United States
El Dorado County

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
114 travelers at this place
  • Day38

    Homeward bound - Lake Tahoe, NV

    November 13, 2019 in the United States ⋅ ☀️ 14 °C

    Although a large portion of the day was spent driving between gorgeous mountain regions (actually drove behind Yosemite) we were able to make a single stop. Lake Tahoe is shared between both California and Nevada. We first stopped at a local brewery on the Californian side for some brews. Then hopped over the state line to Nevada Beach. It was a huge beautiful beach, definitely a place to be in the summer.Read more

  • Day31

    Goldener Tag

    March 31, 2019 in the United States ⋅ ☀️ 18 °C

    Sonntag verbrachten wir etwas ruhiger als den Tag zuvor. Am späten Vormittag gingen wir im „Awful Annie‘s“ frühstücken. Bis wir einen Sitzplatz und unser Essen hatten, dauerte es fast eine Stunde. Dafür war das Frühstück aber alles andere als schrecklich! Gestärkt fuhren wir dann zu unserem Tagesziel.

    Unsere gesamte Gegend heißt Placer County. Ein „placer“ ist ein loses Goldvorkommen in Flüssen oder Seen. Dann gibt es noch die „lode“, was eine Goldader in einem Gestein oder der Erde bezeichnet. Das lernten wir in der Gold Discovery Site in Coloma. In diesem Städtchen dreht sich alles um die Gold-Ära, die 1848 von James W. Marshall angestoßen wurde. Für 8 Dollar Parkgebühr standen uns ein mit Liebe gestaltetes Museum, ein sehr gepflegter Park und viele informative Sehenswürdigkeiten, betreut von motivierten Ehrenamtlern, zur Verfügung. Der Goldfund machte einige Menschen sehr reich, zerstörte aber mal wieder den Lebensraum von Ureinwohnern. Außerdem haben sie mit Quecksilber gearbeitet, um das Gold abzuscheiden. Spuren davon sind in den Gewässern noch nachzuweisen.

    In dem Park hat uns ein Mann noch etwas über alte Gebäude und Werkzeuge erzählt. Eine Zwei-Mann-Säge durften wir selbst ausprobieren und haben damit unter erheblicher Anstrengung ein Souvenir geschnitten 😊 Kein Wunder, dass damals auch wassergetriebene Sägewerke errichtet wurden!

    Auf dem Rückweg haben wir noch bei einem Weingut gehalten. Dort haben wir eine Weinprobe gemacht. Wir haben uns ein Glas geteilt, aber die ausschenkenden Damen meinten es sehr gut mit den Mengen. Nach den ersten 5 Sorten mussten wir sie etwas bremsen und haben dann weniger eingeschüttet bekommen. Zuerst gab es Schaumwein, dann weißen, anschließend viele verschiedene rote und zum Schluss einen süßen Portwein. Nur der Anfang und das Ende hat uns überzeugt, wahrscheinlich war es einfach zu warm für die schweren roten. Wir waren dankbar, dass wir genug Wasser dabei hatten und dort noch spazieren gehen konnten 😅 so ging ein schöner Tag glücklich vorbei.
    Read more

    Frank Liebig

    Ein Traumhaus in den Weinbergen... Sehr schön 🍷

    4/2/19Reply

    Liebe Marlen, Du schreibst sehr lebendig und anschaulich. Eure Bilder zeigen uns, dass es für Euch eine Traumreise sein muss. Man bekommt richtig Fernweh und möchte auch dort sein. Vielen Dank, dass Du uns an Deiner Reise teilnehmen lässt. Ich lese Deine Berichte mit großem Vergnügen. Herzliche Grüße aus Refrath Dir und Deinem Mann, Eckehart Link

    4/3/19Reply
    Marlen Rutsch

    Lieber Eckehart, schön, dass du mitliest! Ja, es ist ein Traum, der in Erfüllung geht 😊 den dokumentiere ich natürlich gerne, dann können nicht nur wir davon profitieren 😁 viele Grüße von uns beiden aus Newcastle nach Refrath 🙃

    4/3/19Reply
     
  • Day6

    Lake Tahoe - Bodensee von Kalifornien

    May 20, 2019 in the United States ⋅ ☀️ 3 °C

    Sonne, heute nach 2 Tagen Regen und Schnee kam wieder die Sonne raus. Ich bin sehr früh zum Lake Tahoe gestartet, damit ich noch dort Sonne erwische.
    Die Fahrt dorthin war auch schön. Zuerst waren die großen Weiden zu sehen, dann auf dem Pass (Highway 88) war man fast 2 Stunden durch puren Wald gefahren. Auf dem Pass (2600 m) lag dann auch noch viel Schnee auf den Bäumen. Grundsätzlich war die Umgebung sehr ähnlich zur Schweiz oder dem Schwarzwald, nur das die Bäume deutlich größer (höher und breiter) sind.
    Auch die Straßen sind deutlich breiter, es fahren auch LKWs über den Pass.

    Runter zum Lake Tahoe gab es noch einige schöne Vista Points.
    Am Lake Tahoe angekommen war dieser einfach nur beeindruckend. Der See war super blau und der Schnee auf den Bergen machte die Aussicht richtig schön.
    Ich war bei einem Wasserfall mit Blick auf dem See. Es war zwar nicht warm, dafür aber sonnig.

    Nachmittags gab es aber viel Wind und Wolken, weshalb ich schon früher zum Motel gefahren bin.

    Gefahrene Strecke: 178 Meilen (ca. 286 km)
    Gelaufene Strecke: 4 km
    Read more

    Maurice Fischer

    Da hat's aber viel Schnee ❄

    5/21/19Reply
    Manuela Fischer-Scholl

    Wow, wunderschön!

    5/21/19Reply
    Manuela Fischer-Scholl

    Cooles Auto!

    5/21/19Reply
    12 more comments
     
  • Day14

    Placerville

    February 25, 2020 in the United States ⋅ ☀️ 19 °C

    Stop im ehemigen Goldgräberort Placerville.
    Wirklich ein netter kleiner Ort, der noch viel alten Charm versprüht.
    Ein kleiner Spaziergang und weiter geht 😊
    Heut lass ich es mal etwas ruhiger angehen,
    hat wunderbare 22 Grad ☺️
    Read more

  • Day4

    Leaving San Francisco

    September 7, 2019 in the United States ⋅ ☀️ 21 °C

    We left San Francisco by way of Point Reyes. The road was winding and I felt car sick, but the ocean view at the end was beautiful. Chris and I unfortunately did not get to see the highest point (Lisa and Judith did, however), because Theo didnt want to stay in the hiking backpack for too long.

    We left Point Reyes later than expected, so ended up having ‘In n Out’ burger for our late lunch/early dinner. Theo ate a whole mini cheeseburger on his own! He’s been eating quite a lot this trip and I have the feeling he’s grown a lot. Many service people we’ve met so far are so shocked at how tall he is for his age.

    We arrived in Sacramento at 8:30pm. We only stayed one night, but the Airbnb was really comfortable and clean and the hosts were very friendly :)

    We’ve now arrived at our cabin in South Lake Tahoe and the drive here was already so beautiful. At one stage we reached 7000ft above sea level. It’s quite cold here (18 degrees celsius), but we’re all really excited to go hiking and be in nature soon.
    Read more

  • Day8

    Fahrt bis South Lake Tahoe

    September 9, 2019 in the United States ⋅ 🌙 5 °C

    Früh morgens, um 6 Uhr, standen wir auf und machten uns gleich auf den Weg.
    Bis wir aus dem Nationalpark draußen waren dauerte es alleine schon ca 30 Minuten.
    Am nächst gelegenen Lake Almanor machten wir eine Frühstückspause, bevor es weiter Richtung Lake Tahoe ging.
    Nach weiteren knapp drei Stunden Fahrt, kamen wir an der Nordseite des Sees an.

    Wir fuhren die Küste Richtung Süden entlang und genossen die tolle Aussicht.
    In Tahoe City stockten wir unsere Vorräte auf und erkundigten uns kurz im Visitor Center über die Gegend.

    Danach machten wir uns im südwestlichen Teil auf die Suche nach einem Campingplatz. Unser Favorit, der "Lower Eagle Point Campground" hatte leider schon geschlossen.
    Schlussendlich fanden wir auf dem sehr schönen "Fallen Leaf Campground" einen Platz. Dieser liegt direkt am Fallen Leaf Lake, den wir uns gleich noch anschauten.
    Mit 35 $ pro Nacht ist es jedoch bisher der mit Abstand teuerste Campingplatz.
    Read more

  • Day6

    Lake Tahoe

    September 9, 2019 in the United States ⋅ ☀️ 16 °C

    Theo woke up at 6:30am - I guess he wakes up with the sun. The morning was hectic, trying to figure out what hikes would be possible with Theo and generally what to do with our day. We got into our cars at around 10:30am, and Theo fell asleep within 15mins.

    We drove up towards Emerald Bay, and there we found a tiny creek where Theo could put his feet in. It made me so happy to see him enjoy himself. It was also very sunny there, so we were able to tan a little bit.

    Lisa and Judith then left us to go on a separate hike that would’ve been too difficult for Theo. Instead, Chris, Theo and i did another tiny walk down towards a viewing point for Emerald Bay and then went to have lunch. We ate Mexican food and it was reaaaally tasty. Theo like the burrito salad more than the tacos.

    After we had lunch, we went to a quiet beach called Pope Beach. It cost $10 entry fee, and we were only there for 1 hour, but I reaaaally wanted to go for a swim. The water was surprisingly much, much warmer than we had expected. It was cold, but still manageable. Theo really loved playing with the sand and water too, and it really filled my heart with joy to see him by the water. It was too cold for him though, and now we’re a bit worried that he might get sick. Somehow, we’ll manage.

    Before heading home, we all tried to go crawdad fishing (a type of local crayfish) but we’re very, ver unsuccessful. We were looking forward to having home cooked seafood, but instead we’re eating eggs with toast.. which is not so bad 🤷🏽‍♀️

    Chris and I get the feeling that Theo’s mood is affected a lot by the change in routine. He’s often having to sit in the car or wait inside a store and it seems that the lack of physical activity is really making him grumpy and impatient. We plan on trying to cater to his physical needs more so that he feels more normal again.

    Tomorrow we drive to Yosemite national park, and it’s a 5 hour drive. We likely won’t have any reception there, so I’ll update the blog once we’re in Santa Cruz.
    Read more

    Tim Hype

    Wow. Everything is special beautiful there. Thanks for sharing everything with us

    9/10/19Reply
     
  • Day8

    Tour zum Eagle Lake & Bärenbesuch

    September 9, 2019 in the United States ⋅ ☀️ 13 °C

    Am Nachmittag machten wir uns noch zu einer kleineren Wanderung auf.

    Auf einem schönen Wanderweg vom Lake Tahoe ausgehend, gingen wir zwischen riesigen Granitfelsen bis zum Eagle Lake. Der See liegt eingekesselt zwischen den Bergen und ist sehr kalt.
    Am See vorbei gingen wir noch zu einem Aussichtspunkt, von welchem man einen schönen Blick hatte.

    Den Abend verbrachten wir auf dem Campingplatz.
    Wir setzten uns auf unsere Bank am Stellplatz und lasen etwas im Reiseführer. Ich ging nur kurz zum Camper um mir ein Taschentuch zu holen und als ich zurück gehen wollte, sah ich dass zwei Meter vor der Bank ein Bär stand.
    Daniel, der noch auf der Bank saß und den Reiseführer durchging bemerkte davon nichts.
    Wir brachten uns schließlich im Camper in Sicherheit und beobachteten den Bär. Gleich waren zwei Ranger zur Stelle, die den Bär vertrieben.

    Bevor es dunkel wurde kochten wir uns noch schnell Tortellini. Danach legten wir uns schon am frühen Abend in unseren Camper.
    Read more

    Ohhh!!! Passt bloß auf, die Bärlis sind nicht zu unterschätzen 😲!!!!!

    9/12/19Reply
     
  • Day22

    Lake Tahoe

    October 1, 2019 in the United States ⋅ ☀️ 4 °C

    Unser Tagesziel: Einmal um den Lake Tahoe fahren. Der See grenzt an zwei Bundesstaaten, Nevada und Kalifornien.
    Wir halten an wunderschönen Aussichtspunkten, erfreuen uns an der Sonne, schauen uns das Haus vom "Paten" an. Abends gönnen wir uns einen leckeren Pizzaabend im Base Camp.Read more

  • Day22

    Day 21 - Lazy Sunday

    May 13, 2019 in the United States ⋅ 🌙 15 °C

    Had a nice lie-in & we both went over to the shower block for a spacious shower. We don’t have a poop pipe here & I couldn’t face another disaster.

    As we had planned, we were going to relax & do nothing today, because it was such a pleasant spot in the foothills of the Sacramento Valley & Sierra Nevada Mountains.

    It is such a lovely place, however a 63 yr old woman was arrested yesterday in Placerville for torturing & sexually abusing her 4 adopted children.

    After breakfast we got on with some mundane chores. Jackie did more washing, but kept her top on this time! I washed the RV & squirted it with the water hose. One minor problem I didn’t notice was that the windows were open & I managed to wash the inside of the RV as well. Apparently it didn’t save Jackie a job.

    During the morning, there was a major exodus from campground, which was nice. I had a chat with one of our neighbors & he asked if I was German! Bloody cheek, I thought being mistaken for an Australian was bad enough. I made him feel as guilty as I could.

    The remainder of the morning was sunbathing & plotting our onward travels. After lunch, we played a round of mini golf (For the record, I won convincingly), then had a swim in the pool & sunbathed on proper sun beds.

    At 5.00pm we returned to our RV for a well earned beer (sticking to my just 6 a week of course!).

    After pasta & Netflix, it was an early night, having enjoyed a much needed day off.

    FITBIT = 6,476 steps / 3.01 miles

    Song of the Day - Pleasant Valley Sunday by The Monkees.
    Read more

    Gavin Farley

    Looks stunning guys, Ang wants the number so we can do it 😂🤣

    5/13/19Reply
    Simon and Jackie Annals

    Gav, you need to go to the CruiseAmerica website & look for Relocation Deals. They tend to advertise in January & the relocations are generally towards the end of April for a varying number of days. It’s a great time to take a US Road Trip - the weather is generally good & there are less crowds.😎🇺🇸🍻

    5/14/19Reply
     

You might also know this place by the following names:

El Dorado County, مقاطعة إل دورادو, Ел Дорадо, এল ডোরাডো কাউন্টি, Condado de El Dorado, El Dorado maakond, El Dorado konderria, شهرستان ال دورادو، کالیفرنیا, Comté d'El Dorado, El Dorado megye, Էլ Դորադո շրջան, Contea di El Dorado, エルドラド郡, El Dorado Comitatus, El Dorado, El Dorado Kūn, Comtat dEl Dorado, Hrabstwo El Dorado, ال ڈوراڈو کاؤنٹی, Comitatul El Dorado, Эль-Дорадо, Округ Ел Дорејдо, Ель-Дорадо, ایل دورادو کاؤنٹی، کیلیفورنیا, Quận El Dorado, Condado han El Dorado, 埃尔多拉多县