South Africa
Ehlanzeni District

Here you’ll find travel reports about Ehlanzeni District. Discover travel destinations in South Africa of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

122 travelers at this place:

  • Day30

    Krüger Nationalpark Tag 5

    October 31 in South Africa

    Ein letztes Mal klingelt der Wecker um 04:50 um dann in den Morgenstunden möglichst nah an den Tieren zu sein... und wir wurden mit einer Hyänenfamilie am Straßenrand direkt belohnt. Zwei Welpen und beide Eltern, wobei der Vater seine Familie mit lautem Geheule beschützt.
    Ausgiebiges Frühstück mit Blick auf den Sabieriver an dem Antilopen, Elefanten und Wasserbüffel in Ruhe grasen. Weiter geht's für 3 Stunden Richtung Norden... drei Stunden, kaum ein Tier, trockene Landschaft und viele Wolken... dann drehen wir enttäuscht um.. um dann zwei Leoparden, Löwen, Elefanten, Giraffen und lauter Elefanten zu beobachten.
    Erschöpft vom Tag erreichen wir unser Hostel einige Kilometer außerhalb des Parks.
    Read more

  • Day23

    Kaapschehoop

    October 24 in South Africa

    Back on the track. Mit 40 km/h im 2. Gang den Berg hoch, überholt von einem LKW, angekommen in Kaapschehoop. Dort wurden wir von Wildpferden begrüßt, die uns auf unserem Wanderweg erneut kreuzten. Anschließende Entspannung mit Buch am Pool. Abends sind wir dann mit unserem Couchsurfer essen gegangen und haben seinen Geburtstag gefeiert.Read more

  • Day25

    Blyde River Canyon

    October 26 in South Africa

    Erster Stopp God‘s Window: hoch angepriesen, wir hatten aber schon viele schönere Aussichten. Dafür hat der Blyde River Canyon uns mit seiner Schönheit verzaubert. Lunch an den Bourke‘s Luck Potholes und dann weiter zur den Three Rondavels. Abschließend noch leckere Pancakes in Graskop und zugesehen wie echte Seide produziert (verarbeitet) wird.Read more

  • Day31

    Von Hazyview nach Nelspruit

    November 1 in South Africa

    Nach 5 Tagen früh aufstehen und im Auto sitzen, gehen wir es heute mal ruhig an. Es regnet fast den ganzen Tag, sodass wir uns nach einer morgendlichen Yogarunde dazu entschließen in ein Cafe zu fahren und dort die Seele baumeln zu lassen.
    Auf dem Weg nach White River werden wir von der Polizei angehalten: Stopschild überfahren und eine Geldstrafe von 2000 Rand (120€)... so ein Mist! Nach kurzer Unterhaltung mit dem Polizisten fragt er uns wie viel Bargeld wir dabei haben und lässt uns mit einer Geldstrafe von 230 Rand (14€) weiterfahren. Wieder einmal Glück gehabt!
    Die kleinen Dörfer am Straßenrand zeigen auch hier ein Bild von Armut. Man sieht weit und breit keinen einzigen weißen Menschen auf der Straße. Dafür aber viele glückliche Kinder die uns vom Straßenrand anlachen, winken oder sogar für uns tanzen. Etwas bedrückt fahren wir weiter um dann erneut von der Polizei abgehalten zu werden...angeblich hätten wir wieder ein Stopschild überfahren... diesmal kommen wir mit einer Verwahrung davon. Langsam fragen wir uns was hier vor sich geht!
    Kurzer Stop in einer Kaffeerösterei mit einer Einführung in die Gewinnung von Kaffeebohnen.
    Angekommen in Nelspruit geht es in ein Cafe und wir entspannend den Rest des Tages bis wir gegen 5 bei unserem Couchsurfer ankommen und mit einem leckeren afrikanischem Curry überrascht werden. Viel Wein, nette Gespräche und einer kleinen Raubkatte ganz nah fallen wir müde ins Bett. Reisen ist ganz schön anstrengend!
    Read more

  • Day23

    Von Port Elizabeth nach Nelspruit

    October 24 in South Africa

    Flug nach Johannesburg mit anschließendem Frühstück. Weiter geht's mit unserem neuen Auto nach Nelspruit zu unserem nächsten Couchsurfer.
    Zur Zeit scheinen wir mit Autos kein Glück zu haben, denn nach ca 1 Stunde Fahrt hat unsere Windschutzscheibe einen Steinschlag, der sich nach weiteren zwei Stunden auf das vierfache vergrößert hat...
    Ankunft bei unserem nächsten Couchsurfer, der uns unser eigenes kleines Apartment zeigt mit direktem Zugang zum Pool:)! Könnte uns mal wieder schlechter treffen!
    Nach einem kurzen Telefonat organisiert unser Couchsurfer ein neues Mietauto für uns, welches wir direkt abholen können. Es entpuppt sich leider als nicht ganz so komfortabel.
    Auf dem Rückweg kreuzen ca 7 Impala Antilopen unseren Weg...
    Read more

  • Day7

    Lower Sabie

    May 13, 2017 in South Africa

    Moved up north to Lower Sabie camp. Tonight we are in a bungalow since no campsites were available. Since it is raining, we do not mind. Our typical routine is up around 5am, light breakfast and out of camp at 6. Drive for a 2-3 hours looking for animals and back to camp for early lunch, relax and head out again for another drive in the afternoon or close to sunset when animals tend to be more active. Great lion sighting today. Three females waking up then walking down the road in front and beside our car. Stayed with them for an hour or so before they disappeared into the bush. Also lots of elephants, zebras, giraffe and different kinds of antelope.Read more

  • Day5

    Crocodile Bridge

    May 11, 2017 in South Africa

    Picked up our friend, Cindy, at Jo'burg airport and drove to our first campsite in Kruger. Drive took a little longer than expected and arrived at sunset. Had lots of 'fun' setting up our camp for the first time as the sun was setting, but eventually got settled and quickly reminded of two things: 1. night time is noisy in the African bush and 2. monkeys are quick. Yes, we were mugged by monkeys, again, 1st day into our camping trip. Went out for a drive next morning with some great animals - giraffes, elephants, buffalo, hippos, crocs and lots of other great critters (Cindy would request we mention the adorable warthogs). Also, very lucky to spot two rhino. Two nights at this camp then heading up north.Read more

  • Day10

    Satara, Kruger Park

    May 16, 2017 in South Africa

    The warthog has been confirmed as Cindy's favorite animal! She was very excited to have an entire family of warthogs, including a few cute babies, running around our campsite when we got back from an early morning drive. Heard the distinctive sounds of hyena and lion at night, another reminder we are surrounded by an immense variety and concentration of wildlife in this amazing park. Had an incredible sighting of 2 Cheetah near this camp -- amazing experience to watch them playing, spraying their territory and getting stared down (and intimidated) by a herd of wildebeest. It was John's first sighting of Cheetah after two prior trips to Southern Africa.Read more

  • Day8

    Skukuza

    May 14, 2017 in South Africa

    Next camp. Still raining. Decided to take advantage of an available bungalow and Cindy's generosity to stay indoors for a couple more nights until the rain subsides. We figure there will not be too many opportunities to sleep in a real bed over the next 5 months so we need to enjoy it when we can. 2 nights here. Went on a night drive with a ranger, but not too many animals except a close encounter with some elephants a couple of rhino and a hyena. Amazing night sky!! And as we were leaving camp to drive to Satara, we saw a pack of wild dogs -- these are extremely hard to see, endangered and at the top of Christy's list for wanting to see -- perhaps Cindy's visit has brought us good luck.Read more

You might also know this place by the following names:

Ehlanzeni District

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now