Australia
The Gap

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Top 10 Travel Destinations The Gap
Show all
72 travelers at this place
  • Day64

    Offline

    February 5, 2020 in Australia ⋅ 🌙 27 °C

    Liebe Freunde ab Morgen 06.02.20- 15.02.20 werden wir nur noch selten online sein. Also macht euch keine Sorgen wenn ihr nicht mehr regelmässige Einträge von uns findet.
    "MER SIND DÄNN MAL CHURZ WEG" 🤗😍Read more

    Emanuele Guarino

    Let‘s go OFFROAD. Viel Spass!!😎

    2/5/20Reply

    Gniessets no ganz fescht. Ä gruess us dr chaute schwyz, katharina

    2/6/20Reply
     
  • Day65

    Erster Tag im Outback

    February 6, 2020 in Australia ⋅ ☀️ 20 °C

    Heute ist schon um 6.00h Tagwache, denn um 08.00h ist Abfahrt. Währe gewesen!!!! Noch keine 10km gefahren und bereits hat ein Reifem zu wenig Luft😤😤
    Also zurück zum Vermieter um das Problem zu beheben. Dann mit ca einer Stunde Verspätung gehts los.
    Wir sehen uns die Älteste Telegrafenstation an, und die School of the Air. In dieser Schule die seit mehr als 50 Jahren besteht werden Kinder von vier bis 14 Jahren über heute PC usw unterrichtet. 4 Mal im Jahr fahren (bis zu 17 Stunden) die Schüler mit ihren Eltern nach Alic Springs für ein Treffen.
    Zur Freude von Beat war gerade noch der Personenzug 🚂🚂The Ghan der während 4 Tagen unterwegs ist in Alic Springs.
    Während der Fahrt zu unserem ersten Schlafplatz machten wir Halt um verschiedene Schluchten und Aussichtspunkte zu besuchen
    Read more

  • Day64

    Auto gepackt und Otto getroffen

    February 5, 2020 in Australia ⋅ ☀️ 31 °C

    Nach dem wir im Hotel angekommen sind, wurde uns gesagt,dass das Zimmer noch nicht bezugsbereit ist, obwohl sie uns Gestern mitgeteilt haben"als Member von Hilton ist das Zimmer ab 12Uhr bereit"
    Also gingen wir zu Apollo unser Fahrzeug abholen, wo wir auch unseren Tourguid Otte getroffen haben😛👍.
    Susanne sah noch nicht wie wir in diesem kleinen Gutschli 10 Tage Hausen möchten🙈😂, dass krasse Gegenteil gegenüber der letzten 50 Tagen.
    Zuerst sind wir dann mit Otto eines trinken gegangen um unsere Wünsche und denTourablauf zu besprechen. Otto ist auch noch ein Roadtrainsfahrer welcher noch einein Gespann von Pertn nach Alice Springs brachte von 500t🙈😛👍.
    Darauf hin ging es zum einkaufen für 7 Tage🙃🙄 und da wir praktisch keinen Platz im Auto haben, musste dieses wo überlegt sein🥴 "nein mein Schatz, wir haben für das nicht auch noch Platz" erinnert Susanne mich immer wieder😡👍👏
    Da das Einkaufen wieder 1 std gedauert hat, beschlossen wir gleich mit Otto noch Abend zu essen🥩🥓🌮, es war sehr lecker.
    Nun gings in Hotel um endlich unser Zimmer zu beziehen🤩🥰 dachtest, nix ist da, wohl haben wir die Schlüssel bekommen, aber zuerst muss noch das Material des Koffers im Auto verstaut werden🥴🙄. Wir haben das halbe Auto ausgeräumt um alles neu einzuräumen damit wir für alles Platz haben.
    Mein Schatz hatte dieses einfach super gemacht🥰🥰👍👍👍👏👏👏 alles ist verstaut und noch vieles vor dem Auto🙃😛🙈 aber wir haben es vollbracht dank meinem Schatz.
    Nun ist es 20:00 und bereits wieder stockdunkel wie im einer 🐃🐂🐃.Egal, denn wir müssen um 5:30 wieder raus aus den Federn.
    Read more

    Verena Vogler

    Also schlafed ihr ofem Dach ?

    2/5/20Reply
    Susanne Lusser-Nabholz

    Ja genau👍

    2/5/20Reply
    Verena Vogler

    Und de Otto im Gräbli ? 😂

    2/5/20Reply
    Susanne Lusser-Nabholz

    Nei nei de hät es eignigs Auto 🤗

    2/5/20Reply
    Emanuele Guarino

    Sehen wirklich lecker aus😋😋😋😋

    2/5/20Reply
     
  • Day6

    Tag 5: Ankunft in Alice Springs

    December 22, 2019 in Australia ⋅ ☀️ 41 °C

    Nachdem heute morgen um 3 Uhr der Wecker geklingelt hat, ging 5:45 Uhr der Flieger von Perth nach Alice Springs. Temperatur bei Ankunft knapp 40 Grad um 10 Uhr morgens - da hat es uns beim Ausstieg aus dem Flieger direkt mal umgehauen 🥵
    Dann Mietwagen abgeholt und Elmar durfte das erste mal hier in Australien im Linksverkehr fahren - hat er super gemacht ;) (Nachtrag: und beim Blinken nicht ein Mal den Scheibenwischer betätigt 🤓).
    Unser Auto ist ein riesiges Männerauto. Eins steht fest, wenn kein Notfall vorliegt werde ich damit nicht fahren 🤣
    Das Thermometer ist weiter auf 45 Grad geklettert, was doch etwas unangenehm ist. Alles was man macht - selbst im Schatten sitzen - ist irgendwie anstrengend, der warme Wind trocknet Nase und Augen innerhalb von Minuten aus und die Sonnenbrille wird unangenehm heiß auf der Nase. Daher haben wir heute außer kurz in die Stadt was einkaufen und Mittag essen nicht viel gemacht außer am Pool rumzuhängen. Im Wasser lässt sich die Hitze einigermaßen ertragen.
    Die Temperaturen werden in den nächsten Tagen nicht kühler, wir hoffen, uns noch etwas daran zu gewöhnen.
    Read more

    Stephanie Köhnlein

    Hast du recht. Gleich mal korrigiert. Ja bei der Hitze und wenn ich schreibe dann kommen links und rechts schon mal durcheinander 😜

    12/22/19Reply

    Ingrid u.Carlo sehr heiss bei Euch.Dann mur relexen.Vergesst mein Kl

    12/22/19Reply

    Ingrid mein kl.Sovenier nicht vergessen.als sclüsselanhänger?

    12/22/19Reply

    Pam. In Down Under ist der Sommer wohl schon voll im Gang. Gutes Durchhaltevermögen und möglichst wenige Fliegen euch wünscht. ;-)

    12/22/19Reply
     
  • Day18

    In der heißen Mitte

    October 18, 2019 in Australia ⋅ ⛅ 29 °C

    Mit Hilfe einer netten und geduldigen Flughafen Mitarbeiterin haben wir heute morgen in Melbourne an einem Automaten eingecheckt und an einem weiteren die Koffer aufgegeben. Im Inlandflughafen gibt es keine persönlichen Chec k in Schalter mehr 🤔😒Na, bis unsere Generation ausgestorben ist, brauchen sie auf jeden Fall noch Hilfspersonen an den Automaten. Wir waren nicht die einzigen Ratsuchenden 😁 Der Flug war interessant. Ich habe die ganze Zeit aus dem Fenster auf die unglaubliche Landschaft geblickt. So noch nicht gesehen. Hier in unserem grosszügigen Appartement am Rande von Alice Springs ist das Outback vor der Haustür. Auch ein Känguru war vorhin da, als wir vom Schwimmen im Pool ums Eck kamen. Davor waren wir mit den Rädern im Town Centre, ca. 25 Minuten Fahrt zeit, aber nicht zu schnell, denn es ist wirklich heiß ( ca. 32 Grad). Das ist aber eine Stadt, in der man nicht sein muss. Ein Eis gekauft, und wieder zurück in unsere Anlage. Es ist für uns auch ungewohnt bis unheimlich so viele Aborigenes zu sehen. Ich habe natürlich keine fotografiert, das fände ich ungebuehrlich. Noch davor, also gleich nach der Taxifahrt vom Flughafen, trafen wir hier eine Frau, so ca. 40, die und mit ihrem Auto zum Einkaufen und wieder zurück gebracht hat.😍🤩😍Und uns auch noch gezeigt hat, wo morgen der Bus für den Tagesausflug zum Uluru (Ayers Rock) abgehen wird. Die Freundlichkeit hier im Land ist wirklich bemerkenswert und als Tourist sehr hilfreich und angenehm.😊😉Read more

    Petra Leistner

    ... sogar die 🦘 sind freundlich und sagen hallo wenn neue Urlauber kommen, sehr vorbildlich...

    10/18/19Reply
     
  • Day14

    Kings Canyon und Alice Springs

    November 2, 2019 in Australia ⋅ ☁️ 31 °C

    Heute Morgen spazieren wir über den Kings Creek Walk, welcher einen guten Eindruck der Flora bietet. Die Fitten und Schwindelfreien machen den Kings Canyon Walk oben auf dem Rand der 200 m abfallenden Schlucht.

    Um 10 Uhr ist Abfahrt vom Resort, wir haben einen langen Weg von ca. 500 km bis Alice Springs vor uns. Dort kommen wir nach ein paar Fotostopps gegen 17 Uhr im komfortablen Crowne Plaza Hotel an.
    U.a. hielten wir auch am ältesten Fluss der Erde (ca. 300 Mio Jahre alt, datiert anhand von im Flussbett gefundenen Fossilien), dem zur Zeit ausgetrockneten Fink River. Er führte bis vor ca. 35'000 Jahren noch ständig Wasser, in der jetzigen Zeit aber nur noch ab und zu.

    Nach einer wohltuenden Dusche genießen wir hoteleigenen Tali Restaurant ein ausgezeichnetes Nachtessen.
    Read more

  • Day22

    Tennant Creek - Alice Springs

    October 15, 2019 in Australia ⋅ ⛅ 38 °C

    The morning routine is being set : up early, breakfast (which Rob has impressively set out himself this morning before everyone else was up), make your own lunch, clear away the food, strike the tents and pack the lorry.

    We're good to go for an 08.00 start. Nick and I in the scout car suggest we swing by the Devil's Marbles on the inner road, to take some photos and Andrew says yes so we swing in, expecting the rest of the convey to follow but they continue along on the main road. Plainly 'we' can mean either 'we singular' or 'we plural'. We snap a few pics, sans solar car and catch up quickly. Shame as it would've been a good shot of the car with the Marbles behind. There are a lot of long straight roads in the section. The longest is 42km but there are plenty of 30km+ sections. After a couple of hours Nick is beginning to squint. It's time for a break.

    Our first control stop is at Barrow Creek which is right out in the sticks. It's hot and windy. We move on after our compulsory half hour break. The car is back on the trailer so we have a free run to the Tropic of Capricorn. I'm driving so make the most of the open road and we positively fly along. After an hour and three quarters my eyes, too, are playing up so I stop for a break and finish my late lunch. A lone loaded up cyclist cycles past, I'm guessing he's cycling the Stuart Highway... Then it's on to the Tropic of Capricorn and, of course, a team photo.

    The car is unloaded for the run into Alice Springs. The tracker is broken and had us a 1000k north of here. It's left with the officials to be sorted overnight. Rob's left his bag with his passport and money in Barrow Creek; this is where Bridgestone's organisation comes into play and one of their team is requested to collect on his way through and bring it to our campsite during the evening. Then it's time to set up camp, go shopping, do dinner...

    I'm going to have to come back to add photos. I'm barely keeping up with my day to day notes. I'll make a note when I've done the photos covering the Outback.
    Read more

    Alison Johns

    Broken tracker makes sense... Map image showed 34 immobile. Glad all good!

    10/23/19Reply
     
  • Day21

    Wiedersehen in Sydney

    October 21, 2019 in Australia ⋅ ⛅ 22 °C

    Abschied von der australischen Würste . Das Flugzeug ✈️startet um 12 Uhr. Alles hat wunderbar geklappt (Taxifahrer kam pünktlich, einchecken mit freundlichen Menschen).🙂 Wir haben uns wegen der zwei grossen Koffer und den zwei Trollys entschieden , mit dem Taxi zu Pat und Chris in den Vorort Kilari zu fahren, denn wir wissen von den Anfangstagen her, dass es ziemlich bergauf geht (vom Bahnhof aus)😓 Pat war schon zu Hause und sie hat uns von ihrem verrückten Tag in der Schule erzählt und wir ihr von den Eindrücken der verschiedenen Stationen. Nachdem auch Chris zu Hause war, ging's dann gleich weiter nach Mosman, Stadtteil am Hafen, gleich nebenan von Manly Beach. Dort haben wir Scotty und Dany mit Charlotte getroffen und wirklich gutes "Take away" gegessen. Ein sehr angeregtes , freundschaftliches und herzliches Gespräch (auch mit Anekdoten von Scottys Zeit in München) mit allen vier (Charlotte ist erst 8 Monate alt) Sydneysider Freunden 👫👫👫hat dem Tag einen wirklich schönen Abschluss gegeben 😊😍Read more

    Sonni Neff

    Wenn man das Bild stark vergrößert, sieht man den Kakadu (grau-rosa) wieder wegfliegen,der zu unserem Abschied auf die Palme vor dem Appartement vorbei kam.

    10/21/19Reply
     
  • Day23

    Alice Springs - Coober Pedy

    October 16, 2019 in Australia ⋅ ⛅ 27 °C

    Breakfasted, we return to the control point to get our repaired tracker refitted and to start today's driving. Nick and I are out in front, as usual, keeping an eye out for hazards. The car seems to be going well but there's suddenly a call saying the batteries are overheating and they need somewhere safe to get of the road. Nick and I shoot ahead to the nearest rest area, assess it's suitability and radio the details back to the convoy. The car is trailered and we head for the Kulgara control point.

    As we're trailered we decide to push it down to Coober Pedy for the night. It's over 400km but it'll be worth getting there if we can make it. We haven't been going long before we pass the chase car at the side of the road having a wheel changed. It's had a blow out. Nick and I decide to make sure that our 4x4 tool kit is back in our boot tomorrow. Just in case.

    The trailer car with the solar car and our car continue, Rob P remains to chaperone the black car. It's a long run down to Coober Pedy. The sun's already setting as we reach the campsite. Donna and Hélène cb radio in that they had to refuel the truck on the side of the road just outside Coober Pedy but it won't restart. I chase up the chaps to go and help, but before they set off on a rescue mission I take the call that the truck has restarted and they're on the way. I guess the fuel had to filter through the system. John and I are sent to investigate a free barbeque which might still be going on by the time the tents are erected. The mallets are missing (safely in Robbie's bag it turns out but Robbie is miles back up the road in the chase car) and Dave thwacks his finger hard with the rock he is using instead of a mallet. What with that and Rudi shutting his finger in the car door this morning Ifield aren't having a good day for minor hand injuries. But, as we are short of hands and it's dark and windy, it takes a long time to get all the tents up so we debunk for pizza, allegedly the 5th best in Australia.

    We're all in tents tonight. It's cold and windy. I go to bed fully dressed but am still cold. I put on a cardigan under my fleece hoodie. It's still cold and windy. I don't have a good night and probably annoy a lot of my team members by coughing.
    Read more

    Alison Johns

    Dramatic day!

    10/23/19Reply
     
  • Day234

    Eiskalter Schock

    June 18, 2018 in Australia ⋅ 🌬 10 °C

    2 Stunden 45 Minuten brauchten wir für den Flug von Bali nach Australien,...nach Darwin und waren morgens gegen 5.40 Uhr da.
    Hallo Australien...🤗🤗🤗🌏
    Jetzt hatten wir noch 1,5 Stunden Zeit bis zu unserem Weiterflug nach Alice Springs....und dann das...die Stewardess informierte, dass erst einmal keiner aus der Maschine heraus kann, da erst geklärt werden muß, ob jemand der Mitreisenden in Quarantäne muß. Da sitzt man denn schon etwas wie auf Kohlen. Endlich öffneten sich die Türen und unser erster Weg führte zur Imigration.....kurz bevor ich dran war und mein Glück an der elektronischen "Einreise" versuchen wollte, wurde ich von einer Beamtin herausgerufen und gebeten mich mit meinem deutschen Pass📔 bei der persönlichen Imigration neu anzustellen....na super und dass wo wir schon so unter Zeitdruck standen.🙄🤔🕖 Marc durfte mit seinem Schweizer Pass schon mal die elektronische Einreise passieren und kümmerte sich um das Gepäck. Nun nur noch durch den Zoll...oh mein Gott, wie viele mußten denn dort ihre Taschen auspacken....Dieses Mal hatten wir Glück und wir durften die Lane 1 langgehen, direkt zum Ausgang ohne Stopp bei der Kontrolle.
    Jetzt aber schnell zum Einchecken....in 45 Minuten sollte unser nächster Flieger gehen. Gut, dass der Airport in Darwin sehr überschaubar ist...Nach unserem Self-Check-in, welchen wir mittlerweile wie alte Hasen beherrschen, nur noch das Gepäck aufgeben und geschafft....Pustekuchen....3 kg zu viel zum Kostenpunkt von 50 australischen Dollar 🙄🤨oder das freundliche Angebot, 3 kg auszupacken und in das Handgepäck zu nehmen...sogar eine extra Tasche bekamen wir dafür. Nun hatten wir es wirklich geschafft, ...fünf Minuten vor Boardingtime waren wir am Gate und konnten uns endlich wieder entspannen.😊 Zwei Stunden später landeten wir dann in Alice Springs.....als wir ausstiegen...Sonnenschein und ein eiskalter Schock....4 Grad☀️❄...ggrrrr....Was ist hier nicht richtig? ...und Marc in kurzen Hosen und T-Shirt....😮Aber was soll's...erst einmal Geld geholt und dann ging es mit dem Flughafen -Shuttle-Bus für 66 australische Dollar (1 AUD = 0,64 Euro) für zwei Personen für zwei Wege direkt zu unserem Ibis-Style-Hotel.
    https://www.accorhotels.com/de/hotel-3113-ibis-styles-alice-springs-oasis/index.shtml
    Nach der durchwachten Nacht und so durchgefroren wie wir waren, wollten wir erst einmal nur ins Bett.
    Aufgewärmt und ausgeschlafen gingen wir denn nachmittags auf erste Erkundungstour durch die Stadt.
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Alice_Springs
    Alice Springs ist eine etwas abgelegene Stadt inmitten Australiens und gilt als das Tor zum Outback. Die Stadt wurde 1872 gegründet und entstand im Rahmen des Baus der transaustralischen Telegrafenleitung.
    Beim Gang in die sehr saubere Stadt, fielen uns als erstes die vielen Aborigines, die Ureinwohner Australiens, auf.
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Aborigines
    ...überall am Weg stehen Riesen-Eukalyptusbäume, in denen sich kleine grüne Papageien mit blauen Köpfchen viel zu erzählen hatten..., für mich das erste Mal im Leben Papageien in freier Wildbahn und so dicht zu sehen...,
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Ringsittich
    ...und dann waren da noch die Tauben, die mit ihrer hochgestellten Federfrisur einen auf Punk machten...😊😊😊 Wie schön und cool ist das denn....Unsere Vorfreude auf Australiens Natur wuchs nach diesen Begegnungen noch mehr an...😊
    Im Einkaufscenter besorgten wir uns dann für 50 AUD für 30 Tage mit 10 GB eine Telstra-SIM Karte.
    http://www.yeperenye.com.au/
    Telstra soll die beste Netzabdeckung in Australien haben.
    http://www.australien-reisetipps.de/typisch-australien/handys-in-australien-wer-ist-der-beste-anbieter/
    Versorgt mit dem Wichtigsten, dem Internet😉😉😉, waren wir nun so neugierig auf das Angebot und die Preise im Wohlwoorth Supermarkt...und freuen uns riesig darauf, nachdem wir das Angebot gesehen haben, die nächsten Wochen Selbstversorger zu sein.
    Read more

    Alex.khn

    Wünsch euch ganz viel spass und viele neue Eindrücke in Australien. Grüsse aus der wollig warmen Heimat 😅😎

    6/18/18Reply
    Gertraud M

    😍

    6/18/18Reply
    Gertraud M

    Ist das australische Typhus-Medizin 😎😀?

    6/18/18Reply
    6 more comments
     

You might also know this place by the following names:

The Gap