Spain
Arona

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

76 travelers at this place

  • Day88

    Die letzten Vorbereitungen

    November 23, 2020 in Spain ⋅ ☀️ 24 °C

    Für Cape Verde brauchen wir einen PCR Test, deshalb ging es wieder zurück nach Teneriffa. Für 95€ pro Person heißt es wieder Stäbchen rein und abwarten... In der Zwischenzeit erledigen wir die Arbeiten der „pre atlantic to do list“. Hab 2 Winschen zerlegt und gefettet und bin wieder den Mast hochgeklettert um die elektr. Anschlüsse zu prüfen. Dabei fiel mir auf, dass das Fall am Vorstag für das Vorsegel beschädigt ist. Also runter mit der Genua und reparieren.

    Am Abend kam dann das Ergebnis per Email: NEGATIVO!😁😎👌🏼

    Die Wetter-/ Wind und Wellenvorhersagen werden gecheckt, damit wir evtl. am Mittwoch starten können.
    Read more

  • Day89

    Untie the lines VI

    November 24, 2020 in Spain ⋅ ☁️ 23 °C

    Zur Abwechslung ein Eintrag, der nicht in der Vergangenheit liegt. Wir werden uns in wenigen Stunden von Europa verabschieden😄👋🏼
    Da wir nicht die geduldigsten sind, starten wir noch heute in Richtung Cape Verde.
    Das wird meine bisher längste Überquerung mit ca. 7 Tagen🤩

    Wünsch allen eine schöne Woche und bis bald😘
    Read more

  • Day1

    Alles außer Fahrradfahren

    March 9, 2019 in Spain ⋅ ☀️ 22 °C

    Es geht wieder los!
    Es ist März. Das hieß für uns die letzten Jahre stets eine Ozeanüberquerung gen Westen. Dieses Jahr halten wir es etwas kleiner - wir bleiben sogar in der EU. Die Kanaren sind das Ziel - genauer: La Gomera.

    Und trotz der begrenzten Reichweite ging der ganze Tag für die Anreise drauf. Nach einem feuchtfröhlichen Geburtstagsabend und einer wirklich kurzen Nacht starteten wir kurz vor 7 mit dem Auto nach Berlin. Im Parkhaus des menschenleeren BER gab's die günstigsten Parkplätze. Dann mit dem Shuttle zum Airport, mit dem Bus zum Flugzeug, um nach 5 Stunden Flug in Teneriffa gelandet weiter mit dem Bus zur Fähre zu fahren. Und nun sitzen wir wieder im Bus und düsen durch die finsteren Bergstraßen bis zu unserem ersten Ziel. Valle Gran Rey. Wirklich variabler Fortbewegungstag. (Auf der Fähre war es sehr windig- also saßen wir genau genommen auch im "Zug" 😁 )
    Die ersten warmen Stunden lassen viel Hoffnung für die kommende Woche. Wir bleiben gespannt, was sich bei Tageslicht alles auf dieser kleinen Insel entdecken lässt. Vamos a La Gomera.
    Read more

  • Day30

    Fruststimmung im Süden der Insel ...

    February 8 in Spain ⋅ ⛅ 18 °C

    Heute machten wir wieder mal einen Ausflug an die Südküste. Leider war das Wetter dort schlechter als bei uns im Norden, wo der Himmel dunkelblau war als wir los fuhren.

    In Las Americas machten wir einen langen Spaziergang über die Promenade und die dahinter liegende Einkaufs- und Restaurant Meile. Die Touristenhochburgen im Süden sind wie ausgestorben. Nur ganz wenige Geschäfte, Hotels und Restaurants sind offen, der Strand ist nahezu leer und die Stimmung entsprechend bedrückend. Was sind wir froh, unter Einheimischen im schönen Norden zu leben, wo die Wirtschaft weit weniger vom Tourismus abhängt und somit die Atmosphäre deutlich entspannter ist.Read more

  • Day30

    Mega Abschluss

    December 5, 2020 in Spain ⋅ ⛅ 19 °C

    Am letzten Tag haben wir eine kleine Höhle im Wasser gefunden wo wir nochmal klettern waren. Das war echt der Perfekte abschluss für diese Reise!!

    Es war echt ein unglaublicher Urlaub! Auch wenn ich leider ausgeraubt wurde und mir damit unzählige Fotos auf meinen Handy verloren gingen, war das ein absolut gelungener Urlaub mit verdammt vielen neuen Erfahrungen!
    Ich habe den höchsten Berg Spaniens bestiegen und dort einer der schönsten Sternenhimmel Europas gesehen, war in einer Ziegenhöhler in den Bergen Campen ( einer der schönsten Nächte die ich je hatte!), habe La Gomera komplett zu Fuß umrundet, habe in den Hippiehöhlen von Santiago übernachtet und habe so verdammt viele nette Leute kennengelernt die mich so oft bei ihnen umsonst übernachten lassen haben! Ich hoffe das ich mit vielen Bekanntschaften oder neu gewonnenen Freunden auch in Zukunft noch Kontakt haben werde!
    Nun bin ich wieder Zuhause und komme so langsam zurück in den Alltag...
    Bis zur nächsten Reise!
    Read more

  • Day48

    Fähre nach Teneriffa

    February 18 in Spain ⋅ ☀️ 20 °C

    Nach Teneriffa fährt die schnelle Katamaranfähre in 2,5 Stunden direkt. Ich parke wieder in Los Christianos in der selben Sackgasse wie auf dem Hinweg und habe Glück, den letzten freien Platz in der langen Reihe von Wohnmobilen zu erwischen. Die Spanier lassen sich offenbar durch Corona nicht von ihrem Wohnmobil-Urlaub abhalten.Read more

  • Day32

    Los Christianos

    December 25, 2019 in Spain ⋅ ☁️ 22 °C

    Heute ist Alex angekommen und wir wollen an unserem ersten gemeinsamen Tag einfach nur chillen. Los Christianos ist ein typisches Tourikaff mit der Besonderheit, dass es hier eine Rehaklinik und dementsprechend viele alte Menschen gibt. Vor den Hotels stehen die Elektrorollstühle in Reihe und Glied.
    Wir verbringen mit einer Flasche Begrüßungssekt einen schönen Tag am Strand, gehen lecker essen und sitzen dann noch gemütlich auf unseren Camping Stühlen vor dem Auto, denn ist wegen Calima, einem heißen Südwind, sehr warm.
    Read more

  • Day13

    Teneriffa

    January 14 in Spain ⋅ ⛅ 18 °C

    Ich verlasse die Fähre im Norden Teneriffas, morgen geht es aber vom Süden weiter mit der nächsten Fähre nach El Hierro. Ich nehme also direkt die 75km nach Los Christianos in Angriff und tanke auf dem Weg den Dieseltank voll, den auf den kleineren Inseln ist der Sprit rund 20 Cent teuer. Hier gibt's den Liter noch für 88 Cent. Ich fülle auch meine LPG-Gasflasche, denn auf El Hierro gibt es kein Autogas. Im Hafen bekomme ich dann problemlos das Ticket für die Fähre und zahle Dank meiner Mitgliedschaft im spanischen Campingclub nur 66€ statt 78€ für die einfache Überfahrt.
    Los Christianos ist ein Hotspot für Surfer und dementsprechend beliebt. Trotz der aktuellen Pandemie stehen ca. 50, überwiegend spanische Weitmobile rund um das Zentrum. Ich mache einen mehrstündigen Strandspaziergang, genieße ein kaltes Getränk mit Blick auf die Surfer, die in den Wellen spielen und beschließe meinen Ausflug mit einem Essen beim Inder.
    Read more

  • Day5

    A amazing scuba dive in the Atlantic

    May 6, 2019 in Spain ⋅ ⛅ 21 °C

    Wie ja schon berichtet, bin ich vor vier Tagen auf meinem Weg in den nächsten Supermarkt, bei "XWANDER Adventures" vorbei gekommen. Da dort neben den verschiedensten Outdoor-Aktivitäten auch Tauchausflüge angeboten werden, musste ich natürlich reinschauen. Eine, wie sich heute gezeigt hat, ganz wunderbare Entscheidung - manchmal wird man für Spontanität großartig belohnt!

    Die sympathische Crew hatte mir von den Tauchplätzen im Süden vorgeschwärmt - allen voran Kiia und Jenny, die vor Begeisterung und Lebensfreude fast explodierten! Der 25jährigen Jenny aus Deutschland ist es dann auch final zu verdanken, daß ich heute in vorfreudiger Erwartung auf meinen ersten Tauchgang im Atlantik, um 08.30 Uhr erneut im Office stehe - die junge Dame hatte mich einfach neugierig gemacht :-)!

    Eine chillige, ca. einstündige Fahrt durch die Berge nach "Los Christianos" im Süden, gleicht einer Panoramafahrt - neben tollen Landschaften, zeigt sich heute erstmals seit ich hier bin, der "Teide" - völlig wolkenfrei bei strahlend blauem Himmel in seiner ganzen Pracht.

    Unser Ziel, die Tauchschule "Big Fish" ( www.bigfishtenerife.com ) am Hafen von Los Christianos, gefällt mir auf Anhieb - ein ganz besonders freundliches Team und der herrliche Sommertag lassen sofort Urlaubsstimmung aufkommen. Getaucht wird von Zodiac aus - die nur 10minütige Fahrt zum heutigen Tauchplatz "El Bufadero" an einer Steilwand, ist bei ruhiger See das reinste Vergnügungen! Den Luxus, einen entspannten Diveguide für sich ganz alleine an der Seite zu haben, können sicherlich alle "Rudeltaucher" bestens nachvollziehen - ich bin mehr als zufrieden! Kaum daß wir am Tauchplatz ankommen, schwimmen schon direkt am Zodiac zwei große Schildkröten - das Wasser ist bei hervorragender Sichtweite angenehme 20 Grad warm..... ab in den Atlantik!

    Den Tauchgang selbst, möchte ich wie folgt beschreiben..... einer der fünf Besten meines Lebens!

    Die riesige "Grüne Meeresschildkröte" war schon gleich nach dem Abtauchen in unmittelbarer Nähe. Was aber wenige Minuten später passierte, hatte ich in 21 Jahren unter Wasser noch nie erlebt! Das gewaltige Reptil steuerte auf Augenhöhe direkt auf mich zu und stoppte erst zwei Finger breit direkt vor meiner Maske. Der Kopf war gewaltig, genauso wie der Schnabel! Immer wieder schnappte das Tier nach den Luftblasen, die aus meinem Atemregler blubberten - spielte regelrecht mit diesen! Als der Riese dann aber auch mal an meiner Ausrüstung "knabbern" wollte, musste ich das äußerst zutrauliche Tier immer wieder mit zwei Fingern leicht von mir stoßen - so nah ist mir noch kein Meeresbewohner gekommen..... ein unglaubliches Erlebnis! Jenny, die an der Oberfläche mit Grace & Tom schnorcheln war, hatte das Ganze mit ihrer "GoPro" gefilmt - ich darf gespannt sein!

    Das war aber noch lange nicht alles! Wenige Minuten später kam, nur eine Körperlänge von uns entfernt, ein riesiger schwarzer Rochen mit sicherlich zwei Metern an uns vorbeigesegelt! Der steuerte im Jagdmodus direkt auf einen gewaltigen Fischschwarm zu. Mit einem Ausmaß von bestimmt 20 Metern der Größte, den ich je gesehen habe - ein Highlight nach dem anderen!

    Haben bloß noch die ortsansässigen Pilotwale gefehlt - das wäre dann mit Abstand mein bisher aufregenster Tauchgang geworden! Herzlichen Dank an alle Beteiligten für den tollen Tag - ich bin begeistert und komme wieder! Ende Oktober würde wunderbar passen - Frau Stoof, wie schaut's aus..... neugierig geworden 😉😉😉!?
    Read more

You might also know this place by the following names:

Arona