Australia
Flagstaff Hill

Here you’ll find travel reports about Flagstaff Hill. Discover travel destinations in Australia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

8 travelers at this place:

  • Day72

    Newcastle

    December 5, 2016 in Australia

    Wir sind heute morgen ganz früh in die zweitälteste Stadt Australiens gefahren. Hier haben wir zur Abwechslung mal bisschen Geschichte gemacht. 😛
    In einer Festung aus dem 1. & 2. Weltkrieg, die die Stadt überragt, werden sogar heute noch täglich Feuerschüsse aus der Kanone gefeuert.
    Bei hitzigen Temperaturen haben wir dann noch eine Abkühlung im Ocean Bath, einem großen Salzwasserpool, genommen. Da waren sogar die Newcastle Jets, die in der ersten australischen Liga spielen, am regenerieren.😆
    Lustigerweise haben wir sogar David & Nika abends auf einem Campingplatz in den Blue Mountains wieder getroffen. Darauf haben wir erstmal einen getrunken. 😀🍺
    Read more

  • Day181

    New Castle und Hunter Valley

    July 14, 2017 in Australia

    Freitag, den 14. Juli 2017

    Da es uns so besonders gut gefallen hat, sind wir ohne Frühstück sofort weitergefahren, nach New Castle. Wir haben uns ein schönen Nationalpark, der gut zu erreichen ist, ausgesucht. In New Castle gab es einen India Day, bei dem wir dachten, es war ein Highlight des Tages. Leider waren nur wenige Zelte und eine kleine Bühne aufgebaut Natoll! Wir sind dann auf den Aussichtsturm gegangen und haben noch eine schöne Halbinsel entdeckt, die leider zu weit weg war bzw es für uns schon zu spät war. Wir wollten heute noch zu dem Weinbaugebiet Hunter Valley fahren, um eine Weinprobe mitzumachen. Nach einer 1,5 h Fahrt sind wir im nirgendwo angekommen und haben in einem Hof einfach mal nach einer Weinprobe nachgefragt und wie das so funktioniert. Wir hatten Glück, hier gab es eine umsonst. :) 6 Weine und ein Weinlikör durften wir probieren! Obendrauf haben wir noch ein "Hühnerbaguette" und zwei Käsestücke bekommen. Wir hatten uns richtig gefreut und haben zum Dank den leckeren Likör gekauft. Zum Abschluss haben wir uns noch einen schönen Campingplatz for free im Wald gesucht, mit Waldhäuschen und Toiletten. Ein Lagerfeuer hatten wir auch noch gemacht, aber leider hat es dann anfangen mit nieseln. Diese Nacht war es zum Glück nicht mehr so kalt :)Read more

  • Day107

    Moto GP wird zum Zeitfresser

    April 24, 2017 in Australia

    Mein Zimmer hatte sich ja gestern bereits mit einer Gruppe wieder prompt gefüllt aber zum Glück war keiner dabei der schnarchte. Ich machte mir Frühstück und entschied mich heute gegen das Sandboarden, dafür für die Moto 3 :) Leider stockt das Bild immer noch, sodass die benötigte Zeit um einiges Höher als das wirkliche Rennen ist. Die Saison ist derzeit wirklich spannend und deshalb nehme ich den zeitaufwand gerne in kauf. Die Zeit zum Mittag war somit schnell um, ich schnappte mir meine Reispfanne vom Vortag und wollte die letzten Runden anschauen. Wirklich in der letzten Runde blockierte die Verbindung und ich konnte diese nicht mehr sehen. Vielleicht ein Zeichen, mal an die frische Luft zu gehen. Also Sachen fix packen und eincremen. Gestern ging es ja rechts vom Newcastle Beach entlang, heute geht’s in die andere Richtung zur Hafeneinfahrt.

    Ich ging los und kam erst an einem großen Schwimmbad direkt am Meer vorbei, was zwar schon in die Jahre gekommen war aber seinen Zweck erfüllte. Von diesen konnte ich bereits mein heutiges Ziel erkennen. Der Leuchtturm und Norbys Beach. Davor lag aber einen kleine Felslandschaft, die es zuvor zu überqueren galt. Ich hätte auch die Straße nehmen können aber das wäre nicht halb so schön gewesen. Ich musste nur ein wenig auf die vielen Muscheln aufpassen, welche die Felsen bevölkerten und natürlich war der ein oder andere Felsen rutschig. Durch den niedrigen Wasserstand war die freigegebene Felslandschaft, was eher wie eine Ebene wirkte großflächig zu sehen und ich wollte bis zur Wasserkante gehen. Auf der vordersten Spitze waren zwei Angler, welche gerade ihr Glück probierten. Während ich meinen Weg über die Felsen suchte traf ich zwei Pelikane, welche als ich näher kam einen gewissen Sicherheitsabstand beibehielten, was glaube ich mir auch lieber war. Schlielich erreichte ich Nobbys Beach und konnte wieder bedenkenlos einen Schritt nach dem Nächsten machen.. Ein schöner langgezogener Badestrand, welcher bis zum Leuchtturm führte. Dieser jedoch war auf einem erhöhten Felsen, welchen man nicht besteigen durfte. Ich traf viele Surfer, besonders auf den Strandabschnitt vor dem Leuchtturm. Im Hostel besteht die Möglichkeit Surfboards kostenlos zu mieten aber es ist mir ehrlich gesagt noch zu heikel wegen meinem Ohr. Es ist bereits um einiges besser geworden aber ganz weg ist es glaube ich noch nicht. Weiter führte mich mein Weg entlang der Breakwall entlang. Immer mal wieder waren in manche Felsen Bilder in Stein gehauen, die echt schick waren. Vorne an der Spitze kletterte ich auf einen Felsen und hatte ein schönes Panorama vor mir. Von hier aus konnte ich die großen Sanddünen sehen, die ich ja nun morgen bezwingen will. Zurück ging es an der Flusseite, wo gelegentlich große Schiffe ausliefen, welche ich in der Fülle das erste Mal sah. Den ganzen Weg entlang der Ostküste hatte ich keine gesehen. Ich kam wieder an Nobbys Beach vorbei und dort bauten sie gerade eine Bühne auf und testen die Musikanlage. Ok also sollte demnächst hier ein Event sein? Ich ging weiter zu einem Hügel, wo sich eine alte militärische Einrichtung befand. Es war das Fort Scratchley, welches 1882 für einen möglichen Angriff der Russen gebaut worden ist. Diese kamen nie aber ich glaube mit den Japanern gab es später ein Gefecht. Im Fort konnte man sich umschauen und verschieden Ausstellungen kostenlos besuchen. Es war nicht groß aber trotzdem interessant. Zwei größere Kanonen befanden sich immer noch in der Geschützstellung und ein kleinen Kommandoturm konnte man ebenfalls besteigen. Nach einen kleinen historischen Einblick ging ich wieder zum Fluss und legte mich dort für eine Stunde in einen Park und genoss die Sonne. Anschliesend ging es zurück zum Hostel.

    Ich versuchte nun die Moto 2 zu schauen, was mir nur teilweise gelang. Entnervt entschied ich mich eine Runde zu laufen. Zuvor traf die Gruppe aus meinem Zimmer ein, welche heute eine Tour durch die Sanddünen gemacht hatte. Sie fanden es alle toll aber Sandboarden waren sie nicht gewesen. Also ab zum Lauf, das hatte ich ja in letzter Zeit vernachlässigt und so freute ich mich darauf. Der Weg war auch klar, es ging zum Memorial Walk und dort weiter zum nächsten Strand. Meine Uhr hatte das GPS Signal und ich konnte starten. Ich hatte es irgendwie verdrängt, das es wirklich steil bergauf und bergab ging aber so hatte ich wenigstens eine Herausforderung. Die Belohnung, die Brücke mit der tollen Aussicht entlang zu joggen. Ich traf viele Läufer zwischendurch, der nachfolgende Strand war gut besucht und nach fünf Kilometer entschied ich umzudrehen. Die Sonne stand tief und viele Leute nutzten die letzten Sonnenstrahlen. Nun ging es die Treppen zur Brücke wieder hoch und auf der Brücke stand ein Kameramann und eine Reporterin. Ich lief daran vorbei aber wurde den Gedanken nicht los, das Morgen irgendetwas ist. Im Hostel ging es gleich unter die Dusche und aß eine leckere Melone, jedenfalls ein Viertel einer Melone ;)

    Anschliesend klappte ich meinen Laptop auf und aktualisierte mal meine Seite. Irgendwie sind dort ein paar Sachen schief gelaufen. Ein paar Einträge fehlten und so ordnete ich alles und lud Beirtäge und entsprechende Bilder erneut hoch. Währenddessen waren ein paar Leute aus meinem Zimmer eingetroffen und wir kamen auf das morgige Event. Morgen ist ANZAC Day (Australian and New Zealand Army Corps), dass heißt ein Nationalfeiertag zu ehren der Gefallenen und derer die das Land verteidigt haben. Die aus meinen Zimmer gingen nun zum Bottelshop, ich wollte mir ebenfalls etwas holen aber der in der Nähe war mir zu teuer, deswegen ging ich lieber ein Stück weiter (2,5km) Aber mit Musik in den Ohren durch die bereits hell erleuchteten Straßen war das halb so schlimm. Im Bottleshop holte ich mir dann Wein, irgendwie schwenke ich gerade vom Cider zum Wein um. Es gibt ganz günstige Flaschen, welche fünf Dollar kosten. Nun ging es wieder zurück. Im Hostel angekommen gab es dann in einen neuen Versuch die Moto 2 zu schauen. Um die ganze Sache erträglicher zu machen, gab es ein Glas Wein dazu :)
    Read more

  • Day51

    Newcastle

    November 28, 2017 in Australia

    Von unserer Unterkunft in 'Wallsend' aus, sind wir heute nach Newcastle gefahren.

    Da wir von einem Leuchtturm gelesen hatten, stand dieser ziemlich weit oben auf unserer Must-See-Liste. Dieser sah leider weder spektakulär aus, noch konnte man diesen von Nahen betrachten, da der Zugang schon am Fuße des Hügels, auf dem der Leuchtturm stand, abgesperrt war (Besichtigungen nur sonntags... ). Der Weg an den Dünen und am Wasser vorbei war aber trotzdem sehr schön. Wenn man aufs Wasser blickte, konnte man aufgrund all der Frachtschiffe erahnen, dass Newcastle's Hafen der größte Kohleverladehafen der Welt ist und sah man in Richtung Stadt war gut erkennbar, dass es sich um Australiens größte Industriemetropole handelt. Nachdem wir also an "Nobbys Head" entlangspaziert waren, gingen wir weiter zu den 'Merewether Ocean Baths'. Dies wirkte wie ein Freibad mit Schwimmer- und Nichtschwimmerbecken, welche durch das Wasser, welches bei Flut vom Meer herüberschwappt, gefüllt werden. Eintritt für lau versteht sich! ;)

    Ein weiterer Punkt auf meiner Liste war der "Newcastle Memorial Walk" - eine Art Wanderweg mit Blick über die Stadt und das Meer, welcher zum Gedenken an den 100. Jahrestag der ANZAC-Landung in Gallipoli während des 1. Weltkrieges und dem Beginn der Stahlherstellung errichtet wurde.

    Nachdem Alex und ich routinemäßig im Souvenirshop einen Anstecker zum Andenken an die Stadt erstanden hatten, besichtigten wir die "Christ Church Cathedral". Diese war zwar groß, hat mich persönlich jetzt aber nicht so beeindruckt. Bis auf die bunten Sitzkissen vielleicht - die wären in der Eiskammer in Vellahn ja auch mal angebracht. :D
    Read more

  • Day98

    #96 christmastree and ocean baths

    December 8, 2015 in Australia

    Grußi, ich bins wieder.
    So. Der Baum steht seit Ende November. Der is aus Plastik. Und i.wie passt das alles nicht. Der glizert wie im typischen warmen, kaminfeuergemütlichen, winterundkälteausschließenden Wohnzimmer, dabei läuft die Klimaanlage den ganzen Tag und man klebt am Autositz fest, wenn man sich nicht grade vorher am Lenkrad die Finger verbrannt hat. Macht aber alles nichts, Wenn da jetz n Baum im Eck steht, der nicht nadelt, ists schon mal ein Stück Wohnzimmer weniger, aus dem man Turnschuhe oder (hoffentlich) leere Trinkbecher aufsammeln muss :)
    Die Kindies haben diese Woche Surfschule. Jeden Tag Mo-Do von 9-12. Erst hieß es ich muss neben denen im Wasser plantschen, weil der Minimann erst 6 is, aber das hat sich zum Glück als Missverständnis der Mutter mit der Surfschule ergeben (als sies gebucht haben war er noch 5, damals hats aber wegen Haisichtungen hinter den Schutznetzen nicht stattgefunden). Ich bin fast neidisch, wenn sie dann immer ganz stolz erzählen. Aber jetz kann ich nicht, außer an den Wochenenden, weil die ja jetz erstmal keine Schule haben, währenddessen ich frei hätte. Aber ich hab die 3h Freiheit gestern und heute schon fleißig genutzt. War schwimmen, im Newcastle Ocean Bath (es gibt noch ein zweites im Stadtteil Merewether). Das find ich super, dass es das hier überall gibt, die kostenlosen Schwimmmöglichkeiten. Ich bin trotzdem immer überrascht, dass das Wasser salzig schmeckt, obwohl ich ja Bahnen schwimm. Ungewohnte Mischung. Und an dem Strand davor hab ich heute zwei absolute Minipimpfe surfen sehn. Und wie! Die sind da richtig rumgeturnt, sah wahnsinnig gut aus.. Wenn ich da noch öfter vorbeigeh, seh ichs kommen, dass ich irgendeinen von denen (also nicht die Pimpfe aber vllt die Eltern oder sonst wen), die da rumhümpfen bitte, mir das zu zeigen oder mir wenigstens das Bord auszuleihen. Sollen sie mir mal zeigen, dass sie nette Australien sind !! Ich zahl auch ne Kugel Eis :)
    Morgen Früh geh ich zu ner Schnupperstunde Muay Thai. Mal sehen, was das wird :D
    Read more

You might also know this place by the following names:

Flagstaff Hill

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now