Thailand
Buddhist Manuscript Library and Museum

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

11 travelers at this place

  • Day3

    Ins Abenteuer: heute und in der Ehe

    January 2 in Thailand ⋅ ☀️ 30 °C

    Wir gehören zu den wenigen, glücklichen Menschen auf der Erde, die von sich behaupten können, zwischen Welten und Zeiten gereist zu sein. Wo manche in die Vergangenheit reisen (wollen), sind wir in die Zukunft gesprungen. So zogen wir am 31.12. um 12.00 Uhr los und kamen nach sechs Stunden Reise im Jahre 2020 an.

    Und das neue Jahr begann, wie das alte aufgehört hatte. Mit eine Reise ins Morgenland. Von Dubai nach Bangkok, von Bangkok nach Chang Mai.

    In den ersten Tagen im Norden Thailands konnten wir schon besondere Erinnerungen sammeln. Neben den ersten Ausflügen in die thailändische Küche, besuchten wir auf 1.600m Höhe inklusive 306 Treppenstufen den Tempel von Wat Phrathat Doi Suthep.

    Nach einem kurzen Gebet vor Buddha segnete ein Bettelmönch unsere Ehe. Außerdem wurden durch ein traditionelles Ritual Prophezeiungen für uns übermittelt.

    „The sixth prediction tells that you should not be confused. Keep calm. You are lucky. Your illness will be completely healed. You will be happy meeting cousins, friends and debtors. You should not waver with your lover.“ (Lena)

    „The 27th prediction tells you that you will have success in your life, because of your patience. Give respect to your parents, elder, teachers and noble people and you will be happy.“ (Julian)
    Read more

  • Day44

    *Chiang Mai, Quadratisch praktisch gut*

    August 9, 2018 in Thailand ⋅ ⛅ 31 °C

    Die Busfahrt näherte sich dem Ende, als wir langsam erwachten und vom Buspersonal mit Pulverkaffee versorgt wurden.
    Die Kälte und etwas Schlaf Mangel, waren deutlich zu spüren. Aber der Bus erreichte sein Ziel pünktlich gegen 7Uhr morgens. Ausgestiegen mussten wir uns ersteinmal orientierten, da wir in der Stadt einen Roller ausleihen wollten. Auf die ersten Red-Taxi Fahrer ( eine Art umgebauter pick up) musste man nicht lange warten. Der erste bot uns an für 150 baht in die Stadt zu fahren, weil gerade Rushhour sei. NOPE! Der zweite wollte 30 baht pro Person, dass war schon eher akzeptabel, also nahmen wir diesen. Wir wurden direkt vor dem Verleih abgesetzt wo wir einen Roller für 3 Tage Chiang Mai und das in den Bergen gelegene nächste Ziel ausleihen wollten. Jedoch wollte uns die Dame nur für die Stadt einen 125 ccm geben (200baht) und für die Berge 150ccm anbieten für (400baht) wir nahmen also erstmal nur für die Stadt, da wir auf jeden Fall auch einen 125 ccm für die Berge als möglich erachteten und wussten das das günstiger geht.
    Anschließend zur Tanke, da man die roller immer leer bekommt. 40 baht je Tankstop, mehr tanken wir nicht, da man mit 1€ durch den Tag fahren kann, sind etwa 1,3 Liter Benzin. Danach Frühstück in einem kleinen Shop der von gefühlt 2 Kindern geführt wurde, nicht älter als 14. Dann ging es gen Unterkunft, durch den Chiang Mai Stadtverkehr. Die Stadt ist um den Altstadt Kern aufgebaut, um welchen sich die Straßen verlaufen im direkten Quadrat. An den jeweiligen Ecken gehen die Straßen in die äußeren Bezirke ab. An der Stadt Mauer entlang in die eine Richtung und über den Wassergraben in die andere Richtung. Anscheinend stehen die Polizisten immer an den Ecken und kontrollieren Touris die hier oft ohne Motorradführerschein 125ccm fahren und das kostet..;D wir sahen aber keine. Unser Hotel, das We Valley, liegt etwas außerhalb aber ist recht modern und komfortabel. Nach der Gepäck Abgabe reisten wir nach Norden zur Insektenfarm, wo wir uns allerlei 6 und 8 Beiniges zeigen und auch auf die Hand setzen ließen. Highlight waren eine riesige Blattschrecke rund 20cm lang sowie Tausendfüßler und Taranteln. Auch Leguane und Bartagamen waren mit dabei. Anschließend Kaffee und Flucht vor dem Regen in einem Sport Restaurant auf dem Rückweg. Nördlich der Stadt kann man eigentlich alles machen, Schießstand, Cobra Shows, Affen, Insekten, Elefanten, Quad fahren, Bungee Jump etc. Wir entschieden uns aber für zurück zum Hotel und schlafen. ;-)
    Die Rückfahrt war dann auch noch feucht fröhlich, warum es dann noch die heiße Dusche gab. Es folgten Stunden voll Schlaf und die Bestellung von fried rice aufs Zimmer. Leider hatte der Mann Crab anstatt Egg verstanden und der rice war aus der Tiefkühl Abteilung und roch wie gammliger Fisch... Kotz + würg. So fuhren wir doch noch auf den kleinen Nacht Markt und aßen für 55 Baht gemeinsam zu abend. etwas snacks shoppen,Massage und im Hotel wieder Einkuscheln rundeten den Abend ab.

    (Hansi)
    Read more

  • Day7

    Chiang Mai e i suoi 300 templi

    December 4, 2019 in Thailand ⋅ ☀️ 26 °C

    Sveglia presto, come al solito, per vedere quanto più possibile durante la mattinata. Ci spostiamo a piedi per la cittadina lasciando la macchina nel parcheggio dell’albergo e visitiamo numerosi dei suoi oltre 300 templi.
    Rimaniamo affascinati da molti di questi templi essendo meno affollati da turisti e più “veri” dei precedenti. In alcuni di essi abbiamo la fortuna di incontrare i monaci vestiti tipicamente con tonaca arancione, intenti in preghiera o benedizioni.
    Tra i templi da noi visitati a Chiang Mai, meritano sicuramente una menzione il Wat Phra Singh con le sue campane in oro, oggetto di numerosi scatti fotografici, il Wat Chedi Luang, avente sia un tempio di recente realizzazione con decorazioni interne ricercate, in cui abbiamo avuto la fortuna di assistere ad una funzione religiosa, sia un tempio antico, del XIV secolo, parzialmente conservato, ed infine il Wat Chiand Man, con i suoi elefanti in materiale lapideo.
    Nel primo pomeriggio trasferimento all’aeroporto internazionale di Chiang Mai dove abbandoniamo la nostra auto e ci imbarchiamo alle 3.30 su un volo per Krabi, dove ci attende il mare!
    Arriviamo a Krabi intorno alle 6, prendiamo un taxi direzione Ao Nang, dove alloggeremo per tre notti nel “Anyavee Ao Nang Bay Resort” che si rivelerà una ottima scelta.
    In serata usciamo per cena e ci fermiamo in alcuni dei locali di Ao Nang, fino all’1 del mattino..! L’atmosfera è giovane e allegra...in questo clima goliardico, presi dopo qualche birra, veniamo umiliati a Forza4 da una venditrice di rose con la quale avevamo scommesso l’acquisto dei fiori! Che figure...
    Read more

You might also know this place by the following names:

Buddhist Manuscript Library and Museum

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now