Canada
ByWard Market

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

99 travelers at this place

  • Sep11

    Hauptstadtgefühle

    September 11, 2019 in Canada ⋅ ⛅ 14 °C

    Nach dem Regen kommt der Sonnenschein. Aber gleich so viel ist dann auch wieder... ach man kann es mir manchmal einfach nicht recht machen. Was will ich mich eigentlich auch über 25Grad im September aufregen. Könnte schlimmer sein. Wird’s an dem Tag scheinbar aber noch.
    Frohen Mutes dass ich am Morgen die 9000km mit einem großen Fahrradservice zelebriert habe und eine Unterkunft in Gatineau sicher weiß radle ich gen Hauptstadt. So wie schon soo viele Tage auf dieser Reise. Ich denke gar nicht mehr darüber nach was ich meinem Körper hier abverlange. Ich mach das einfach, so lange nichts weh tut. Umso mehr Zeit auch mal über den Sinn der Reise und mögliche Konsequenzen für die Zukunft zu grübeln. Aber ach...da sind die 80km auch schon wieder rum.
    Von meinem Host habe ich im Augenblick nicht sehr viel mehr als eine Telefonnummer und den Hinweis, nach dem Hilton zu googeln.
    Ottawa/ Gatineau ist ja die Hauptstadt. Mir fällt also zuerst nichts besseres ein als mal IM Hilton nachzufragen ob ich deren Telefon nutzen darf. Schnell vorher nochmal gekämmt und, Wow! Die Empfangshalle ist schonmal eine willkommene Abwechslung zu einem Campingplatz.
    Leider erfahre ich dann am Telefon dass es mit dem Aufenthalt doch nix wird und frustriert suche ich mir ein Hostel.

    Eher unfreiwillig nehme ich damit zugleich Ottawa bei Nacht mit. Ein paar Eindrücke davon gibt es heute für euch.
    Read more

  • Sep12

    Ottawa (1)

    September 12, 2019 in Canada ⋅ ⛅ 17 °C

    Tag eins im Hauptstadtdschungel hat drei Orte auf dem Programm.

    Ich fange mit dem entlegensten an. Hier in Ottawa bekommt eine weitere Geschichte ihr Triple. Die RCMP (Royal Canadian Mountain Police) hat hier in Ottawa ihren Sitz für die Kavallerie. Eine halbe Stunde in einem Vorort befinden sich die Stallungen der RCMP und können zweimal in der Woche besucht werden wenn die Pferde denn auch da sind. Deren Terminkalender ist mehr als voll in diesem Sommer. Ich habe Glück und erfahre viel über die anstrengenden zwei Jahre die Bewerber hier im Regiment vor sich haben wenn sie u den glücklichen ca. 20 aus 400 gehören die das gern machen möchten. Das heißt dann auch nach Protokoll sieben Tage die Woche zweimal Reittraining, vier mal Füttern, striegeln, verwöhnen und die eigene Familie nur alle vier bis sechs Wochen zu sehen. Das baut dann in etwa eine genau so enge Beziehung zu dem Pferd auf wie ich zu meinem Fahrrad.
    So langsam kann ich auch schwer nein sagen wenn mir Souvenirs angeboten werden. Ich kauf die ja nicht extra! Als ich meine Geschichte von Fort Walsh und dem RCMP depot in Regina aufzeige bleiben selbst hier ziemlich viele Münder offen und ich erhalte als kleine Ehre und Andenken ein original genutztes Hufeisen.

    Für den zweiten Zwischenstopp gibt es Schützenhilfe aus dem Hostel. Glücklicherweise rennt hier nicht jeder Smartphonebesessen rum wie auf der Straße. Gemeinsam mit einer österreichischen Zimmergenossin reservieren wir für eine Führung im Parlament. Die Auswahl an Führungen ist überschaubar denn der schönere Eastblock ist für Restaurierungen ca. Zehn Jahre gesperrt. Was das Oberhaus in der Zeit machtweiß ich leider nicht. Unsere Führung ging ins Unterhaus. Das Besondere - mit der Bevölkerung in Kanada ist auch die Anzahl der Sitze gewachsen und das Parlament tagt seit der Restaurierung dieses Blocks quasi im überdachten Innenhof. Das ist den Architekten ziemlich eindrucksvoll gelungen.

    Und zum Abschluss kann ich jedem nur empfehlen Ottawa Donnerstags zu besichtigen. Alle Museen haben statt 5pm bis 8pm geöffnet und dass für diese drei Stunden bei freiem Eintritt! Ich habe mich erneut für kanadische Geschichte interessiert und bereue es nicht dieses Land jeden Tag ein Stückchen besser zu verstehen. Unter anderem befasste sich eine Teilausstellung hier mit dem französischen und dem britischen Kolonialismus und wie es die Quebecians geschafft haben politisch und sozialgesellschaftlich eine „französische“ Sonderstellung zu behalten. Und das 3D Kino war kostenlos mit inbegriffen. :)
    Read more

  • Day5

    "Kostenloses" W-Lan

    October 7, 2018 in Canada ⋅ ☁️ 10 °C

    In Kanada ist die Datennutzung übers Telefonnetz viel zu teuer. Dafür gibt es überall Wifi. Oft kostenlos. Bei Starbucks für den Preis eines Kaffees und eines Tees. Wir brauchten ein Netz um ein gutes Abendessen zu finden. Der Tipp von TripAdvisor zu einem Italiener um die Ecke war gut.Read more

  • Day6

    Blick aus unserem Hotel

    October 8, 2018 in Canada ⋅ ☁️ 7 °C

    10. Stock im Lord Elgin mitten in der Stadt.
    Falls die Gründer das Haus nach ihm benannt haben, dann hatten Sie Humor …:
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Thomas_Bruce,_7._Earl_of_Elgin
    Nee, es ist vermutlich nach einem seiner Söhne benannt: https://de.m.wikipedia.org/wiki/James_Bruce,_8._Earl_of_Elgin?wprov=sfti1Read more

  • Day10

    Ottawa

    May 5, 2019 in Canada ⋅ ⛅ 20 °C

    Im wunderschönen Ottawa wüten die Wassermengen leider noch weiter. Parks, Spazierwege und Radwege sind gesperrt, teils ganze Abschnitte mit Laternen und Bäumen überflutet. Der Markt, die Regierungsgebäude, die Kirchen, der Ausblick von der Schleuse aus - einfach ein Must See! Wer Zeit hat, sollte noch ins Tanger Outlet fahren. Klasse Preise (keine Abzocke wie man sie in Deutschland kennt) und viele Parkplätze.
    Morgen steht der Algonquin-Park auf dem Programm.
    Read more

  • Day275

    Still walking around

    December 27, 2019 in Canada ⋅ 🌧 1 °C

    We found this church I already forgot the name.. probably Notre Dam of Ottawa or something 😅 We were already frozen, so we had hot chocolate and waffles at Cacao 70. It was our worst café experience.. it took 45 minutes until we had our order .. and the tables around us were full of dirty dishes .. whatever just keep going!Read more

  • Day21

    Ottawa

    April 25, 2018 in Canada ⋅ 🌧 11 °C

    In der Nacht hatte es angefangen zu regnen und um es vorwegzunehmen, es hat den Tag auch nicht aufgehört.
    Deshalb habe ich mich dafür entschieden nach dem Frühstück und dem Besuch des Visitor Centers im Algonquin Park, weiter Richtung Ottawa zu fahren.
    Man hätte bei dem aufgeweichten Boden eh keinen hike (Wanderung) machen können.
    Bis Ottawa waren es noch ungefähr 200km.
    Ottawa ist Kanadas Hauptstadt und sehr europäisch geprägt. Die Gebäude sind auf einmal massiv aus Stein, anstatt aus OSB (oriented strand board) Platten und Holz verkleidet.
    Ottawas berühmteste Sehenswürdigkeit ist wohl der Rideau Canal, welcher die Städte Ottawa und Kingston miteinander verbindet. Er wurde anfang des 19. Jahrhunderts erbaut um eine zuverlässige Kommunikations- und Nachschubroute, zwischen den beiden Städten zu ermöglichen. Der Kanal ist 202km lang und überwindet von Ottawa aus einen Höhenunterschied von über 84m, bevor er wieder 49m zum Lake Ontario abfällt.
    Es war wie gesagt den ganzen Tag sehr regnerisch, aber ich habe mir zumindest den Wachwechsel am War memorial Denkmal angeschaut.
    Die erste Nacht hab ich in einem Hostel verbracht (das erste mal seitdem ich in Kanada bin), aber in einem Einzelzimmer.
    Read more

  • Day9

    Ottawa

    October 7, 2017 in Canada ⋅ 🌧 13 °C

    On the way to Toronto we dropped into Ottawa to see the parliament building, unfortunately it was rather wet so we spent most of our time in the covered market eating and drinking.

    Ottawa is Canada’s capital, in the east of southern Ontario, near the city of Montréal and the U.S. border. Sitting on the Ottawa River, it has at its centre Parliament Hill.Read more

You might also know this place by the following names:

ByWard Market