United States
Eddy County

Here you’ll find travel reports about Eddy County. Discover travel destinations in the United States of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

40 travelers at this place:

  • Day16

    Carlsbad

    September 29 in the United States ⋅ ⛅ 31 °C

    Heute starteten wir sehr spät da wir ein ausgiebiges Frühstück mit sehr netter Unterhaltung mit unserer Herbergsdame Linda hatten.
    Eine ältere Dame aus der es nur so Heraussprudelt.
    Ihre Geschichten sind einfach klasse.
    Lundeen Inn in Las Cruses absolut zu Empfehlen.

    Über El Paso gelangten wir nach Carlsbad.
    Dort besuchten wir den Living Desert National Park. Leider begann es bereits nach ein paar Minuten zu schütten und wir mussten die Tour abbrechen.

    Weiter ging es zu den Carlsbad Caverns, hier wollten wir die berühmten Fledermäuse bestaunen die jeden Abend aus ihrer Höhle auf Beutejagd gehen.
    Leider machte uns auch hier wieder das Wetter einen Strich durch die Rechnung, es regnete in strömen.

    Patschnass gelangten wir ins Auto.

    Die Parkranger meinten das die Fledermäuse heute später als sonst rauskommen, also warteten wir.

    Und natürlich, bei unserem Glück, nahmen Sie heute den Hinterausgang der Höhle und wir konnten sie nur ganz klein erkennen.

    Naja Egal.
    Beim Warten lernten wir wieder nette Menschen kennen. Das ist auch was wert.
    Read more

  • Day15

    Explorer

    April 16, 2018 in the United States ⋅ ☀️ 28 °C

    Diesen Blog-Eintrag widmen wir ganz unserem treuen Begleiter. In San Diego durften wir ein Auto auswählen, es wurde ein praktisch neuer Ford Explorer Limited, 3.5l V6 mit 290PS. Inzwischen hat uns unser fahrbarer Untersatz bereits über 2000 Meilen ostwärts gebracht. Wie geländetauglich der 7-Plätzer ist, wird sich in den nächsten Wochen zeigen... ;-)
    Was wir in den letzten Tagen ausser Auto fahren noch erlebt haben, erfahrt ihr demnächst.
    Read more

  • Day70

    Carlsbad Caverns NP - NM

    April 29, 2018 in the United States ⋅ ☀️ 79 °F

    Rising from the Chihuahuan Desert are the Guadalupe Mountains and underneath these mountains is Carlsbad Caverns National Park. Just behind the Visitor Center the Park staff accommodation, built in stone was totally in keeping with the landscape. The park is famous for the Brazilian Freetail Bats that migrate in the spring from Mexico to give birth in the caves. We’re too early in the year to see the main colony flying out at dusk. We booked on the Kings Palace tour and walked the 1.25 miles down through the Natural Entrance to meet the ranger at the cafe, gift shop and incredibly fully functioning toilets 800 feet beneath the surface.
    The Caverns are numerous, huge and spectacular, the photos do not do them justice. We were totally in awe of what nature has created over 260 million years since this area was a marine environment.
    Read more

  • Day10

    Carlsbad cavern

    June 6, 2016 in the United States ⋅ ☀️ 31 °C

    750 feet below, 4-5 km walk down (elevator up... Of course)
    Fantastic experience, massive cavern

  • Day9

    Carlsbad Caverns, NM

    October 26, 2016 in the United States ⋅ ☀️ 23 °C

    Descending 800 feet below the desert plains, these caves could be the 8th natural wonder if the world. Calcium based caverns extend miles down into the subterrain, the full extent remains undiscovered, with some chambers as large as four football fields!

    In true American style, at the base of the largest of the chambers, and deepest accessible to the public, was a lift, a cafe and a gift shop. I don't blame them...an 800 foot, 2.5mile ascent would have been rough on the legs considering the previous days activity.

    For any geeks, the formation of the caverns is quite fascinating. Millions of years ago, the desert lay deep beneath the ocean allowing a coral reef to grow in the shallows. As time passed and the sea levels subsided, the coral reef became exposed briefly, before becoming covered by wind blown sediment. This sediment later became compacted to form a sandstone layer around the reef. As the sea levels continued to subside, the ground water followed. However, pores in the calcium based ex-reef allowed rainwater to percolate downward which, when mixed with chemicals from the sandstone, chemically broke down the reef from the inside out. This caused a swiss cheese effect and as the pores grew they overlapped and became the caverns visible today. The stalactites and stalagmites are formed by the same process above but in reverse. The calcium-heavy water evaporates on contact with the air leaving behind only the calcium.
    Read more

  • Day9

    Big Bend NP nach Carlsbad

    June 29 in the United States ⋅ ☀️ 30 °C

    Heute ging es zurück in die Zivilisation 😊🌵. Der Big Bend NP ist ja sehr weit abseits aller Tourismus Strecken, genauso lange dauert es bis wir wieder zurück in bewohnte Gebiete gekommen sind. Wir haben noch einen kurzen Fotostop in Terlingua Oldtown gemacht, dann ging es los.

    Die heutige Tagestour bringt uns nach Carlsbad wo wir morgen eine riesige Tropfsteinhöhle anschauen. Es sind etwa 500 KM / 7,5 h Fahrzeit.

    Die ersten 300 KM führten durch herrliche Naturlandschaften, mit phantastischen Panoramablicken. Es kamen gerade mal zwei Orte auf dieser Strecke und fast keine weiteren Autos. Eine herrliche Cabrio Tour.

    Einer der Orte ist Fort Davis. Dort haben wir einen kurzen Stop eingelegt. Fort Davis ist ein National Monument. Im 18.Jahrhundert war es eine riesige Kaserne. Die Gebäude sind teilweise sehr aufwendig restauriert oder als Ruine erhalten. Man kann die Soldatenunterkünfte, ein Krankenhaus und die Offiziers Unterkünfte besichtigen. Mit unserem Annual Pass hatten wir freien Eintritt.

    Die letzten 200 KM waren dann sehr langweilig. Der Highway führte mitten durch ein riesiges Erdöl Abbaugebiet. Wahnsinn was der Mensch der Natur hier abverlangt. Es ist eine sehr schroffe flache Landschaft mit karger Vegetation. Über diese einzige Straße fahren nur Pickups und schwere LKW. Wir waren gefühlt der einzige PKW.

    Hier hat der Denver Clan und J.R. Ewings aus den TV Serien der 80er Jahre die Öl Millionen verdient.
    Read more

  • Day10

    Carlsbad Caverns National Park

    June 30 in the United States ⋅ ☀️ 29 °C

    Heute waren wir im Carlsbad Cavernes Nationalpark. Das ist die zweitgrößte Tropfsteinhöhle der Welt. Wir haben bisher noch nie eine Höhle besucht und hatten daher keine so rechte Vorstellung.

    Typisch amerikanisch ist alles sehr gut erschlossen. Man kann zu Fuß in die Höhle wandern, oder mit dem Fahrstuhl die knapp 250 Meter hinab fahren. Unten ist alles dezent beleuchtet und mit konstant 13* Grad recht kühl.

    Wir haben uns für den 3 Kilometer langen Fußweg hinab entschieden. Unten angekommen gibt es dann einen nochmals 3 Kilometer langen Rundweg durch eine bizarre Märchenlandschaft.

    In der Höhle leben bis zu 500.000 Fledermäuse die zum Anbruch der Dunkelheit in gigantischen Schwärmen aus der Höhle kommen. Das kann man Abends als Besucher vom Amphitheater beobachten.

    Wir waren absolut fasziniert von der Höhle, dahin hat sich der weite Weg gelohnt.
    Read more

  • Day39

    Carlsbad Caverns

    September 24 in the United States ⋅ ☀️ 81 °F

    We thought it was taking a long time to get down in the elevator. While waiting to reascend, we watched as the elevator descended to 700 feet below the surface. I felt like I needed scuba gear!

    Not the most colorful caverns, or even the most interesting formations. However, it was definitely the BIGGEST I’ve been in! The added bonus was that Gordon was able to see aliens in just about all if them. We ARE just about 50 miles south of Roswell.

    Gordon here... just look at the surface of that alien egg in photo 3. I may not get to sleep tonight thinking about it.
    Read more

  • Day74

    Carlsbad Caverns, New Mexico

    January 21, 2018 in the United States ⋅ 🌙 4 °C

    Der Plan für heute wäre die Höhle von Carlsbad gewesen. Da die lieben Politiker sich nicht beim Budget einigen können, war die Höhle heute noch geschlossen...da alle Angestellten Zwangsferien erhielten... Wir probierten es doch, leider war alles zu. Dafür lief ein Roadrunner auf dem Parkplatz umher und schien erstaunt zu sein, dass der Parkplatz so leer war... Brian sah kurz nachher nochmals einen über den Weg flitzen. Wir versuchen es morgen oder am Dienstag nochmals. Dafür blieb noch Zeit für einen Walmart-Einkauf und die liebe Wäsche, die seit 3 Wochen miefig mitreiste:-).
    Das Autofahren ging heute wieder entspannt...gestern Nacht lief uns ein Koyote fast vors Auto...zum Glück blieb er auf der Fahrbahn stehen und überlegte es sich nochmals, als ich eine Kurve machte. Uns blieb das Herz stehen... Und wir tuckerten danach im noch langsameren Tempo als vorhin durch die Natur. Weiter vorne sahen wir nochmals einen jungen Koyoten und zuletzt noch einen Hasen im Gras herumschnüffeln neben der Fahrbahn... und überfahrene Koyoten neben der Fahrbahn... Danach ging uns erneut fast das Benzin aus. Nach einer Grenzkontrolle stand auf einem Schild, dass es die nächsten 130 Meilen keine Tankstelle mehr gibt... Mit knapp vor "E(mpty) hielten wir an einer Tankstelle... unsere Karten gingen nicht... ein Hotelangestellter nebenan wurde von Brian mobilisiert, der uns helfen wollte. Seine Karte wurde auch nicht angenommen. Er rief dann beim Tankstellenbetreiber an und der kam um 22:00, und öffnete den Laden und wir konnten drinnen zahlen... Es gab bessere Abende als dieser... Es ging immerhin alles gut aus
    Read more

You might also know this place by the following names:

Eddy County, مقاطعة إدي, Еди, এডি কাউন্টি, Condado de Eddy, Eddy maakond, Eddy konderria, شهرستان ادی، نیومکزیکو, Comté d'Eddy, Eddy, okrug, Eddy megye, Էդի շրջան, Contea di Eddy, エディ郡, Eddy Kūn, Hrabstwo Eddy, ایڈی کاؤنٹی, Comitatul Eddy, Эдди, Округ Еди, Едді, ایڈی کاؤنٹی، نیو میکسیکو, Quận Eddy, Condado han Eddy, 埃迪縣

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now