Vietnam
Tỉnh Bình Dương

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

27 travelers at this place

  • Day149

    Cu Chi Tunnel Ho chi minh

    April 25, 2019 in Vietnam ⋅ ⛅ 35 °C

    Heute gings morgens früh los zu einer Tour zu den Cu Chi Tunnels. Diese wurden nach dem 2. Weltkrieg errichtet und für die Südvietnamesen eine Überlebenswichtige Hilfe um gegen die Amerikanern im Guerillakrieg standzuhalten bis zum Kriegsende 1975. Dieses Tunnelsystem und die ganzen Fallen die sich die Vietnamesen ausgedacht haben sind unfassbar klug und alles was sie tun konnten um Stand zu halten. Besonders beeindruckend: das Belüftungssystem.
    Davor ging es noch zu einer Handicapped Handicraftarbeitsstätte, wo die typisch Vietnamesischen Holzbretter mit Farbe, Eierschalen & Muschelschalen verziert wurden. Eine beeidruckende Handarbeit.
    Die realitv lange Busfahrt war ganz gut um einen Einblick in die Straßen, Lebensverhältnisse, und Vororten von Vietnam zu bekommen. Auch an den Rechtsverkehr muss ich mich erst mal wieder gewöhnen. Heute hatten wir übrigens legendäre 37°C und ich hab mir den Arsch abgeschwitzt....
    Zurück in Ho chi minh city gabs noch was leckeres zu Essen.
    Read more

  • Day178

    Das Leben als Vietcong - Cu Chi Ben Duoc

    February 27 in Vietnam ⋅ ☀️ 33 °C

    Wenn man Vietnam besucht sollte man sich natürlich auch mit der Vergangenheit des Landes beschäftigen und diese ist maßgeblich geprägt durch den Vietnamkrieg oder wie er hier genannt wird, den amerikanischen Krieg. Beim Besuch des Kriegsreste Museums bekommen wir einen ersten Eindruck, was hier passierte:
    Unmittelbar nach dem zweiten Weltkrieg hatte Frankreich nichts besseres zu tun, als seine ehemalige Kolonie Indochina (Vietnam+Laos+Kambodscha) zurück zu erobern. Verständlicherweise wollten die Vietnamesen ihre gerade gewonnene Unabhängigkeit nicht aufgeben und leisteten Widerstand. Da Vietnam ebenso wie heute ein kommunistische Staat war, dauerte es nicht lange und die guten Amerikaner saßen mit im Boot - Die sich dem Kampf gegen den Kommunismus auf die Fahne geschrieben hatten. Während diese anfangs noch das südvietnamesiche Regime unterstützen, war auch diese Beziehung nicht von langer Dauer und  der ganze Konflikt artete in einem sinnlosen Krieg aus, der nur weiter geführt wurde, weil sich keiner eingestehen konnte, dass der Krieg von vornherein sinnlos war! Doch obwohl die  Widerstandskämpfer Vietnams - Der Vietcong - waffentechnisch den Amerikanern weitaus unterlegen waren, nutzen sie den Schutz des Dschungels zu ihrem Vorteil und führten kleine Angriffe aus dem Hinterhalt durch! So entstand z. B. das über 250km lange Tunnelsystem, von dem wir heute in Cu Chi - Ben Duoc einen kleinen Teil besuchten. Die Tunnel dort wurden leicht erweitert, um sie auch für normale Touristen zugänglich zu machen. Ich würde, aber trotzdem Niemandem empfehlen der Platzangst hat - Mama hat sich auch nur mit den Eingängen begnügt! Die Tunnel waren auf bis zu drei Ebenen zu finden und es gab Schulen, Aufenthaltsräume, Küchen und Krankenhäuser, die perfekt in den Dschungel integriert und unauffindbar waren für den Feind. Der Vietcong konnte quasi überall auftauchen und schnell wieder ungesehen verschwinden. In ihrer Verzweiflung vor diesem unsichtbaren Feind griffen die USA zu unmenschlichen Mitteln. Große Teile Vietnams wurden Flächendeckend von B52-Bombern bombardiert, die bis zu 30 Tonnen Bomben auf einmal abwarfen - Das ist wie Kamelle werfen an Karneval und ein wirklich unvorstellbares Bild! Dazu kam der Einsatz von Napalm und was am schlimmsten war, die Verwendung von "Agent Orange". Diese Chemikalie diente der Entlaubung der Wälder und führt noch heute, zwei Generationen später dazu, dass schwer fehlgebildete Kinder zur Welt gebracht werden. Doch da die Chemikalie nicht zum direkten Tod des Feindes führt, galt der Einsatz von "Agent Orange" nicht als chemische Kriegführung. Diese verzweifelten Maßnahmen führten dazu, dass ca. 3 Millionen Vietnamesen in diesem Krieg ihr Leben ließen, wovon jedoch 2 Millionen Zivilisten waren. Und wofür? Teilweise wurden unwichtige Hügel wochenlang umkämpft, welche dann Namen, wie Hamburger-Hill bekamen und wegen ihrer Unbedeutsamkeit kurze Zeit später wieder aufgegeben wurden...
    Read more

  • Day40

    Cu chi alagutak

    January 15, 2015 in Vietnam ⋅ ☀️ 28 °C

    Day 15
    Ma kimentunk Saigonbol, hogy megtekintsuk a vietnami haboru egyik fontos szerepet jatszo emleket a cu chi alagutakat. Amugy a vietnamiak ezt amerikai haborunak hivjak :)) de hat ez ertheto. Az alagutak 200km hosszan huzodtak meg a foldfelszin alatt, a vietkongok epitettek, hogy elrejtozzenek az amcsik elol. A haboru 8 evig tartott 1975-ig, ami nem csak a veget jelentette, hanem eszak es del vietnam ujraegyesuleset is. Ezutan 20evig az USA embargo ala vonta az orszagot, amit '95ben torolt el Bill Clinton. Azota indult fejlodesnek az orszag, a gazdasag es a turizmus is.
    A tura alatt kaphattunk egy kepet arrol, hogy zajlottak az osszecsapasok, lattunk kratert, ahova becsapodott a bomba, tankot, csapdakat, amiket a vietkongok epitettek, bebujhattunk az alagutba amit az 50kilos vietekre terveztek (lsd foto), lattunk bunkert, illetve setaltunk is az alagutban. En konkretan kiszalltam az alagutbol 20meter utan, mert nem birtam a hoseget a kb 60cmX90cm-es lukban!!!! De volt olyan a csoportban, aki 120meterig birta. Es anno ugye itt eltek az emberek evekig.
    A legdurvabb elmeny a loveszet volt, ahol is a korabeli fegyvereket lehetett kiprobalni. Tomi benevezett egy amerikai M16-osra (ha barkinek ez mond valamit), en csak remuldoztem. Iszonyu hangosak voltak a fegyverek, ijeszto volt hallani a gepfegyverek ropogasat. Ehhez kepest milyen lehet egy bombazas?!
    Azt hiszem szerencses korszakba szulettunk.
    Read more

  • Day21

    Cu Chi Tunnel

    April 5, 2019 in Vietnam ⋅ 🌫 28 °C

    Heute waren wir auf unserem letzten Ausflug in diesem wunderschönen Land.
    Es ging in die Cu Chi Tunnel. Die der Stützpunkt des Vietcong in Süd-Vietnam waren. Sehr spannend was die Menschen da in die Erde gegraben haben. Insgesamt sind es 250 km Tunnel. Die auf drei Etagen gegraben wurden.
    Wir durften auch einen Tunnel mit 60 m Länge begehen, der aber etwas größer für Touristen gemacht wurde. Was aber nicht heißt das man hier locker durch geht. Man läuft durchgängig in den Knien und streift Wände und Decke. Außerdem ist es sehr warm da unten.
    Zum Schluss gab es auch eine Shooting Range auf der man unter anderem eine AK47 abfeuern konnte.
    Alles in allem ein wirklich informativer Ausflug.
    Jetzt heißt es noch den restlichen Tag genießen, da es morgen schon wieder in den Flieger nach Good old Germany geht. 😎
    Read more

  • Day3

    Cu Chi Tunnels

    August 9, 2017 in Vietnam ⋅ ⛅ 27 °C

    Today we decided to visit the famous tunnels of Vietnam in Cu Chi area. As we found out there are two locations: the location most tourist busses and booked tours go to and a second place not that crowded and reachable via public bus.
    We chose the second one by taking the bus Nr 13 from District 1 Bus Terminal to Cu Chi. Unfortunately the traffic was quite bad so it took us about 1:45 to Cu Chi. There you switch to Bus 79 to Ben Duoc. Better tell the driver to kick you out in Ben Duoc, near the tunnel!

    From there it is only a few meters to the area including the tunnels, the Tempel, a paintball are and a shooting Range. I did not quite get the last two.

    We payed 90.000 entry per person and the guide was included. The tour starts with a movie, a showboard and an explanation of what and how and ends with the highlight: the tunnels. You will have the opportunity to walk trough some including entering through one original hole which is insanely small.

    The way back was the same in reverse order. There is a nice lady selling fruits and water directly at the street in front of the tunnel area. She told us how long we will approximately wait until the bus arrives and also offered some benches to wait on.
    Read more

  • Day20

    Cu Chi Tunnel / Ho-Chi-Minh-Stadt

    September 7, 2016 in Vietnam ⋅ ⛅ 26 °C

    Heute morgen ging es schon um 7.30Uhr mit dem Bus zu den "Cu Chi Tunnel", etwa 60km von Ho-Chi-Minh-Stadt entfernt. Dort befindet sich ein riesen Tunnelsystem, in dem sich während des Vietnamkrieges die vietnamesischen Soldaten versteckt haben, um die Amerikaner von dort aus zu überraschen und anzugreifen. Man sieht dort auch mehrere Bombenkrater von den Luftangriffen der U.S. Army. Das Tunnelsystem ist insgesamt 250km lang und man konnte dort auch selbst durch einige Abschnitte kriechen, das ist nichts für schwache Knie oder Menschen über 1,65m 😂 Außerdem konnte man dort mit allen möglichen Gewähren schießen, von M16 bis Ak47 war alles dabei. Hat sich auch angehört als wenn der Krieg noch nicht vorbei ist als wir dort ankamen! Aber auf jeden Fall alles sehr interessant.
    Am späten Nachmittag kamen wir dann wieder zurück und haben dann nichts besonderes mehr gemacht. Zum Abendessen ging es heute zur Abwechslung mal ins Steakhaus, wo wir argentinisches Rumpsteak und Ribeye-Steak auf einem heißen Stein serviert bekamen! 👌
    Den Rest des Abends ließen wir auf dem Hotelbalkon bei einem Bierchen und Karten spielen ausklingen. 🍻
    Read more

You might also know this place by the following names:

Tỉnh Bình Dương, Tinh Binh Duong

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now