Thailand
Khao Bang Niao Dam

Here you’ll find travel reports about Khao Bang Niao Dam. Discover travel destinations in Thailand of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

11 travelers at this place:

  • Day134

    Letzer Tag in Thailand

    March 10 in Thailand

    Eigentlich wollten wir nie nach Phuket....🤔 Da aber unser Flug morgen nach Malaysia auf die Insel Penang von Phuket aus geht und wir noch in ein paar Blogs über Phuket gelesen haben, haben wir uns entschieden unseren letzten Tag in Thailand hier zu verbringen.
    Buy, buy Koh Yao Yai.....wir kommen irgendwann mal wieder.....und hello Phuket.
    Nach 30 Minuten Taxifahrt kamen wir in unserem, in Phuket Town gelegenem, Hotel Le Hua an .
    Von dort gingen wir zwei Minuten und waren mitten in Oldtown. Und was wir da sahen, hätten wir in Phuket nie vermutet. In Oldtown gehst du durch Straßen mit wunderschönen bunten und verzierten Häuser in einem Mix aus portugiesischem und chinesischem Stil. In den malerischen Walkingstreets gibt es viele schöne Cafes, Restaurants, Shops und kleine chinesische Tempel....und es gibt auch Street Arts....
    Und abends werden die kleinen Häuser in verschiedenen wechselnden Farben angestrahlt....
    Wow...wie schön...😍
    http://www.phuket.com/island/phuket-town.htm

    Zum Abschluss in Thailand wollten wir uns auch noch einmal einen buddhistischen Tempel anschauen ....wir entschieden uns für den Wat Khao Rang...wir mögen die thailändischen Tempel mit den vielen Details😊😍

    https://homeiswhereyourbagis.com/23-tipps-die-deine-phuket-reise-zu-einem-erlebnis-machen/

    Unsere "Erkenntnis des Tages"....Phuket ist nicht nur Massentourismus am Patong Beach....😉😉😊

    http://www.phuket.com/phuket-magazine/phuket-walking-street.htm

    Mit Live Musik in der Rasta Bar und neuen Bekanntschaften aus den USA und Mocambique nahmen wir am letzten Abend Abschied von Thailand.🤗🤗🤗 Wobei uns Peter und seine Frau eine Reise nach Mocambique, Tansania, Südafrika und Botswana sehr ans Herz gelegt haben. Und wenn wir kommen, sollen wir sie unbedingt anrufen....wir bleiben in Kontakt über Whatsapp....📞
    Irgenwie haben wir den Eindruck, dass wir für unsere Zeit nach unserer Auszeit schon wieder viele neue Reiseziele im Auge haben....🤔😀😊
    Read more

  • Day224

    Phuket, Thailand

    May 22, 2017 in Thailand

    Meine letzte Station in Thailand hieß Phuket! Leider hatte ich auch hier nicht sonderlich viel Glück mit dem Wetter und auch der Strand gefiel mir nicht besonders, was mit Sicherheit auch an den Unwettern der vorherigen Tage lag. Trotzdem versuchte ich das Beste aus den letzten Tagen im Ausland zu machen, bevor es wieder ab nach Deutschland ging.
    Im Nachhinein muss ich sagen, war es eine sehr gute Entscheidung nicht direkt von Neuseeland aus nach Hause zu fliegen! In Thailand konnte ich eine richtige Vorfreude auf zu Hause entwickeln, die in Neuseeland einfach dadurch unterging, dass ich das Land zu sehr lieben gelernt habe und es nur schweren Herzens verlassen konnte.Read more

  • Day1

    Phuket

    December 17, 2014 in Thailand

    Beautiful beaches for snorkling, swimming and relaxing! It is touristic, but you can easily get away from the crowds and find your favourite spot on this island to enjoy it in privacy with your loved one :)

    P.s.: I do not recommend any of the organized tours that they offer everywhere - too hectic and not so much fun, even if quite cheap. ;)

  • Day21

    Phuket

    September 24, 2017 in Thailand

    I was here for 3 days and didn't do much at all. It was the only place I went to in Thailand other than Bangkok that I wasn't a huge fan of. Now could it be fun? Sure, infact the whole setup of the area seemed pretty nice.

    I stayed in the south right next to Kats beach. This is where I spent my time. I unserstand that further north is the heart of the place but I had other places I wanted to go.

    However my hotel was SUPER nice.
    Read more

  • Day10

    Phuket Thailand

    October 31, 2016 in Thailand

    Nach dem anstrengenden Walk gestern, haben wir sehr gut geschlafen. Wir haben dann heute Früh in Ruhe unsere Rucksäcke gepackt, ausgecheckt und sind zur nächsten Metro Station gelaufen. Als wir dann in der Metro Richtung Flughafen saßen, fiel uns auf, dass es schon ziemlich spät war. Es war schon halb 12 und wir nahmen an, dass unser Flug um 12:25 Uhr gehen würde. Wir sind dann zum AirAsia Schalter gelaufen und habe die Leute in der Schlange gefragt, ob sie uns vorlassen können. Als wir dann um ca. 11:55 Uhr unsere Backpacks abgegeben haben und dem Mitarbeiter von AirAsia 1000x gefragt haben, ob wir es noch schaffen, guckte er ziemlich verwirrt und meinte, dass wir natürlich noch schaffen würden. Wir waren leicht irritiert bis er uns sagte, dass um 12:25 Uhr das Boarding beginnt, der Flug aber erst um 13:05 Uhr gehen würde. Laura und ich mussten erstmal lachen über unsere Dummheit. Wir haben die Zeit 12:25 Uhr auf unseren im Vorfeld ausgedruckten Boardkarten gesehen und sind davon ausgegangen, dass das unsere Abflugzeit wäre 🙈🙈
    Nach der letzten stressigen halben Stunde sind wir dann in Ruhe zu unseren Gate gegangen und haben uns was zum frühstücken geholt 🍵🍤 Der Flug dauerte knappe 2 Stunden. Im Flugzeug wurde wieder einmal ein Visa-Formular verteilt, welches wir ausfüllten. In Phuket angekommen standen wir zunächst wieder einmal in einer Schlange, um unser Visa Formular abzugeben und den 2. Stempel in unserem Reisepass zu bekommen. Als wir dann endlich aus dem Flughafen raus kamen, wurden wir gleich von Taxiunternehmen umzingeln wurden, die uns in die Stadt fahren wollten. Ich sprach eine asiatische Neuseeländerin an, von der ich mitbekam, dass sie auf der Suche dem Bus waren. Wir suchten dann anschließend zusammen die Busstation. Dies gestaltete sich als schwierig, da die Leute, die wir fragten, uns sehr widersprüchliche Informationen gaben. Wir gaben dann schließlich auf, weil die Busstation einfach nicht auffindbar war...Wir sprachen anschließend die Taxiunternehmen an und fragten nach Preisen für uns drei mit zwei Stopps. Wir entschieden uns dann für ein Angebot von 700 Baht (15€). Wir teilten den Preis dann durch drei und hatten damit den besten Deal gemacht. Die Fahrt in die Stadt dauerte eine knappe Stunde. Wir setzen dann erst die Neuseeländerin ab bevor der Taxi-Fahrer uns zu unserem Hotel brachte.
    Im Hotel wurden wir sehr freundlich empfangen und uns wurde unser Hotelzimmer gezeigt, welches wir davor den Abend online gebucht hatten. Wir legten dieses Mal ein bisschen mehr Wert auf Komfort, aber bei einem nicht geringen Preis (12€ für jeden). Nach einer kurzen Verschnaufpause erkunden wir das Viertel. Was uns sofort auffiel: der Verkehr. Überall düsten Motorroller und Autos umher und dadurch war es deutlich lauter als wir das aus Singapur gewohnt waren. wir konnten auf Anhieb auch keine Fußgängerampeln oder Zebrastreifen entdecken. Außerdem hingen überall Stromkabel, die auf mysteriöse Weise miteinander verknotet waren. Bei der Taxifahrt vom Flughafen zum Hotel fiel uns zudem auf, dass alle paar hundert Metern ein Bild des verstorbenen Königs stand und die Stadt mit lila-schwarzen Girlanden dekoriert ist. Vermutlich auch ein Zeichen für die Liebe zur Monarchie und die Trauer um den verstorbenen Königs. Wir aßen anschließend in einem Restaurant, welches uns die Thai-Frau an der Rezeption empfahl. Das Essen war super lecker und günstig. Wir zahlen gerade mal 3€ für unser Lachs-Reis-Gericht plus Getränk. Bislang war es auch das Leckerste, was wir auf unserer Reise gegessen haben. Nach einem Einkauf im 7Eleven gingen wir zurück ins Hotel und schlafen.
    Read more

  • Day24

    Phuket, Krabi, Kao Lak

    November 29, 2017 in Thailand

    Kaum in Phuket gelandet machte mir das Wetter einen Strich durch die Rechnung. Regen, Regen, Regen. Der Süden Thailands musste mit (zu dieser Jahreszeit sehr untypisch) viel Regen rechnen. Die Altstadt von Phuket kann man nicht gerade als sehr sehenswert betiteln. Einzig ein kleiner Nachtmarkt bot etwas abwechslung. Nach zwei Nächten ging es für mich weiter mit dem Minibus nach Krabi. Das Wetter wurde etwas besser so dass ich am nächsten Tag eine 4 Island Tour buchte. Wir wurden mit dem Boot zu verschiedenen Inseln gebracht und konnten dort schnorcheln und die Gegend erkunden. Außerdem hat Krabi einen ganz tollen Streetfood Markt. Hier war einfach für jeden etwas dabei und man wusste garnicht was man zuerst probieren sollte. Danach ging es weiter nach Kao Lak. Ein relativ teuerer aber sehr entspannter Ort. Nicht viel Verkehr, kleine Restaurants und entspannte Leute. Einen Abend verbrachte ich mit Dave einem Engländer der in Neuseeland lebt und ab Januar einen Job in Köln angenommen hat. Mit ihm testete ich seine Deutschkentnisse. Dann hieß es für mich die Küstenseite zu wechseln und ab nach Koh Samui.Read more

You might also know this place by the following names:

Khao Bang Niao Dam, เขาบางเหนียวดำ

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now