South Africa
Limpopo

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
  • Day5

    Silvester ganz anders

    December 31, 2021 in South Africa ⋅ ⛅ 27 °C

    Den letzten Tag des Jahres verbringe ich gemütlich in der lodge, schreibe, denke nach, lese, spaziere durch die große, wunderbar grüne Anlage, beobachte von Felsen oberhalb des Flussufers das vorbeiziehende Wasser und lausche den Vögeln. Der Himmel ist heute bedeckt. Daher habe ich auch nicht das Gefühl, etwas zu „verpassen“😉. Die Panorama Route mit den spektakulären Aussichtspunkten hebe ich mir einfach fürs nächste Mal auf!

    Die lodge ist wirklich wunderschön angelegt. Erst heute morgen entdecke ich im weitläufigen Gelände den großen Pool mit Palmen und Bananenstauden. Mittags bringt mir Cynthia einen sandwich mit Salad aufs Zimmer. Echt aufmerksamer Service!

    Cynthia ist hier neben den Camp Managern die Hauptverantwortliche in der lodge. Heute morgen habe ich mich ausführlich mit ihr unterhalten. Dabei hat sie mir aus ihrer aktuellen Familiengeschichte erzählt, was mich sehr berührt hat. Was sie im letzten Jahr und schon davor erlebt hat, würde kaum jemand so überstehen wie sie. Eine starke Frau, ich habe großen Respekt für sie!

    Ja, es sind auch diese persönlichen Begegnungen, die eine Reise für mich besonders machen. Es zeigt mir wieder, wir Menschen brauchen einfach den sozialen Kontakt! Gestern habe ich mich darüber auch mit der sehr freundlichen Partnerin des Camp Managers John unterhalten. Mit John habe ich heute morgen über meine Uganda Reise und die Berggorillas gesprochen. Er hat viele Jahre dort als Reiseleiter gearbeitet und kennt jede einzelne Gorillagruppe und auch die Schimpansen vom Kibale Forest. Natürlich kannte er auch jede einzelne Perspektive meiner Fotos aus Uganda. Wer hätte gedacht, dass ich mich in Südafrika mit einem Experten der Berggorillas in Uganda unterhalten kann? Wie schön, wenn sich immer wieder Kreise schließen!

    Ein weiteres schönes Gespräch hatte ich beim Frühstück mit dem Ehepaar Veli und Voe (oder so) aus der Provinz Nordwest. Die beiden haben jeweils lange, für mich leider nahezu unaussprechliche Namen, die ich mir nicht merken kann🤷🏻‍♀️. Die beiden planen, noch etwas von der Welt zu entdecken und Veli würde gern ein Buch schreiben.

    Es ist ein ganz anderer Jahreswechsel - ruhig und beschaulich in der Natur. Ich denke nach über alles, was ich hier erlebe und wie ich mich damit fühle. Ich bin froh und dankbar, hier in Südafrika zu sein und dass ich tief aufatmen kann. Es ist Balsam für meine Seele und ich fühle mich „zu Hause“. Ja, so „balanciere“ ich zwischen spannenden, abenteuerlichen und abwechslungsreichen „äußeren“ Erlebnissen und meiner tiefgründigen „inneren“ Erlebniswelt. Beides gehört zu mir!

    Heute abend werde ich wieder hier zu Abend essen. Vermutlich werde ich sogar vor Mitternacht schlafen, da ich morgen weiter zur Umkumbe Bush lodge fahre. Die Fahrt morgen wird spannend werden - es fängt „harmlos“ an mit der Fahrt über Regionalstraßen bis kurz vor das Paul Kruger Gate. Dann gehts ins Sabi Sand Game Reserve. Ab dem Gate des Reservats ist noch mit 30-50 min Fahrzeit bis zur lodge zu rechnen - Begegnung mit wildlife nicht ausgeschlossen! Bisher kenne ich solche Fahrten nur mit Fahrer und/oder Guide. Es fühlt sich aufregend und prickelnd an, dies zum ersten Mal alleine zu entdecken, ich freu mich drauf!
    Read more

    Liebe Petra, das sieht ja alles wieder so wunderbar aus. Ein Traum. Happy new year und weiterhin viele tolle Erlebnisse wünsche ich Dir. Liebe Grüße Franzi [Franziska Hartmann]

    1/1/22Reply
    Petra Hielscher

    Danke Franzi! Wünsche Dir auch ein glückliches und gesundes Jahr 2022!! Ganz liebe Grüße 🇿🇦🐘🐆🦓

    1/2/22Reply

    Alles Gute für 2022 und geniesse die schöne Zeit [Dörte]

    1/1/22Reply
    Heike Dzierzon-Laukel

    Du schreibst so fasziniert von Afrika. Ich denke du wirst dort einmal ganz hinziehen und leben. Alles Gute für neue Jahr

    1/1/22Reply
     
  • Day4

    Tribal Dance im Cultural Village

    December 30, 2021 in South Africa ⋅ ⛅ 32 °C

    Nach dem Naturerlebnis im Blyde River Canyon fahren Ian und ich zum Cultural Village. Hier werden singend und tanzend die Geschichten und Brauchtümer der hiesigen Stämme aufgeführt und erklärt. Sowas liebe ich! Ich möchte gern die Kultur und Bräuche der Menschen kennenlernen auf eine leichte, unterhaltsame und fröhliche Weise. Ich erinnere mich dabei gern an das Massai Dorf zurück vor drei Jahren in Tansania.

    Zuerst gibt es ein Mittagessen mit traditionellem Essen, darunter auch eine Art Wurm. Nach unserem europäischen Verständnis sieht er ein bisschen eklig aus. Ich möchte auf jeden Fall alles probieren! Ich gebe zu, es kostet etwas Überwindung und fällt schwer, die Gedanken abzuschalten. Aber ich beiße herzhaft rein und verspeise den ganzen Wurm. Ok, als Delikatesse empfinde ich ihn nicht, aber essbar.

    Dann geht die Show los. Wir Zuschauer sitzen auf Holzbänken, die Darsteller und Tänzer sind in der Mitte des kleinen Dorfes auf sandartigem Boden. Sie singen und tanzen die Geschichte der verschiedenen Stämme der Provinz Limpopo. Es geht quer durch die Jahrtausende, z.B. das Buschvolk der San, das ich noch aus Botswana kenne. Die Tänzer ziehen sich bei jedem neuen Volksstamm um. Sie sind echt akrobatisch und ausdauernd - ein Mädchen schafft den Spagat!

    Ich genieße es zuzuschauen und - zu hören - sie haben kräftige und berührende Stimmen. Auch die Emotionen werden gut transportiert! Dann kommt natürlich der Moment, wo wir Zuschauer gefragt sind. Männer und Frauen dürfen (getrennt) Tänze lernen und aufführen. Ich mag das total gerne und tanze mit - wie ich finde ziemlich gut 😁💃. Ian fotografiert und filmt mich, dann habe ich eine schöne Erinnerung. Es macht riesig Spaß! Und ich habe den Eindruck, dass auch Ian eine gute Zeit hat - dank mir kommt er ebenfalls in den Genuss dieser Aufführung. Dann gibt es auch noch eine Hochzeitszeremonie, bei der ein Zuschauer eine der Darstellerinnen zur Zweitfrau nimmt.

    Schließlich bekommen wir noch die dörflichen Traditionen auf unterhaltsame Weise mit Tanz und Gesang erklärt. Ein paar Frauen unter uns Zuschauerinnen probieren den Transport einer großen Schale auf dem Kopf. Das ist nicht leicht! Ich bin stolz, dass ich es zumindest für ein paar Schritte schaffe. Ich kaufe eine CD der Musikgruppe, dann kann ich zu Hause auch die schönen Gesänge anhören!

    Gut gelaunt und mit vielen schönen Erinnerungen an einen fröhlichen Nachmittag fahren wir zur lodge zurück. Ich hüpfe noch in den kleinen Felspool. Direkt unterhalb kommen Kudus vorbei, die schönen Antilopen mit den gedrehten Hörnern. Eines läuft mit nur ca. 2 m Abstand an mir vorbei. Wow, ein Erlebnis!
    Read more

    SigiSea

    Ich bin fasziniert von deinen Tanzkünsten....gelernt ist gelernt 💃

    1/2/22Reply
    Thomas Seabird

    Sensationell. Das muss ich einmal dem Tanzlehrer Thomas zeigen… der wird staunen.

    1/2/22Reply
     
  • Day12

    Balule Reserve

    October 18, 2021 in South Africa ⋅ ☁️ 17 °C

    Sind jetzt im Balule Reserve. Ein Teil des Krüger Parkes welches ohne Zaun verbunden, aber Privat betrieben ist. Unterkunft: "Rio dos Elefants" ‐ wir sind die einzigen Gäste und nutzen das Haupthaus mit Kamin. Draußen sind 17Grad und starker Wind ‐ echt ungemütlich.Read more

    Ist aber ein gewaltiger Temperatur Unterschied. Hoffentlich friert ihr nicht so doll. Macht euch warme Gedanken. Liebe Grüsse von uns. [Heiner und Elke]

    10/18/21Reply
    Sabine Schumacher

    Da ist es bei uns wärmer!!!

    10/19/21Reply
     
  • Day61

    Hoedspruit

    February 7, 2021 in South Africa ⋅ ☁️ 27 °C

    Dr Wäg nach Hoedspruit hän mr dur e Krugerpark gnoh und mir hän nomol einiges erläbt. E ganzi Büfflehärde wo über d’Stroos zottlet isch und e Löwin het am Strooserand e Pause gmacht.
    In Hoedspruit sin mr ine Lodge wo e eiges Game Reserve het und e sehr e schöni Ussicht uff d’Drakensberge.
    Mit eme Ranger sin mr am Obe uff e Game Drive. De Nashörner wo si do hän het me allne s’Horn abgnoh. So wärde die Nashörner nit vo Wilderer gjagt und tötet. Isch die einzigi Chance damit d’Nashörner überläbe. Das muess me alli zwei Johr wiederhole do die Hörner nochewachse. Do uff dr Lodge hän sie e Nashorn-Waise Projäkt, sie hän bereits 5 Waise uffzoge und sie könne in d‘Wildnis entloh (au ohni Horn). 3 jungedlichi männlichi Leue sin uns begegnet und me het se bim idunkle ghört brülle um ihres Revier z’vertedige.
    E jungi Leopardin het ihri Beute im Gebüsch gässe, sie het uns agfaucht und isch denn in d’Büsch sich go verstegge. (Het leider nit glängt für es Foti)

    In dr nöchi vo Hoedspruit läbt au d’Jessica und dr Richie. The world famous Hippos.
    D’Jessica isch im Johr 2000, während ere grosse Überschwemmig am Blyde River an Land gspüelt worde. Sie isch früsch uff d Wält ko, d’Nabelschnuer no dra und vom viele Wasser vo dr Muetter trennt worde. Am Ufer isch sie vom Ehepaar Jouberts entdeckt worde. Sie hän sie zu sich gnoh und d’Jessica mit Milch uss dr Fläsche uffzoge. Hüt isch sie 21 Johr alt und wohnt bi de Jouberts, au im Huus. Sie hän scho mehreri Türe und Sofas miese ersetze😂.
    Sie läbe am Fluss, so ka d’Jessica ihri Freiheit usläbe und trifft au anderi wildi Hippos. Sie kunnt aber immer wieder zrugg zum ässe.
    12 Johr spöter (2012) isch dr Richie au als kleine waise Hippo zu ihne gstoose. Er isch es Männli und dörf dorum in dr Nacht nit frei umelaufe. Den die wilde männliche Hippos würde ihn töte.
    Am Nomidaag hän mir die 2 troffe zur Teatime. Jessica het aber leider nit könne teilnäh, do sie sich vorere Wuche e Wunde im Muul zuezoge het und e Stück Zahn abbroche isch. Also hän mir dr Roibuschtee mit em Richie teilt.
    Er isch e tolls Erläbnis gsi!

    Au vo Hoedspruit us ka me zum Blyde River Canyon. Es isch e 26km lange und 800m tiefe Canyon wo hauptsächlich us Sandstei bestoht. Es isch dr 3. gröschti Canyon uff dr Wält. Wills so viel grägnet het, het me dr obersti Ussichtspunkt nit könne bsueche.
    Aber au vo de „three Rondavales“ isch d Ussicht atemberaubend gsi. Es isch alles sehr grien.
    Bi de“ Bourke‘s Luck Patholes“ kömme 2 Flüss zäme und es bilde sich durch die Wirbel wunderschöni Steiformatione.
    Dr „Lisabon Waterfall“ het sit Johre nüm soviel Wasser gha wie zur Zit. Es isch e wunderschöni Fahrt gsi durch dä Canyon.
    Read more

    Irene Zordan

    hallo Melanie , ha mi registriert mini Kolegin het mr gholfe . viel Spass witerhin uf euere Reis

    2/8/21Reply
     
  • Day57

    Kruger Nationalpark

    February 3, 2021 in South Africa ⋅ 🌧 25 °C

    Im Marloth Park, isch e Park grad vor em Krugerpark, hän mir unsers Studio mit Pool🤭 bezoge. Au im Marloth Park läbe e Huffe wildi Tier und mir zmittst inne.
    Es isch richtig heiss und total fiecht. Es Gwitteret oft und het extrem viel Wasser.
    Mir hän dä Ort gwählt, damit mr nit wit hän für zum Crocodile Brige Gate wo in Kruger Park fiehrt. Leider hän mr die Brugg nit immer könne benutze will sie überfluetet gsi isch🙈.
    Dr Kruger Nationalpark ischs gröschti Naturschutzgebiet in Südafrika. Zählt mit sinere Flächi vo 20‘000 Quatratkilometer zu de gröschte Naturschuttgebiet in ganz Afrika.
    Dr Park isch 1898 unterem Präsident Paul Kurger als „Sabbie Game Reserve“ zum Schutz vo dr Wildnis gründet worde.
    1926 het denn das Gebiet dr Statuts Nationalpark beko und au dr hütigi Name, Kruger Nationalpark.
    Es läbe 147 Arte Säugetier, 507 Vogelarte, 114 Reptiliearte, 49 Fischarte und 34 Amphibiearte im Park.
    Und e Bruchteil vo dene Tier hän mir dörfe beobachte und gniesse. Me kas fascht nit in Wort fasse wenn me voreme Hippo, Elefant, Leopard, Büffel oder e Härde Impala stoht. Natürligg im Auto, das dörf me im Park nit verloh. Au die wunderschöni farbepracht vo de Vögel und die kleine Bewohner vom Park sin sensationell zum Beobachte.
    Am letschte Obe sin no d Nochbere verbi ko uff e Apero😊 🦓🦓🦓🦓
    Vier Zebras sin plötzlich bi dr Veranda gstande.
    Sie hän uns zwar us dr Hand d Pellets gmampflet, sin aber sehr sehr schüch gsih. Aber dä Apero wärde mr nieme vergässe😊
    Read more

    Jeannette Aebischer

    So schön..😍

    2/4/21Reply
     
  • Day5

    Sunset Safari im Kruger NP

    March 4, 2020 in South Africa ⋅ 🌙 19 °C

    So, iz längts de langsam mit üsne Safari Footprints vom Kruger NP.

    Aber e chlini Zuegab muess no drinnlige.
    Hei nämlech vorher grad no hurti schnäu dr Cheeta (Gepard, für die wo im Änglisch nid so starch si😝) gseh. Dä Cheib isch gd gmüetlech am znächtle gsi, hettsech abr nätterwis hurti chönne überwinde, chlei ds posiere fürnes Foto.😊

    När simer witer und hei - aus wärs ganz normau - ä Wild dog gseh wo grad e chli am strite isch gsi mitere Hyäne.

    Dr Guide hett üs am Afang no gseit, dr Cheeta und dr Wild dog uf eire Tour odr überhoupt ds gseh isch mega säute wüus vo dene nume ca. es paar 100 git im Park. Ds tönt iz nach viu aber weme überleit dass d Flächi vom Kruger Nationau Park öppe glich gross isch wie Israel (hett ömu dr Guide gseit), de heimr gloub schono chlei Glück gha.😅

    Uf jede Fau söttme binere Sunset Safari druf luege dassme nid vore odr hinge im Egge e Sitz schnappet. Ha nämlech müesse Liechtfrou spile und miteme Schinwärfer (wo grusigi Viecher azieht, wie Fauter u so, woni ja soooo fest gärn ha) dr Busch belüchte und STOPP rüefe weni es Tier ha gseh.

    Bim Elefant wome när no ufm Foto im Ahang gseht hani no STOPP grüeft, abr när heimr nach 3 Stung im Safari Fahrzüg so dringend dr Tank (wie de Guide so schön seit für d Blase) müesse lääre, dassmer richtig froh si gsi we niemer hett gmerkt dassmer nümm STOPP hei grüeft für jedes Chüngeli.🙈 Wär weiss, vilech heis ja die angere oh nümm so ufregend gfunge mit dr Zit.😝

    Nach dene länge Safari Täg heimr üs übrigens, wisechs ghört, no Wiud gönnt. Konkret heisst das mir hei es Kudu Filet gha und äs isch soooo zart gsi dassi nimau ha gmerkt dassi ds Ankä- statt Steakmässer zum schnide ha brucht.😍😅
    Read more

  • Day5

    Morning Bush Walk im Kruger NP

    March 4, 2020 in South Africa ⋅ ⛅ 25 °C

    Am 3.30 simer ufgstange, i Kruger Nationaupark gfahre und ä Morgespaziergang ga mache.

    Ir Dämmerig heimr de no hurti schnäu es paar Hyäne und ä Leopard gseh. 😊🐆 Für üs es mega Highlight wüume schins muess Glück ha dassme eim begägnet.

    När hetts gheisse usstige, fertig gliiret und ir 1er-Reihe dä 2 bewaffnete Rangers nacheloufe.

    Mir si nidemau 1 Minute vom Safari-Fahrzüg wäg gsi u scho heimer die ersti agspannti Begägnig mitemne Elefantemami inkl. Babyelefant gha. Si hett d Ohre gsteut u mitem Rüssu gfuchtlet. Mir hei üs nümm bewegt bis d Rangers ds Zeiche zum Rückzug hei gäh.
    Dene 2 Elefante simer definitiv ds nöch cho.😅

    Mit chlei meh Abstang simer när no anere ganze Gruppe Elefante vrbi und hei oh süsch no es paar Begägnige gha mit däm graue Riiisetier.🐘

    Ds Gnu und Impala heimer oh no gseh aber die hei scho gluegt, dassmer ihne nid ds Nöch chöme.

    Ufm wäg düre Busch heimr när no dr Gagu vo es paar Nashörner studiert und oh Fuessabdrück vo ihne gfunge. Dr Ranger hett gmeint äs düetet aus drufhärä, dass sie hie nöime si. Aber gseh heimer se leidr nid.

    Uf dr Rückfahrt heimr när no 2 Giraffe am schleglä und es paar Büffle gseh.🦒🐃

    Bim Bush Walk gsehtme zwar viu weniger Tier, aus weme uf somene Safari-Fahrzüg hocket, drfür isches mega äs spezieus Erläbnis ds Fuess ungerwägs ds si.
    Die Rueh und die verschidene Pflanze wo zum Teil mega fein schmöcke und när luegsch ume und gsehsch 100 Meter witer äne ä Elefant am Grüenzüg schnouse; ds Gfüeu zwüsche Spannig und Entspannig muessme säubr erläbä, zums verstah.🥰😊
    Read more

    Nina Misteli

    Ig säges jo, du wärsch die geboreni jägerin 😉

    3/4/20Reply
    Overnout

    Ja hei nämlech iz grad no e sunset safari gmacht und hei dert 2 vode säutenste Tier vom Park entdeckt. 😉

    3/4/20Reply
    Tanja Kobi

    E richtigi safari-queen mit dim safari-hemli 😁🦁

    3/5/20Reply
    Hannelore Anwar

    Hey, mega spannend, dr Erläbnisbricht ‼

    3/9/20Reply
     
  • Day31

    Safari im Private Game Reserve

    January 29, 2020 in South Africa ⋅ ☀️ 31 °C

    Diesmal waren wir nicht direkt im Krügerpark, sondern wir sind zur Tshukudu Game Lodge gefahren, um in ihrem privatem Reserve die Tiere zu erkunden. Aber als erstes hatten wir schon in der Lodge selbst ein Erlebnis: Wir haben durch den Zaun Wildschweine beobachtet, als Sandra auf einmal einen Geparden am Pool gesehen hat 😳 Die Tiere können in die Lodge rein kommen, weil der Zaun nicht so hoch ist und nur wegen den Elefanten da steht. Andy war total happy, dass die zwei Geparden da waren, weil die das nicht so oft machen. Wir durften zu ihnen, mit ihnen Fotos machen und auch streicheln 😍 Die beiden heißen Floppy und Hunter. Sie sind Brüder und die Lodge hatte sie als Babys aufgenommen, weil ihre Mutter gestorben ist und Andy ist quasi der Ziehvater von ihnen. Nach diesem tollen Erlebnis ging es dann ins Auto, und zwar ein richtiges offenes Safariauto, wie man sich es vorstellt 😊 In dem Ding war es echt sehr holprig und man musste sich selbst und die Kamera gut festhalten. Da es sehr warm war, war die Chance groß, einige Tiere am Wasser zu treffen. Wir haben eine Löwenmama mit ihren zwei Jungs gesehen. Im Busch war noch ein Löwe versteckt. Um ihn zu sehen mussten wir durch das Wasser fahren. Wir haben auch sehr viele Nilpferde und auch mal ein Krokodil gesehen. Nashörner waren auch viele dabei. Diese hatten aber die Hörner abgesägt bekommen, damit Wilderer sie nicht wegen der Hörner töten. Die typischen Antilopen waren natürlich auch dabei und nach langem Suchen und Warten haben wir auch Zebras und Giraffen gesehen. Zum Ende hin sind wir an einem Teich gelandet, der voll mit Büffeln war. Es waren auch kleine Baby-Büffel dabei 😍 Als die Herde aufbrechen wollte, sind wir mit gefahren und bei noch mehr Büffeln gelandet. Einige von denen waren aber nicht ganz so begeistert von unserer Anwesenheit, also ging es schnell weiter. Als wir wieder an der Lodge angekommen sind, trauten wir unseren Augen nicht: Bestimmt vier Elefanten waren durch das große Eingangstor in die Lodge rein gegangen :D Andy hat dann nach Becky gerufen und tatsächlich kam einer der Elefanten wie ein Hund zu uns gelaufen 😂 Becky wollte die ganze Zeit kuscheln, voll süß 😍 Die anderen Elefanten sind etwas gemächlicher aus der Loge raus gekommen. Also wir schnell rein und Tor zu. Zum guten Abschluss durften wir ein letztes Mal zu den Geparden, die immer noch am gleichen Platz chillten, wie wir sie verlassen haben.

    Ich werde auch hier wieder zusätzliche Beiträge nur mit Fotos hoch laden ;)

    Heute mussten wir schweren Herzens Südafrika verlassen. 😢 Ich bin wirklich sehr traurig, da mir das Land und die Menschen so gut gefallen hat. Ich freu mich aber auch auf den restlichen Trip. Und der Nächste Stopp in Buenos Aires, Südamerika!
    Read more

  • Day371

    Kruger Nationalpark

    November 18, 2019 in South Africa ⋅ ☁️ 26 °C

    Die letzen Tagen haben wir im Kruger Nationalpark verbracht. Wir waren stundenlang auf Pirschfahrten, um die Tiere zu beobachten. Das frühe Aufstehen hat sich jedesmal ausbezahlt und wir haben ganz viele Tiere gesehen.

    Tiere können aber auch ganz schön aggressiv werden, wenn man sie beim Essen stört. Das kann bei Mario aber auch der Fall sein 😉.
    Read more

    Beatrice Zahno

    Schöne Bilder und eine gute Heimreise Bis bald 😘

    11/20/19Reply
    Silvia Kopp

    Ja beim essen sollte man nicht stören 😆

    11/20/19Reply

    tolle Fotos... Gute Heimreise...

    11/20/19Reply
     
  • Day9

    Unterkunft gefunden!

    November 3, 2019 in South Africa ⋅ ☀️ 35 °C

    ... heute sind wir im Camp Bethel, einem Zeltanbieter im Thornybush Game Reserve. Kann mich auch kaum noch konzentrieren, da wir 40 Grad haben. Ideal für eine Nacht im Zelt. Mal sehen, einen Ventilator haben wir zumindest. Das Bier durfte ich auch im Hauptzelt/Rezeption im Kühlschrank unterstellen.
    Jetzt ist Sonnenuntergang und es sind nur noch moderate 37Grad.
    Read more

    Was schaust du denn so ernst

    11/3/19Reply
    Platzangst Mel u. Olaf

    Bin erkältet. Diese Temeratursprünge machen mich fertig.

    11/3/19Reply

    Heike. Das erinnert mich an unsere Nacht in Namibia. Um Kühlung zu erhalten, wollten wir damals mit dem Auto die ganze Nacht im Kreis fahren....😲😲 wer von euch beiden ist denn der Kranke?? Haltet die Ohren steif - es wird wieder besser.. aber tolle Fotos😍😍😍 noch viel Spaß

    11/3/19Reply
    3 more comments
     

You might also know this place by the following names:

Limpopo, Limpopo Provinz, ليمبوبو, Правінцыя Лімпопа, Лимпопо, Província de Limpopo, Provinco Limpopo, Provincia de Limpopo, Limpopo provints, لیمپوپو, Limpopon provinssi, Limpopo Province, Limpopo-sén, לימפופו, Provincia del Limpopo, リンポポ州, ლიმპოპო, 림포포 주, Provincia Limpopi, Limpopas, लिम्पोपो, Limpopo Provinse, لمپوپو, Provincia Limpopo, Limpopoprovinsen, Kgaolo ya Limpopo, Лімпопо, LIM, Limpopoiän, IPhondo yaLimpopo, 林波波省