Thailand
Chiang Mai

Here you’ll find travel reports about Chiang Mai. Discover travel destinations in Thailand of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

420 travelers at this place:

  • Day126

    And a happy New Year !

    January 1 in Thailand ⋅ ⛅ 26 °C

    To ring in the New Year Chiang Mai-style, we headed to the Old City, stopping at a Wat to send our New Year wishes up into the sky via lantern. After the kids were in bed, Geoff and I snuck back out to join the party by the city moat. I can’t get enough of these lanterns. They are so beautiful (until the next morning when the streets are littered with ashes and metal rings!). Happy New Year everyone and best wishes for 2019!Read more

  • Day119

    Merry Christmas Everyone!

    December 25, 2018 in Thailand ⋅ ☀️ 30 °C

    For anyone who wants to watch our “Celebrating Christmas in Thailand” parody on Winter Wonderland, just click here:
    https://youtu.be/bvfm-0dwKZ4

    (We can’t post the whole thing on the finding penguins platform...)

    Performance and lyrics by all of us
    Video by Chloë

    These are the lyrics:

    [In this land, the land of smiles
    We must shed our winter styles
    Our flip-flops are out
    As we walk about
    Celebrating Christmas in Thailand

    Lanterns shine in the twilight
    Kids all whine on Muay Thai night
    No traffic lights to be seen
    But there’s still red and green
    For celebrating Christmas in Thailand

    So this winter we can still wear tank-tops
    Though in temples girls must hide their knees
    At the corner we can buy some ice-pops
    ‘Cause it’s the only thing that makes us freeze

    Mosquitoes hum
    Our Christmas carols
    While we sweat
    By the barrel
    Our life’s full of cheer
    But we wish you were here
    Celebrating Christmas in Thailand

    Celebrating Christmas in Thailand
    Celebrating Christmas in Thailand ]

    Hope everyone has a wonderful holiday! Much love from the Paisley-Taylors
    Read more

  • Day106

    Fish spa

    December 12, 2018 in Thailand ⋅ 🌧 27 °C

    Last night when we were on our way home from Muay Thai, we came across a ‘fish spa’ which was a bunch of cushioned benches, and at the bottom of each bench there was a fish tank with at least 50 fish in it. Malcolm and I were the only ones brave enough to try it (my dad was too chicken to go near it). We got a 10 minute treatment for only 60 baht each (less than $3 each). First, you have to clean your feet with a wet cloth, then you stick them in the tank and all the fish come and nibble at your feet. Everyone who walked by was staring and smiling, and a few people decided to try it after seeing us do it. It almost felt like they should be paying us instead of the other way around because we attracted so much attention! Malcolm had to take his feet out of the tank after about 5 minutes because it felt so weird. It felt really weird and tingly but after a while it felt pretty good!
    🐠🐟🐡
    -Chloë
    Read more

  • Day124

    Elephant Poo Paper

    December 30, 2018 in Thailand ⋅ ⛅ 24 °C

    A few days ago. we went to an elephant poopoo paper factory with Grandma and Grandfather. At the factory they take elephant poo and clean it, boil it, colour it and make it into paper using coloured or neutral balls of elephant poo pulp. We mashed the balls of pulp onto large screens in water. Then we got to make our own paper on the screens, but it takes about five hours for it to dry, so we took home paper made by people before us. Then, we got to choose something made with elephant poo paper to decorate with elephant poo paper. The things you could choose from were bookmarks, notebooks, paper fans, wallets, greeting cards and other things like that. I decorated a wallet for someone special. At the end there was a big gift shop and we spent a lot of time there!!
    Chloë
    🐘🐘🐘
    Read more

  • Day12

    Chiang Mai

    February 8 in Thailand ⋅ 🌙 26 °C

    Gestern Abend habe ich Bangkok kurz nach 18 Uhr mit dem Nachtzug Richtung Norden verlassen. Nach zirka einer Stunde Fahrzeit wurden die Sitze zu Betten umgebaut und nach gerade einmal 13 Stunden ist der Zug heute Morgen ganz pünktlich um 7:15 Uhr auf dem Bahnhof in Chiang Mai eingefahren und ich muss sagen, es war eine sehr angenehme Fahrt, auch wenn ich nicht wirklich viel geschlafen habe.
    Nach einem kurzen Aufenthalt im Hostel habe ich mich dann wieder zu Fuß auf den Weg gemacht, die Gegend zu erkunden und bin natürlich auch wieder auf den einen oder anderen Tempel gestoßen - und eines muss man den Buddhisten ja lassen, mit der golden Farbe knausern sie nicht.
    Neben Tempeln kann man sich in der Stadt aber auch noch diverse Museen und Märkte anschauen.
    Als ich am Nachmittag mal nach dem Weg gefragt habe, wurde ich, wie so oft in den letzten Tagen in ein längeres Gespräch verwickelt. Die Thais können nicht verstehen, warum ich nach mittlerweile mehr als 10 Tagen in ihrem Land immer noch so weiß wie Toastbrot bin und alle geben mir (mal mehr, mal weniger) nützliche Tipps zu meinem Aufenthalt.
    Read more

  • Day13

    Bamboo Elephant Care Chiang Mai

    February 9 in Thailand ⋅ 🌙 21 °C

    Für heute hatte ich wieder einen Ausflug gebucht. Es ging raus aus Chiang Mai, in die umliegenden Berge. Erste Station des Tages war eine zweistündige Wanderung zu einem schönen, kleinen Wasserfall. Anschließend gab's ein gemütliches Mittagessen und dann ging es zum Rafting. Zugegeben, der Fluss hätte etwas mehr Wasser vertragen können aber es hat für die ein oder andere Stromschnelle gereicht.
    Die letzte Etappe des Tagesausfluges war der Besuch des Bamboo Elephant Family Care Center.
    Prinzipiell bin ich gegenüber solchen Attraktionen sehr skeptisch, da ich nichts davon halte Tiere für touristische Zwecke zu missbrauchen aber die sechs Elefanten auf der Anlage können sich frei bewegen, werden nicht geschlagen und geritten werden sie auch nicht. Es handelt sich wohl um Elefanten, die aufgrund ihrer Vergangenheit nicht im Wildreservat überleben würden.
    Trotz dieser positiven Aspekte, fand ich, dass das Programm schon sehr zu Gunsten der Touris gestaltet wurde.
    Als wir dort angekommen sind, wurde uns einiges zu den Tieren und dem Center erzählt und wird durften die Elefanten füttern. Anschließend haben wir selbst Futter zubereitet und sind dann mit den Elefanten "spazieren" gegangen. Zum Abschluss konnte man noch mit den Dickhäutern baden gehen.
    Den Tieren scheint es dort gut zu gehen aber ich bezweifle, dass sie wirklich jeden Tag mit den nervigen Zweibeinern spielen wollen.
    Es war eine interessante Erfahrung und natürlich ist es beeindruckend direkt neben einem Elefanten zu stehen und ihn zu füttern aber ich hätte ein weniger Touri-freundliches Programm im Sinne der Tiere bevorzugt.
    Read more

  • Day123

    Erstmal ankommen

    January 3 in Thailand ⋅ ⛅ 25 °C

    Tja und nun stehen wir am Busterminal und es ist viel zu früh für Frühstück oder ähnliches. Dann gibts als erstes halt mal nen Grab zum Guest House, das hat bereits ab 7.00 Check-in.

    Leider kommen wir auch da etwas früh an und müssen deshalb ungefähr eine halbe Stunde vor der Rezeption warten. Als der holländische Besitzer dann aufsperrt erfahren wir, dass zu unserem Glück (und seinem Verdruss) gestern jemand nicht angereist ist und deshalb ein Zimmer bezugsfertig ist. Als wir ins Zimmer kommen ist für uns beide klar: ab ins Bett!😅😴

    Als wir gegen 13.00 wieder aufwachen, fühlen wir uns deutlich erfrischter. Heute haben wir eeh nicht viel geplant. Wir ziehen los um zu frühstücken (oder wie auch immer das um 14.30 heissen sollte). Danach finden wir nach kurzem Suchen das Büro des Elephant Nature Park wo wir uns einen Besuch der Elefantenstation organisieren. Nun gehts weiter zur Wäscherei 1km entfernt. Allerdings springt uns 50m neben dem Büro ein genau solcher Laden ins Auge, schon wieder Glück. Wir verbringen eine gemütlich Stunde im Waschsalon und watscheln dann happy über unsere abgearbeitete Liste zurück ins Guest House. Hier versuchen wir noch, mit mässigem Erfolg, unsere weissen Kleider etwas zu bleichen. Das müssen wir woll auf die Schweiz verschieben - "bis dahin haben wir die Shirts in Eierschale gekauft" (Annatina, 29, Mode-Pragmatikerin) 😁

    Fürs Abendessen suchen wir uns im Netz ein gemütliches Lokal aus und dann auf der Strasse noch eines, das auch offen hat 😅.
    Nach dem Essen bummeln wir noch etwas durch einen der Nacht-Basare und amüsieren uns über all die Touri-Souveniers, die wir erst dann kaufen, wenn wir nach Hause fliegen. Etwas müde, aber zufrieden mit dem Tag kommen wir zurück in unser Zimmer und legen ins Bett.
    Read more

  • Day124

    Tempel Tour

    January 4 in Thailand ⋅ ☀️ 25 °C

    Nachdem wie gestern nicht so viel gemacht haben, soll sich das heute ändern.
    So sitzen wir dann auch schon um 12 Uhr irgendwo nahe der Innenstadt in einem Café und essen Frühstück. 😂
    Danach geht es los zu den verschiedenen Tempeln. Diese sind hier eher chinesisch und burmesisch angehaucht. Die chinesischen Tempel können für unseren Geschmack besser mit Gold umgehen. Die Tempel sind edel aber nicht kitschig.
    Ich könnte euch jetzt alle Tempelnamen aufschreiben aber das ist für mich zu viel Arbeit und ihr überlest sie sowieso 😝.
    Nach dem Tempellauf sind wir beide kaputt. Vor Allem aber Annatina. Diese hat seit heute morgen Halsschmerzen, wahrscheinlich vom kalten Nachtbus. Wir holen uns also noch Strepsils im 7/11 und Halsspray in der Apotheke. Zudem ist es nicht so einfach heissen Tee zu finden. Hier wird er mehr kalt getrunken. Stephan wiederum ist wieder im Fruchtshake-Himmel. 😊
    Zur Entspannung gönnt sich Annatina eine Massage für 6.- CHF. Zum ersten Mal wird dabei auch auf ihren Beinen rumgelaufen 😂. Trotz diesem Fakt ist die Massage nicht so schmerzhaft und hilft den verspannten Muskeln. Gestern haben wir einen Platz ähnlich wie ein Foodfestival gesehen und gehen dort abendessen. Dieses war auch schon besser, zum Dessert gibt es dafür für Annatina einen richtigen Crêpe und für Stephan die gerollten Eis-Dinger.
    Danach bummeln wir noch etwas über den Markt und die Marktstände. Heute schlägt Annatina zu und kauft sich ein paar Armbänder. Danach geht es zurück ins Guest House.

    PS. Der Sturm im Süden von Thailand wird uns nicht erreichen. Die Inseln im Süden scheinen auch verschont worden zu sein.
    Read more

  • Day15

    Doi Inthanon Nationalpark

    February 11 in Thailand ⋅ 🌙 28 °C

    Zum Abschluss meines Aufenthaltes in Chiang Mai ging es heute nochmal in die Berge, in den Doi Inthanon Nationalpark.
    Nach der zweistündigen Anfahrt, ging es zuerst zu einem 80 Meter hohen Wasserfall. Den Einheimischen zu Folge, der schönste Wasserfall im Nationalpark.
    Danach sind wir gute zwei Stunden durch den Park zu einem Bergdorf gewandert, in dem es sehr, sehr guten Kaffee gibt. Da ich aber keinen Kaffee trinke, habe ich auch nicht gekostet und kann es auch nicht beurteile ;-).
    Nach einer kurzen Mittagspause ging es ein Stück mit dem Minivan weiter, bevor wir dann zum höchsten Punkt Thailands gelaufen sind, der auf 2565,33 m liegt. Da oben waren angenehme 18 Grad, was mal eine nette Abwechslung war.
    Zum Abschluss sind wir dann noch zu den Zwillingspagoden gefahren, die anlässlich des 60.Geburtstages des Königs und der Königin errichtet wurden. Eine beeindruckende und blumenreiche Tempelanlage, die aufgrund ihrer Höhenlage einen super Ausblick auf das Bergland bietet.
    Read more

  • Day14

    Chiang Mai 2

    February 10 in Thailand ⋅ 🌙 25 °C

    Heute habe ich innerhalb von Chiang Mai die Unterkunft gewechselt, weil ich mir für zwei Tage mal ein eigenes Zimmer gönnen möchte. Also habe ich heute morgen meine sieben Sachen gepackt, habe aus dem Hostel ausgecheckt und bin eine halbe Stunde zur neuen Unterkunft gelaufen. Nachdem ich mich dort eingerichtet habe, bin ich wieder zu Fuß los gezogen, um mir noch andere Stadtteile von Chiang Mai anzuschauen.
    Ich habe unter anderem eine super schöne Parkanlage entdeckt, mit Spielplatz und Sportgeräten, in der einige Einheimische scheinbar ihren Sonntag verbringen. Aber auch viele Touristen haben es sich hier gemütlich gemacht und abseits des Verkehrslärms mal ein bisschen Ruhe genossen.
    Auf meiner anschließenden Suche nach einem bestimmten Lokal, dass mir empfohlen wurde, bin ich auf einen Tempel gestoßen, in dem man sich mit den Mönchen unterhalten konnte. Ich hatte davon schon gelesen, aber bisher nie einen gesprächsbereiten Mönch getroffen.
    Gemeinsam mit einigen Engländer habe ich die Mönche über ihren Alltag und ihre Entscheidung, Mönch zu werden ausgefragt. Umgekehrt hatten sie natürlich auch Fragen an uns.
    Die Mönche nutzen diese Gesprächsrunden, um ihr Englisch zu verbessern und den Besuchern ihre Lebensweise näher zu bringen. Es war eine tolle Erfahrung.
    Das Lokal habe ich anschließend auch noch gefunden. Es war aber total voll, so dass ich mich doch lieber für die Straßenküche entschieden habe.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Chiang Mai, צ'אנג מאי, CNX, チエンマイ, 치앙마이, Cziang Maj, Чианг-Май, แม่ริม เชียงใหม่, 清迈

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now