Australia
Newcastle East

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
76 travelers at this place
  • Day117

    Trip with parents

    March 17, 2020 in Australia ⋅ ⛅ 20 °C

    Sorry, dass so lange kein Eintrag mehr kam, aber es war ziemlich viel Stress in den letzten Tagen... Heute haben wir unseren Campervan abgeholt. Wir hatten uns dazu entschieden die nächsten zwei Wochen mit nem Camper uns auf den Weg von Sydney nach Brisbane zu machen. Nachdem wir also den Camper hatten sind wir los einkaufen. Dort mussten wir mit erstaunen feststellen, dass selbst hier die Regale leergeräumt sind. Als wir ferrig waren, sind wir dann los in Richtung Port Stephens. Auf dem Weg haben wir noch an der Raststelle angehalten und haben etwas gegessen. Auf dem Weg haben wir uns dann entschieden in Newcastle zu übernachten, weil es langsam schon dunkel wurde. In Newcastle haben wir allerdings keinen Campingplatz gefunden und haben auf einem Parkplatz übernachtet, der öffentliche Toiletten hatte. Das war schon abenteuerlich, aber auch irgendwie witzig. Als wir dann dort standen, haben wir unsere Betten vorbereitet und sind dann auch schlafen gegangen. Mama und Papa haben unten im Auto geschlafen und ich habe oben auf dem Dach in dem Zelt übernachtet.Read more

  • Day46

    Strandspaziergang in Newcastle

    February 13, 2020 in Australia ⋅ ⛅ 25 °C

    Es gibt nix beruhigenderes für die Seele als einen langen Spaziergang barfuß am Strand. Es gibt so viel zu entdecken.

    Heute habe ich Sue am Strand getroffen und sie gefragt, was sie da in ihrem Beutel sammelt. Sie zeigte mir Seeglas in vielen bunten Farben. Die an allen Seiten rund abgeschliffenen Glasscherben seien die Besten. Braun ist nicht gleich braun, es gebe so viele verschiedene Schattierungen. Ich frage sie, was sie mit all dem bunten Glas machen will. Ein Fensterbild für ihr neues Haus, meint sie. Sie habe ein Foto, fast von der Stelle wo wir gerade stehen, mit Blick auf die Steine und den Strand. Das Motiv will sie mit den Scherben nachbilden. Ich kann mir gut vorstellen wie hübsch das aussehen wird, wenn das Sonnenlicht hindurchscheint. Und dann hat sie auch noch Steine für ihren Fußboden dabei. Sie ist eine echte Newcastlerin. Hier geboren und aufgewachsen. Auf einem Foto aus dem Jahr 1966 sieht man sie als Kind im Seebad im Becken sitzen. Auch ihr Mann und alle Vorfahren stammen von hier. Ihre Tochter ist vorne bei den Steinen und sammelt mit. „Ich halte es nicht aus. Komm lass uns zum Strand fahren“, habe sie heute zu Sue gesagt. Die haben es schon gut hier die Newcastler, denke ich. Leider habe ich nicht dran gedacht, ein Foto mit Sue zu machen.Read more

    jürn hocke

    ich sehe ..... neue Einnahmen von eyeem :)

    2/17/20Reply
    Katja Hocke

    Gute Idee 💡

    2/17/20Reply
     
  • Day46

    Newcastle .. nein nicht England

    July 20, 2017 in Australia ⋅ ☀️ 17 °C

    Heute früh mit einen Sonnenaufgang am Ayers Rock aufgewacht. Wir haben kurz gestern die Location gewechselt und sind noch schnell ein paar tausend Kilometer Landinwärts gefahren😋 Spaß, natürlich nicht. Aber unsere Rest Area war neben einem Roadhouse das eine Nachbildung des Ayers Rock darstellen sollte 😁
    Nach kurzem Frühstück machten wir uns auf den Weg nach Newcastle. Als erstes ging es an den Nobby Beach der am Ende der Sand Dünen einen Leuchtturm stehen hat.
    Dann gingen wir eine Runde durch die Stadt bis zur Christ Church Cathedral und am Ufer zurück zum Auto.
    In der Stadt trafen wir immer wieder auf sehr schöne und riesige Wand Malereien, echt cool👌
    Nun suchten wir eine Laundry um wieder frische Wäsche zu haben 😉
    Kurz in ein Shopping Center um Essen einzukaufen und ab auf die Rest Area, Heute Mal ohne doofe "No Camping" Schilder aufzufinden.
    Zum Abendessen gab's Chicken Burger mit Bacon Käse und diesmal sogar mit Salat, war im Angebot 😝
    Read more

  • Day5

    Newcastle

    November 19, 2016 in Australia ⋅ ☁️ 22 °C

    I'm here! Sorry it's taken a while guys bit I'm finally here! Newcastle is BEAUTIFUL. It's 33 degrees, not a cloud in the sky, and just enough breeze that I don't want to melt. The train journey from Sydney was stunning, it's a long one but definitely has to be the best way to do that journey. The beaches here are proper beaches, lots of sand, sea and surf.
    I have yet to see a kangaroo or koala (sorry to disappoint) but it's impossible to miss the hundreds of parrots. It's too hot to do anything today so I'm trying to get a tan as everyone here looks like they've just walked off a Hollywood movie set and I've been cast as quosimodo.
    Everything here seems to be gluten, dairy, wheat, meat, fun and taste free so shouldn't be too long before I lose some weight!
    On the plus side, looking like the ugly step sister compared to these people means I've spent all day being completely ignored by men! Its like a dream come true 😍
    Missing you all loads already, hope you're all well.
    Will update when I get off my fat behind and do something worth blogging about xD
    Read more

    Hannah Figg

    Quasimodo 😂😂😂😂😂 hilarious. And yay! Everything freeeee!! I feel I could settle in well there! Xxx

    11/19/16Reply
    Michele Palmer

    Now that's no Jersey shore! 😂

    11/20/16Reply
     
  • Day11

    Newcastle - hostel life

    December 5, 2018 in Australia ⋅ ⛅ 20 °C

    Da muss ich mich doch glatt noch mal melden, auch wenn ich schon dezent einen im Tee hab 😅
    Heute gab's im Hostel spontan eine Weinverkostung mit Käse und jeder Menge Gesprächen mit netten Leuten.
    Daran kann man sich gewöhnen.
    Read more

    Beatrice Felkel-Rieser

    Die Bilder sind sehr schön von deinen Ausflügen. Der Teil von Australien ist ja richtig toll und deine Unterkunft sieht sehr schön aus.Lg aus Kleindembach

    12/5/18Reply
    Beatrice Felkel-Rieser

    🤗🤗😊

    12/5/18Reply
     
  • Day72

    Newcastle

    December 5, 2016 in Australia ⋅ ⛅ 30 °C

    Wir sind heute morgen ganz früh in die zweitälteste Stadt Australiens gefahren. Hier haben wir zur Abwechslung mal bisschen Geschichte gemacht. 😛
    In einer Festung aus dem 1. & 2. Weltkrieg, die die Stadt überragt, werden sogar heute noch täglich Feuerschüsse aus der Kanone gefeuert.
    Bei hitzigen Temperaturen haben wir dann noch eine Abkühlung im Ocean Bath, einem großen Salzwasserpool, genommen. Da waren sogar die Newcastle Jets, die in der ersten australischen Liga spielen, am regenerieren.😆
    Lustigerweise haben wir sogar David & Nika abends auf einem Campingplatz in den Blue Mountains wieder getroffen. Darauf haben wir erstmal einen getrunken. 😀🍺
    Read more

  • Day108

    Der Tag hatte einen anderen Plan als ich

    April 25, 2017 in Australia ⋅ ☁️ 18 °C

    Die größere Gruppe aus meinem Zimmer reiste heute ab. Warum ich das erzähle, weil ich dadurch nicht ins Bad konnte und folglich mich für das Frühstück entschied. Nachdem ich aufgegessen hatte, sah es nicht anders aus, sodass ich meinen Laptop schnappte und in den Gemeinschaftsraum ging. Mein eigentlicher Plan, die letzten beiden Tage nieder schreiben und ab auf die Dünen. Nur wurde mir klar, ich muss mich mal kümmern, ob ich zu Port Stephens will oder nicht und wie ich nach Melbourne komme. Bevor ich meine Berichte anging, kümmerte ich mich folglich um meine nächsten Schritte. Das Ergebnis war, dass ich zwei Tage nach Port Stephens gehe, um die Umgebung zu erkunden. Baden werde ich dort wahrscheinlich nicht, da nicht vor langer Zeit ein Drohnenvideo vom Strand Fingal Bay aufgenommen wurde, wie Haie gerade in einem großen Fischschwarm jagten. Hier ist der Link:

    http://rtlnext.rtl.de/cms/spektakulaeres-drohnenvideo-haie-gefaehrlich-nah-an-australischem-strand-4111613.html

    Der Strand wurde ohnehin gesperrt, keine Ahnung ob er wieder freigegeben wurde. Weiter werde ich erst mit dem Bus nach Newcastle zurück fahren und dann mit dem Zug nach Melbourne. Mein Ticket mit Greyhound würde zwar bis Sydney gehen aber da mach ich zeitlich ganz schön miese. Danach ging es an meine zwei Berichte und dann war es bereits glaube gegen zwei. Durch den Feiertag fuhren die Buse nicht so oft wie sonst, sodass nach kurzer Rückfrage an der Hostel Rezeption klar war, dass das mit dem Sandboarden heute nix wird. Stattdessen machte ich mir Eierkuchen als verspätetes Mittag und schaute mir die Moto Gp an. Diesmal ging es um die großen Maschinen und das spannendste Rennen. Gegen 15Uhr wollte ich dann was vom ANZAC Day mitbekommen. Tagsüber hatte ich schon mehrmals große Schiffe gehört, welche ihre großen Hörner ertönen liesen. Gelegentlich waren zudem Kampfjets zu hören, welche mit einen Donnern im Tieflug vorbei schwebten. Bereits gestern hatte ich einen gesehen. Ich ging allerdings raus und der ganze Spuk war bereits leider vorbei. Nicht nur, das die Sonne ebenfalls verschwunden war, welche den ganzen Vormittag geschienen hat. Nach einem Blick auf das Tagesprogramm in Newcastle war klar, die Hauptartaktionen sind Geschichte. Na super, gut dann kann ich das schon mal abhaken. Dafür setzte ich mich an den Strand und beobachtete die Surfer und übersetzte ein paar Wörter, welche ich aus meinem Buch herausgeschrieben hatte. Ich hatte nur ein Tank Top an und der Wind frischte ein wenig auf und vom Süden näherte sich eine dunkle Wand. Ich wollte aber noch nicht zurück ins Hostel und lief an der Küste entlang, in der Hoffnung, dass irgendwo eine Veranstaltung stattfindet. Ich kam an die Stelle, wo sie gestern die Bühne aufgebaut hatten aber selbst die war schon weg. Auf den Weg lud ich mir übrigens eine App herunter zum Englisch lernen, da ich meine Englischvokabeln erweitern und festigen will. Da hier wirklich der ANZAC Day vorbei war entschied ich mich für den Rückweg, wobei ich mich unterstellen musste, da die dunkle Front nun über mir war. Neben Regen gab es ein paar Blitze, was die Surfer vor mir nicht zu stören schien und einfach weiter surften. Da hatte ich wenigstens was zum Anschauen und zum Lernen. Nachdem der Regen nachgelassen hatte ging es direkt zum Hostel, wo ich mich aufwärmte und die Moto GP wieder anschaltete. Nebenbei, während das Video lud, packte ich meinen Rucksack für morgen vor. Ich schaute immer wieder ein Stück, und ging zwischendurch Essen oder Duschen. Das Rennen selbst war richtig interessant und dieses Jahr scheint spannend zu werden. Schlieslich versuchte ich wieder mit Jacky zu telefonieren aber es war heute noch bescheidener als letztes Mal. Nun gut, zu guter Letzt schnappte ich meinen Laptop und ordnete paar Bilder und lud ein paar Berichte nach oben. Danach verabschiedete ich mich für einen Film in mein Zimmer :)

    Also heute war wirklich ein Tag an dem gar nichts gepasst hat, erst das Sandboarden, dann der ANZAC Day und zu guter letzt das schlechte Wetter, gerade als ich heraus gehen wollte. Außerdem ist das Hostel sehr anonym und groß, sodass ich hier auch kaum welche kennen gelernt habe. Das liegt zum gewissen Teil an einen selber aber die Atmosphäre trägt halt dazu bei. Ich bin glaube ich froh wenn es Morgen nach Port Stephens geht.
    Read more

    Anne Kettwig

    Den Link hatte ich heute schon einmal auf 9gag gesehen. Hab sofort an dich gedacht und mich gefragt ob du in der Nähe bist :)

    4/25/17Reply
     
  • Day189

    Bogey Hole in Newcastle

    April 16, 2019 in Australia ⋅ ⛅ 23 °C

    Juhu, es wird wieder spürbar wärmer und so lassen wir es uns nicht nehmen, uns im coolsten Infinity Pool der Welt abzukühlen. Das Bogey Hole direkt an der Küste von Newcastle ist mit Meerwasser gefüllt und ist das erste künstliche Schwimmbecken Australiens. 1820 wurde es von Sträflingen erbaut.Read more

  • Day8

    Chill dagje

    December 17, 2016 in Australia ⋅ ⛅ 24 °C

    Eenmaal gearriveerd in mijn hostel ontmoette ik een jongen uit België met de droom om fotograaf te worden. Hij liet me wat van zijn foto's zien en we wisselde een hoop reisverhalen uit. Zaterdag heb ik rustig aan gedaan en genoten van het mooie weer na twee dagen regen. Het strand was prachtig en het is echt leuk om mensen te zien surfen. S avonds heb ik lekker voor mezelf gekookt, genoten van de zonsondergang en een leuke film gekeken met een aantal uit mijn hostel.
    Zondag heb ik een jongen uit nederland ontmoet, die ook nog eens uit Valkenswaard kwam. Hoezo dichtbij😅.
    Hij loopt stage bij een landschapsarchitect in newcastle en woont met een aantal internationale studenten samen in een mooi complex. Die middag zouden ze gaan bbq'en dus werd ik uitgenodigd om gezellig mee te doen. En aangezien ik gek ben op bbq'en zeg ik daar natuurlijk geen nee tegen. Het was echt super gezellig en natuurlijk had ik heerlijk gegeten. Na het bbq'en zijn we naar een van de mooiste stranden gegaan van Newcastle. Hiervoor moesten we over rotsen langs het water klimmen om er te komen en dat was het echt helemaal waard! Het was prachtig, ook waaide het die dag extra hard waardoor de golven alleen maar mooier waren dan de dag daarvoor. Na nog een paar gezelschapsspellen met de groep internationale studenten, moest ik helaas alweer weg om mijn bus naar Byron Bay te halen. Maar ik heb wel echt een topdag gehad!
    Read more

  • Day51

    Newcastle

    November 28, 2017 in Australia ⋅ 🌙 21 °C

    Von unserer Unterkunft in 'Wallsend' aus, sind wir heute nach Newcastle gefahren.

    Da wir von einem Leuchtturm gelesen hatten, stand dieser ziemlich weit oben auf unserer Must-See-Liste. Dieser sah leider weder spektakulär aus, noch konnte man diesen von Nahen betrachten, da der Zugang schon am Fuße des Hügels, auf dem der Leuchtturm stand, abgesperrt war (Besichtigungen nur sonntags... ). Der Weg an den Dünen und am Wasser vorbei war aber trotzdem sehr schön. Wenn man aufs Wasser blickte, konnte man aufgrund all der Frachtschiffe erahnen, dass Newcastle's Hafen der größte Kohleverladehafen der Welt ist und sah man in Richtung Stadt war gut erkennbar, dass es sich um Australiens größte Industriemetropole handelt. Nachdem wir also an "Nobbys Head" entlangspaziert waren, gingen wir weiter zu den 'Merewether Ocean Baths'. Dies wirkte wie ein Freibad mit Schwimmer- und Nichtschwimmerbecken, welche durch das Wasser, welches bei Flut vom Meer herüberschwappt, gefüllt werden. Eintritt für lau versteht sich! ;)

    Ein weiterer Punkt auf meiner Liste war der "Newcastle Memorial Walk" - eine Art Wanderweg mit Blick über die Stadt und das Meer, welcher zum Gedenken an den 100. Jahrestag der ANZAC-Landung in Gallipoli während des 1. Weltkrieges und dem Beginn der Stahlherstellung errichtet wurde.

    Nachdem Alex und ich routinemäßig im Souvenirshop einen Anstecker zum Andenken an die Stadt erstanden hatten, besichtigten wir die "Christ Church Cathedral". Diese war zwar groß, hat mich persönlich jetzt aber nicht so beeindruckt. Bis auf die bunten Sitzkissen vielleicht - die wären in der Eiskammer in Vellahn ja auch mal angebracht. :D
    Read more

You might also know this place by the following names:

Newcastle East