Canada
Dawson City

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
45 travelers at this place
  • Day318

    Dawson City

    August 23, 2019 in Canada ⋅ ⛅ 11 °C

    Wir sind mit unseren Freunden Louise und Daniel in Dawson City verabreden. Dafür überwinden wir 3.000 km in 3 Tagen. Die beiden sind überrascht, dass wir so flott die Distanz überwinden. Als wir in Dawson City hinein fahren, fühlen wir uns wie im wilden Westen. Die kleine Stadt liegt direkt am Yukon River. Das Stadtbild wirkt auf uns, wie eine Filmkulisse. Die Holzhäuser erinnern an den Goldrausch, dem hier einst die Menschen verfallen sind. Ein alter Schaufelraddampfer ist an Land zu besichtigen. Hier oben im Norden von Kanada sind es nachts nur ein paar Grad über dem Gefrierpunkt. Tagsüber wird es aber noch angenehm warm. Wir wandern zu einem Aussichtspunkt oberhalb von Dawson City. Im Visitor Center haben wir uns Bärenspray für den Notfall ausgeliehen. Bären sammeln zu dieser Jahreszeit Beeren in den Wäldern. Um uns vor Bären zu schützen, sollen wir uns laut unterhalten und immer mal wieder in die Hände klatschen. Denn wenn Bären sich erschrecken oder angegriffen fühlen, können sie sehr gefährlich werden. Unsere Wanderung bleibt aber Bärenfrei und wir geben das Bärenspray unbenutzt im Visitor Center zurück.Read more

    Matthias Linden

    Yeah, da kommt Goldgraeberstimmung auf😅😅

    9/4/19Reply
    Regina und Jens

    Auf jeden Fall! 😃👍

    9/4/19Reply
     
  • Day19

    Dawson City

    August 22, 2018 in Canada ⋅ ☁️ 10 °C

    Heute haben wir uns noch einen Ruhetag gegönnt, bevor es morgen weiter geht Richtung Anchorige.
    Wir schauten uns Dawson City an, machten einige Besorgungen, verschickten Postkarten und kauften ein Paar Souvenirs.Read more

    Hanno Lechtermann

    Bitte lest das Buch, BEVOR Ihr einen Bären trefft! 😉

    8/23/18Reply
    Michael Hoh

    Da steht bestimmt füttern, streicheln und knuddeln drin oder? :-)

    8/23/18Reply
     
  • Day16

    Eagle Plains nach Dawson City

    August 19, 2018 in Canada ⋅ ☁️ 17 °C

    Heute ging es zurück. Der Wind hätte die Strasse relativ gut abgetrocknet, sodas der Rückweg relativ entspannt zu fahren war. Kurz vor Ende des Dempster Highways überquerte ein Schwarzbär die Strasse. Nachdem wir wieder in Dawson waren putzten wir unsere Motorräder. Danach führen wir in unser Motel und gingen noch schön essen. Ansonsten werden wir den Abend heute ruhig ausklingen lassen.Read more

  • Day13

    Von Watson Lake nach Dawson City

    August 16, 2018 in Canada ⋅ ⛅ 17 °C

    Nach nun drei Tagen und über 800 km sind wir nun in Dawson City gelandet.
    Wir sind von Watson Lake über den Cambell Highway nach Carmachs gefahren. Der Highway ist relativ wenig befahren und nur jeweils der Anfang und das Ende geteert. Landschaftlich ein Leckerbissen und die Reichweite muss mindestens knapp 400 km beim Motorrad sein, da erst wieder in Ross River Sprit zu bekommen ist. Übernachtet haben wir am ersten Abend auf einen Campground kurz nach Ross River. Ein einfacher aber sehr gepflegter Campground⛺ jedoch ohne Duschen und nur mit Plumsklo, dafür aber mit jeder Menge Feuerholz.🔥
    Am nächsten Tag ging es nach Carmarcks ca 250 km zum Tanken und zum Essen. Danach auf dem Klondike Highway bis nach Pelly Crossing auf den Campground🏕. Der kostete zwar nichts, jedoch war auch kaum Feuerholz vorhanden. Duschen auch nicht und wieder nur Plumsklo. Zum Glück waren wir relativ früh dran und konnten eine grosse Schutzhütte ergattern. Hier breiteten wir uns aus und konnten unsere Kleidung zum Trocknen aufhängen. An der gegenüberliegenden Tanke konnten wir was zu essen und zu trinken kaufen, jedoch kein Bier.
    Die Rettung nahte jedoch im Kanu am vorbei fliessendem Fluss.
    Wir waren gerade dabei unser Zelt einzuräumen als mich jemand in 🇩🇪-🇦🇹 Dialekt ansprach. Dani war mit seinen drei Bekannten auf Bootstour von Ross River nach Dawson City und sie würden einen Unterstand suchen wo sie ihre nassen Sachen aufhängen und Trocknen könnten. Kein Problem sagten wir, wir machen ein wenig Platz das reicht leicht für uns alle.
    Dafür gab es Bier 🍺und🔥 einen netten Abend.🍻
    Am morgen verabschiedeten wir uns und führen nach Dawson City. Hier haben wir in Motel gebucht für eine Nacht, da es morgen auf dem Dempster Highway Richtung Arktis gehen soll.
    In Dempster haben wir uns noch warme Handschuhe und Socken gekauft,
    Da es dort rauf sehr frisch werden soll. Wahrscheinlich haben wir hier auch ein oder zwei Tage kein Internet.
    Read more

  • Day13

    Erste Offroad Km im Yukon

    August 16, 2018 in Canada ⋅ ⛅ 17 °C

    Wir starten um 9.00 Uhr bei gutem Wetter in den Robert Campbell Highway.

    Gleich am Anfang sehen wir ein Hinweisschild "Next Petrolstation in 376 km" gut dass wir vollgetankt haben.

    Die ersten 72 km ist der Weg noch geteert, dann ging es gleich mal zum Einstieg durch eine sandige 7 km lange Baustelle. Die Fahrerin des Pilotcar, welche uns durch die Baustelle lotste, war nicht begeistert von unserem Vorhaben und meinte auch gleich ob wir genügend Benzin hätten.

    Unser weiterer Weg ging über eine so genannte Gravelroad immer durch den Wald vorbei an Seen, Flüßen und Berglandschaften.

    Wir kommen gut voran und ich sehe  unserem Ziel Ross River sehr optimistisch entgegen.

    2 Stunden später verdunkelt sich der Himmel und es beginnt zu regnen also Regenklamotten raus 😣.

    Im Laufe des Tages sehen wir noch nicht gesehene Wildtiere Perlhühner (eines hatte eine beinahe Kollision mit meiner KTM) 😥
    Hasen doppelt so groß wie bei uns 🤔 hier ist anscheinend alles größer als zu Hause.

    Noch erwähnenswert ist:
    Wir fuhren ca. 300 km auf denen uns 5 Autos und ein Motorradfahrer begegneten.

    Schluß endlich erreichen wir Ross River und somit die nächste Tankstelle, wir tanken wieder voll und lassen uns auf dem dortigen Campground nieder, hier herrscht absolute Ruhe nur die Eichhörnchen streiten. Kein Netz weder Telefon noch Internet 😎.
    Read more

    Bäcker Bernd

    Hallo liebe Leute. In Norddeutschland ist jetzt Stoppelmarkt, die fünfte Jahreszeit. Da ist jede Menge Aktion. Bei euch ist es ruhiger aber dafür mehr Wildlife. Viel Spaß

    8/17/18Reply
     
  • Day18

    Dawson City

    August 21, 2018 in Canada ⋅ 🌧 19 °C

    Heute war Sightseeing angesagt.
    Es wurde der Claim 33 und eine Dredge besucht.
    Beim Claim 33 kann man sich das Goldwaschen zeigen lassen und einige alte Geräte von damals betrachten. Interessanter war für mich schon der Besuch einer Dredge.
    Es ist wirklich wie bei DMAX gezeigt, so ein Monstrum.
    Der Schwimmbagger "frass" sich durch das Land. Er wurde von nur 4 Leuten bedient pro Schicht und der Lärm war in Dawson City angeblich immer zu hören. Es ist schon faszinierend was die Ingenieure damals schon gebaut haben. Laut Vortrag gibt es zur Zeit hier im Klondike nur eine "laufende" Dredge welche tatsächlich Toni Beets gehört.
    Mit Ihm sei aber , wie wir in Bayern sagen, nicht gut Kirschen essen. Besucher seien unerwünscht und auf Drohnen würde geschossen werden.
    Ich hätte gerne mal so eine Dredge in Aktion gesehen, war aber auch als Musseumsstück sehr imposant.👍👍👍👍👍👍👍
    Read more

  • Day5

    Dawson City

    July 4, 2019 in Canada ⋅ ☁️ 24 °C

    Der letzte Aufenthalt vor der Einreise in Alaska ist Dawson City. Ein uriges Städtchen, dass man sich ansehen sollte, da es eine alte Goldgräberstadt und teilweise noch schön erhalten ist. Am Abend geht man in den Saloon und schaut sich eine hübsche Show mit CanCan und Westersongs an.Read more

  • Day5

    Drohnencrash und Dawson City

    August 2, 2018 in Canada ⋅ ☁️ 20 °C

    Gestern waren wir recht früh mit dem Frühstück fertig und wir hatten den Plan, die Abfahrt mit dem Camper zu filmen. Was das Filmen angeht, sind das unsere ersten Versuche und wir hoffen darauf, die einzelnen Videos irgendwie sinnvoll zusammenfügen zu können. Wir stellten auf der Straße eine GoPro auf und ich ließ die Drohne aufsteigen. Die Drohne hat eine Funktion, mit dem sie Personen oder Objekte verfolgen kann. Ich markierte also den Camper und ließ die Drohne ihn verfolgen. Leider verlor die Drohne aus irgendeinem Grund den Camper, sodass ich manuell steuern musste, darauf nicht wirklich vorbereitet war und dabei mit Blick auf das Display nicht sah, dass ich in einen über die Straße ragenden Ast flog... In etwa 4,5 oder 5 m Höhe... Die Drohne kam ins Wanken, kippte schließlich und fiel einfach so zu Boden. Dort kam sie mit einem der hinteren Arme auf und es brachen die Rotorblätter sowie ein Stück der Befestigung. Als ich dort hin lief, um die Drohne samt Einzelteile einzusammeln sah ich den Camper bereits rückwärts auf mich zukommen. Ich stoppte ihn gerade noch rechtzeitig und sammelte alles ein. An der nächsten Haltebucht hielten wir dann an. Glücklicherweise hatte ich Ersatzrotoren dabei und die Befestigung war zwar angebrochen aber mit zwei kleinen Schrauben wieder zu fixieren. Ein kurzer Test zeigte, meine Drohne fliegt und filmt wieder! Glück gehabt. Und ich mache ab sofort nur noch Urlaub mit Taschenmesser im Gepäck 😊

    Nachdem nun die Welt wieder in Ordnung war, fuhren wir weiter auf dem Silver Trail zurück in Richtung Stewart Crossing, um dort wieder auf den Klondike Highway zurückzukehren. Kurz vor dieser Kreuzung befindet sich "The Devil's Ellbow". An dieser Stelle ist der Fluss, der neben der Straße verläuft, etwas breiter und den Schildern zufolge soll man dort im Tal eine Menge Tiere beobachten können. Aufgezählt waren diverse Vogelarten, Kleintiere und Elche, die bevorzugt in diesem Gebiet ihren Nachwuchs zur Welt bringen. Für diese Beobachtungen war extra ein kleiner Wanderweg ausgeschildert, der den Berghang über der Straße weiter hinauf führte bis zu einer extra angelegten Aussichtsplattform. Kurz vor Ende dieses Weges passierten wir ein Schild, auf dem ein Grizzly Bär abgebildet war und wo wir den Hinweis bekamen, dass die Grizzly's sich gerne an mit Beeren bewachsenen Südhängen aufhalten, wie dies einer war, auf dem wir nun standen. Humor haben sie ja, die Kanadier 😄

    Auf der Aussichtsplattform war leider nichts als schöne Umgebung zu sehen und so fuhren wir weiter bei Stewart Crossing auf den Klondike Highway durch die weiterhin hübsche Landschaft. Ab und an passierten wir eine Lodge, die allesamt interessant aussahen. In dem Vorgärten fand sich - ebenfalls wie in allen anderen Städten zuvor - jede Menge Schrott, hier wurde dieser jedoch als Deko eingesetzt und sah tatsächlich mal hübsch aus. So waren bei Moose Creek beispielsweise zwei alte und rostende Autos neben einer alten Tanksäule postiert, so als wären die beiden Fahrer vor etwa hundert Jahren beim Tanken einfach verschwunden.

    Weiter ging es durch einige Baustellen auf dem Highway, durch die man teilweise mit einem Pilote Car geleitet wurde, und an einigen Aussichtspunkt vorbei. An einer Stelle, an der das Anhalten nicht möglich war, saß wieder ein Weißkopfseeadler neben der Straße. Die nächste Haltebucht war allerdings einen Kilometer entfernt und just in diesem Moment begann es zu regnen... So fuhren wir also weiter in Richtung Dawson City. Kurz vor der Stadt Dawson kamen wir an die Dome Road, eine Straße, die den Berg hinauf führte und uns zu einer traumhaften Aussicht über Dawson, den Yukon River und die gesamte Region führte. Im Anschluss fuhren wir durch Dawson und organisierten uns für die kommende Nacht einen Stellplatz auf einem der privaten Campingplätze mitten in Dawson City.

    Nach dem Essen - es gab diesmal Salat mit Hähnchenbrust und Kidneybohnen - gingen wir mit unseren Kameras durch Dawson und nutzen noch unseren WLAN Gutschein über 2 Stunden kostenloses Internet. Dann war es auch schon wieder fast 1 Uhr nachts, als ein ereignisreicher Tag für uns zu Ende ging. 😄
    Read more

    Roswitha Kalus

    Wie gut das wir einen 3D Drucker haben. Bring die Bruchstücke mit ,dann machen wir sie neu🤣

    8/4/18Reply
     
  • Day10

    Dawson City Walk

    August 22, 2017 in Canada ⋅ ☁️ 13 °C

    Dawson still looks very much like a gold frontier town with wooden clapboard buildings and wooden sidewalks. There is a strict building code in place and all must comply to the code. Buildings are painted in a colourful way. The roads are dirt with no gutters.Read more

    Lyn Burg

    Clayton says Dawson reminds him of "whats that town?" silverton "yes thats it"

    8/23/17Reply
    Lyn Burg

    It does remind of Silverton too . I love towns like this!

    8/23/17Reply
     
  • Day24

    Dawson City, up close

    July 9, 2019 in Canada ⋅ ⛅ 59 °F

    Had a fun day exploring Dawson! We joined a 2 hour walking tour first thing in the morning and got to see some of the interiors of the older buildings. Our Canada Parks guide was fun, and has lived in Dawson for over 15 years. She like a number of people we met, come to work the summer and then end up staying. They have a hospital here, but mostly for minor injuries, etc.. If you are due to have a baby they have you leave about 3 weeks before your due date and head to Whitehorse.

    Had an early lunch at Klondike Kate's and then hit a couple museums. Dawson City museum was interesting and had some great photos of Dawson before its "almost" demise. And then spent some time at the Jack London museum. Watched an interesting video about finding his cabin on Henderson Creek which feeds into the Yukon. Half of his cabin went to Oakland (where he spent most of his life when not traveling) and the other half to Dawson because of his time there during the gold rush, which was the inspiration for some of his most famous novels, "Call of the Wild" and "White Fang".

    Finished our day doing a couple of "drive bys", (no real time to stop), got some gas and an ice cream cone to eat while we waited in line for the George Black ferry. There is no bridge across the Yukon this far north, but thefreere is a free ferry that runs 24/7 when the river is not iced over. Only a short 5-10 minute trip, and it appears any size vehicle can be accommodated. We watched a fairly good size truck ferried over. He was big enough that it was the only vehicle on the ferry. When we went over they had 2 RVs and maybe 5 cars and some pedestrians. Very efficient, you just get in line and wait your turn...

    Found a campsite right on the other side of the river, on the Yukon, and with shade! No power, but this is a great site, and the trees helped! Tomorrow we will actually cross the border into Alaska!
    Read more

    Linley Brinker-Harding

    Sounds like another wonderful day of exploring! Glad that you got such a pretty campsite, even if it’s without amenities! The view is gorgeous 😊 & it looks like you’re still smoke free!

    7/10/19Reply

    Love this little cabin, so cute. Lollie!

    7/12/19Reply

    That's interesting how those buildings are angled like that. Were they made that way or did that happen over a period of time? Lollie!

    7/12/19Reply

    That's so cool. Looks like a lot of fun. Lollie!

    7/12/19Reply
     

You might also know this place by the following names:

Dawson City, Dawson, דוסון סיטי, YDA, ドーソン・シティ, 도슨시티, Altepetl Dawson, Доусон, Доусон-Сіті, ڈاوسن شہر, 道森市