Ecuador
Palanda

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 92

      Vilcabamba

      April 1 in Ecuador ⋅ ☁️ 25 °C

      BUS VERS VILCABAMBA

      Notre dernier arrêt en Équateur avant la frontière est à Vilcabamba. C’est un village paisible, et relativement touristique pour sa taille. Beaucoup de gringos retraités semblent y avoir fait leur camp de base pour passer l’hiver (ou le reste du temps). D’ailleurs on voit plusieurs agences immobilières qui vendent maisons et terrains à des prix qui nous semblent exorbitants pour l’Equateur. Nous logeons chez Nicolas, hôte Couchsurfing. Il est Colombien et donne des cours privés de sciences aux enfants des familles étrangères qui pratiquent l’école à la maison ici. Nous profitons de l’atmosphère relax du village et surtout des nombreux cafés, boulangerie française (miam des croissants!) et resto (un resto indien, miam!) que le village a à offrir.Read more

    • Day 343

      Ecuador

      November 4, 2023 in Ecuador

      Dieses war zunächst die letzte Nacht hier in Peru. Bis zur Grenze sind es ca. 5 Minuten. So habe ich noch reichlich Zeit zum frühstücken. Der Grenzübergang nach Ecuador ist Problemlos aber es dauert fast zwei Stunden. Es liegt nicht an den Mitarbeitern. Die Datenübertragung nach Quito dauert so lange. Doch dann ist sie da die Genehmigung und ich kann endlich einreisen. Ich tausche noch ein paar Soles gegen US Dollar und dann geht die Fahrt weiter über fünfzig Kilometer sehr rauen Asphalt. Viele enge Kurven, Staub, steile Straßen. Kurz nach der Grenze treffe ich auf Conrad er kommt aus München. Wir tauschen unsere Erfahrungen aus und er gibt mir seine SIM-Karte. Zum ersten mal tanken in Ecuador. Es ist sehr billig. Zwei dollar vierzig für die Gallone umgerechnet weniger als sechzig Cent für einen Liter Benzin. Mit jedem Kilometer den ich zurücklege scheint auch die Temperatur zu steigen. Blue ist mit Benzin versorgt und ich brauche auch reichlich Flüssigkeit. Ein Stopp am Strassenrand und ein Jugo de Cana. Schön kalt und etwas Smalltalk. Meine Euphorie steigt. Diesmal keine Nervosität obwohl alles wieder auf Reset gestellt ist. Blue und ich fühlen uns auf Anhieb wohl. Im nächten größeren Ort erstmal Streetfood und in einem Geschäft die SIM-Karte aufladen. Telefonieren geht, Internet noch nicht. Der Schweiß rinnt. Die Verkäuferin erwähnt etwas davon, dass es heute sehr heiß ist. Und während der Wasserspiegel in den Stiefeln steigt nicke ich zustimmend. Noch ein Eis und die ersten Tropfen Regen kündigen sich an. Mittlerweile sind wir auf einer sehr gut ausgebauten breiten Betonstraße. Wechselkurven. So gut wie keine Geraden. Blue schwingt ihre Hüften. Es macht einfach nur Spaß. Kein Regen in Sicht. Es ist später Nachmittag als ich mein Tagesziel erreiche. Vilcabamba. Das Tal der Hundertjährigen. Auf Anhieb entspannt und sympathisch. Schnell ist eine Unterkunft gefunden. Ich buche sofort für zwei Nächte mit der Option zu verlängern. Dieses Wochenende ist hier eine Fiesta. Liveauftritte. Ich bestelle mir einen großen Becher warmen Früchtepunsch. Der wird zur Hälfte mit klarem Wasser aus einer Plastikflasche gemischt. Dazu ein kleiner Becher. ??? Zu spät. Das ist Feuerwasser. Ein schöner Abend.🤣🤣🙈🙈Read more

    • Day 90

      Vilcabamba - Dag 2

      February 18, 2023 in Ecuador ⋅ ⛅ 31 °C

      Weer een goede wandeling op het programma! De wandeling ging naar Cerro Mandango, een soort Devil's Nose van Vilcabamba. Het was prachtig weer met mooie uitzichten, en het was vooral goed om weer te wandelen.

      Op de weg terug kwam ik twee vogelaars tegen. Ze hadden in de bomen een speakertje opgehangen waar het geluid van een bepaalde uil uitkwam. Wat ik niet wist, is dat de meeste vogels en ook andere dieren, het totaal niet moeten hebben van uilen. Maar, bepaalde vogels komen er juist op af, zoals de kolibrie. Voor onze neuzen vlogen zo'n 10 kleine kolibries heen en weer! Ik was al een tevreden man, maar de vogelaars bleken opzoek naar een andere vogel. Ik vroeg of ze die gele bedoelden, die ik net zag wegvliegen. "Where?! Where?!" Met enig gevoel van triomfantelijkheid was ik de enige die de vogel (ook al was het per ongeluk) had gezien die dag.

      Ondanks dat de officiële data van carnaval de 20ste en 21ste zijn, is vandaag het feest al afgetrapt met vanmiddag een kleine optocht en vanavond dans op het plein! Samen met een Duitser ben ik gaan kijken. Normaal ben ik niet zo van zulke festijnen, maar dit was echt erg leuk. Tussen het gelul van een man op het podium door (duizenden keren "Señoras y Señores" schreeuwend, we hebben ons kapot gelachen), was er veel traditionele dans en muziek! Het mooie eraan was het enthousiasme van de dansers. Het waren soms wilde, maar de meest vrolijke en energieke dansen. En de dansers zelf waren alleen maar aan het lachen, ze hadden er zoveel plezier in!
      Read more

    • Day 43

      Reiseeskapaden & Relaxation

      December 3, 2019 in Ecuador ⋅ ☁️ 20 °C

      Unser letzter Stop in Ecuador war ein Yoga Hostel in der Nähe von Vilcabamba, im Tal der Hundertjährigen. Hundertjährige Eier gab's hier zum Glück nicht, dafür Paul im herabschauenden Hund und Annka auf der Affenschaukel.

      Ausgestattet mit Seelenfrieden und viel Flexibilität in verkürzten Muskelgruppen haben wir unseren Weg Richtung Peru angetreten. Das war auch hinlänglich nötig, da wir aufgrund der Bussituation im Busterminal nächtigen durften.

      Früher oder später sind wir dann in Máncora angekommen, ein netter Strandort im Norden Perus. Hier gibt's jedenfalls viel rohen Fisch, dessen Eiweiß durch eine Limettensaft-Marinade denaturiert wird, sodass es als Gericht namens Ceviche genießbar, oder für Paul aushaltbar, wird.
      Read more

    • Day 23

      Vilcabamba

      September 2, 2022 in Ecuador ⋅ ⛅ 26 °C

      After the long trip, we took things a bit slower in Vilcabamba. The town is very popular with American retirees (there apparently was a feature about the longevity of its people in a magazine in the 1950s), and the infrastructure shows. Western cafés and restaurants abound and were actually filled with gringos in the expected age range.
      It is understandable though, as the town is beautifully placed amidst green hills. In the morning, we went up the Mandango viewpoint, went for all vegetarian lunch, then relaxed at the pool of our fancier hotel, and then had middle eastern dinner - will be interesting to compare, once we get to the actual Ecuador:)
      Read more

    • Day 344

      Vilcabamba - Das Geheimnis

      November 5, 2023 in Ecuador ⋅ ☁️ 24 °C

      Vilcabamba, weniger als 5000 Einwohner und in ca. 1700m Höhe. Das Tal der Hundertjährigen oder zumindest der Langlebigen. Aus der Quecha- Sprache übersetzt auch "Heiliges Tal" genannt. Eine spannende Frage die ich versuchen möchte zu beantworten. Gibt es wirklich diesen Jungbrunnen? Dieses Tal der ewigen Jugend? Hatte man den Code geknackt oder einen Zaubertrank? Was ist das Geheimnis? Auf der gestrigen Feier zur Unabhängigkeit Ecuadors hatte ich sie nicht gesehen, diese herumtanzenden Hundertjährigen oder war die Zeit auch in den Gesichtern stehen geblieben und man kann sie äußerlich einfach nicht erkennen? Also, mache ich mich am Morgen nach dem Frühstück auf dem Weg zur Plaza. Vergeblich, auch heute morgen kein Frühschoppen oder ähnliches mit Hundertjährigen Leuten die tanzend auf den Bänken herumspringen. Vielleicht sind auch alle beschäftigt, denn es ist angeblich nicht ungewöhnlich, dass ein älterer Hundertjähriger wie ein 40- oder 50-jähriger Landwirt landwirtschaftliche Aufgaben verrichtet. Auch der Bürgermeister ist heute nicht zu sehen und zu sprechen. Schade. Aber eines ist zum greifen nah und in den vielen Geschäften und Räumlichkeiten sichtbar. Es ist diese entspannte Stimmung, eine Hippiekultur, die immer noch von einigen Mitmenschen sichtbar praktiziert wird. Und verschiedenste Heiler und Energietherapeuten aus aller Welt haben sich hier niedergelassen. Es wird diskutiert und meditiert.
      Der Mythos begann angeblich mit einem Bericht in der Zeitschrift "National Geographic" in den 1970er Jahren. Die Antworten auf dieses Rätsel scheint in der Qualität der Luft und der Ernährung aus eigener Ernte zu liegen. Wissenschaftler behaupten, dass die Gewässer der Flüsse Chamba und Uchina, die das Tal bewässern, Magnesium enthalten und medizinische Eigenschaften haben, die Cholesterin eliminieren und Rheuma heilen können. Und auch dem hier weit verbreiteten Saft aus Zukerrohr, Jugo del Caña, werden magische Eigenschaften nachgesagt. Das Klima hat ebenfalls einen entscheidenden Anteil. Es gibt keine plötzlichen Temperaturschwankungen, sie bleibt immer zwischen 18 und 22 Grad Celsius und dies ist ein entscheidender Faktor für die normale Funktion des Herzens. So ist es nicht verwunderlich, dass z. B. der Assistent von Japans früherem Premierminister sich hier so wunderbar von seinem Herzleiden erholte, dass er seine Heimat Soya auf Hokkaido zu Soya-Vilcabamba umbenannte.
      Ich bin heute Abend mit Katherine und Brandon aus den USA und Nathan, der in Quito lebt, verabredet. Ja, unsere WhatsApp Gruppe bringt gleichgesinnte Weltenbummler zusammen. Auch wenn man mit Pizza und Bier wahrscheinlich keine Hundert wird, so haben wir dennoch Spaß und verstehen uns blendend.
      Read more

    • Day 91

      Loja - Dag 1

      February 19, 2023 in Ecuador ⋅ ☁️ 25 °C

      Helaas al weer tijd om Vilcabamba te verlaten. Hier was carnaval doorbrengen waarschijnlijk het leukst geweest, maar alle (betaalbare) hostels zijn gesloten deze dagen, dus ga ik terug naar Loja.

      Na nog wel een wandeling gemaakt te hebben door het mooie gebied, bleek Loja doodstil te zijn! Iedereen viert carnaval blijkbaar elders, en verlaat de stad. Ik had juist hier veel drukte verwacht, maar het is niet anders. Sowieso is carnaval hier niet veel meer dan water- en schuimgevechten en keiharde muziek. Het is vergelijkbaar het het eerdere Blanco y Negro in Popayán, waar ook iedereen onder het witte schuim zat. Voor de grote parades en praalwagens moet je naar een stad als Quito of Guayaquil, zo heb ik begrepen.

      Hoe dan ook, vandaag was een relaxed dagje :)
      Read more

    • Day 89

      Vilcabamba - Dag 1

      February 17, 2023 in Ecuador ⋅ ⛅ 29 °C

      Wederom een gek dagje. Na laat wakker te zijn geworden (betekende niet dat ik lekker had geslapen), heb ik alsnog de bus naar Vilcabamba kunnen nemen. Terug in de bergen, waar ik blij mee was!

      Aangekomen in het dorp was het maar een klein stukje lopen naar het hostel. Een hostel waar niemand de deur open deed. Ook hulp van de buurman, die wat telefoonnummers tot zijn beschikking had, leverde niets op. Met zijn Wifi heb ik een bericht gestuurd, waarna ik maar een plek voor lunch op heb gezocht. Na een stevige maaltijd heb ik wederom het hostel geprobeerd, maar wederom niets. En later, na klein beetje het dorp verkennend (wat niet ideaal was in de hitte en volle bepakking), nogmaals geprobeerd, weer niks.

      Op m'n telefoon zoekend naar een nieuw hostel, kwam een auto voorrijden, met jawel, de man die de deur open kon doen. Hij legde uit dat de eigenares op vakantie is (en blijkbaar niet lekker communiceert?) en hij het overneemt voor een tijdje. Hoe dan ook, ik was blij dat ik naar binnen kon, en de man bleek super aardig te zijn.

      Wat ook opviel is de enorme hoeveelheid Amerikanen hier. Voornamelijk gepensioneerden en hippies. Waarom ben ik nog niet achter gekomen.
      Read more

    • Day 70

      Chachiyacu

      January 15, 2023 in Ecuador ⋅ 🌧 17 °C

      One of the hardest 30km so far. Rain, clouds and sun, near Podocarpus National Park. Lunch break at a cute small village named Yangana. Climbing continued until I called it quits at a nice camp spot found on iOverlander. Rainstorm began just after pitching my tent. ⛈️Read more

    • Day 69

      Vilcabamba

      January 14, 2023 in Ecuador ⋅ 🌧 19 °C

      Nice route south of Loja using the "Sendero Ecologico" most of the way, double/single track along the river, passing many small settlements and banana/corn/coffee plantations. Warm climb to Vilcabamba.Read more

    You might also know this place by the following names:

    Palanda

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android