Chile
Provincia de Chiloé

Here you’ll find travel reports about Provincia de Chiloé. Discover travel destinations in Chile of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

49 travelers at this place:

  • Day21

    Castro, Chile

    January 24 in Chile

    After a rockin’ and rollin’ passage yesterday, we arrived in Chile’s Lake District and the town of Castro. It is a pleasant town with lots new and old architecture. There are quite a few fish farms in this area. All in all, it was a beautiful day to walk around the city, eat fresh seafood and get ready to head for the Chilean fjords. Hope the water is a little calmer-it’s hard to hold onto my glass of Prosecco!Read more

  • Day25

    Castro empfängt uns mit einem schrillen und dank unzähligen mehr oder weniger improvisierten Grillständen nach Asado duftenden Stadtfest. Also nicht Fidel, der ist ja tot. Und auch nicht sein kleiner Bruder Raul, sondern die Stadt Castro auf der Insel Chiloé. Einige tausend Leute tummeln sich Samstag und Sonntag auf den Strassen und vor grossen Bühnen, auf denen logischerweise südamerikanische Takte den Ton angeben. Und was macht man in so einer Situation am besten? Klar, schnell das gesparte Geld vom Mietwagenreinfall aus der Hose kramen und Wein bestellen. Bitcoins haben wir ja schon. Reserva? Why not ... Gran Reserva? Uh, habt ihr auch?! Her damit! Dieser wird natürlich sogleich „smaak!“-gerecht dokumentiert. Ich habe schliesslich die ehrbare Aufgabe unseres auf Lebzeiten gewählten Vereinspräsidenten erhalten, alle Weine auf unserer Reise zu dokumentieren, zu bewerten und monatlich die Highlights zu rapportieren. Und wenns der Präsi sagt ...

    So gesehen, Stimmung gut. Und nach einem Tagesausflug in einem weiteren Nationalpark, wartete ja noch das Highlight unserer Reise überhaupt. Ich hatte Sue schon gewarnt, dass unsere „Find Penguins“-Mission nach dem Besuch der Magellan- und Humboldt-Pinguine auf Chiloé bereits erfüllt wäre und wir eigentlich wieder nach Hause können. Sie wollte trotzdem hin. Und die Dinger sind wirklich süss, aber das sollen die Bilder erzählen.

    Da wir danach länger auf den einzigen Bus hätten warten müssen, entschieden wir uns, es als Tramper zu versuchen. Ein zweites Pärchen hatte die gleiche Idee und was als eine Art Daumen-Battle startete, endete nach wenigen Minuten zu viert auf der Ladefläche eines Pickups. Die Aussicht auf der 40-minütigen Fahrt zurück nach Ancud hätte also nicht besser sein können, der Sitzkomfort und die Gesellschaft schon. Obwohl, es war ihr Daumen-Treffer den sie mit uns geteilt haben. Geili Sieche. Trotzdem, hätte meine „smaak!“-Gschpändli als Gesellschaft vorgezogen. Von denen hätte sicher mindestens einer eine Flasche Wein im (Ruck-)Sack gehabt. Mit Mr und Ms Chile gabs halt nur die Aussicht und ein wenig Small-Talk. Boring AF.

    Noch wissen wir nicht genau, ob es am teuren Wein, an der lauten Musik, den vielen Menschen, am verlorenen Daumen-Battle oder eben doch an der Tatsache, dass wir die Pinguine schon gefunden haben lag, aber irgendwie gabs dann schlechte Stimmung. Ziemlich frostig. Drum hör ich jetzt auch auf hier. Basta. Wahrscheinlich lag es eh an Sue. Sehr wahrscheinlich aber auch nicht. Nächster Halt: Pucón (inkl. Besteigung des Volcán Villarrica).
    Read more

  • Day44

    Ab auf die Insel Chiloé

    February 8 in Chile

    Wir haben uns einen Mietwagen genommen, diesen kurzerhand zur Chaos-Karre umfunktioniert und erkunden nun mit unserer Dreckschleuder die Insel Chiloé. Chiloé ist ein Paradies für Naturburschen und Vogelliebhaber (mit dem Weitwinkel lassen sich die gefederten Tierchen leider nur schlecht abbilden) und bietet ausreichende Möglichkeiten zum freien Campen. Das Wetter ist leider nicht auf unserer Seite und wir werden immer wieder nass, aber mittlerweile sind wir abgehärtet und kommen mit wenig Komfort gut zurecht ;-)Read more

  • Day247

    3 Tage auf Chiloé

    June 8, 2017 in Chile

    Mein letzter Besuch im Süden, diesmal auf Chiloé.
    Mit einer Autofähre setzt man auf sie Insel über, die knapp 200 km lang ist.
    3 Tage blieb ich in Castro und unternahm von dort aus täglich verschiedene Dinge. Leider ist momentan nicht sie Zeit fürs whale-watching und die Pinguine sind momentan leider auch nicht auf der Insel.
    Wundert mich nicht, bei dem Wetter will man auch nicht unbedingt hier bleiben. Der Herbst hält Einzug und es regnete sehr viel. Aber auf Chiloé gibt es, wie auch in Hamburg, kein schlechtes Wetter, sondern nur falsche Kleidung.
    Die Regenhose war die letzten 3 Tage mein treuer Freund und ein 1€ Regenponcho (á la Mülltüte) sorgten dafür, dass ich trocken blieb.
    Auf Chiloé gibt es sehr viele schöne Kirchen, die alle aus Holz sind und zu den UNESCO-Weltkulturerben gehören.
    Was bei dem kalten Wetter auf Chiloé nicht fehlen darf, ist eine gute Casuela de vacuno (eine leckere Suppe mit Gemüse und einem guten Stück Fleisch) um sich zu stärken und aufzuwärmen.
    Die schönen Holzhäuser gefielen mir gut und auch die bekannten Palafitos. Das sind die bunten Häuser am Wasser, die teilweise auf Stelzen gebaut sind. Bei Flut und gutem Wetter sieht das wunderbar aus.
    Read more

  • Day93

    Puñihuil

    December 31, 2017 in Chile

    Puñihuil is one of places of major tourist attraction of the island of Chiloé. It stands for the protection of Magellan and Humboldt penguins. We reached there around 2 pm and had to cross a stream (possible to do in a 2 wheel drive) and then drive onto the beach
    The parking is free and is at the various kiosks of the companies offering a boat ride to the penguin islands. We were guided to the office of the company offering the next tour that day. The place is extremely scenic and we could see the rocks that form the nesting places of the penguins in the ocean.Read more

  • Day93

    Cabaña Isla Magica

    December 31, 2017 in Chile

    The last day of the year!!
    We woke up at around 8:30 am and were ready by about 10:15 am. We left the car with our bags at the cabaña parking only and walked down towards the harbor to find a place to eat. All the restaurants around were closed. In the meantime, Melinda and Maria bought fruits and some other food stuff from a shop that was open. Eventually, after asking the locals, we found a small restaurant open. It was serving breakfast of eggs and bread (Paila Huevos). We ate there and then headed for the Ancud bay to see the Fuerte San Antonio fort.Read more

  • Day93

    Lovely wooden houses Ancud

    December 31, 2017 in Chile

    We walked along the shore towards the fort. There were lovely wooden houses along the Lord Cochrane road. The fort is at the North end of the road to the left. There is a small archway marking the entry to the fort. There were vendors selling trinkets and souvenirs there.

  • Day93

    Playa Chauman

    December 31, 2017 in Chile

    We didn't really drive back straight to Ancud. We stopped over at a few viewpoints and then drove to Playa Chauman. The beach was secluded with no one around. This place is also a good place to sight dolphins and sea lions. We didn't see either of them though. Hristo wanted to end the year with a dip in the sea so he jumped into the freezing waters and swam for a while. Melinda too wanted to go in but decided not to since she didn't have hear beachwear.
    After spending a few minutes, we drove off towards the lighthouse Faro Corona.
    Read more

  • Day93

    New Year celebrations

    December 31, 2017 in Chile

    We drove back to Ancud and decided to stay at Hotel Isla Magica again. We reached back around 10:30 pm and got the same cabaña. We didn't have any food items with us to cook and the landlady informed that all the restaurants would be closed by now. She tried calling the restaurants she thought might be open but they were all closed. For the new year celebrations, she too recommended going to the stadium for the fireworks.
    We decided to drive around the town and see if anything was open. The whole town felt like a ghost town. Nothing was open and there was no one around. One smallest shop selling alcoholic drinks was open. We bought some cookies, chips and drinks from there. Then we drove towards the stadium. On the way, Hristo bought a pack of sausages. That all basically constituted our last dinner of the year 2107. 😁😁
    At the stadium, we managed to park our car quite near the entrance. We couldn't see any ticket counter near the gates but there were people giving away neon bands and some police inspecting all the bags etc. We decided to walk in and see if we needed any tickets or reservations. We found out that the event was organised by the local municipality and was free for everyone. There was a concert stage in the middle where some local bands played peppy Spanish music to keep the crowds occupied. We settled down in the middle of stadium seating and had our food stuff while enjoying the music. Everyone around was dressed up in costumes and wearing props. It was a total festive atmosphere.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Provincia de Chiloé, Provincia de Chiloe

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now