Spain
Canary Islands

Here you’ll find travel reports about Canary Islands. Discover travel destinations in Spain of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

544 travelers at this place:

  • Day5

    Day 5

    June 18 in Spain ⋅ ⛅ 23 °C

    The breakfast vegetable today was cauliflower - I'm expecting peas tomorrow.

    Been to the police station this morning-don't panic! I was looking for tourist info which was in same office as police station. Couldn't work out if people were queuing to see police or tourist info. Took a couple of leaflets and left.

    Had to have the lock replaced on my room this pm
    . Waiting to hear about compensation for the inconvenience I have experienced. Watch this space-hoping for free dinner.

    Walked down to the marina tonight to our favourite restaurant. Scrummy meal followed by a debate ie walk back the long way round on the promenade or, take a short cut across the bay via beach. Went for the beach option.
    Read more

  • Day6

    Day 6

    June 19 in Spain ⋅ ⛅ 23 °C

    After breakfast (brocolli avoided again) a leisurely day with a walk to a bar overlooking sea-non alcoholic cocktail . Much nicer than the Mojito.

    Reading by the pool until nearly 7pm. Enjoyed our complimentary dinner this evening which was Asian themed-scrummy! Currently enjoying a Tina Turner tribute act.

    Hope Neil is ready to do Penguin- enjoy your trip.
    Read more

  • Day4

    Day 4

    June 17 in Spain ⋅ ⛅ 22 °C

    Very busy day today

    See photos to find out which vegetable turned up for breakfast today. Whilst I love this veg I only took one small nibble.

    We caught the 11.30 Dotto train today near hotel. Got off at the Marina and found a bar overlooking sea - had a Mojito! See photos. Don't think I'll be having another!

    Walked back to hotel along beach-put my feet in sea. Freezing! Sat by the pool until 7pm this evening. Anne had a swim-not hot enough for me.

    We ate in the hotel tonight as was told Arabic night veggie friendly. Food delicious especially as they forgot to charge us for mine!!!

    Hope Neil and Mel are fully briefed and ready to penguin on their trip.
    Read more

  • Day7

    Day 7

    June 20 in Spain ⋅ ⛅ 25 °C

    Our last full day. We leave the hotel at 6pm tomorrow evening.

    Anne and I have taken a liking to the way bread is served here with oil and salt. There is a salt farm down the road so we were a little surprised to see a certain type of salt on sale in the Spar store - see photo.

    The wind got up this pm. Anne was hit by an inflatible strawberry blown out of the swimming pool. No photographic evidence!Read more

  • Day2

    Day 2

    June 15 in Spain ⋅ ⛅ 21 °C

    Today started with a late leisurely breakfast outside. I was tempted by some cooked breakfast - musrooms/tomatoes/peppers. I had to draw the line at brocolli on offer. ( No broccoli in the swimmimg pools either Megan!)

    Breakfast was followed by a long walk to find key places of interest ie somewhere for dinner. Found the biggest Spar supermarket I have ever seen - cheap drinks purchased and brought back to hotel.

    Fell asleep in the sun this pm (not publishing the photo Anne kindly took) and got a sunburnt face.

    Very scrummy dinner this evening by the harbour - cheese/sundried tomato/fig tortellini dish which was scrumptious but didn't photo well.
    Read more

  • Day3

    Day 3

    June 16 in Spain ⋅ ⛅ 23 °C

    A lazy day-finished our brunch just before 11am. Courgettes appeared on the breakfast menu today-couldn't face them.

    Then went for a long walk before sitting by the pool until about 6pm. Not plucked up courage to go in pool yet. Spoilt last year with a heated pool like a bath.

    Currently enjoying a soul night in hotel. Don't laugh at photos today!Read more

  • Day9

    ..... and what else happened today?

    July 6 in Spain ⋅ ⛅ 20 °C

    Unser Ziel am Nachmittag ist der "Playa el Jardin" - vielmehr die letzte der insgesamt drei Buchten. Der schwarze Strand ist dort wunderbar feinsandig, keine Steine erschweren den Ein- / Ausstieg in den Atlantik und heute gibt's noch herrliche Wellen oberdrein!

    Das Spektakel mit den sicherlich über zwei Meter hohen Wellen, lassen wir uns natürlich nicht entgehen. Die Brecher entwickeln in Ufernähe zeitweise eine derartige Energie, daß wir immer wieder in den Genuß einer Vollwäsche inkl. hochtourigem Schleuderprogramm kommen.

    Direkt neben dem Strandabschnitt befindet sich der kleine "Stadtteil" Punta Brava. Heute Abend steht dort bei uns Paella Essen in der rustikalen Pinte "Casa Tata" auf dem Plan!

    Die traditionelle Reispfanne mit Meeresfrüchten schmeckt prima, jedoch wird uns schnell klar, daß nicht nur das Ambiente vor Ort rustikal ist, sondern auch die drei ( 1 Weibchen + 2 Männchen ) anwesenden Locals! Das die hiesigen Inselbewohner ( vor allem die weiblichen - Si claro, ich pauschaliere jetzt ganz bewußt ) im Allgemeinen eher weniger Freude an einer gediegenen, ohrenverträglichen Unterhaltung haben, wird auch auffällig in sich gekehrten Touristen ( wie formuliert man(n) das eigentlich Gender freundlich 🙄? ) schnell nach der Landung auf Teneriffa deutlich! Das redselige Trio an der Bar jedoch schafft es mit Bravour, dem Ganzen noch das Krönchen aufzusetzen - die Drei veranstalten ein Geschrei wie im Affenhaus zur Paarungszeit!

    Soweit meine Erinnerungen zurück reichen, versuche ich erstmalig in meinem Leben, in einer Gaststätte einen Tinnitus vorzubeugen ( das war früher nicht mal bei "Acid House Musik" mit kollektiver Trillerpfeifenunterstützung in der Disse nötig ) und stopfe mir etwas Papierserviette ins Ohr. Vergebens, die rostige, charmante Reibeisenstimme des östrogenen Brüllaffens dringt unvermindert durch..... ich gebe mich geschlagen! Aber die Paella war klasse!
    Read more

  • Day11

    Bye-Bye Cordula

    December 2, 2018 in Spain ⋅ ⛅ 19 °C

    Kaum ist die erste Abschiedsparty gelaufen, stand gestern schon wieder der nächste Abschied auf dem Programm. Nachdem wir Tina und Paulchen tränenreich verabschiedet hatten, war es gestern an der Zeit, die liebe Cordula zu verabschieden, die heute wieder nach Hause fliegen muss. Dazu haben wir uns zum Fussball schauen in der Strandarena getroffen und noch den einen oder anderen "Möwenschiss" getrunken. Die neue Bedienung Lisa, hat sich dabei wieder sehr um uns gekümmert. Da waren es also nur noch die letzten 3 Mohikaner, die sich zum Abendessen im Carlos V eingefunden haben, um außergewöhnlich leckere Krabben in heißem Knoblauchöl, Filet Mignon und Chateau Briand zu genießen, das war sensationell! Anschließend dann nochmal auf ein paar Cocktails in die Machbar und zum Abschluss noch ein letzter Scheidebecher auf unsere Terasse. Heute scheint wieder die Sonne aus allen Löchern und der heftige Wind von gestern ist auch wieder weg, also auf zu neuen Taten...Read more

  • Day5

    Im Dschungel bei den Hinterwäldern

    March 13 in Spain ⋅ ☀️ 15 °C

    Meistens gibt es einen Tag im Urlaub, der nicht ganz so dolle ist. Bei uns war das bis dato der heutige.
    Der Tag begann eigentlich ganz vielversprechend. Da wir noch Schnorchel und Flossen geliehen hatten, ging es nach dem Frühstück ab nach Vueltas an einen steinigen Abschnitt, in dem man mehr oder weniger gut direkt ins Wasser klettern konnte. Die Strömung an der Stelle war ordentlich, aber wir erkundeten die Küstenlinie und sahen den einen oder anderen Fisch. Danach mussten wir uns etwas beeilen, da wir auschecken und um 1 den Bus ins Landesinnere bekommen wollten. Dreiviertel eins standen wir dann mit vielen anderen deutschen in Wanderkluft am Busbahnhof und fuhren an den Hängen des Valle Gran Rey nach oben. Immer wieder staunten wir über die atemberaubende Aussicht und die sich verändernde Vegetation. In Las Hayas angekommen, gingen wir in das Restaurant Efegenia (von einer alten Dame gegründet, die seit 60 Jahren das gleiche vegetarische Gericht kocht und dafür Berühmtheit erlangt hat), über das wir auch unsere Unterkunft gebucht hatten. Ohne viel Worte wurden wir eingecheckt, warteten dann aber noch eine Weile, bis ein Mann uns mit dem Auto in unsere Unterkunft brachte. Alles ging nur auf spanisch und nicht all zu freundlich. Unser Zimmer löste auch nicht gerade Freudenstürme bei uns aus: eher klein, dunkel (man muss tagsüber Licht anmachen), das Waschbecken eher eine Fehlkonstruktion (man überschwemmt das halbe Bad, wenn man sich Hände wäscht), aber wenigstens sauber. Naja - die Terrasse des Garten ist allerdings hübsch. Wir entschieden uns dann für eine kleine Rundwanderung durch den angrenzenden Nationalpark Gorojanoy, der mit moosbewachsenen Lorbeerbäumen eine mystische Atmosphäre ausstrahlt. Nach etwa 2 Stunden hatten wir das dann geschafft und entschieden uns nach längerem Hin-und Her für eine Wanderung in das 2km entfernte El Cercado, um dort in der vielgelobten Bar Maria zu essen. Uns wurde erst während des wanderns bewusst, dass man ziemlich weit ins Tal hinabläuft, um das ganze dann wieder hochzulaufen und so war die Zeitangabe des Reiseführers mit einer Stunde nicht mehr ganz so verwunderlich. In der Bar Maria wurden wir nicht gerade herzlich begrüßt- es war eher leer und die „Kellnerin“ (wahrscheinlich die Tochter der Köchin) war wenig motiviert, freundlich zu sein und sich mit uns zu verständigen.Na gut. Das Kaninchen schmeckte dafür ganz gut. Danach überlegten wir, ob wir auf den nächsten Bus warten sollten (man weiß aber nie so genau, wann die Busse kommen) oder laufen sollten. Nach einem Gespräch mit einem deutschen Pärchen, der meinte, dass es nicht so anstrengend und weit sei, die Straße entlang zu laufen, entschieden wir uns dafür (was im Nachhinein betrachtet ein Fehler war). Wir brauchten für die 4km kurvige Straße dann doch eine gute Stunde, die Sonne ging unter, es war windig und entsprechend kühl. Das einzig gute war der Blick auf die über dem Meer untergehende Sonne mit Palmen im Vordergrund. Das letzte Stück durch Las Hayas begleitete uns eine Labradorhündin und so waren wir kurz nach 8 in unserer Unterkunft. Uns dämmerte dann, dass wir für den nächsten Tag nicht genügend Bargeld hatten und es weit und breit keinen Bankautomaten oder Supermarkt gab. Das hatten wir so nicht erwartet, als wir mittags vom Tal aufbrachen. Nach schlechter Laune und mehreren Plänen, um den nächsten Tag mit wenig Bargeld und ohne Essensvorräte zu überstehen, entschieden wir uns dafür, den Bus nach San Sebastian gleich morgens zu nehmen. Dort gibt es wenigstens Zivilisation, Geldautomaten und Supermärkte 😉Read more

You might also know this place by the following names:

Canary Islands, Kanarische Inseln, 카나리아 제도, カナリアス, หมู่เกาะคะเนรี, Àwọn Erékùṣù Kánárì, Canariae Insulae, Canaria Kûn-tó, Canarias, Canárias, Canaries, Canarische Eilanden, Comunidad Autónoma de Canarias, Comunidad Canaria, Duni Kanaari, Fortunatus iegland, Giravên Qenariyê, Îles Canaries, Illas Canarias, Illas Canàrias, Illes Canàries, Insulele Canare, Ishujt Kanare, Islas Afortunadas, Islas Canarias, Isles Kanarias, Isoe Canaïe, Isole Canarie, Ìsole Canarie, Isulas Canarias, Isuli Canarii, Ìxołe Canarie, Iziqhingi iKhaneli, Kanaaren, Kanaari saared, Kanar adaları, Kanaresch Inselen, Kanari, Kanaria, Kanariaj Insuloj, Kanariak, Kanariansaaret, Kanarias, Kanáriasullot, Kanarieöarna, Kanariese Eilande, Kanaríeyjar, Kanariez, Kanarii, Kanāriju Salas, Kanarioj, Kanariøyane, Kanariøyene, Kanariske Ailounde, Kanariske kupy, Kanariske Øer, Kanarisku oyggjarnar, Kanári-szigetek, Kanariya adaları, Kanar orollari, Kanarska ostrva, Kanárske ostrovy, Kanárské ostrovy, Kanarski otoki, Kanarų salos, Kanarya Adaları, Kanarya watakuna, Kanaryske Eilannen, Kapuloan Canary, Kapuloan Kanaria, Kepulauan Canaria, Kepulauan Canary, Na h-Eileanan Canàrach, Na hOileáin Chanáracha, Quần đảo Canaria, Visiwa vya Kanari, Wyspy Kanaryjskie, Yr Ynysoedd Dedwydd, جزایر قناری, جزائر کناری, جزر الكناري, جزر الكنارى, کناری جزیرے, האיים הקנריים, קאנארישע אינזלען, Κανάριες Νήσοι, Автономная область Канарских Островов, Канаран гӀайреш, Канар аралдары, Канар арыылара, Канарска острва, Канарские острова, Канарские Острова, Канарски острови, Канарски Острови, Канарскія астравы, Канарські острови, Канар хы тӀыгухэр, Канары сакъадæхтæ, Կանարյան կղզիներ, კანარის კუნძულები, კანარიშ კოკეფი, कॅनरी द्वीपसमूह, कैनरी द्वीपसमूह, కానరీ ద్వీపములు, கேனரி தீவுகள், কানারি দ্বীপপুঞ্জ, ကနေရီကျွန်းစု, 加那利群岛, カナリア諸島

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now