Australia
Kangaroo Park

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 31

      Flug nach Sydney

      April 1, 2023 in Australia ⋅ ☁️ 17 °C

      Heute ist der Neuseeland Teil unsere Reise Rum und es geht nach Australien. Weil wir schon um 10 aus dem Airbnb raus sein mussten sind wir ein bisschen früher aufgestanden und haben aufgeräumt. Um 10 ging's dann mit 2 ubers zum Flughafen. Der uber von Tim und Lukas war in der Antarktis und hat so echt spannende Geschichte erzählt. Der Check in pass und Sicherheit war super entspannt. An der Sicherheit Kontrolle waren wir sogar alleine. Wir waren nur super früh am Flughafen und so saßen wir dann eine weile Rum und haben filme geschaut und Pizza gegessen. Der Flug hatte zwar Verspätung aber war trotzdem entspannt. In Sydney hat mit der Passkontrolle und der Bio Sicherheit zum Glück auch alles gepasst sodass wir dann entspannt mit einem uber nach manly gefahren. Dort sind wir dann in unser Backpacker eingecheckt. Unser Zimmer ist zwar sehr klein aber dafür sind die Aufenthaltsbereich sehr cool gemacht mit bar Billiard und Couchen. Abends sind wir dann noch an der Promenade und dem Manly Corso entlang gelaufen und haben Burger am Strand gegessen.Read more

    • Day 84

      Ausflug zum Manly Beach

      April 25, 2023 in Australia ⋅ ☀️ 22 °C

      Gestern haben wir das ÖPNV Angebot von Sydney einmal auf Herz und Nieren getestet. Dabei sind wir zunächst mit dem Bus zum Fährenterminal und von da dann mit der Fähre zum Manly Beach gefahren. Da gestern Nationalfeiertag zum Gedenken an die Kriegsveteranen war, war der Beach sowie die Shoppingmeile in Manly entsprechend besucht. Trotzdem haben wir eine Weile am Strand entspannt, waren im Wasser und sogar ein bisschen shoppen. Felix war schon in Manly, meinte aber selbst, dass er es gar nicht so schön in Erinnerung hatte. Nach ein paar Stunden sind wir dann mit einer anderen Fähre zum City Center gefahren. Was für die Bewohner hier völlig normal ist, war für uns eine richtige Sightseeingtour. Man hatte einfach die perfekte Sicht auf das Operahouse, die Harbor Bridge und die gesamte Skyline von Sydney.. und das noch zur Golden Hour. 🌆
      Bevor es für uns dann zurück zum Bondi Beach, also nach Hause, ging, besuchten wir noch Darling Harbor. Die Wolkenkratzer wurden durch die untergehende Sonne in ein richtig schönes Licht gestellt. Da vergisst man auch mal, dass einem von uns bereits zum zweiten Mal auf dieser Reise von einer Möwe auf den Kopf ge💩 wurde. Am Bondi gab es für uns dann noch Burger. Vermutlich war es das beste vegetarische Patty, das wir je hatten.
      Read more

    • Day 37–39

      SYDNEY

      March 30 in Australia ⋅ 🌙 22 °C

      In den Blue Mountains war es voll. Das Osterfest hat Katoomba, Leura und Wentworth Falls volle Straßen und gut gefüllte Wanderwege beschert.
      Und dennoch. Es ist entspannt, man wechselt ein paar Worte, fragt, ob man ein Foto machen soll. Ich habe noch nie so viel warme Herzlichkeit auf Reisen erlebt, wie hier in Australien. Das wirkt sich aufs eigene Gemüt aus. Menschen, die auf dem Weg stehen, werden elegant mit einem Lächeln umlaufen. Klar sind es immer nur Momentaufnahmen...aber das sind sehr viele dieser Aufnahmen...
      Three Sisters, Echopoint und Scenic World waren deutlich überlaufen. Der erste Plan, am Honeymoon Lookout zu übernachten, oder alternativ dann auf dem Parkplatz von Wentworth Falls funktionierte nicht.
      Auch ein in der App Park4Night erwähnter Platz hatte inzwischen Schilder mit Overnight Stay Verboten angebracht. Gut. Die letzte Nacht im Camper, bisher ohne dem Klopfen am Camper von Polizei oder Rangern und damit ein völlig legitimes Übernachten, wollte ich kein Risiko.
      Auf dem Motorway nach Sydney habe ich ein Park& Ride Carpark gefunden. Mit dem deutschen Parken und Reisen gleichzusetzen.
      Am nächsten Morgen bin ich um 7:00 Uhr los. Dann aber durch eine falsche Abfahrt direkt über die berühmte Harbour Bridge, - sieht man sonst immer beim Neujahrs- Feuerwerk, habe ich kurz umgeplant und bin direkt nach Manly Beach zum Hotel gefahren.
      Einen Parkplatz in Manly Beach, zu bekommen habe ich im Vorfeld als größte Herausforderung gesehen.
      Aber zu Parken, nur 1,5 km entfernt vom Beach und Hotel und das noch ohne Einschränkungen kostenfrei, war schon mehr als Glück.
      Mit der nächsten Fähre vom Manly Warf direkt zum Circular Quai, halt das Zentrum von Sydney und weiter mit der Tram bis zum Haymarket und dann mal ein bissel shoppen, Mitbringsel für die Lieben daheim gebliebenen.
      Im Übrigen wird hier in der Regel statt Kreditkarte nur noch das Telefon zum Bezahlen genutzt .
      Ich habe die Kreditkarten gleich weggelegt.
      Tap beim Einsteigen, bei einigen direkten Fähren braucht man nicht beim Rausgehen das Telefon oder die Karte vorhalten.
      Tram - kein Ticket zur Hand? Kein Problem. An der Haltestelle getapt, an der Zielhaltestelle ausgeloggt. Alles mit dem Phone.
      Und weil in Australien statt Kühlschrankmagnete eher Geschirrtücher als Souvenire der Renner sind, - vielleicht weil man sich beim Abtrocknen dann an diese schöne Zeit erinnert, habe ich...aber das werden Einige dann sehen.
      Ich könnte an diesem Brauch gefallen finden😁
      Zurück aus Sydney CBD in Manly Beach, stehe ich auf derPromenade, die statt Promenade hier Parade heißt, etwas unschlüssig herum, da fragt mich ein Aussie, ob er ein Foto mit mir und dem Beach im Hintergrund machen soll.
      Er kommt aus Sydney zum Day Trip und liebt Manly Beach, findet Bondi Beach ganz schrecklich.
      Ich finde auch, trotz der Menschenmassen, keinen Grund, zu flüchten. Habe ohnehin direkt im Zentrum, erste Reihe die nächten zwei Nächte im Hotel Steyne gebucht und freue mich nachher auf eine lange warme Dusche und ein weiches Bett nach 32 Tage Camping.
      Dann holt mich noch ein Versprechen ein. Beim Aufräumen des Campervan fällt mir die Kokosnuss in die Hände. Am nördlichsten Punkt dieser Reise gab es die Nüsse "for FREE"
      Ein Geschenk aus dem Daintree Rainforest. Maxe habe ich versprochen, zu berichten, wie ich die Nuss knacke. Aber sie ist jetzt NUR GESCHÄLT. Knacken werde ich sie mit Maxe zu Hause.
      Read more

    • Day 43

      Bridge Walk, Tapas, and Manley

      May 10, 2016 in Australia ⋅ 🌙 17 °C

      Another really busy last day this time in Sydney! I started the day with the Sydney Harbour Bridge Climb. The climb was advertised as the "climb of your life" but to be honest I felt it was quite underwhelming. The view was quite nice but we weren't allowed to take cameras and photos were really expensive so I opted out. But on the plus side I got a complimentary hat and group photo. If you're ever considering doing the climb, don't spend the $278 like I did... just find somewhere else for a nice view!

      The day got significantly better from there. When I got out of the bridge climb Reece was eagerly waiting and we went out searching for some lunch. Reece wanted to try this tapas bar, so we went there. We tried a total of four dishes: lobster sliders, braised pork in lettuce wrap, stuffed red peppers, and some sort of braised chicken in a cheese and tomato salsa sauce. The chicken was our favourite. We also had a sangria each which was made up of wine, gin, tequila, liquor 43, amaretto and some assorted fruit. I had never actually had a sangria and I feel like I was spoiled by this one because it was delicious.

      After we finished there we headed to the opera house but unfortunately we weren't allowed access inside. It was still cool to be able to see the different sails and the things inside them (because almost all the walls are glass). From there we got ice cream. We both chose a combination of coconut and this rich milk chocolate flavor. I think the lady at the counter liked Reece because his was almost twice the size of mine haha. From there we decided to walk to Darling Harbour which was quite nice and quaint. Then we walked back and I had to catch the ferry to Manly (a suburb in Sydney) so we said our goodbyes and until next times!

      The ferry was nice and once again I got to see the sunset with the bridge in the background which was stunning. When I got to Manly I met up with Becca (a British girl I had met in Wanaka NZ). We started by taking a nice walk down Manly beach which was beautiful and the loud crash of the waves in the background was music to my ears. Then we went for dinner and we both decided to try kangaroo steak. I was pleasantly surprised by how much I enjoyed it. On that note I can't say it really tastes any different than a regular beef steak, just a bit more gamey.

      We both wanted dessert so we went to the grocery store and both got a cake each and a litre of milk to share. The cakes were massive and in hind sight we should have shared one but it was a funny experience none the less. We then sat in front of Manly beach enjoying our cake. It was really quite hilarious to see all the joggers going by trying to take care of their bodies and here we were, stuffing our faces with cake.

      On the way back to the wharf we has to stop and use the bathrooms. They ended up being downstairs in a sketchy underground parking lot. On the elevator back up, the elevator shook violently twice in a row before opening. Once it did open we jumped out as fast as we could. Then we said our goodbyes and I caught the ferry back. On my way home I saw a homeless man tucked away fast asleep and decided to leave the rest of my cake for him to enjoy when he woke up. I sure hope he likes it!

      Anyways, that was my day! Tomorrow I'm off to Byron Bay!

      -Terrence out!
      Read more

    • Day 102

      Manly Beach and Cruise Day 1 - Departure

      April 22, 2017 in Australia ⋅ ⛅ 22 °C

      I woke up on time thanks to Matthew loaning me his second phone to use as an alarm and we met up with Mom just as planned. It was so great to see her! Lots of hugging going on and i'm pretty sure people were staring but oh well haha. Was very nice to see her again! We met at about 9 am so we went and ate breakfast at a place on the Harbour. When we were finished we still had time to spare so the three of us hopped onto a fairy to go to Manly beach for the morning. Mom's one and only beach experience in Sydney! We lugged all our luggage on the ferry and thank god for Matthew because I don't know how I would have handled mine and moms ;) She was so exhausted I felt bad for her and we offered to help out. We didn't actually go swimming but just walked over there and sat for a while, had a coffee, and chatted. The water was fairly calm and there weren't all that many people in the water.

      When we decided we had enough we jumped back on the ferry and had lunch in the harbour. After lunch Mom and I said goodbye to Matthew and we got in line to board the cruise ship. That was quite the process. First dropping off our big bags, then Australian Immigration, then security, then finally we got on board and found our rooms. The ship is massive! It's going to take some getting used to, figuring out where everything is. When we found our room we settled in as much as we could while we waited for our luggage to be delivered. Mom was so kind as to bring me my old S3 so that I can now be connected to the world! We bought an internet package, the most basic one, so I'll be able to keep in touch periodically :) It seems to work okay, and honestly I've been surprised by how well the S3 is functioning... It works about as well as my S7 was in it's final days, guess I really didn't notice how poor the performance was, probably the first indication it was going to fail on me.. Anyway, we ventured out for an early dinner at the buffet as we didn't want to deal with the dining room. After dinner mom crashed and I went out to explore a bit. I met my first friends here, at the bar of course. I walked by and smiled, then decided to be bold and go over under the pretense of needing another drink (which I actually did need). They're two guys close to my age, from Australia, that are moving to Vancouver to work and decided that cruising over was the way to go. Names are Adrian and Pods, and I think that we're going to get along splendidly! We all seem to be on the same page with our attitudes, mindsets, and drinking styles... We had a couple drinks at the pool bar, got the awkward small talk out of the way, and then went to find the "night club" on board which had a whopping 8 people on the dance floor. but that's okay! We had our own fun. Great times. Closed down the bar at 1 am and were told there was another bar open until 4 am. I guess because it was the first night it wasn't actually open which honestly was probably a good thing.. No need to be too out of control on the first night ;) Oh, I had also bought the unlimited drinks package, which pays itself off after only 4.5 drinks sooooooooo seems to have been worth it so far!
      Read more

    • Day 242

      Manly

      April 26, 2017 in Australia ⋅ ⛅ 22 °C

      Zuerst sind wir vom Pier durch die Fußgängerzone zum Strand gelaufen. Haben etwas gegessen und in der Sonne gefaulenzt. Das tat mir sehr gut! Leider zog es sich dann zu, sodass wir zurück in das Städtchen gegangen sind.
      Im Internet hatte ich eine Brewery gefunden, bei der es das Kolsch geben sollte. Also sind wir als nächstes dorthin gegangen und wie sich herausstellte wird das Bier hier sogar gebraut. Also bestellten wir natürlich 2 große Kolsch und es war wirklich lecker.
      Nachdem der Regen etwas nachgelassen hatte ging es für eine kleine Shoppingrunde durch die Stadt. Anschließend entschieden wir uns gegen frischen Fisch, dafür aber für ein weiteres Kolsch und super leckere Spareribs. Eine super Entscheidung, ein rundum schöner und entspannter Tag. 😊
      Read more

    • Day 135

      Sydney letzte Tage in Australien

      September 26, 2017 in Australia ⋅ ⛅ 17 °C

      Genieße gerade meinen letzten Tage in Australien. Habe heute morgen eine Sightseeing Tour gemacht und bin jetzt mit der Fähre nach Manly gefahren. Sitze in einem Restaurant trinke ausgezeichneten Weißwein mit Blick aufs Meer. Fahrt war etwas wackelig hierher hab deswegen keine Lust mit der Fähre zurück zu fahren und schlage mich etwas Zeit tot. 😅

      Hier hat es über 20 Grad und ich friere!!!! Sydney ist ganz schön. Brisbane hat mir aber besser gefallen vlt weil es wärmer war. Am Donnerstag geht es nach Auckland, Neuseeland. Ich bin gespannt dort wird es nämlich um einiges kälter sein.

      Die Geschichte von Sydney ist sehr interessant. Man sieht wie sie versuchen die Geschichte zu verarbeiten: ehemalige Strafkolonie, Vertreibung und Ermordungen der Aborigins usw. Sie machen es um einiges besser wie einige andere Länder die ich bereits habe!

      Anbei Bilder von Sydney.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Kangaroo Park

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android