Joined July 2019 Message
  • Day20

    Zugspitze über Stopselzieher

    September 19, 2020 in Germany ⋅ ☀️ 17 °C

    Bei Kaiserwetter konnten wir unseren dreiwöchigen Urlaub mit der Besteigung der Zugspitze als Deutschlands höchstem Berg ein grandioses Ende setzen. In rekordverdächtigen 3h anstelle von angegebenen 6h ging es 1700hm teilweise sehr steil nach oben. Am eigentlichen Steig - dem Stopselzieher - angelangt mussten wir nach dem Anlegen unserer Ausrüstung immer wieder kurz warten, da es zu leichten Stauerscheinungen am Steig kam. Entlang von rutschigen, abgetretenen und glatten Felsen ging es, mit dem Eibsee im Rücken, hinauf auf den Gipfel, wo wir von jeder Menge Gondelfahrern überrannt wurden. Die letzten 30m zum Gipfelkreuz mussten wir tatsächlich Schlangestehen. Diverse Gondelfahrer wagten sich hinter die Umzäunung und versuchten sich am Weg zum Gipfelkreuz für das "verdiente" Gipfelfoto.
    Nach einer Weile Warterei ging es für uns dann schnell wieder hinunter nach Ehrwald - die Heimreise stand an.
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day19

    Egesengrat über Fernauklettersteig

    September 18, 2020 in Austria ⋅ ☀️ 12 °C

    Den letzten (und wieder sehr sonnigen) Tag verbrachten wir am Stubaier Gletscher, um unseren bisher schwersten Klettersteig (C mit zwei D-Stellen) zu gehen.
    Da die Gondeln nicht fuhren, sind wir kurzentschlossen zu Fuß aufgestiegen - entsprechend wurde daraus wieder eine Ganztagestour.
    Nach knapp über einer Stunde und um die 500hm erreichten wir die Dresdner Hütte, wo wir einen Teil unseres Gepäcks deponierten. Anschließend ging es auf kurzem Weg zum Einstieg des Klettersteigs.
    Sofort ging es steil eine Wand über harten Fels nach oben. Stets äußerst luftig, teilweise durch enge Spalten, um gleich wieder an glatter Wand zu hängen.
    Ein Steig mit phantastischer Aussicht auf den Stubaier Gletscher, die Dresdner Hütte unter uns und das gesamte Tal.
    Ein gelunger Abschluss des Urlaubs.
    Nach dem Gipfel ging es auf dem einfachen Normalweg zurück zur Dresdner Hütte, wo wir eine Mittagsrast machten, um anschließend zum Auto zurückzukehren.
    Read more

  • Day17

    Glungezer

    September 16, 2020 in Austria ⋅ ☀️ 16 °C

    Eine ursprünglich als kurze Tour geplante Wanderung wurde wegen einer gesperrten Seilbahn dann doch zu einer ganzen Tagestour.
    Also ging es die Skipiste im Schuss steil bergan, immer am gerade gebauten Lift entlang auf zum Glungezer.
    Nach anderthalb Stunden und 700hm hatten wir endlich den Einstieg erreicht.
    Von da an ging es über schieferartige Blöcke in leichter Kletterei weiter. Schwierige Stellen waren durch ein Seil zusätzlich versichert. Das Wetter hatten wir wieder glücklich getroffen, sodass wir die ganzr Zeit über fabelhafte Aussicht auf das Inntal und die mächtige Nordkette hatten.
    Nach erledigter Kletterei ging ds weiter über plattiges Gelände an der Glungezer Hütte vorbei hinauf bis zum Gipfel.
    Nach einer knappen Rast stiegen wir wieder, dieses Mal über den Normalweg, ab und erreichten geschafft unser Auto, gerade rechtzeitig, um den drohenden Wolken zu entkommen.
    Read more

  • Day16

    Canyoning

    September 15, 2020 in Austria ⋅ ☀️ 23 °C

    Am Nachmittag haben wir nochmal perfektes Wetter abgegriffen und eine geführte Canyoning-Tour durch die Zemmschlucht gemacht.
    Zwei Stunden sind wir dem Bachlauf bergab gefolgt, sind von Felsen gesprungen, gerutscht, unter ihnen im Wasser durchgekrochen und wurden abgeseilt.Read more

  • Day16

    Talbacher Klettersteig

    September 15, 2020 in Austria ⋅ ☀️ 24 °C

    Der Dienstag war als Entspannung und zur Einlösung eines Geschenks gedacht.
    Die Fahrt unterbrachen wir aber, um einen ordentlichen Sportklettersteig zu gehen.
    Gleich zu Beginn mussten wir eine 25m-Seilbrücke überqueren, um dann anschließend den richtigen Steig zu gehen. Immer an einem Wasserfall dem Fels entlang ging es in immer schwierigerem Grad nach oben (erstmals sind wir hier C/D geklettert) - zuletzt getoppt von einer 35m-Seilbrücke!
    Nach dem Steig haben wir noch ein wenig an einem Übungsfelsen uns ausprobiert.
    Mittag wurde dann in einer nahen Gaststube gegessen, bevor wir die Fahrt fortsetzten.
    Read more

  • Day15

    Nordkette

    September 14, 2020 in Austria ⋅ ☀️ 18 °C

    Bei bestem Wetter starteten wir zeitig mit den Innsbrucker Nordkettenbahnen bis zur Bergstation Hafelekar. Von hier aus ging es zu Fuß angenehme fünf Minuten zum Einstieg des Innsbrucker-Klettersteig entlang der Nordkette. Das Wetter gewährte uns einen perfekten Blick über ganz Innsbruck zur einen und das Karwendel zur anderen Seite. Der Stwig führt entlang von drei Gipfeln bis zu einem lang gezogenen Sattel. Hier entschieden wir uns nach über vier Stunden Kletterei für den Abstieg zur Bergstation Seegrube, den zweiten Teil - nochmals zweieinhalb Stunden - heben wir uns lieber für ein anderen Besuch auf. Von der Station Seegrube ging es wieder mit den Nordkettenbahnen ins Tal.Read more

  • Day14

    Marchreisenspitze und Gsallerweg

    September 13, 2020 in Austria ⋅ ☀️ 17 °C

    Vom Ampferstein ging es nach kurzem Abstieg über schottrigem Weg wieder in den Anstieg über einen Klettersteig und leichte Kletterstellen im I. Grad auf die Marchreisenspitze (2.620m), den höchsten Punkt unserer heutigen Tour, welchen wir nach mehr als 1100hm erreichten.
    Der Abstieg führte uns über teils sehr ausgesetztes Gelände über den Gsallerweg, wo wir noch als dritten Gipfel die Hochtennspitze (2.549m) mitnehmen konnten.
    Nach einem weiteren, schier ewigen Abstieg über die Skipiste erreichten wir nach 6.5h wieder das Auto.
    Read more

  • Day14

    Lustige-Bergler-Steig / Ampferstein

    September 13, 2020 in Austria ⋅ ☀️ 13 °C

    Heute sind wir den Lustigen-Bergler-Steig gegangen und haben dabei insgesamt drei Gipfel erstiegen.
    Mit dem Auto ging es hinauf zum Axamer Lizum, wo wir durch einen kleinen Nadelwald unseren Marsch begannen.
    Nach ungefähr einer Dreiviertelstunde erreichten wir die Baumgrenze und stiegen durch Wolkenfetzen über einen schmalen Steig weiter nach oben.
    Mit Erreichen der ersten Seilversicherungen legten wir unsere Ausrüstung an und stiegen die restlichen Höhenmeter weiter bergan, bis wir zur Mittagszeit den ersten Gipfel, den Ampferstein (2.556m) erreichten, wo wir erstmal rasteten.
    Read more

  • Day13

    Stafflacher Wand

    September 12, 2020 in Austria ⋅ ⛅ 19 °C

    Die heutige Fahrt von den Dolomiten nach Innsbruck verkürzten wir uns mit einem knapp dreistündigen Halt kurz nach dem Brenner Pass, schon wieder in Österreich, um einen Klettersteig zu begehen.
    Schon am Parkplatz konnten wir die südseitige Wand sehen, an welcher wir steigen werden.
    Nach kurzem Zustieg legten wir die Ausrüstung an und begannen zu klettern.
    Die ganze Zeit in der Sonne ging es an festem Fels stetig nach schräg oben, durchsetzt von vielen luftigen Querungen.
    Nach anderthalb Stunden erreichten wir, inzwischen schon ziemlich ausgelaugt, das Ende des Steigs.
    Nach kurzem Abstieg waren wir wieder am Auto und setzten unsere Fahrt fort.
    Read more

  • Day12

    Sass Songher

    September 11, 2020 in Italy ⋅ ☁️ 17 °C

    Unseren letzten Tag in den Dolomiten verbrachten wir mit einer kurzen, knackigen Halbtagestour.
    Gegen 09:00 starteten wir bei Nebel an der Unterkunft, um den Sass Songher, den Berg direkt hinter unserem Ort, zu besteigen.
    Zunächst ging es steil durch einen Nadelwald nach oben, bis der Bewuchs irgendwann verschwand.
    Weiter über einen teils exponierten Bergpfad immer weiter hinauf, bis wir nur noch wenige hundert Meter unterm dem Gipfel waren. Unter Einsatz der Hände ging es über einen stahlseilversicherten Steig weiter nach oben, bis der Pfad sich schließlich öffnete und zum Gipfel hin abflachte. Nach genau 1050hm und knapp über zwei Stunden erreichten wir den Gipfel (2.665m) - leider dieses Mal nicht durch eine Aussicht belohnt.
    Nach einer kurzen Rast ging es auf gleichem Weg wieder ins Tal.
    Read more

Never miss updates of Isabell H. with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android