Spain
Colunga

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 21

      La Isla - Himmel und Stimmung bedeckt

      June 3, 2022 in Spain ⋅ ☁️ 19 °C

      Heute hat mir schon morgens die Aussicht auf einen langen, nicht ganz einfachen Weg den Elan genommen.
      Ganz so schlimm ist es dann doch nicht gekommen, der Weg war ganz ok, dass Wetter hat gehalten. Nur die Wanderstimmung wollte nicht so recht aufkommen.
      Aber es hilft nichts und so setzt man Fuß vor Fuß, bergauf, bergab, um dann irgendwann, erschöpft aber stolz, die Strecke geschafft zu haben.

      Highlight des Tages war eindeutig das Haus eines Künstlers mit vielen Wandgemälden. Immer wieder gibt es Kunst am Weg, aber so was war bisher noch nicht dabei!
      Read more

    • Day 56

      Tag 56: Playa de Andrin & Lastres 🇪🇸

      September 20, 2023 in Spain ⋅ ☀️ 22 °C

      Tag 56 starteten wir wie immer entspannt mit einem ausgiebigen Frühstück. Die Nacht auf dem kostenfreien Stellplatz war gut. Lediglich ein paar fallende Eicheln und mein Besitzanspruch des Platzes im Bett machten Leif „etwas“ zu schaffen 🥹🙈

      Am Stellplatz konnten wir noch notwendige Versorgungen erledigen. Leider haben wir unseren 2. Adapter für den Wasserhahn scheinbar beim letzten Mal vergessen und mussten somit heute mit einem Kanister auffüllen. Dabei ging einiges daneben und die Laune war erstmal etwas, naja sagen wir, angespannt 😁 Es gab am Stellplatz sogar eine Säule mit Fahrradutensilien. Hier haben wir den Rädern erstmal eine Wascheinheit gegönnt. ✨

      Unser erster Stop liegt dann 2h entfernt an der Küste. Die Playa de Andrin und auch die Playa de Ballota. Eine wunderschöne, einmalige Landschaft und zwei Traumstrände. Fast für uns allein… da hat die Nebensaison wirklich Vorteile. 👍🏻
      Wir springen in dieser Traumkulisse in die atlantischen Wellen, merken aber deutlich, welche Kraft heute im Wasser lag und gehen etwas vorsichtiger vor. Aber dennoch: Diese Momente sind einfach unvergesslich 😍

      Weiter geht es nach Lastres. Diesen Ort hatte ich mir heute Morgen noch gespeichert. Hier angekommen sind wir erstmal etwas irritiert, da die ersten Parkplätze geschlossen sind und wir zum Wohnmobilparkplatz durch den gesamten Ort geschickt werden. Letztendlich können wir auf diesem Parkplatz aber auch über Nacht bleiben und gehen somit ganz entspannt auf Erkundungstour durch den Ort. Wir laufen zu einem Aussichtspunkt mit wunderschönem Blick über die angrenzende Küste und den Ort und schauen uns die süßen Gassen und den Hafen an. Einfach wunderbar 🙃
      Read more

    • Day 20–21

      Von Pria nach Duesos

      October 12, 2023 in Spain ⋅ 🌙 23 °C

      Nach der Nacht in der Herberge von Pria erklärte mir die US-Amerikanerin Christl, dass sie wegen Magenproblemen heute nicht weiter laufen könnte. Schade, hätte gerne mit ihr die Küstentour gemacht. Habe ihr ein paar Immodium-Akut da gelassen und ihr gute Besserung gewünscht. Der erste Teil der Wanderung war auch weil es noch dunkel war, wenig spektakulär. Sieht man mal davon ab das an einer Eisenbahnstrecke der Spruch "The Light of the End of the Tunnel will just be an other Train" stand. Gerade ich, der immer ein Licht am Ende des Tunnel wollte, sehe gerne ein das es eben auch das komplette Gegenteil sein kann.
      Danach gings dann an den bunten Steinen vorbei und an einem Garten mit hunderten Ortsschildern. Am späten Vormittag gab's dann in Ribasdaella zwei Schnitzelsemmel und nen "Cola Cao" zum Frühstück, bevor ich in einer Metzgerei für das evtl Abendessen eine Wurst und Brot kaufte. Ab jetzt waren es ja nur noch 16 km. Kurz vor dem Ziel kam ich dann noch an einen Hunde / FKK Strand wo ich mich auch mal wieder in die Fluten warf. Die letzten paar Kilometer zur äußerst schönen Herberge in Duesos waren dann auch gleich geschafft und ich genoss nach einem ausgiebigem Sonnenbad im Garten und Hundesteeicheln das Abendessen mit Adam einem Polen und einer Mutter / Tochtergespann aus Australien. Mit dabei noch drei ältere Franzosen/-innen und eine Spanier, sowie eine Holländerin. Das Essen, eine Art Linseneintopf, mit Salat und Joghurt schmeckte sehr gut, wie der ausgegebene Wein auch. Morgen gibt's noch Frühstück und das alles für 20 Euro - da kannst nicht meckern.
      Read more

    • Day 4

      Lastres ⚓🏘️⛵

      April 8, 2023 in Spain ⋅ ⛅ 19 °C

      Como ayer nos fuimos a dormir tempano, hoy madrugamos, desayunamos algo rápido y ponemos rumbo a... la gasolinera para echar gasolina y lavar el coche de las cagadas (literal) de pájaros 💦🚙🔫

      Primera parada, el pueblo asturiano favorito de Violeta: Lastres 🤩

      Perteneciente al concejo de Colunga y situado en la zona oriental del Principado de Asturias, se trata de un pueblo marinero que fue distinguido como Pueblo Ejemplar de Asturias en 2010.

      Si las vistas desde el Mirador de San Roque son bonitas, también lo son desde el Faro del Puerto, cerca del cual nos sentamos a almorzar (antes de que lleguen los demás turistas) 🧀🍻

      Confirmamos que la sidra no nos da fuerzas cuando tenemos que volver por el camino que a la ida era cuesta abajo pero ahora es cuesta arriba. Eso sí, las vistas son espectaculares y el pueblo es de los más pintorescos que he visitado 🏡
      Read more

    • Day 4

      Mirador Faro de Lluces 🗼🌊🌿

      April 8, 2023 in Spain ⋅ ⛅ 18 °C

      Cerca de Lastres, en el mismo concejo de Colunga, llegamos al Faro de Lluces, desde el que tenemos vistas a unos impresionantes acantilados 🦅

      Este faro es el más joven de los faros asturianos y se encuentra en funcionamiento desde el año 1994 y destaca por ser uno de los faros más famosos de Asturias, al haber sido protagonista de diferentes producciones cinematográficas y televisivas.

      Al volver no olvidamos despedirnos de las vacas que habitan este hermoso lugar, pero no parecen muy simpáticas 😂🐮
      Read more

    • Day 18

      17. Etappe: Ribadesella - La Isla

      May 22, 2023 in Spain ⋅ 🌧 16 °C

      Ich habe letzte Nacht super gut geschlafen und bin heute ganz gemütlich um 10:30 Uhr in den Tag gestartet. Ich hatte ja nur ca. 17 km vor mir. Doch die gestalteten sich anfangs schwieriger als gedacht. Der Rucksack trug sich sooo schwer. Nach ca 10 km ging es dann aber und zack war ich auch schon am Ziel.
      Wetter heute leider wieder sehr bescheiden. Tag 17 meiner Wanderung und nur an 3 Tagen brauchte ich mein Regenzeug NICHT! Das habe ich mir anders gewünscht.
      Ich bin gespannt auf die kommende Nacht. Schlafsaal mit 22 Betten und relativ kühl und feucht (aufgrund des Wetters)... leider
      Read more

    • Day 7

      Concierto de Enol y Cupido 🌙🎶🍻

      July 27, 2023 in Spain ⋅ ⛅ 22 °C

      Esta tarde preparamos unos donuts proteicos en casa y después marchamos de nuevo a Playa Madre, a ver unos conciertos al aire libre 🎶

      Se junta mucha gente y vemos cantar a Enol, al que Violeta ha visto ya 4 veces en un año 😆 y a Cupido, de cuya discografía solo conozco su canción con Lola Índigo 😀

      Nos volvemos cuando ya se ha hecho de noche y tras ganar unos pañuelos que usaremos en los eventos que nos esperan los próximos días 🤭
      Read more

    • Day 19

      Villaviciosa,Spain

      September 15, 2023 in Spain ⋅ ☁️ 64 °F

      An ‘easy’ 17km day before tomorrow . 30km into Gijon, We were commenting on having lame posts/blogs. Perhaps we needed a challenge to write about. No sooner did we say that and the skies opened up. Rain!! Rain ponchos came out. Cover the backpacks!!
      And it rained so hard we took refuge under a tree. Be careful what you ask for!
      We walked in the rain ( not too long) and on fairly gentle terrain for the most part….( especially as compared to the first 11 days)
      I had time to think, not just focus on breaths, next steps and getting to food or eating from our packs…. and the end goal for the day a place to stay.
      What has the Camino taught me so far: how high I can climb, how hot, sweaty wet, tired, and hungry, I can get. I hate hills you’ve all heard me say that. And yet we are happy getting up each morning to climb up always up ( well some down of course) to see what one can’t see in a car. To interact with folks from Germany, New Zealand, Australia, Korea, France, Spain, 🇧🇪 Belgium, of course ( Natalie) and more. To see the small villages and architecture there that you won’t see on the main roads. The feel of old Spain. I wouldn’t miss it!
      I also thought about blisters- we have come upon many pilgrims with blisters, bandaged feet, some who have gone barefoot or switched to sandals to walk great distances. Some folks who have to go home, take a day or days off just to heal. Due to my fearless leader’s experience ( Tammy). we have zero blisters. Each day, that is worth celebrating!
      Tonight we are again in a private (shared room) with a great bathroom. The laundry is across the street. A engaging Sideria ( cider house, which they are known for) and restaurant is down a block. AND there is a fan in the room!!! It’s amazing the little things that make your day on the Camino.
      Back to the Sideria! The proprietress pours without looking until it first hits the glass. She makes it. Runs the restaurant. Pours every individual glass of cider. And you drink it immediately out the bubbles leave. Look 👀. You can see how there are here bubbles do disappear. Jk. One does need to drink each small pour. Apparently, they don’t use the carbonation (fake?) system we do. She pours. They are bubbles. Drink fast or the bubbles are gone.
      ***This is another great find of a place to stay. High five Tammy!!
      Read more

    • Day 18

      Colunga,Spain

      September 14, 2023 in Spain ⋅ ☀️ 75 °F

      It felt so easy!! 20km day - cool breezes, dappled shade; dirt roads, dirt paths, rocky paths. More sea views and beaches and more beaches! Up meadows full of cows. Watch your step!!
      It’s cooler 72 degrees and high clouds over head so not many folks on the beach. We are remembering our water!
      We did come across a Korean group fully covered in sun protective clothing, hats and masks. To me they looked SO hot. But, gosh, were they fast! They passed us with such fresh enthusiasm while we were dragging in our 4 and 5th hours of hiking . We would lose them. Run across them again. Fast! Fast! Fast!
      Then we saw the BUS. Some of the group would pop out of the bus at designated stops on side roads.
      As they were all dressed, masked up, hats and neutral or dark clothing we didn’t realize one group was switching out for another! We were always running into a group with fresh legs that was only going a mile or so.
      Switching topics: In La Vega we came across wood structures set high above the ground. These are used for grains, corn, etc. The slabs they rested on were to keep the rodents from getting up and into the food stores. I imagine a big storm of the very nearby coast and high waters could be an issue, also. La Vega had more Horreo’s then we had seen. The history!
      A yard we walked by had hand painted signs representing pilgrims from so many places and country’s.
      Just something to make one smile while walking behind our only Camino commute issue. The bus group, which we again came upon took photos of everything and were difficult to get around. Yes, a group off loaded in the next town we were walking through.
      Very sweet. They seem to really enjoy being able to greet us with “Buen Camino” which is the norm. And then giggle a bit. Adorable!
      Then seemingly wanting all of us to ‘cue up’. and go single file was less adorable. We just had to blow through while smiling and wishing them ‘Buen Camino’
      We have arrived at Colunga. Tammy scored again! High five. We have a private ( for the 2 of us) room , enormous bathroom 56.93€ or $66.70 for the night! They offer a complete breakfast and they have GF and DF for me. The proprietress is GF also so was very careful when making notes.
      We have another 20km day which feels again so easy after the 30+km days we’ve had. There are also no ‘mountains’ to cross. Tomorrow however, there will be no stops/coffee shops until we get to our next stop Villaviciosa,Spain. Full bellies for us and a banana and lots of water in our packs!
      Read more

    • Day 13

      Potes - Colunga

      September 19, 2020 in Spain ⋅ ☁️ 20 °C

      Matinée sous une légère pluie. Idéal pour grimper la montagne, moins pour les photos.😅📸
      Au bout de 30 km de montée de Potes à Fuente Dé. ⛰️🔝 Me voilà au funiculaire !

      Rendez-vous tout en haut pour toucher les nuages, et avoir une vue à 360° sur tout le Parc national des Picos de Europa. 😍

      Entre le vent, le froid et la pluie les conditions étaient extrêmement là-haut. 😄
      Mais il en faut plus pour me stopper, surtout que la descente de l'innnnnfiiiiniiiii du sommet de la montagne jusqu'au niveau de la mer, était incroyable ! 💯

      Après les descentes qu'y a-t-il ? Et oui des montées. 😂🚵‍♂️ + de 3200 mètres de dénivelé positif aujourd'hui 🤯 et ça s'en prendre en compte le funiculaire.

      Deux trois Cols de franchis, en mettant la misère à deux trois vélos de route 😝 et de retour sur le bord de côte. 🏖️

      Pas de WarmShowers ce soir. Le vélo comme le bonhomme on besoin de passer à la machine donc camping ! 🏕️
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Colunga

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android