Australia
Manly Rock

Here you’ll find travel reports about Manly Rock. Discover travel destinations in Australia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

30 travelers at this place:

  • Day226

    To Manly by ferry

    April 20, 2017 in Australia ⋅ 🌙 59 °F

    We got the public ferry across to Manly today and spent the day at Manly beach. The ferry was great - you get to see all the sights of Sydney from the sea along the way but much cheaper than a sightseeing trip (just seen your comment on our previous post James & Lou - looks like you had the same idea too!). The weather was ideal - not too hot (temp in early 20s again) and we enjoyed a picnic lunch on the beach (more sushi!). The waves were big and the currents strong though, with the lifeguards doing regular announcements about safety and moving the flags to indicate safe swimming areas surprisingly frequently. How they could tell from standing on the beach which areas were safe & which weren't is beyond me though.... We got 2 ferries to get all the way back to Darling Harbour, the second of which actually took us under the Harbour Bridge. Solana was tired out & napped all the way back, so she missed the ferry journeys... This evening we went out in Darling Harbour and treated ourselves to cocktails and a 2-course meal with a view. Solana wolfed a massive kids steak & chips for dinner (her vegetarianism turned out to be short-lived!). On the way back, we found an outdoor cinema along the harbour, which happened to be showing a kids film. We sat down and enjoyed the last 10 minutes of "Finding Dory" - a great idea, wish we'd got there sooner.Read more

  • Day152

    Sydney

    December 30, 2018 in Australia ⋅ ☀️ 31 °C

    Am 27.12. haben wir unser Auto abgegeben und uns ins City Center begeben. Dieses Mal waren wir irgendwie froh das Auto abzugeben. Ein Risikofaktor für unerwartete Ausgaben weniger. Unser Hotel liegt ein wenig außerhalb, aber mit dem Bus kommen wir gut in die Stadt. Zudem findet man alle Fahrpläne mithilfe von Google Maps und man kann sogar auf der Karte verfolgen, wo sich der Bus befindet und wann er genau ankommt.
    Den ersten Nachmittag und Abend verbringen wir um die zwei Hauptsehenswürdigkeiten in Sydney - die Harbour-Bridge, auch coat hanger (Kleiderbügel) gennant, und das Sydney Opera House herum. Zunächst haben wir uns den Park angeschaut, welchen uns Gerhardt (kennengelernt in Perth) für das Silvesterfeuerwerk empfohlen hat. Wir laufen über die Harbour-Bridge und trinken im Hafen ein Glas Wein mit Blick auf die Brücke und die Oper.
    Am nächsten Tag steht um 10 Uhr eine Free Walking Tour durch die Stadt auf dem Programm. Wir bekommen einen guten Überblick über die Geschichte Australiens, Sydney und die Innenstadt. Sydney gefällt uns super. Es ist eine ruhigere Stadt, was vielleicht auch daran liegen könnte, dass wir uns gerade zwischen den Feiertagen befinden und viele Sydney-sider außerhalb unterwegs sind. Es gibt viele Parks, wenig Verkehr und wenig Hauptverkehrsadern durch die Innenstadt. Genau aus dem Grund fühlt es sich entspannt und ruhig an. Am Abend wurde ich von Konrad mit meinem Weihnachtsgeschenk überrascht: Dinner auf einem Segelboot von 1932. Wir schipperten für 2 Stunden aus dem Hafen raus und segelten zurück, dazu gab es ein leckeres 3-Gängemenü und einiges an Wein. Es war eine tolle Atmosphäre und ein besonderes Erlebnis für mich. Die Tour hätte ruhig länger gehen können.
    Den nächsten Tag schliefen wir aus und Konrad hatte auch einen kleinen Kater. Wir fuhren wieder in die Stadt und machten eine Street Art Tour auf eigene Faust. Abends schauten wir uns mit einer Free Walking Tour das Stadtviertel „The Rocks“ an und lauschten kleinen Anekdoten aus der Zeit um 1820. Früher zählte „The Rocks“ zu den Slums von Sydney, heute ist es ein beliebter Stadtteil. Leider verkauft die Stadt gerade aus finanziellen Gründen die meisten Sozialwohnungen in dem Viertel an private Investoren. Sydney-Sider sind selbst gespannt, wie sich der Stadtteil entwickeln wird. Das Gute ist, dass viele Häuser Denkmalschutz haben und das ein Teil der Einnahmen aus dem Verkauf zum Bau neuer Sozialwohnungen außerhalb der Stadt genutzt werden (sollen). Abends suchten wir verzweifelt ein italienisches Restaurant, welches zwischen den Feiertagen geöffnet hat. Laut TripAdvisor alle, 3 suchten wir auf, eins konnten wir gar nicht finden, 2 waren geschlossen. Am Ende waren wir im Vapiano, eine deutsche Kette mit italienischer Küche. Na immerhin gab es endlich etwas zu essen, stimmt’s Konrad! ;-)
    Heute haben wir Strände in Sydney besucht und uns mit Jared verabredet. Jared ist Amerikaner, den wir in Melbourne im Hostel kennengelernt haben. Zunächst sind Konrad und ich den Bondi to Cogee Coastal Walk gelaufen. Ein Weg, welcher 6 km lang ist und direkt an der Küste entlang geht. Bondi Beach ist der bekannteste Strand in Sydney. Das Stadtgebiet Bondi ist wie eine kleine Stadt selbst. Es gibt unzählige Läden und Restaurants. Der kleine Spaziergang hat uns jetzt nicht umgehauen, war ziemlich voll und nichts im Vergleich zum Great Ocean Walk, welchen wir im September gemacht haben. Am Nachmittag haben wir uns dann mit Jared getroffen und sind mit der Fähre zum Manly Beach gefahren. Wieder viele Läden, Restaurants und Menschen. Wir haben ein wenig die Surfer beobachtet, einen leckeren Burger gegessen und sind dann abends zurück nach Sydney und haben uns vor der Oper noch ein Glas Wein gegönnt.
    Zwischen Melbourne und Sydney herrscht seit jeher ein Kampf, welches die schönere und coolere Stadt ist. Für uns sind beide Städte so unterschiedlich, dass wir keinen Favoriten haben. Melbourne ist wie Berlin, Hipp und alternativ, Sydney ist wie Hamburg, tolle Lage und mehr Schick.
    Caro
    Read more

  • Day48

    Christmas am Manly Beach

    December 24, 2017 in Australia ⋅ ⛅ 22 °C

    Heute war Weihnachten 🎄🎉 Der Tag hat schonmal ganz gut begonnen, da es 35 Grad hatte, also haben wir uns dazu entschieden an den Manly Beach zu fahren🏝 Da heute Sonntag war, waren die gesamten öfftl Verkehrsmittel billiger und deshalb haben wir auch die Fähre genommen 🚢🌊 Man hatte von der Fähre aus einen mega Ausblick auf das Opernhaus und die Harbour Bridge!😍
    Als wir am Manly Beach ankamen, gingen wir erstmal ins Meer👍🏼 Die Wellen waren noch viel viel höher als die gestern am Bondi Beach😱🌊 Das war soo geil😍 Und natürlich hab ich wieder so viele Wellen mitten ins Gesicht bekommen🙄 Nachmittags hat es dann leicht zu tröpfeln begonnen und es war ziemlich windig💨 Um 4 Uhr haben wir dann unsere Sachen zsm gepackt und uns dazu entschieden gemeinsam zu Dustin in die Wohnung zu fahren und dort einen Weihnachtsfilm anzuschauen🎄😍 Danach sind wir zur Feier des Tages noch zu Domino‘s gegangen und haben uns eine Pizza gegönnt😋🍕
    Das war unser Weihnachten😂👍🏼
    Read more

  • Day17

    Währenddessen in Sydney - Teil 1

    February 8, 2017 in Australia ⋅ 🌧 24 °C

    Was ist zwischendurch passiert?

    - Übernachtung in einem Zugwaggon
    - Genuss eines Eissandwiches beim Messina Eiswagen (Wer die Mitarbeitern kennt bekommt auch gerne ein Eis umsonst)
    - Abendliche Fahrt mit der Fähre aus Manly mit Roy und Sophie
    - plötzliche Sturzfluten direkt vor der Haustür
    - Besuch des Kabaretts "Barbu" im Sydney Opera House
    - "Turn that frown upside down" im Palmer & Co.
    Read more

  • Day25

    Sydney - Manly

    February 8, 2018 in Australia ⋅ ☀️ 30 °C

    Spend a few hours in Sydney and took a ferry to
    Manley. Had sushi for lunch and enjoyed the beach. Little bit windy but so hot as well! ☀️

    Dinner at the Turkish restaurant with Ben in the evening. Really really nice evening!

  • Day8

    Manly Beach

    September 16, 2018 in Australia ⋅ 🌬 14 °C

    Mit der Fähre ging es heute zum Manly Beach. Super schön dort aber sehr windig und nicht gerade warm. Man merkt doch das hier noch Winter ist.
    #echtefootprints

  • Day22

    Manly Beach

    February 5, 2017 in Australia ⋅ ☀️ 37 °C

    Sonntag, den 5. Februar 2017

    Da am Sonntag alle Fahrten mit der Fähre, Bahn oder Bus 2,50$ nicht übersteigen, nutzen wir (und natürlich jeder andere auch) den Tag um Ausflüge zu machen.
    Es lohnt sich beispielsweise mit der Fähre zum Manly Beach zu fahren, bei dem es im Gegensatz zur Innenstadt total ruhig und gemütlich ist. Man hatte kurze Zeit das Gefühl, dass man in Italien an der Strandpromenade ist :)
    Die Australier sind, was das im Meer baden betrifft, übervorsichtig. Die Fahnen, zwischen denen man eigentlich nur baden darf, sind ziemlich lächerlich eng gesteckt, obwohl der Strand hunderte von Metern lang ist und unserer Meinung nach die Wellen überall gleichstark sind.
    Read more

  • Day5

    Manly Beach

    November 19, 2017 in Australia ⋅ ⛅ 23 °C

    Unser erster Strandbesuch 🏖
    Vorher hab ich mir erstmal Flipflops, Sonnenbrille und ein Handtuch gekauft, weil ich das nicht mitgenommen habe.
    Die Fähre war relativ voll, aber die Aussicht war super!
    Der Strand an sich war überhaupt nicht überfüllt, ganz anders als in Europa.
    Mehr Fotos kommen noch 😌

    PS: Manly Wharf ist NICHT Manly Beach! 🤦🏼‍♀️
    Read more

  • Day8

    Manly Beach, Australien

    October 12, 2017 in Australia ⋅ ☀️ 28 °C

    Ab an den Strand! Der Manly Beach, der mit der Fähre ca. 30 min. von Sydney entfernt ist, gab ein tolles Bild ab. Die Wellen waren hier nicht so hoch wie in Bondi, aber trotzdem stark.
    Ich lag gern in der Sonne und habe mich trocknen lassen.

  • Day7

    Första dagen på nya året

    January 1, 2018 in Australia ⋅ ⛅ 28 °C

    Åh så skönt med sovmorgon efter en sen nyårsnatt. Dagens plan var att åka till Manly Beach och njuta av bad och sol. Runt tolvsnåret kände vi oss redo att ge oss av. Vi tog bussen ner till färjeläget och sen väntade en behaglig båtresa till Manly. Under båtfärden sökte vi efter billiga lunchställen på TripAdvisor. Det fanns dock inga vad vi i Sverige anser billiga lunchställen utan här är en lunch för runt 100-lappen billigt. Vi bestämde oss för en restaurang som serverade dumplings och bowls. Perfekt ställe för mig som kunde välja och vraka bland olika tofurätter. Vi gick ner till stranden med vår medköpta mat. Stranden var även denna vacker men där var betydligt fler barnfamiljer än på Bondi. Barnfamiljer = man får sand på handduken på grund av springande barn. Vi tog några dopp men det var kallt både i luften och i vattnet. Det var en molnig och blåsig dag med australiensiska mått mätt.

    Några timmar senare tog vi bussen tillbaka till boendet och spenderade kvällen med att göra upp planer för Nya Zeeland. Vi hann även se några avsnitt av australiensiska heminredningsprogram på tv. En lugn och mindre händelserik dag kort och gott. Imorgon ger vi oss norrut till Port Macquarie.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Manly Rock

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now