United States
Imperial County

Here you’ll find travel reports about Imperial County. Discover travel destinations in the United States of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

11 travelers at this place:

  • Day189

    Slab City

    November 17, 2015 in the United States

    Slab Ci­ty ist eine ehemalige Mi­litärb­as­is aus dem Zwei­ten Welt­krieg in der Co­lo­ra­do-Wüst­e in Ka­li­for­ni­en, in der sich etwa 100 Aussteiger auf Dauer niedergelassenen haben, fast ausschließlich solche, wie uns einer erzählt, die es sich nicht leisten können, im Sommer klimatisch angenehmere Plätze aufzusuchen. Es gibt kei­ne Ein­kaufs­mögl­ichk­eit­en, kei­nen Strom und kei­nen Was­ser­an­schluss, aber im Win­ter ist das Klima angenehm, und so finden sich dann Tausende von Menschen in Wohn­mo­bi­len und Zelten ein, und leben mit den 'Einheimischen' die Anarchie von 'America's last free place'.Read more

  • Day13

    Salton Lake CA

    February 16 in the United States

    An ancient salt water lake in the middle of desert. Every few 100 years it is refilled as the Colorado river changes course then slowly evaporates and shrinks. Pretty desolate. Salton City on the west shore has maybe 50 houses but streets and power lines laid out for more like 30000 hones. Big plans that ground to a halt years ago.

  • Day36

    El Centro

    August 6, 2017 in the United States

    Day 35: This day I used to get closer to San Diego. I chose El Centro for it.
    On my way to get there I crossed my first sand desert. All along my way I saw nothing than desert.
    When I arrived I rested for a while then I continued to Salton Sea.
    The Salton Lake is the largest lake of California and has an extremely high salt concentration.
    After I took some photos I returned to the hostel.
    That day wasn't that excited and El Centro isn't the nicest city I've seen. But it is quiet close to Mexico and you can feel it! Around you are all those Mexican and spanish speaking people.

    Sand desert ✔
    Salton Lake ✔
    ---
    Illinois ✅
    Wisconsin ✅
    Minnesota ✅
    South Dekota ✅
    Wyoming ✅
    Idaho ✅
    Utah ✅
    Nevada ✅
    California ✅
    Arizona✅
    Read more

  • Day14

    Mitten im nirgendwo

    August 31, 2017 in the United States

    Erst Dip after Dip.. Hügel rauf und runter.. wie beim Achterbahn fahren und das bei 105 kmh. Dann mitten in den USA eine Borderpatrol die unseren Pass sehen wollte und schwubs waren wir am Colorado River.

  • Day2

    Calexico Greyhound depot

    February 5 in the United States

    Rest stop on the way to Yuma

  • Day14

    Hugh T. Osborne Lookout Park

    August 31, 2017 in the United States

    Düüüüüünen überall. Sand Sand uuund Sand.

  • Day161

    5: Blythe, Salvation Mount., Salton Sea

    January 17 in the United States

    Wie gesagt war Blythe rein zufällig gewählt und wir haben dort kaum Zeit verbracht, außer um mexikanisch zu Abend zu essen (gab nicht viel andere Küche zur Auswahl), zu schlafen und am nächsten Tag einen Kaffee bei Starbucks zu trinken.

    Irgendwo zwischen Grand Canyon und Blythe oder Blythe und Salvation Mountain sind wir noch durch eine richtige Wüste mit Sanddünen gekommen. Man braucht als Amerikaner eigentlich echt nie das Land verlassen. Wir haben in den paar Tagen echt viel gesehen: Strand, Felsen, Schneeberge, Wüste, Städte, mehr oder weniger wilde Tiere...

    Unser erstes Ziel an dem Tag war Salvation Mountain. Und was soll ich sagen, ich habe noch nie sowas skurriles gesehen. Mitten im Nichts ein knallbunter Berg mit Bibelversen und der "Künstler " sitzt auf dem Boden und streicht den selbigen mit Farbe an... Wirklich merkwürdig da oben zu stehen, auf einem von Menschenhand geschaffenen Berg aus Zement und allerlei anderen Materialien; drumherum nur trockenes Land und ein paar Wohnwagen, in denen tatsächlich Leute leben!

    Aber auch wenn wir dachten, es geht nicht abgefahrener, sind wir nur eine halbe Stunde später in der perfekten Kulisse für einen Apokalypsenfilm angekommen: Bombay Beach. Dieser Ort liegt am Salton Sea, einem See, der um 1905 zufällig mitten in der Wüste entstanden ist, weil irgendein Damm gebrochen ist. Der See und Bombay Beach haben sich dann zu einem Feriendomizil entwickelt, welches in den 70ern ein abruptes Ende fand, als das Wasser zu kippen begann, weil es keinen Durchfluss gab und dazu nur sehr wenig Niederschlag, dafür umso mehr Pestizide aus umliegenden Landwirtschaften. Die schlechte Wasserqualität führte dann zu einem Fisch- und Vogelsterben und nun ja, zuerst sind die Touristen weggeblieben und dann haben sich viele Einwohner verabschiedet. Heute leben da so um die 250 Leute zwischen halb zerfallenen Häusern und mit vertrockneten Fisch- und Vogelüberresten am Strand. So surreal alles; wirklich wie in einem Zombiefilm oder so...

    Nach all den vielen aufregenden Dingen, die wir gesehen haben, war uns dann auf jeden Fall nach Entspannung und Normalität. Und so ging es zurück an den Pazifik - nach San Clemente.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Imperial County, مقاطعة إمبيريال, Импириъл, ইম্পেরিয়েল কাউন্টি, Kantono Imperial, Condado de Imperial, Imperiali maakond, Imperial konderria, شهرستان ایمپریال، کالیفرنیا, Comté dImperial, אימפריאל, Imperial megye, Իմպերիալ շրջան, Contea di Imperial, インペリアル郡, Imperial Comitatus, Imperial, Imperial Kūn, Comtat dImperial, Hrabstwo Imperial, امپیریل کاؤنٹی, Империал, Округ Импиријал, Kondehan ng Imperial, Імперіал, امپیریل کاؤنٹی، کیلیفورنیا, Condado han Imperial, 因皮里尔县

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now