Canada
Lieu historique national du Canada du Centre-d'Accueil-du-Parc-Jasper

Here you’ll find travel reports about Lieu historique national du Canada du Centre-d'Accueil-du-Parc-Jasper. Discover travel destinations in Canada of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

14 travelers at this place:

  • Day14

    Day 9: Jasper National Park & Jasper

    April 23, 2017 in Canada

    Some pretty amazing things to see around here:
    - The five lakes (each frozen or unfrozen and in a different colour; and yes, they are cold!)
    - Athabasca falls (it totally demonstrates the power of water and nature)
    - Pretty crazy band to celebrate the end of the ski season (including dancing to country music and getting free drinks if you randomly start talking to people that prove to be the bar owner)
    - the Northern lights and my first shooting stars I have ever seen, so all my wishes gonna be fulfilled! 💫
    - While going for a run in town, I wondered if it is possible: An elk as a pet?! 🦌
    Read more

  • Day5

    Icefields Parkways / Jasper NP

    May 25, 2017 in Canada

    3. Teil
    Wir fuhren weiter Richtung Jasper, wo ich einen Campingplatz für zwei Nächte bereits gebucht hatte. Wir hatten also keinen Stress.

    Wir machten einen Stop an den nur 23 Meter hohen, aber dennoch sehenswerten Athabasca Falls. Der Athabasca River ist einer der Flüsse der durch das Columbia Icefield gespeist wird und bildet eine natürliche Barriere für den alljährlich Lachsauftrieb. Nachdem wir hier kurz in unserem Wohnmobil zu Mittag gegessen haben sind wir einen Rundweg gegangen. Der Himmel klarte immer mehr auf. Sobald die Sonne sich zeigte waren es über 20 Grad.

    Wir fuhren weiter. Es war nicht mehr weit bis zum Campingplatz. Auf der Strecke gab es noch einen ca. 4 Kilometer langen Rundwanderweg der fünf schöne Bergseen passierte. Das ließen wir uns nicht entgehen. Es war jetzt richtig schön warm und man konnte die Jacke endlich ausziehen.

    Bevor wir auf den Campingplatz sind wollten wir noch schnell was in Jasper einkaufen, aber wir haben auf die schnelle keinen Supermarkt gefunden. Der Ort Jasper sieht so ähnlich aus wie Banff. Klein, gemütlich, touristisch. Da es bereits nach 18 Uhr war und wir ziemlich müde, haben wir uns entschieden in einen der vielen Restaurants Essen zu gehen. Es war echt lecker. Wir hatten Homemade Fries mit Trüffel, Spinatsalat mit Pistazien und Steak mit einem leckeren Kohlgemüse. Dazu gab es einen kalifornischen Weißwein. Freies WLAN gab es auch und ich nutzte die Gunst der Stunde um meine Berichte hochzuladen und Bilder zu verschicken.

    Danach sind wir dann auf unseren Campingplatz gefahren. Der Campingplatz liegt mitten im Wald auf dem eine Herde Wapitis lebt. Am späten Abend sind wir noch durch das Camp spaziert und sogar auf ein Wapiti gestoßen.
    Read more

  • Day11

    Von Clearwater nach Jasper

    September 12, 2016 in Canada

    Heute ging es durch atemberaubende Landschaft über 320km von Clearwater nach Jasper im gleichnahmigen Nationalpark. Zeitlich gesehen habe ich dadurch eine Stunde verloren, weil der Bundesstaat Alberta, in dem Jasper liegt, eine andere Zeitzone ist. Ich hoffe, ich hab nicht schon wieder Jetlag 🙈
    Außer ein bisschen den Ort Jasper erkundigen stand heute nicht viel auf dem Programm. Da ich insgesamt drei Tage hier bleiben will, wollte ich heute ein bisschen relaxen und die Füße schonen. Hab heute auch wieder Blasenpflaster gekauft. Dieses mal die richtigen. Gestern hab ich nämlich Pflaster gegen Hornhaut gekauft. Is halt doof wenn man meint, man könne englisch und sich denkt, dass Callus das gleiche ist wie Blister 🙈
    Der Campingplatz auf dem ich die nächsten Tage bin, ist extrem groß. Ich glaube der größte, auf dem ich je war. Fast so groß wie Dermbach. Zu den Duschen sind es gefühlt 500m wenn nicht noch weiter. Und wie bei jedem Campingplatz bis jetzt, stehen auch hier Warnschilder, dass man sich in der Wildnis und damit in Bear County befindet. Hoffentlich besucht mich davon die nächsten Nächte keiner. Mein Platz ist ganz schön weit weg vom nächsten Camper.
    Vom Wetter her ist es hier total angenehm warm und ganz viel Sonnenschein. Ich glaub, die kalten Temperaturen, die mein Handy mir angezeigt hat, bezogen sich auf einen anderen Platz in diesem Park. So groß wie der ist, ists bestimmt auch irgendwo -5 Grad.
    Heute abend bleib ich etwas länger im Ort und guck mir das hier mal an und trink gemütlich was. Dann ist der Abend auch nicht so lang. Und morgen ist dann wieder was geplant. Ich glaube irgendeine Schlucht und See wollte ich mir angucken. Den Namen hab ich vergessen, hab meinen Reiseführer gerade nicht bei mir 😂🙈
    Read more

  • Day12

    Jasper Tag 2

    September 13, 2016 in Canada

    Der heutige Tag begann mit einem etwas längerem Fußmarsch zu den Duschen. Nach zwei Tagen ohne duschen, dachte ich, das wäre nochmal gut. An den Duschen angekommen musste ich feststellen, dass es dort auch extrem viele Parkplätze gibt. Man konnte also auch hin fahren. Ich hätte es wissen müssen.
    Nach dem Frühstück bin ich dann mit der Seilbahn auf den Mount Whistler gefahren. Eigentlich wollte ich ja zu dem See, hab mich kurzfristig umentschieden. Wollte heute nicht ganz so viel laufen. Daher kommt der See erst morgen.
    Für jemanden mit Höhenangst ist so ne Seilbahn, die an einem dünnen Draht hängt, schon ne Challenge. Vor allen Dingen, wenn die meisten Mitfahrer übergewichtige Amerikaner sind. Naja, es ging alles gut. Lag wahrscheinlich auch daran, dass die Seilbahn Made in Germany ist.
    Von der Bergstation ging dann ein kurzer Wanderweg auf die Spitze des Berges. Weltklasse. Diese Ruhe da, der Weitblick. Man vergisst einfach alles. Das sind die Momente, wo ich mich erinnere, warum ich das alles mache.
    Vom Berg ging es dann per Seilbahn zurück ins Tal zum Mittagessen. Im Anschluss daran bin ich zum Mount Edith Cavel bzw. zu einem Viewpoint auf eben selbigen gefahren. Von dem Viewpoint konnte man auf ein bisschen Gletscher gucken und auf einen See, der sich bildet, wenn Gletscher vom Berg ins Tal fällt und schmilzt. So ungefähr war das glaube ich.
    Danach gings weiter zum Athabasca Falls. Kleiner aber feiner Wasserfall. An der Stelle hatte man auch Zugang zum Athabasca River. Die Farbe des Wassers ist einfach nur unbeschreiblich schön.
    Leider machte sich danach mein Fuß wieder bemerkbar, so dass ich den restlichen Tag auf einer Wiese in Downtown Jasper in der Sonne gelegen habe.
    Apropos Sonne: ich habe unheimliches Glück mit dem Wetter. Es scheint den ganzen Tag die Sonne und es ist strahlend blauer Hinmel ohne eine einzige Wolke. Und das soll noch bis Sonntag so bleiben. Also quasi bis ich wieder zurück nach Vancouver fahre. Es ist zwar morgens und abends recht frisch, aber es hätte nicht besser sein können.
    Morgen gehts dann zum Maligne Canyon und zum Lake Maligne. Scheiß drauf ob der Fuß will oder nicht. Er kann mich mal. Ich lass schon genug aus nur wegen dem. Und meiner Angst vor Bären. Das klingt komisch, aber an jeder Ecke wird man hier davor gewarnt. Und immer dann, wenn ich einen Wanderweg gehe und weit und breit kein Mensch in der Nähe ist, dann hab ich ein mulmiges Gefühl. Und immer Angst das hinter der nächsten Kurve ein Bär steht und auf mich wartet. Das verdirbt mir ein bisschen den Spaß am wandern.
    So sehr ich es sonst versuche andere Menschen zu meiden (es könnte mich ja jemande ansprechen) umso beruhigter bin ich hier, wenn ich auf den Wanderwegen den ein oder anderen sehe und mich unauffällig anschliessen kann. Natürlich schweigsam 🙈
    Wobei ich heute tatsächlich mit einem fremden längere Zeit gesprochen hab. Ich weiß auch nicht, was da mit mir los war.
    So genug Text für heute. Ganz schön anstrengend, das alles mit einem Finger zu tippen und jedes zweite Wort zu korrigieren. Wird zeit, dass die App hier automatisch die Rechtschreibung korrigieren kann...
    Read more

  • Day62

    The road Lake Wabamun to Jasper

    September 26, 2017 in Canada

    Today the adventure really kicked off. The country side before hitting the mountains was stunning then once we started to climb into the mountains - wow!
    Today the aim was to get to Jasper. This year it is Canada’s 150th birthday and entry into all national parks across Canada is free. I read about this last year and applied for our pass well in advance.
    Before heading into Jasper I decided that we should head out to Maligne Lake rather than backtrack in the morning. Almost a really stupid idea as we were running low on gas and the distance was more than I had allowed for. However, all was well. We coasted into Jasper after the sightseeing on the smell of an oily rag and refuelled.
    We had seen some campsite possibilities on the road into Maligne Lake so decided to head back for the night.

    The set of photos here is along the highway to the Maligne Lake turn-off.
    We
    Read more

  • Day8

    Jasper

    September 30, 2016 in Canada

    Wir sind gerade in Jasper und besichtigen die Stadt, leider regnet ab und an. Jasper Village ist aber eine kleine gemütliche Städtchen mitten in den Rocky Mountains, ist aber sehr schön hier 🙂.

    Natürlich werden wir hier mal uns eine Rettungswache besichtigen, wurde uns empfohlen. Wir freuen uns schon darauf und sind gespannt auf die Unterschiede.

  • Day8

    Jasper NP & Maligne Lake / Canyon

    August 13, 2017 in Canada

    Heute haben wir den ersten Tag mit Bewölkung und teilweise leichtem Regen. Wandern trotzdem um die 10 km den Bald Trail und kommen erschöpft gegen Mittag wieder am Camper an. Die Kids sind geschafft und chillen im Camper während Tanja und ich den Maligne Canyon erwandern.

  • Day31

    Mittwoch, 24. Juni 2015 - Tag 3

    Tag 3 hat schon morgens um 7 für uns begonnen, da wir zur Autovermietung müssten. Nach einiger Telefoniererei war dann alles geklärt und der Weg nach JASPER war frei. Die Fahrt dauerte circa 3 Stunden und war mit das langweiligste Stück der Tour.

    In Jasper haben wir uns dann nach den interessantesten Sehenswürdigkeiten beziehungsweise Aktivitäten erkundigt und sind darauf hin zum Maligne Lake aufgebrochen, des das Spritgeld nicht wert war. Allerdings haben wir auf dem Weg dahin unsere ersten Schwarzbären zu Gesicht bekommen. Eine Bärenmutter spazierte mit ihren beiden kleinen durchs Gebüsch.

    Anschließend fuhren wir zum Maligne Canyon, was sich absolut gelohnt hat. Der Canyon schlängelt sich über circa 2 Km durch den Fels und bietet teils atemberaubende Anblicke. Obwohl viele Touristen auf dem Trail unterwegs sind, der immer entlang des Canyons führt, war es ein geniales Erlebnis und hat einige schöne Schnappschüsse gebracht.

    Anschließend haben wir die verbleibende Zeit noch genutzt um uns dir Athabasca Falls und die Sunwapta Falls anzusehen. Wir sind inzwischen wahre Wasserfall-Experten.

    Müde von dem langen Tag haben wir einen recht schönen Schlafplatz gefunden, was im Nationalpark außerhalb von Campingplätzen nicht ganz so legal ist. Aber wir waren nicht die einzigste, die das gemacht haben.
    Read more

  • Day17

    Jasper

    April 26, 2017 in Canada

    Jasper ist eine Siedlung innerhalb des Jasper-Nationalparks in der kanadischen Provinz Alberta am Zusammenfluss des Miette River mit dem Athabasca River. Im Laufe ihrer Geschichte diente diese Ortschaft unter dem Namen Jasper's House als Handelsposten der Hudson’s Bay Company.

    Heute erinnert Jasper ein wenig an die Skiorte Sankt Moriz oder Zermat. Der Ganze Ort scheint von den Touristen zu leben.

    Die Gemeinde ist vom Westen und vom Osten her über den Yellowhead Highway (Alberta Highway 16) und von Süden her über den Icefields Parkway (Alberta Highway 93) zu erreichen.

    Durch Jasper führt auch eine Eisenbahnstrecke. Der transkontinentale Fernverkehrszug The Canadian verbindet dabei Jasper mit Vancouver und Edmonton–Saskatoon–Winnipeg-Toronto sowie dem übrigen Eisenbahnnetz Nordamerikas.

    Darüber hinaus ist der Bahnhof von Jasper auch der Ausgangspunkt des Fernzuges in Richtung Prince George–Prince Rupert. Den Zugnamen The Skeena führt dieser Zug zwar seit 2009 nicht mehr, da damals von VIA Rail Canada nahezu alle Zugnamen gestrichen wurden, der Zug verkehrt jedoch weiterhin.

    Beide Züge werden von VIA Rail Canada betrieben und sind besonders bei Touristen beliebt.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Lieu historique national du Canada du Centre-d'Accueil-du-Parc-Jasper

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now