Austria
Absam

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
25 travelers at this place
  • Day11

    Aufbruch ins Inntal

    July 29 in Austria ⋅ ⛅ 9 °C

    Der Ruhetag gestern hat echt gut getan!
    Und was habe ich für ein Glück gehabt: es hat seit Mittag heftig geregnet. Das hat dann bestimmt auch viele Wanderer abgeschreckt, denn das Haus war noch leerer als die Nacht davor.
    Abends wurde es noch sehr lustig. Wir haben zu neunt Wizard gespielt. Zwei von denen (Carola und Marion aus der Nähe von Amberg) gehen auch nach Venedig. Wir werden heute zusammen starten. Zuerst steht ein 300 Meter Aufstieg zum Lafatscherjoch an. Anschließend geht's 1.500 Meter runter nach Hall im Inntal. Dort werde ich Pause machen und danach wandere ich nochmal 1,5 Std. hoch nach Tulfes zum gebuchten Gasthof.
    Read more

    Björn Schäfer

    Das sieht fantastisch aus.

    7/29/21Reply
    StrammeWaden

    Hallo Björn, Du hättest hier Deinen Spaß! 👋

    7/29/21Reply
    Martinauskerpen

    .....das sieht aber auch fantastisch aus !

    7/29/21Reply
    StrammeWaden

    Ich finde, ICH sehe fantastisch aus 😂

    7/29/21Reply
    5 more comments
     
  • Day6

    ‚Catweazle‘

    July 2 in Austria ⋅ ⛅ 17 °C

    Nach einem urgemütlichen Abend im Karwendelhaus, mit gutem Essen, endlich erschöpft und zufrieden ins Bett gesunken… Ausgeschlafen und frisch gestärkt, die Wanderschuhe geschnürt und in die Morgensonne vor die Hütte getreten.
    Ein Traum…, um mich herum die gewaltigen Berge des Karwendelmassivs bei Sonnenaufgang. Herrlich!!!
    Sofort wird mir klar wofür ich all diese Strapazen so gerne auf mich nehme…,
    Momente wie diese sind unbezahlbar. Es sind Momente von grenzenloser Freiheit, Momente in absoluter Selbstbestimmung, ohne Druck, ohne Kompromisse, du selbst genügst, Körper und Geist stehen in absolutem Einklang…
    Für mich gibt keine andere Art zu reisen welche derart intensive Gefühle hervorbringt.

    Nachdem wir die ersten drei Stunden der heutigen Etappe hinter uns gebracht haben, sehe ich IHN aus der Entfernung.
    Beim näher kommen erkenne ich eine Gestalt eingehüllt in mittelalterlichem Gewand aus Leder. „Soll ich ihn ansprechen“ ? Ja, ich muss: „Sorry, ich weiß das es garantiert nervt, aber ich kann nicht anders…“, schnell finden wir am Wegesrand zu einer interessanten Kommunikation.
    Kollege „Catweazle“ läuft unglaubliche 800 Kilometer in selbstgenähter Lederkleidung quer durch Österreich. Er betrachtet es als Projekt, schläft meist draußen oder wird hin und wieder zum Übernachten eingeladen. Alles was er besitzt ist selbst gefertigt und so wie es in der Bronzezeit üblich war. Unglaublich!!!

    Doch schon geht es Schritt für Schritt, Kilometer um Kilometer weiter, bis wir endlich nach schlappen 30 Kilometern unser heutiges Ziel erreichen, dass Hallerangerhaus. Keinen Schritt weiter, genug ist genug!!!
    Duschen, Essen, Penguine füttern…
    Gute Nacht, morgen mehr….
    Nauf geht’s Freunde, richtig nauf!!!
    Read more

    TomOnTrail

    Hallo ihr Lieben, habe leider zum Teil nur sehr eingeschränktes Netz, deshalb kann ich nicht sofort euren netten Zuspruch kommentieren :-)

    7/3/21Reply
    Karlfried Kunz

    Gruß von Waltraud: "Sehr schön!".

    7/3/21Reply
     
  • Day7

    Endspurt

    July 29 in Austria ⋅ ⛅ 19 °C

    Die letzten 3 km bis zur Hallerangeralm, danach ist die Königetappe geschafft. Die 3 km ziehen sich leider sehr in die Länge (1,5 Stunden). Die Knie schmerzen vom stundenlangen Abstieg (1600 Meter am Stück ca. 4 Stunden) und der hunger wird auch immer größer.Read more

  • Day8

    Auf dem Weg zum Pausentag

    July 30 in Austria ⋅ ⛅ 17 °C

    Abstieg des Grauens Kapitel 2

    Leider führt der Weg wieder über eine schwarze Tour, das bedeutet es ist wieder teilweise klettern angesagt. Der Abstieg fällt uns nach der gestrigen Tour deutlich schwerer. Es war ein neuer Rekord der Abstiegsmeter, sogar mehr als der Abstieg von der Birkkagspitz (1600m) heute stiegen wir 1700 Meter ab. Der dreifache Muskelkater meldet sich bei jedem Schritt Richtung Tal. Da kommt eine kurze Pause auf der Bettelwurfhütte inkklusive Mohnkuchen und Schiwasser (Sirup mit stillem Wasser) sehr gelegen.Read more

  • Day8

    Aufstieg im Gamsenland

    July 30 in Austria ⋅ ⛅ 12 °C

    Nach einem ruhigen Abend auf der Hallerangeralm ging es am heutigen Tag um 7:00 Uhr wieder los, schnell die 16 km ablaufen, denn dann wartet ein Pausentag auf uns. Bis zum Mittag wissen wir zum Glück nicht wie lange diese 16 km dauern werden.
    Auf den ersten Kilometern des Anstieges konnten wir etliche Gamsen beobachten.
    Read more

  • Day7

    Entspannen an der Hallerangeralm

    July 29 in Austria ⋅ ⛅ 19 °C

    Komplett erschöpft und mit Schmerzen geplagt.

    Im Hintergrund möchten wir euch Peter und Christiane vorstellen, Tierärzte mit etwas gewöhnungsbedürftigem Humor aber super witzig. Sie laufen auch von München den Traumpfad, wir haben sie gestern im Winterlager kennen gelernt. Sowie weitere Hikerfreunde die heute Nacht auf der anderen Alm übernachten. Man läuft sich auf den Tagestouren öfter über den Weg und kann sein Leid mit anderen Teilen.Read more

  • Day4

    Hallerangerhaus

    September 16, 2020 in Austria ⋅ ☀️ 10 °C

    Aus dem Isartal mussten wir jetzt noch 500hm zum Hallerangerhaus aufsteigen. Der Wegweiser prognostizierte leider einen Zeitbedarf von 2 Stunden für diese Strecke. Es ging einen extrem steilen Fahrweg am Lafatscherbach entlang. Wir hatten beide eigentlich das Gefühl, mit dem Laufen für heute fertig zu sein. Nach zwei Stunden waren wir aufgrund akuter Langsamkeit natürlich noch nicht auf der Hütte, stattdessen mussten wir Stirnlampen aufsetzen. Um halb neun kamen wir endlich völlig erschöpft, nach knapp 13 Stunden auf den Beinen an der Hütte an. Zum Essen fehlte und der Appetit, es gab nur noch Topfenstrudel.Read more

  • Day4

    Pfeishütte

    September 16, 2020 in Austria ⋅ ☀️ 16 °C

    Nach unserem gestrigen Rekordmarsch stand uns heute der Sinn nach etwas Erholung. Deswegen ließen wir die Speckkarspitze Speckkarspitze sein und gingen direkt zur Pfeishütte, wo wir gegen halb eins ankamen. Seitdem sitzen wir hier auf der Terrasse und genießen die Sonne.Read more

  • Day2

    Schloss Neuschwanstein

    October 27, 2019 in Austria ⋅ ☀️ 18 °C

    Das Schloß ist so prächtig und perfekt in dieses Bergmasiv eingefügt.
    Da reicht uns der Anblick von draußen.
    Übernachtet haben wir dann abends circa 400 Kilometer weiter Richtung Süden in Innsbruck also in Österreich für 10 Euro die Nacht.Read more

  • Day50

    Endlich ist Papa dabei! 6/29

    July 15, 2019 in Austria ⋅ ⛅ 14 °C

    Anstatt der monster anstrengenden (und geilen!) Birkkarspitzen-Etappe nehmen wir folgende Senioren-Alternative: Wir schlendern gemütlich 4 Stunden ins Tal nach Scharnitz, gute 17km, und lassen uns dann nach einer sehr ausgedehnten Pause bei der einzigen örtlichen Bäckerei mit dem Taxi zur Kastenalm kutschieren: 👵🏻👨🏻‍🦳
    Doch die Tour lohnt sich, denn unser Taxifahrer ist mega nett und erzählt uns viele interessante Dinge. So wissen wir jetzt z.B. dass die Anzahl der Fahrten die ein Taxi in das Gebiet machen darf begrenzt ist auf 16 Stück am Tag weil es ein Naturschutzgebiet ist, oder dass am Wochenende und an Feiertagen überhaupt keine Fahrten ins Karwendelgebirge gemacht werden dürfen, da das Gebirge in PRIVATBESITZ ist. Wie bitte? Privatbesitz? Ja genau, gehört anscheinend Andreas Prinz von Sachsen-Coburg und Gotha. Und der will nicht dass Autos an Wochenende durch sein Wohnzimmer fahren 😂

    An der Kastenalm treffen wir dann Papa 😍 Der wird uns die nächste Woche begleiten, sooooooo schön!!! Wir rasten eine schöne Weile auf der Alm, bevor es dann die 500 Höhenmeter zu unserem heutigen Etappenziel auf die Halleranger Alm geht. Die Hütte ist privat betrieben (vs. der DAV Hütten), der Hüttenwirt macht gerne Scherze und lacht herzlich 😄 Das erste kühle Helle genießen wir draußen beim Sonnenuntergang auf der Alm. Hinter uns steht eine kleine Kapelle, hinter der eine Sitzbank steht. Hier hat Ludwig Grassler, der Gründer des München Venedig Traumpfads in den 1970ern, am liebsten gesessen. Und jetzt sind Nobbi, Micha und Caro hier 😍

    Micha gönnt sich abends noch ne eiskalte Dusche bei der ihm sicherlich der Kopf friert in dem nicht beheizten Gruppenwaschraum (wir haben Duschmarken für 3Min warmes Wasser, die wollen wir aber morgen früh genießen), bevor es dann zum schlafen in unser nicht beheiztes Zimmer geht. Wir haben ein eigenes 3er Zimmer, das ist Luxus, allerdings knallt das Kopfteil des Holzbettes mit einem lauten Knall gegen die Wand, j-e-d-e-s Mal, wenn Micha sich in der Nacht schwungvoll umdreht. Hmm, das ist nicht so luxus 🙈 Wir genießen trotzdem :)
    Read more

    Stephanie Steinkamp

    Mega schön!!! 😍 Viel Spaß noch!

    7/20/19Reply
    Stephanie Steinkamp

    Schwarze??? 😀

    7/20/19Reply
    Stephanie Steinkamp

    Bei herrlichstem Wetter!!

    7/20/19Reply
    5 more comments
     

You might also know this place by the following names:

Absam