Thailand
Wat Phra Kaew

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 5

      Letzter Tag in Bangkok

      November 1, 2019 in Thailand ⋅ ⛅ 25 °C

      Ich hab ausgeschlafen und bin dann zum Grand Palace. Das Wetter war angenehm, nicht so heiß. Der Palast war voll mit Chinesen. Das ganze Anwesen ist super beeindruckend! Im Wat drinnen darf man keine Fotos machen, da sitzt der Smaragdbuddha auf einem mindestens drei Meter hohen Thron voll aus goldenen Figürchen!! Alles glitzert und glänzt! Nach zwei Stunden bin ich wieder zurück zum Hostel gelaufen und hab auf dem Weg ein Chicken Wing probiert von einem Streetfoodstand und der war so scharf, dass mir voll die Tränen gekommen sind. 😂 de Restlichen Mittag hab ich mit den anderen am Pool verbracht. Den Abend haben wir mit ein paar Runen Beerpong begonnen und sind dann weiter auf die Khao San Road. Morgen geht‘s dann weiter nach Chiang Mai.Read more

    • Day 157

      Bangkok - Wiedersehen + Abschied

      February 4, 2020 in Thailand ⋅ ⛅ 30 °C

      Es hat doch geklappt, obwohl wir es ja nicht geglaubt hatten! Tan aus Chiang Mai kam nach Bangkok, um uns für die nächsten Tage auf der weiteren Reise zu begleiten. Nachdem Tan am Hostel angekommen war, gingen wir zum Frühstück zum „12go Café“. Danach hatten wir uns noch etwas Kulturelles aufgehoben. Und zwar den Königspalast! Dort ist auch der wichtigste Tempel in Thailand und im Ticket war auch noch eine Tanzshow im Theater mitenthalten. Nach dem ganzen Touristenkram mussten wir noch einmal entspannen und gingen nochmals zum Lumphini Park und nach Silom. Am späten Nachmittag gingen wir dann zu einem sehr coolen Café am Wasser, namens „Baan Rin Naam“, und mit coolen Kunstinstalltionen anlässlich der Bangkok Design Week. Auf dem Weg zurück zum Hostel ging es noch vorbei an mehr Kunst. Und dann ging es auch schon weiter zum Flughafen zu unserem nächsten Ziel!Read more

    • Day 227

      All the temples

      November 3, 2022 in Thailand ⋅ ⛅ 88 °F

      There are SO many temples in Bangkok. A crazy amount. We only went to a few, but dang, so ornate and pretty.

      We take water taxi’s a lot here. Just the easiest and cheapest way to get around. While we were out, getting on and off, it must have been high tide because all the houses on the river as well as piers were under water. Pretty crazy.

      We headed to Wat Arun temple - it was GORGEOUS. Then we went to the Grand palace which had a second temple there. So much history.

      6.03 miles
      Read more

    • Day 3

      Two nights in Bangkok - Golden Buddha, L

      November 1, 2022 in Thailand ⋅ ☁️ 31 °C

      Ihr Lieben,

      zunächst einmal ein ganz herzliches und aufrichtiges Dankeschön für Eure lieben Nachrichten zu meinem ersten Beitrag - ich habe mich wirklich riesig über all die guten Wünsche und die geteilten Gedanken gefreut🥰.

      Ich habe die erste Nacht im Hostel soweit gut überstanden, auch wenn ich nachts gute zwei Stunden wach lag weil mein Rhythmus sich noch nicht an die neue Zeitzone gewöhnt hatte. Die thailändische Zeit liegt sechs Stunden vor der deutschen Winterzeit und so glaubt mein Körper, ich wäre ernsthaft um 17h ins Bett gegangen und ist verwirrt. Irgendwann schlafe ich dann aber doch wieder ein und da es im Mehrbettzimmer komplett dunkel ist verschlafe ich prompt das Frühstück. Zum Glück hat das Hostel ein hübsches Café mit Dachterrasse und hervorragenden Cappuccino, sodass ich nicht hungrig in den Tag starten muss. Gut gestärkt mache ich mich durch das quirlige China Town mit seinen schier unendlichen Marktständen auf den Weg zum Großen Palast, nur um am Eingang erstmal höflich zurückgewiesen zu werden. Ich hatte vorher gelesen, dass Besucher sich angemessen zu kleiden haben und fühle mich mit einer langärmeligen Bluse und schwarzer Leggins auf der sicheren Seite. Weit gefehlt, denn die die Leggins erweist sich als unangemessenes Kleidungsstück (da hätte man schon drauf kommen können, schließlich kann ich mich nicht erinnern, jemals in Leggins in einer Kirche oder ähnlichen Orten aufgekreuzt zu sein🤦🏼‍♀️, aber das Fassungsvermögen und die vielen kleinen Täschchen und Winkel vom Gregy sind nun einmal begrenzt) und so entscheide ich spontan, den Großen Palast auf den nächsten Tag zu verschieben und besuche stattdessen den buddhistischen Tempel des Goldenen Buddha, den Ihr auf einem der Fotos sehen könnt und der sich von meinem Outfit vollkommen unbeeindruckt zeigt. Mit mir besucht unter anderem eine indische Reisegruppe den goldenen Buddha und ehe ich mich versehe, bekomme ich ein Handy nach dem anderen in die Hand gedrückt und werde eingespannt, um eine Familie nach der anderen zu fotografieren, während mir die jeweiligen familiären Verhältnisses detailliert erklärt werden und ich teilweise kurzerhand mit abgelichtet werde. Nun ziere ich also als blasser und blonder Akzent alle möglichen indischen Familienfotos - auch schön😆.

      Vom Goldenen Buddha aus laufe ich zu Fuß zum Lumphini Park, einer der grünen Lungen der Metropole Bangkok. Der Park besteht aus einigen Erholungsbereichen, einem kleinen See, auf dem man Ruder- oder Tretboot fahren kann, Joggingstrecken, einer Art Outdoor-Fitnessstudio, einer Bühne, auf dem regelmäßig Konzerte stattfinden und nicht zuletzt aus allerlei Grünflächen, auf denen in der Abenddämmerung emsig Tai Chi-Übungen ausgeübt werden. Leicht spannend finde ich, dass im Lumphini-Park relativ große Echsen herumlaufen und -schwimmen, sozusagen als thailändische Eichhörnchen-Alternative. Ich habe Euch das alternative Eichhörnchen mit der Kamera eingefangen, es hat bereitwillig posiert und wirkte ansonsten völlig unbeeindruckt von mir - was ich umgekehrt nicht behaupten könnte. Der Fußweg Richtung China Town zieht sich ein wenig und so bin ich froh, ein vegetarisches Restaurant in der Nähe des Hostels zu finden. Die Karte ist allerdings maximal verwirrend, denn die Gerichte sind durch die Bank weg als nicht-vegetarisch bezeichnet (so gibt es beispielsweise Sushi, Roasted Duck with rice und Braised Chicken with noodels), während handgeschriebene Schilder im Restaurant darauf hinweisen, dass die Speisen ausschließlich vegetarisch bzw. vegan seien. Leicht verwirrt warte ich auf meine Bestellung und bekomme ein rein vegetarisches und sehr leckeres „Braised Chicken with rice“ (deutsche Verbraucherschützer wären hier eindeutig auf den Barrikaden bei solch einer Menükartengestaltung😉🤷🏼‍♀️), das Ihr auf einem der Bilder sehen könnt.

      Die zweite Hostel-Nacht verläuft läuft deutlich besser als die erste und ich schaffe es dieses Mal pünktlich zum Frühstück, wo ich von Paula aus Schweden angesprochen werde, die auf eine Freundin wartet, mit der sie die nächsten Wochen durch Südostasien reisen wird. Noch ist sie aber alleine unterwegs, weshalb wir entscheiden, gemeinsam (und dieses Mal angemessen gekleidet) den Großen Palast zu besichtigen. Dieser zieht uns mit seinen vielen bunten Farben, Mosaiken, goldenen Statuen und Wandmalereien vollkommen in den Bann und lässt den Kameras keine ruhige Sekunde. Paula erweist sich als sehr angenehme und unkomplizierte Begleiterin und so entscheiden wir uns im Anschluss an die Besichtigung des Großen Palasts noch für eine Fahrt mit der Fähre auf dem Chao-Phraya-Fluss, der durch Bangkok fließt, zu unternehmen und für ein gemeinsames Abendessen am Ufer des Flusses. Von hier aus wuseln wir uns dann gemeinsam zum Hostel, da ich noch am selben Abend den Nachtbus in Richtung der Insel Koh Tao nehme und noch irgendwie im Feierabendverkehr vom Hostel zur Bushaltestelle kommen muss. Wegen der verrückten Verkehrsverhältnisse klappt dies tatsächlich am besten zu Fuß und ich bin sehr erleichtert, pünktlich bei dem Reisebüro anzukommen, über dessen Homepage ich die Tickets bereits vor einigen Tagen gebucht hatte. Von der Reise nach Koh Tao und meiner Zeit dort berichte ich Euch gerne im nächsten Footprint, während ich gerade schon wieder auf der Fähre auf dem Rückweg von Koh Tao bin.

      Fühlt Euch alle ganz lieb gegrüßt von Eurer Astrid😘😘✨
      Read more

    • Day 3

      Hallo Bangkok, Hallo Thailand

      November 23, 2022 in Thailand ⋅ ☁️ 30 °C

      Wir sind gut in Bangkok angekommen. Wauw, was für eine pulsierende Metropole! Für mich nichts neues, doch Ramona hatte schon den einen oder anderen Kulturschock😅 Ich wusste, was auf mich zukommt. Doch Ramona wusste von all dem natürlich nichts.

      Kurz bevor wir den Flughafen verlassen habe ich noch gesagt: Achtung, jetzt kommt dann gleich eine Wand der Hitze und der Luftfeuchtigkeit auf dich zu. Und was für eine Wand da kam. Ramonas Blick war herrlich😅

      Wir haben gestern nicht mehr viel unternommen. Wir waren müde und erschöpft von der langen Reise. Der Nachmittag haben wir auf dem hauseigenen Rooftop Pool genossen. Am
      Abend gab es dann ein erstes Phad Thai und den ersten Abend auf der legendären Khao San Road. Doch spät wurde es nicht.

      Heute sind wir voller neuer Energie aufgestanden und freuten uns auf den Tag. Zuerst ging es mit dem Tuk Tuk zum Grand Palace (Königspalast). Eine wahnsinnig, tolle Architektur. Viel Prunk, viel Gold und sehr beindruckend!😍

      Danach haben wir uns wieder ein Tuk Tuk genommen und wollten in eine Mall. Wir haben dann gestaunt, als uns der Chauffeur ausgeladen hat und wir die Mall betraten. Es hatte so gut wie keinen Geschäft😅
      Naja, wir haben die Mall dann verlassen, sind ein paar Meter die Strasse entlang gelaufen und haben dann einen neuen Shopping Tempel entdeckt. Wir mussten dann feststellen, dass uns der nette Thailänder einfach am falschen Ort rausgeschmissen hat😅 Ob der bezahlte Preis für die Fahrt wohl zu wenig war für die 200 Meter weiter? Und die Mall war der Wahnsinn: Ein Geschäft nach dem anderen und es ging zu und her wie auf einem Ameisehaufen😱

      Und nun Ramonas erstes Fazit zu dieser Millionenmetropole:

      Das Klima (ihr hätter ihren Blick sehen sollen😂), der imense Verkehr, die unglaublich vielen Leute und die unglaublich netten Einheimischen!😇

      Nun sitzen wir bei tropischen Temparaturen in einer Bar, auf der geliebten Khao San Road und trinken einen Apero und machen uns dann ready für den Abend🥳

      Hallo Bangkok, schön dich wieder zu sehen!❤️
      Read more

    • Day 3

      Bangkok J2

      February 8, 2023 in Thailand ⋅ 35 °C

      Aujourd'hui grasse mat 😍

      Début de la "journée" à 12h30 du coup, mais le décalage horaire est bien digéré 👌

      1ère visite, le grand palais ! C'est un ensemble de plusieurs temples tous aussi beaux les uns que les autres (les 5 premières photos)

      2ème visite, le temple du Bouddha couché (très très gros bouddha tout en or) ! Hyper impressionnant mais difficile à photographier et à voir en entier dans une salle littéralement remplie par ce bouddha démesuré ! (Photos 6 et 7 pour le parc autour du Bouddha)

      3ème visite, le bouddha d'émeraude ! Celui-là, bien moins démesuré même plutôt rikiki était accompagné d'un chant de moines au moment de notre visite ! Donc un moment très apaisant loin du bruit de la ville 😇 (vidéo)

      4ème visite, le Wat Arun, un immense temple visible depuis les berges de Bangkok, très impressionnant avec ce coucher de soleil ☀️ ! (Photo 8)

      5ème et dernière visite (oui c'était une grosse demi journée 😂), Chinatown ! Mais là c'est un vrai chinatown bien plus impressionnant que celui de nos amis parisiens (ce sont les mots d'une parisienne mais je ne dirais pas laquelle des deux !). Là c'était street food à volonté ! Et malgré les conseils de certains, nous avons quand même essayé une glace et smoothies... On verra le résultat cette nuit ! (Photos 9,10 et 11)

      Bisous à tous et à bientôt pour la suite 😉

      (Demain on prend le bus pour aller se baigner sous une cascade, j'en dis pas plus !)

      Feat Jodie et Léa ✌️
      Read more

    • Day 3

      Koninklijk paleis

      March 12, 2023 in Thailand ⋅ ☁️ 30 °C

      Na Chinatown brachten we een bezoek aan het Grand Palace in Bangkok. Hier moesten we netjes voor gekleed zijn, dat wil zeggen geen korte broek en geen tekorte jurk en wel bedekte schouders. Niet te sexy dus. Er was een strenge inspectie voor we werden toegelaten. Prachtig was het, mooie gebouwen met heel veel mozaïek en bladgoud. Het was volgens onze gids wel extreem druk, kennelijk komt het toerisme weer behoorlijk op gang na de coronacrisis.Read more

    • Day 7

      The Grand Palace and Emerald Temple

      January 15 in Thailand ⋅ ☀️ 32 °C

      Neben den Nachteilen, die das Reisen in Thailand mit kleinen Kindern beinhaltet (u.a. keine stundenlangen Massagen, kein Auskosten absolut günstiger Cocktails) werden wir im kinderfreundlichen Thailand an jeder Schlange vorbeigelotst und Security, die es hier überall gibt, lässt Jamiro wertvolle Dinge (goldene Trommeln - Jamiro war stolz wie Oskar) im Tempel berühren, die von keinem Normalsterblichen angefasst werden dürfenRead more

    • Day 3

      laut, lauter, Bangkok

      July 19 in Thailand ⋅ ☁️ 30 °C

      Der zweite Tag in Bangkok ist wieder sehr eindrucksvoll.
      Die verschiedenen Tempel haben uns besonders gecatcht und im Kontrast die Foodmarkets und Skyline. Jede Ecke sieht unterschiedlich aus. Kleine enge Gassen mit Stromkabel direkt übern Kopf bis hin zu riesigen modernen Hochhäusern. Alles ist dabei.Read more

    • Day 20

      Wenig Bangkok

      September 20, 2022 in Thailand ⋅ ☁️ 29 °C

      Schon 4 Tage in Bangkok und noch keine Fotos. Aber beim Schlendern gibt es einfach nichts zu fotografieren. Zum Schauen und Staunen ganz viel, aber als Betrachter eines Fotos würde man einfach nur erschlagen werden. Zuviele Menschen, zu viel Verkehr, zuviel Stromkabel, zu viel von allem.

      Aber wenn ihr drauf besteht, gibt es heute ein paar Tempelfotos..
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Wat Phra Kaew, Wat Phra Kaeo, Templo del Buda de Esmeralda, ואט פרה קוו, ワット・シーラッタナーサーサダーラーム, 왓 프라깨오, ਵਾਟ ਫਰਾ ਕੇਓ, Wat Phra Kaew w Bangkoku, Ват Пхра Кео, วัดพระศรีรัตนศาสดาราม, 玉佛寺

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android