Vietnam
Hòn Dâm Nam

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 4

      Richtung Halong-Bucht

      April 19 in Vietnam ⋅ ☁️ 27 °C

      Raus aus der Stadt, wir fahren heute in die Halong-Bucht, ich denke, jeder hat die Fotos von der beeindruckenden Landschaft mit den Karstfelsen schon einmal gesehen.
      Dort werden wir eine Nacht auf einem Boot verbringen.

      Es geht es zackizacki auf unser „Hotelboot“ (wir haben das VIP-Zimmer, keine Ahnung warum), Mittagessen, danach flucks zum Kanufahren (mit ganz vielen singenden Chinesen) und dann schnell zur Ti-Top-Insel zum Baden und circa 400 Stufen zum Aussichtpunkt rennen🤣. Also, Langeweile kommt hier nicht auf und die Gegend ist wirklich umwerfend!!
      Zurück auf dem Boot haben wir tatsächlich 30 Minuten zum duschen, danach dann Sommerrollen herstellen und verkosten und allgemein Abend essen.
      Danach treffen wir uns in der lauen Nacht auf dem Oberdeck zu einem Absacker.
      Read more

    • Day 65

      HalongBay und Cat Ba island

      April 2 in Vietnam ⋅ ☀️ 26 °C

      Seit 9 Wochen 😅 bin ich in diesem wunderschönen Land. Nun bin ich ganz im Norden angekommen und hier endet meine Begegnung mit Vietnam. Die Halong Bucht ist wirklich zauberhaft und ich bin glücklich an so einen schönen Ort Abschied zu nehmen. Wisst Ihr, es fällt mir sehr schwer 😥 zu gehen. Und lange Zeit wusste ich auch nicht wohin als Nächstes. JETZT weiß ich es, wirklich erst seit Heute, 05.04. Ratet mal 😅Read more

    • Day 42

      Ha Long, Ti Top Mountain

      November 26, 2023 in Vietnam ⋅ ☁️ 23 °C

      Früher hieß sie Cat Nang Island (sonniger Sand), heute ist sie nach dem russischen Kosmonauten Gherman Titov benannt, der 1961 das Raumschiff Wostok 2 bestieg und als zweiter Mensch die Erde umkreiste (nach seinem russischen Landsmann Juri Gagarin, der nur um ein paar Monate früher dran war. Ein Jahr später besuchte er die Halong-Bucht und bereiste die Gegend mit Vietnams Führer Ho Chi Minh. Onkel Ho beriet sich mit den Einheimischen und benannte die Insel in einer Geste der Freundschaft zwischen Vietnam und Russland zu Ehren des tapferen Kosmonauten in „Titov“ um. Im Jahr 1997 kehrte Gherman Titov auf die Insel zurück und emotional schrieb in das Gästebuch der Halong-Bucht: „Ich danke Gott dafür, dass er mir die Chance gegeben hat, auf diese Insel zurückzukehren.“ Im September 2015 wurde eine Titov-Statue auf der Insel enthüllt.
      Viele wissen nicht, dass Titop vorher von den Einheimischen auch als „Friedhofsinsel“ henannt wurde. Im Jahr 1905 gelang es einem französischen Frachtschiff nicht, sicher durch die Gewässer zu navigieren, er havariert schließlich hier auf den Felsen und verliert seine gesamte Besatzung. Sie wurden alle auf der Insel begraben. Ti Top Island bietet die beste Aussicht auf die gesamte Halong-Bucht, aber man muss mehr als 400 Treppenstufen erklimmen. Und wenn man es geschafft haben, kann man noch mehr Felsen … und Frachtschiffe sehen. Ich frag mich, warum sie genau hier passieren müssen und den Blick auf dieses Naturwunder völlig zerstören. Ich gehe davon aus, dass die Gegend aufgrund der vielen Touristenboote bereits am ökologischen Limit ist. Aber diese großen alten Frachtschiffe müssen noch viel schlimmer sein. Ich gehe davon aus, dass Vietnam (und China, das eindeutig in vielen Gebieten/Regionen Vietnams mit „engagiert“ ist) einen Weg für einen umweltfreundlicheren Tourismus finden müssen (mehr, als bspw. den Transport von Plastikflaschen auf Inseln zu verbieten – und genau dort dann solche Plastikflaschen zu verkaufen) – sonst wird es dieses Paradies nicht mehr lange geben.

      Formerly called Cat Nang (sunny sand) Island, it is now named after Russian cosmonaut Gherman Titov, who, in 1961 boarded the spaceship Vostok 2 and became the second man to orbit the Earth (after fellow Russian Yuri Gagarin who beat him by just a few months). A year later, he visited Halong Bay and toured the area with Vietnam’s leader Ho Chi Minh. Uncle Ho consulted with the locals and, in a gesture of friendship between Vietnam and Russia, renamed the island to ‘Titov’ in honor of the valiant cosmonaut. In 1997, Gherman Titov made an emotional return to the island and in the visitors’ book of Halong Bay’s management, he wrote: “I give my thanks to God for giving me a chance to return to this island.” In September 2015 a statue of Titov on the island was unveiled.
      Unknown to many, Titop is also known to the locals as “Cemetery Island.” In 1905 a French cargo ship failed to safely navigate its way through the waters, eventually floundering on the rocks and lost all its crew. They were all buried on the island and so the name caught on. Ti Top Island offers the best view of the whole Halong Bay, but you need to climb more than 400 steps staircase to reach its peak. And if you have managed, you can see even more cargo ships. Not sure why they have to pass exactly here, completely destroying the view of this natural wonder. I assume with the many touristics boats the area is already at the eco limit. But those big old cargo ships can’t add a valuable asset to protect this unique area for the future. I assume Vietnam (and China who is clearly involved in many areas/regions of Vietnam) have to find a way for a more eco-friendly tourism (more than forbid e.g. carrying plastic bottles to islands - and sell then plastic bottles there onsite) - otherwise this paradise will be there for not very much longer.
      Read more

    • Day 119

      Halong Bucht - Kreuzfahrt - Tag 1

      December 28, 2019 in Vietnam ⋅ ☁️ 19 °C

      Für den Besuch der Halong Bucht, östlich von Hanoi, haben wir uns was besonderes gegönnt, nämlich eine Mini-Kreuzfahrt. Naja so besonders auch nicht, da das hier eigentlich fast jeder macht (und die meisten Leute noch viel mehr Geld ausgeben, wir hatten die shabby Variante). So wurden wir morgens um 9 mit dem Reisebus vom Hotel abgeholt und sind erstmal eine Stunde im Kreis durch die Innenstadt gefahren. 🙄 Dann ging es über die (sehr gute) Autobahn nach Cat Hai zum Bootsanleger. Im Bus stellten wir bereits fest, dass in unserer Gruppe einige Franzosen waren, wovon die Hälfte natürlich mal wieder kaum Englisch konnte. Und erstaunlicherweise waren wir die einzigen Deutschen.
      Mit einem Beiboot wurden wir zu unserem Schiff gebracht, wo wir mit einem Teegetränk empfangen wurden und unsere Zimmer bezogen. Danach wurde uns ein mehrgängiges Mittagessen serviert, während das Schiff durch die schöne Bucht tuckerte. Anschließend ankerte das Schiff und wir fuhren mit dem Beiboot in eine Bucht, wo wir Kayak fahren durften. Danach konnten die mutigen (und die, die nicht gerade krank waren so wie Marko ☹️) noch vom Boot aus ins Wasser hüpfen und ein wenig schwimmen. Zurück auf dem Schiff gab es dann mehrere Runden Kokos-Vodka (sehr lecker) und ein paar Krabbenchips auf dem oberen Deck. Leider war unser Schiff hier nicht sehr gemütlich, die Schiffe ringsum hatten fast alle schöne Beleuchtung mit Lichterketten und so. Zur Happy Hour gönnten wir uns noch einen Mai Tai und frischten unsere französisch Kenntnisse ein wenig auf 😜
      Das Abendessen bestand wieder aus einem mehrgängigen Menü. Leider konnte uns das Essen nicht wirklich überzeugen, es handelte sich um eine Art Fusionsküche von vietnamesischer und westlicher Küche. Wir hätten lieber traditionelle Gerichte gehabt, denn das können die meist deutlich besser.
      Da alle sehr müde waren, sind wir alle nach dem Abendessen in die Kabinen verschwunden, die wirklich sehr gemütlich waren.
      Read more

    • Day 4

      3. Logbucheintrag - Ha Long Bay

      August 7, 2022 in Vietnam ⋅ 🌧 29 °C

      Liebes Reisetagebuch,
      Heute ging es mit dem Bus von Hà Nội nach Hạ Long. Die Stadt an der weltberühmten Vịnh Hạ Long (Bucht des untertauchenden Drachen).
      Beim Chartern eines Schiffes merke ich, welche Vorteile mein bekannter Name mit sich bringt. Wir bekamen beide VIP-Kabinen mit Jacuzzi. Dass mein Kamerateam die Besitzer des Schiffes kennen ist sicherlich reiner Zufall.

      Beim Ablegen frage ich mich, ob James Bond wohl auch so gespannt war vor dem, was uns in der Bucht erwartete?

      Tausende von Kalksteinfelsen, die mehrere hundert Meter hoch sind, ragen aus dem Meer. Und mittendrin: Meine Crew und ich (ok, vielleicht sind noch weitere paar hundert Schiffe in der Bucht verteilt).

      Da die Möglichkeit bestand, dass wir Kong begegnen, wollte ich entsprechend vorbereitet sein. Also bestieg ich meinen Privat-Quadrocopter um die Welt aus seinem Blick betrachten zu können.

      Selbst an Orte, die für das Schiff nicht zu erreichen waren, erkundete ich mit dem Kayak. Schließlich habe ich einen Ruf zu verlieren!

      Einen Sonnenaufgang um 5 Uhr und zwei 7-Gänge-Menüs später, endete unser Hạ Long Abenteuer und wir legten wieder an.

      Bis bald und Fortsetzung folgt...
      Euer Adventure Bob
      Read more

    • Day 4

      Boat day part deux

      November 14, 2019 in Vietnam ⋅ ⛅ 22 °C

      Off kayaking next, so it was two to a kayak so I went with Tanya's cousin Antolina, and you kayak into kind of like an open cave or a lake surrounded by a cavern with no roof.

      There were loads of cute monkey's, after paddling around we went back to the boat, for some cocktails and we had an 'around the world' 5x liquor plus coke, very nice.

      We then had dinner after which we went up and chilled under the stars on the roof deck, we were supposed do some karaoke but the local were watching football, Vietnam v UAE, final score Vietnam 1 UAE nil.

      Then went to bed to get ready for the caves in the morning
      Read more

    • Day 170

      Hạ Long Bay

      April 16, 2023 in Vietnam ⋅ ⛅ 25 °C

      Gemeinsam mit Zara, einer Britin die Stephan im Flugzeug kennengelernt hat, haben wir einen Ausflug im die Ha Long Bay gemacht. Haben am Boot ein paar nette Reisende kennengelernt, mit denen wir uns gut unterhalten haben, Marko und Mario aus der Schweiz und Paolo aus Italien.

      Leider machen sehr sehr viele Leute denselben Ausflug, es waren dutzende Boote unterwegs, beim Höhlenbesuch sowie beim Besteigen des einen Felsens hat man sich fast zertreten.

      Aber insgesamt war es trotzdem schön, wir haben auch ein paar nette Leute kennengelernt.

      ###### english ######

      Together with Zara, a British woman who Stephan met on the plane, we went on a trip to Ha Long Bay. On the Boat we met some nice travelers, Marko and Mario from Switzerland and Paolo from Italy.

      Unfortunately, a lot of people make the same trip, there were dozens of boats on the way, when visiting the cave and climbing a rock, you almost crushed yourself.

      But overall it was still nice, we met some nice people on the Boat.
      Read more

    • Day 18

      Sung Sot-grottan

      February 28, 2023 in Vietnam ⋅ 🌙 17 °C

      Ett av strandhuggen i Halong Bay var ett besök i Sung Sot-grottan, buktens största. Det var en lång kö av kryssningsresenärer från olika skepp in i en grotta där vi stod som packade sillar. Som tur var så var den delen bara ett förmak, för genom en trång passage kom vi vidare in i en katedrallik grottsal som bredde ut sig i alla dimensioner, minst 10000 kvadratmeter stor. Det tog åtskilliga minuter att gå den slingrande (enkelriktade) gången och det fanns gott om plats för alla. Vi hade ingen gruppguide men vi kunde höra andra guider prata om de figurer som stalaktiter och stalagmiter bildade.Read more

    • Day 24

      Baie d’Ha Long

      January 29, 2023 in Vietnam ⋅ 🌙 15 °C

      Deuxième jour de croisière et de kayak. Tout aussi fabuleux. Retour en milieu d’après-midi sur l’île de Cat Ba, retrouvailles avec l’un des petits chats de l’hôtel et beau coucher du soleil, même si je me suis trompée d’endroit pour le point de vue.Read more

    • Day 23

      Baie d’Ha Long

      January 28, 2023 in Vietnam ⋅ 🌙 15 °C

      Ferry pris très tôt le matin pour arriver sur l’île de Cat Ba au sein de la baie d’Ha Long. Merveilleusement bien accueillie par l’hôtel dans lequel je devais dormir la veille et dans lequel je dormirais le lendemain soir.
      Croisière sur les baies de Lan Ha et d’Ha Long, activité kayak de mer. Absolument fantastique ! Une superbe météo, un guide adorable, un groupe super sympa, de la délicieuse cuisine vietnamienne et des vues à couper le souffle ! On m’avait dit qu’après avoir fait Ninh Binh je serais déçue par la baie d’Ha Long, mais c’est faux ! Je suis tellement heureuse d’y être allée ! C’est l’endroit qui m’a le plus émerveillée au Vietnam. Après avoir passé des heures à rechercher la croisière qui me conviendrait le mieux, je pense avoir fait le meilleur choix : bateau simple, propre, confortable, guide adorable et intéressant, aucun ennui, et surtout on a croisé très peu de bateaux alors que la baie d’Ha Long est réputée pour être surchargée par les gros bateaux de croisière !
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Hòn Dâm Nam, Hon Dam Nam

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android