und gelesen, wobei die Family mit ihren Neos und Brettern zwischendurch noch im Wasser war.
      Aber wie es so ist, hat sich die Hibbeligkeit gemeldet und ich musste die Runde nochmal gehen. Schließlich war das Licht jetzt wieder anders und ich wollte unbedingt oben an der Klippe über die Holzpaneele zurückgehen und diesen Ausblick nochmal erhaschen!
      Wie gut, dass wir hierhin gefahren sind, diesen Traumstrand von Malhão hätte ich wahrlich nur ungern verpasst.
      Read more

    • Day 127

      Radtour nach Alte und drum herum

      April 23 in Portugal ⋅ ☀️ 23 °C

      Wunderbares sommerliches Wetter war schon mal eine gute Startlage für unsere Radtour. ☀️☀️☀️
      Wim hatte eine tolle Route ausgewählt und so waren wir ziemlich schnell in der wunderbaren Natur. Öfter kamen wir durch kleine, verlassene Häuseransammlungen mitten in der Pampa: Lost Places…
      Aber selbst hier können wir uns dem wilden, morbiden Charme nicht entziehen, der vom Zauber vergessener Plätze zeugt..,
      Alte selbst ist immer einen Besuch wert, vor allem der in „unserem“ Radcaffee, wo man die besten Plätzchen ever bekommt. 👍
      Beinahe am Ende der Tour hat Wim sich dann leider auf einer schwierige Geröllstrecke einen Dorn eingefangen…
      Der wurde fachmännisch entfernt und das Loch mit Pannenspray provisorisch abgedichtet. Es hielt geradeso halbwegs bis zum WoMo 🍀🍀
      Read more

    • Day 6

      The Algarve

      September 20, 2022 in Portugal ⋅ ⛅ 66 °F

      On our first day in Albufeira we went on a catamaran ride to see the famous Benagil caves. No "Ola Bucket" for me this time and so I could really enjoy the ride. The trick we learned is to sit on the top deck in the back! Greg got out and swam for a bit.Read more

    • Day 79

      „Männerradeln“ nach Alte

      March 6 in Portugal ⋅ ☁️ 16 °C

      Während wir Frauen per pedes unterwegs waren haben sich die Männer auf den Drahtesel geschwungen.
      Auch sie haben einen kurzen Essensstopp eingelegt und die Fahrt in die Berge, vorbei an Schafen und Esel, genossen.
      Nachmittags trafen wir uns zum „cometogether“ auf der Bank und ließen bei gutem Wetter den Tag ausklingen.
      Read more

    • Day 49

      Ribeira de Alte

      February 21 in Portugal ⋅ ⛅ 23 °C

      Nur kurz raus zum Aussäubern, dann los. Auf direktem Weg Richtung Albufeira. In Lagos fahren wir am Stellplatz vorbei, wo die Womos in Hundertschaften standen. Dieses mal sahen wir nur 1es in der Mitte des Platzes und wenige ganz am Rand. Was war hier los? Weiter auf der Hauptstrasse. Jetzt kommen wir zu der Stelle wo die Bäume gestutzt wurden . Auf jedem dieser Bäume ein Storchennest, mit Einwohner. In der Nähe von Albufeira der Ort Loule zu einer GPL Tankstelle. Er füllte mir die deutsche und französische Gasflasche. Auf dem weiteren Weg suchen wir eine Stelle für die Mittagspause . Schlussendlich landeten wir auf dem ausgesuchten Stellplatz. Eine grosse Wiese, eine Ablasstelle, Wasser und eine unscheinbare Holzhütte ohne Fenster. Der Besitzer war gerade dabei, das hohe Gras zu mähen. Er begrüsste uns auf französisch. Wir können uns frei aufstellen. Vor dem Womo war es fast zu heiss. So setzten wir uns in den Schatten eines Baumes am Rande,bis es wegen des Windes zu kühl würde. Leider fanden wir den Richtigen Spazierweg nicht. Typisch für Portugal, überall bellen Hunde.Read more

    • Day 3

      Carvoeiro

      May 25, 2022 in Portugal ⋅ ⛅ 72 °F

      Heute haben wir unseren Mietwagen abgeholt und sind Richtung Albufeira losgestartet. Auf der Landstraße, da wir ja ein bisschen was sehen wollen. Angekommen in Albufeira sind wir gleich an den Strand und haben eine Wanderung unternommen. Danach sind wir über Rolltreppen in die Stadt und was kann ich sagen: eine Partystadt nur mit Briten. Die Stadt selber ist nicht schön, aber der Strand ist wunderschön. Sind ganz froh, dass wir in Carvoeiro eine Unterkunft haben und nicht hier. Nach einem kurzen Rundgang und meinem Kühlschrankmagnetkauf sind wir weiter nach Carvoeiro. Hier haben wir gleich unsere Anlage erkundet inkl. Privatstrand.Read more

    • Day 21

      Paderne Castle

      February 23, 2013 in Portugal ⋅ ☀️ 12 °C

      Found ruins of this ancient and drove here for a wee exploration. Extremely high walls certainly made it difficult for enemies to enter (and tourists! We weren't able to get in either...it was unattended so no gate or anything...).Read more

    • Day 56

      Ruinen

      January 27, 2022 in Portugal ⋅ ⛅ 17 °C

      Heute war mal wieder Ruinensuche angesagt.
      Irgendwo ein verlassenes Haus zu finden, hat immer einen besonderen Reiz.
      Nach 7 km Fuß-Marsch wurden wir bei Paderne
      fündig.
      Abends roch das Womo nach frisch gepflücktem Rosmarin und nach Tigerbalsam. (Rücken einreiben)..
      Ich habe Rücken..😩
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Paderne

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android