Denmark
Odense Kommune

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
73 travelers at this place
  • Day126

    Ziel erreicht - Odense

    August 18 in Denmark ⋅ ⛅ 18 °C

    Ich bin in Odense angekommen. Spontan habe ich mich dazu entschieden, den Zug zu nehmen um bereits heute am Ziel anzukommen. Irgendwie fählte mir einfach die Motivation und der Wetterbericht für die nächsten Tage änderte dies auch nicht.

    In Odense wurde ich herzlich von meinen Zimmernachbaren empfangen und mir wurde alles gezeigt. Ich freue mich auf das Studentenleben hier🙂 .

    Doch jetzt wird erstmal eibn paar Tage ausgeruhr und nichts gemacht😁.
    Read more

  • Day541

    Auf den Spuren von Hans Christian

    August 25, 2019 in Denmark ⋅ ☀️ 27 °C

    Odense, die drittgrößte Stadt Dänemarks, auf der Insel Fünen, war heute unser Ziel. Und hier wollten wir auf den Spuren eines Sohnes der Stadt wandern, den wohl jeder kennt bzw. seine Werke. Dänemarks bekanntesten Schriftsteller und Dichter. Mit seinen Märchen sind wir doch alle groß geworden.
    Däumelinchen - Das Feuerzeug - Des Kaisers neue Kleider - Die Prinzessin auf der Erbse - Die kleine Meerjungfrau - Die wilden Schwäne - Das häßliche Entlein - Die Schneekönigin.... sind so ziemlich die Bekanntesten Märchen von Hans Christian Andersen.
    In der Altstadt von Odense und im Munke Mose Park sind einige, vierzehn genau, Skulpturen verschiedener Künstler verteilt, die alle durch die Geschichten von Andersen inspiriert sind. Bei einigen braucht man eine Menge Phantasie und wir kannten auch nicht alle Märchen, die die Idee für die Skulpturen gaben.
    Online gibt es einen Stadtplan, der die Standorte aller Skulpturen zeigt (https://www.visitodense.de/sites/default/files/asp/visitodense/PDF/eventyrskulpturer_0.pdf).
    Den nahmen wir als Wegweiser durch die Stadt. Eine kleine Schnitzeljagd oder Geocaching durch einen wunderschönen Park und die Altstadt von Odense bei herrlichem Sommerwetter. Julia war hier die perfekte Führerin mit dem Plan in der Hand und ich fand es sehr angenehm, mal einfach nur zu folgen und den Park und die Stadt zu genießen. Danke dafür 😊.
    Wir haben alle Skulpturen gefunden, außer die Nummer 1, da sind wir dann etwas vom Weg abgekommen und der knurrende Magen hat uns Richtung Hafen, ins „Storms Pakhus“ geführt. Street Food Markt in Odense. Hier haben wir uns erstmal gestärkt. Der Plan war, sich noch das Hafenviertel anzusehen, was einen starken Kontrast zur Altstadt bildet, mit sehr moderner und großzügiger Architektur.
    Leider mussten wir schon den Heimweg antreten, da wir am Abend noch eine Verabredung mit Thüringer Bratwürsten und Julias Schwiegereltern in spe hatten. Der Grill musste befeuert werden.
    Ich werde ganz sicher noch mal einen Ausflug in diese Stadt machen. Gefallen hat mir vor allem dieser großzügige Park. Auf den Spuren von Hans Christian war unser Ausflug sehr kurzweilig und man merkt nicht, dass wir fast zehn Kilometer durch die Stadt gelaufen sind. Die übrigens auch ganz tolle Cafés und Restaurants zu bieten hat und tolle Geschäfte mit wunderschönen Dingen, die der Mensch eigentlich überhaupt nicht braucht (Dänisch bzw. nordisch Design).
    Fazit unseres Trips nach Odense - wir sollten mal wieder Märchen lesen 😊.
    Read more

  • Day38

    Odense

    September 27, 2020 in Denmark ⋅ ☁️ 17 °C

    Heute haben wir uns Odense angeschaut, zu Fuß. Wir sind nach dem Frühstück mit dem Bus ins Zentrum gefahren. Als erstes sind wir zum Hafen gegangen, wo es so eine Art kleine Hafencity gibt. Dort wurden an den Hafenbecken viele Wohnungen gebaut, sogar ein öffentliches frei zugängliches Schwimmbad gibt es dort, wo die Anwohner am Sonntag Morgen zum Schwimmen gehen. Ansonsten war dort nicht viel los, kaum Menschen, Läden und Restaurants geschlossenen. Weiss nicht, ob es am Sonntag lag, aber war eigentlich ganz nice dort. Es lagen auch noch ein paar größere Schiffe dort vertäut, wahrscheinlich Auflieger.
    Wir sind dann weiter Richtung Innenstadt, aber auch dort war gegen Mittag nicht viel los. Einige Geschäfte und Lokale geöffnet, aber wenig Leute unterwegs. Ziemlich ausgestorben. Ich vermute mal, die Dänen gehen Sonntags erst später in die Stadt. Wir wollten zum Mittag einen dänischen Hotdog essen, haben aber keinen Laden gefunden, der welche hatte. Darum sind wir weiter gegangen zum Zoo. Der Weg dorthin führte sehr schön am Odense-Fluss entlang. Im Zoo gab es leider auch keine Hotdogs, dafür Burger und ganz leckere Pommes. Der Zoo war zwar nicht sehr groß, hat uns aber gut gefallen. An manche Tiere kam man ziemlich nahe ran. Nach dem Zoo sind wir zurück zum Campingplatz gegangen, da haben wir noch gechillt und uns später was gekocht.
    Heute war übrigens für Katja nochmal kurze Hose angesagt, bei knapp 20 Grad und zeitweise Sonne.
    Read more

    Gute Fahrt morgen nach Schweden LG [Monika]

    9/27/20Reply
    Eddis Crew

    Danke, geht demnächst los...

    9/28/20Reply
     
  • Day18

    Zwischenziel 🇳🇴 Pause für Lias

    September 7 in Denmark ⋅ ⛅ 18 °C

    Nach 2h Fahrstunden Pause in Dänemark 🇩🇰 für den kleinen Mann💪🏻 Windel, trinken und Essen 🥘.
    Hier hat es sogar eine Entsorgungsstelle für unser Grauwasser🤩 die Brühe einfach mal ablassen.
    Dann weiter die letzten 140km Richtung Germany 🇩🇪
    Read more

  • Day9

    H.C. Andersen's City

    November 29, 2019 in Denmark ⋅ ☀️ 2 °C

    My stay in Denmark came to a fairytale ending with a blue-sky day in Odense, the hometown of legendary writer H.C. Andersen.

    Joanna and I reunited there for the magical H.C. Andersen Christmas Market. There were cute stalls, period costume actors, carol singers and horse and cart rides. A proper jul experience and a truly Danish day.

    Now onto Sweden, med min syster, because, as Andersen said, 'To travel is to live'.
    Read more

  • Day23

    Hans Christian Andersen

    June 26, 2018 in Denmark ⋅ ☀️ 25 °C

    The Hotel Royal, Gothenburg offered a delicious breakfast, including several varieties of my favourite pickled herring - tasty. I made my way to the Stena ferry terminal to catch the 08.00 ferry to Frederikshavn in Denmark. The ferry was very busy and the ship well equipped with facilities including a discount store and duty free shops. I tried out a liberal spray of the Dolce and Gabbana eau de toilette spray, only to discover it was the ladies version. Well hello, honky tonk!

    It was a cooler, cloudy morning and the first time I’ve had to use my zipper, but the sun came out during the 3 hours 15 minute crossing to the top of Denmark. I caught the connecting 11.33 train to Odense. I couldn’t be in Denmark and not visit the birthplace of Hans Christian Andersen could I? Again I was glad to have a place in 1st Class. The stewardess brought a flask of hot water and left it for us with a variety of coffee and teas (even green tea, Anne), and delicious violet flavoured chocolate marzipans. You don’t get that on ScotRail.

    In the warm evening sunshine I had a lovely walk around the old town and a delicious steak dinner with a large glass of Merlot. Denmark, like the rest of Scandinavia, is certainly not cheap. As I walked back to my hotel I spotted a sign saying ‘Pee not here’. How did they know I was about to?

    Odense really is Hans Christian Andersen town. With a dedicated museum, his birthplace and his childhood home all there to visit, I really enjoyed this charming town on the island of Funen, bang right in the middle of Denmark. It brought back happy memories of being in the show Hans Andersen with the Apollo Players at the King’s Theatre, Glasgow in 1987 - can you believe it was 31 years ago! John Sinclair was Hans, Jim French was Otto, Jane Macdonald (Waterfield) was Jenny Lind and I was Max Claus. My niece Jennifer appeared as one of the children singing Thumbelina. Happy days.

    The lady in the birthplace museum was delighted to hear I was from Scotland. She smiled and recalled how she had had a happy school camping trip there in the 1970s. ‘We stayed at the beautiful village of Luss’ she explained ‘and every day I would stare at the lake, but I never did see her. I never saw my Nessie.’ I hadn’t the heart to tell her that that would be hard as she was at Loch Lomond.

    Well time for the off again and continue my train travels down through Denmark and then via Hamburg, Germany to Cologne. It’s been nice, Odense - thanks for all those lovely reminders of these great fairy tales.
    Read more

    Pamela Beresford

    Can I have a 'P' please Bob? Springs to mind

    6/26/18Reply
    Robert Fyfe

    😂

    6/26/18Reply
    Anne Houston

    I knew green tea would crop up somewhere on your trip Robert! Loving reading your stories and observations. Really brighten up my days! Safe journey back. Millie v looking forward to her holidays! Xxx

    6/29/18Reply
    Robert Fyfe

    🍵

    6/29/18Reply
     
  • Day10

    Odense

    September 2, 2020 in Denmark ⋅ ⛅ 19 °C

    Drittgrößte Stadt Dänemarks 🌁

    Hier haben wir nur einen kurzen Zwischenstopp eingelegt. Hauptsächlich sind wir verschiedene Orte von Hans Christian Andersen abgelaufen, da die Stadt tatsächlich mehr als stolz auf diesen zu sein scheint 😃 war aber auch ganz schnuckelig 🏘️😍 Gegessen haben wir wieder in einer Street-Food-Halle 🥙Read more

  • Day37

    Campingplatz in Odense

    September 26, 2020 in Denmark ⋅ ☁️ 14 °C

    Wir sind jetzt in Odense in Dänemark angekommen. Am Morgen haben wir in Lauenburg noch Lebensmittel und Getränke gebunkert, die wir nach Schweden zu unseren Geschwistern mitnehmen. Die Fahrt auf der A7 war leider mit einigen Verzögerungen verbunden. Es gab viel Verkehr, und zusätzlich wurde an der Grenze "kontrolliert", d.h. der Verkehr wurde abgebremst, auf eine Spur verringert, und jemand schaute kurz in die langsam fahrenden Fahrzeuge. Dadurch gab es 4 km Stau und über 50 Minuten Zeitverlust, insgesamt standen wir über eine Stunde im Stau. Naja, Samstag nach Dänemark eben.
    Hinter der Grenze lief es tadellos, und wir kamen zügig ans Ziel.
    Wir sind hier auf einem Campingplatz recht nahe an der City. Leider ist das Wetter nicht mehr ganz so toll, wir sind extra nach Dänemark gefahren in der Hoffnung, dass es besser ist als in Norddeutschland, aber auch hier regnet es und stürmt, also Kurze-Hosen-Wetter definitiv vorbei. Vielleicht wird's ja morgen besser. Wir haben hier nach dem Aufbauen einen kurzen Spaziergang gemacht, dann was zu essen gemacht und danach hier im Womo genetflixt.
    Dänemark ist unsere vorletzte Station, bevor es am Montag weiter nach Schweden zu unseren Geschwistern geht.
    Read more

  • Day4

    H. C. Andersen Umfeld

    October 14, 2019 in Denmark ⋅ ⛅ 12 °C

    Voll motiviert ging es bei strahlendem Sonnenschein los zur Erkundung von Odense. Neben wunderschönen Parks gibt es hier auch einen Einblick ins Leben von H. C. Andersen. Allerdings begnügten wir uns damit die Umgebung um das Geburtshaus zu erkunden.Read more

You might also know this place by the following names:

Odense Kommune