United States
Liberty Island

Here you’ll find travel reports about Liberty Island. Discover travel destinations in the United States of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

67 travelers at this place:

  • Day4

    New York City, USA

    February 14 in the United States ⋅ ☀️ 4 °C

    Inzwischen frühstücken wie New Yorker mit Coffee & Snack to go und "eilen" zur Bahn, die uns heute Downtown zum Battery Park bringt. Unser Ziel sind Liberty und Ellis Island. Die Haltestelle Bowling Green ist ganz entzückend, der Park mit unzähligen Eichhörnchen auch. Das Timing ist perfekt. Gerade die Tickets in der Hand haltend, stehen wir schon in der vollen Abfertigungshalle. Sicherheitskontrolle wie am Flughafen. Ich werde gerügt, als ich fotigrafiere... eine kurze, sehr windig kalte Überfahrt und schon stehen wir wohl vor dem bekanntesten Wahrzeichen der USA, das als Geschenk Frankreichs zim 100. Geburtstat der Unabhängigkeit der Vereinigten Staaten das Symbol für Freiheit und Unabhängigkeit, gleichzeitig für Hoffnungen und Ängste der millionen von Immigranten steht, die als erstes aus derNeuen Welt von Lady Liberty begrüßt wurden. Das Wetter ist wunderbar sonnig. Wir lassen uns Zeit, genießen den Spaziergang auf der kleinen Insel und die herrliche Aussicht auf die Skyline von New York, bevor unseren nächsten Stop Ellis Island anpeilen.Read more

  • Day3

    Staten Island Ferry / Lady Liberty

    May 6 in the United States ⋅ ⛅ 19 °C

    New York nicht ohne Freiheitsstatue 🗽

    Wir haben allerdings beschlossen keine der teuren Direkt-Touren zu ihr zu buchen, sondern nur für ein Foto daran vorbei zu fahren.
    Mit der Staten Island Ferry kann man alle 30 min kostenlos bis Staten Island fahren und direkt wieder zurück.
    Eine Stunde später und ein paar Fotos reicher war die Lady Liberty-Foto-Aktion auch schon vorbei 😋Read more

  • Day64

    Liberty & Ellis islands, New-York, USA

    August 18, 2017 in the United States ⋅ 🌧 23 °C

    Nous sommes allés voir la Statue de la Liberté. Sur sa tête il y avait 7 piques qui symbolisaient les 7 continents. La statue était tournée vers la France. 

    Nous sommes aussi allés voir Ellis Iland. Entre 1870 et 1950,  cette île recevait des milliers d'immigrés par jour. Les médecins vérifiaient leur état de santé. Si les voyageurs avaient une maladie, même si elle n'était pas contagieuse, ils devaient se rendre à l'hôpital. Si la maladie n'était pas contagieuse, qu'ils guérissaient et que leurs papiers étaient en règle, ils pouvaient entrer en Amérique sinon ils étaient renvoyés dans leur pays.

    Amélie
    Read more

  • Day4

    Highlight-Tour

    March 26, 2018 in the United States ⋅ ☀️ 5 °C

    Heute sollte es endlich so weit sein, auf zur Freiheitsstatue. Um nicht so lang warten zu müssen, wollen wir dieses Mal zeitig los. Am besten gleich die erste Fähre um 8:30 nehmen. Daraus wird natürlich nichts, obwohl wir schon vor 7 Uhr wach sind. Nachdem wir gegen 9 Uhr die übervolle Subway im geschäftigen Financial District verlassen, um die Fähre am Battery Park zu erreichen, haben wir die Hoffnung die Fähre um 9.10Uhr zu bekommen.  Aber was denken wir, wo wir sind. Natürlich gibt es schon wieder eine Schlage für die flughafenähnliche Sicherheitskontrolle. Hier kann man nicht einfach auf ein Boot springen. Da die Sichheitsbeamten allerdings geübt sind, geht es recht schnell und wir bekommen bereits die nächste Fähre um 9:30 Uhr.
    Nun beginnt die kurze aber windige Überfahrt nach Liberty Island, die Insel auf der die Freiheitsstatue steht. Was für ein Anblick, sie ist zwar nicht besonders hoch (im Vergleich zu den anderen Gebäuden in NYC), dafür aber sehr beeindruckend und ebenso symbolträchtig. Leider konnten wir nur die Insel besichtigen, denn schon beim Buchen unserer Reise Ende Januar gab es bis Mai keine Eintrittskarten für den Aufstieg in die Krone mehr. Alternativ hatten wir damals überlegt, den Sockel zu besichtigen, haben dann aber doch nichts gebucht -  vergessen ;-( . Vor Ort war dies leider nicht mehr möglich. So schnappten wir uns dann einfach nur den Audio-Guide und begannen eine Tour um die windige Insel. Nachdem wir eine gute Stunde den interessanten Informationen gelauscht haben, ging es wieder auf die Fähre nach Ellis Island, dort wurden früher die Einwanderer überprüft, bevor sie nach Amerika einreisen durften. Jetzt ist die Insel ein Museum und auch hier bekommen wir ein Audio-Guide und entscheiden uns für den Hauptrundgang. Auch hier erfuhren wir wieder viele interessante Dinge und hatten zudem einen wunderbaren Blick auf die Skyline von Manhatten und New Jersey. Gegen 13 Uhr machen wir uns dann auf den Rückweg nach Manhatten, schließlich hatten wir noch einiges vor.
    In Downtown angekommen machten wir einen kurzen Abstecher in die riesige Oculus-Mall und mieteten uns anschließend jeder ein Fahrrad. Die Idee im Central Park zu radeln zerschlugen wir aufgrund der Entfernung recht schnell, stattdessen soll es über die Brooklyn Bright ins Szene-Viertel Williamsburg gehen. Da es heute sonnig und nicht so kalt ist, konnten wir es gar nicht erwarten los zu fahren. In Williamsburg angekommen stellten wir fest, dass es doch weiter war als gedacht und dass man sich offensichtlich auskennen muss, um die schönen Ecken in dem Viertel zu entdecken. Etwas enttäuscht ging es über die Williamsburg Bridge zurück nach Manhatten um in East Village etwas zu essen. Dort angekommen fassten wir den Plan, auf Grund des schönen Wetters dann doch noch weiter zu einer Burger-Bude im Madison Square Park zu fahren. Allerdings war der Park 23 Querstraße nördlich. Also los, schließlich drängt die Zeit, um rechtzeitig zu unserem Abendprogramm zu kommen. Denn das eigentliche Highlight des Tages (Trips) ist der heutige Besuch in der Metropolitan Oper! Dafür muss man natürlich angemessen gekleidet sein, was einen Abstecher in unsere Unterkunft notwendig macht. Im Park angekommen haben wir uns ein paar Burger bestellt und eilig im Park verspeist. Dann ging es wieder durch halb Manhatten zurück zum Fahrradverleih. Das hat richtig Laune gemacht. Endlich hatten wir mal das Gefühl zügig vorran zu kommen. Mit dem Fahrrad muss man nicht auf die nächste Subway warten und kann sich überall durchschlängeln - wenn man sich traut. Sandra war diesbezügluch etwas zögerlicher als ich. Offensichtlich war meine Fahrweise bei den heimischen Radfahrern gern gesehen. Als ich einmal auf Sandra wartet, rief mir ein Radfahrer zu, dass Sandra zwei Straßen weiter oben an einer Ampel wartet. "She is always waiting. You know how to ride there!" Was für ein Kompliment für meine Fahrweise. Letztlich waren wir, selbst mit Wartepausen, mit dem Fahrrad schneller, als Google es für Autos errechnet. Jetzt schnell in die Unterkunft, um sich schick zu machen, und dann wieder zurück in die City. Unser Zeitplan war knapp, aber ausreichend. 19.20 Uhr betreten wir dann die renomierte MET Oper um Lucia di Lammermoor von Donizetti anzuschauen. Zwar haben wir nur Plätze im 4. Rang, aber dem Erlebniss tut dies keinen Abbruch. Die drei Akte der Oper werden jeweils von halbstündigen Pausen unterbrochen, was das Ganze ein bisschen in die Länge zieht. Dennoch sind die Sänger großartig und werden vom Publikum frenetisch gefeiert. Lediglich die schauspielerischen Fähigkeiten der Sänger sind nicht so herausragend und Sandra meinte schließlich: "Willst du schlechtes Schauspiel sehen, musst du in die Oper gehen." Nach einem anstrengenden 3. Akt, in dem wir beide mit Müdigkeit kämpften (war schließlich ein langer Tag), ist die Oper vorbei. Wir lassen das schöne Opernhaus noch etwas auf uns wirken, werden aber schon bald darauf aufmerksam gemacht, dass jetzt Feierabend ist. Mit der Subway geht's schließlich zurück in unser Apartment und dann recht schnell ins Bett. Was für ein ereignisreichen Tag!
    Read more

  • Day41

    The Statue of Liberty

    November 22, 2015 in the United States ⋅ ⛅ 8 °C

    A very quiet morning on Wall Street and a friendly bull. Then down to the Staten Island ferry and to the island itself, passing by the big green lady. Back to Manhattan, China town, Little Italy, the Empire State Building and the Flatiron Building and then home to a sunset in Brooklyn.

  • Day0

    Angekommen in New York

    June 24, 2018 in the United States ⋅ ⛅ 24 °C

    Nach einem 500 km Ritt bin ich in New York angekommen

  • Day5

    Statue of Liberty

    October 23, 2018 in the United States ⋅ ⛅ 14 °C

    The only World Heritage site in New York! We'd pre-booked tickets which was a good idea, because while we were waiting for the security screening at 11am, someone was announcing that the current wait for tickets was two hours!! No thanks.

    The ferry ride out takes about 20 minutes, and you then spend about 45 minutes walking around the island taking in the sculpture. Lots of cool details to note like the way she's actually walking forward and so on. We had pedestal tickets too, which allowed us to climb up to the top of the stone pedestal, right at the base of where the sculpture begins.

    Was a slightly challenging video because of the crowds and the wind, but we managed. Back on the ferry we headed to Ellis Island, which is where migrants to America traditionally arrived, prior to the jet age anyway. It must've been an incredible sight after six weeks at sea in awful conditions, to see the Statue of Liberty and then the skyline of Manhattan - even back then it would've been impressive. The immigration museum there was impressive, though we had to skim through as we had another appointment!

    Ferry back to Battery Park and then a subway up to Mid-town, where we had 4pm tickets for the Top of the Rock, the observation deck at the top of the Rockefeller Centre. It's not the highest point in the city, but it's close, and most people say it's better than the Empire State view points (because the Empire State Building is much more interesting visually, and you obviously can't see it while you're atop it!). Great views in every direction although it had clouded over a bit sadly. Also a few sprinkles of rain while we were up there!

    Tired, we headed home where we were greeted by two very happy dogs.
    Read more

  • Day1646

    Liberty Island

    January 10, 2015 in the United States ⋅ ☀️ -6 °C

    This towering monument to liberty was a gift from France on the centenary of American independence. Inaugurated in 1886, the sculpture stands at the entrance to New York Harbour and has welcomed millions of immigrants to the United States ever since.
    Info:http://whc.unesco.org/en/list/307
    Video: https://youtu.be/XSgvorJsNmoRead more

  • Day2

    Der erste Tag in NY..early Bird

    February 6, 2017 in the United States ⋅ ☀️ 6 °C

    Was haben wir für ein großes Glück nicht in der Hauptsaison reisen zu müssen und einen Frühaufsteher als Kind zu haben so konnten wir heute ein enormes Sightseeing-Programm absolvieren.
    Am Vormittag spazierten wir über den Timesquare, die 5th Avenue und den Broadway und durften einen atemberaubenden Ausblick vom Rockefeller Center genießen.
    Nach unserer Mittagspause im Hotel und einem kleinen Schläfchen ging es weiter mit einer Fährfahrt zur Statue of Liberty und einem Rundgang zum 9/11 Memorial Center.
    Dann gab es nur noch eins für uns...Ab ins Bett.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Liberty Island, ליברטי

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now