Ecuador
Quebrada Yanayacu

Here you’ll find travel reports about Quebrada Yanayacu. Discover travel destinations in Ecuador of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

13 travelers at this place:

  • Day49

    Otavalo and Quito No. 2

    November 26, 2017 in Ecuador

    We made our way out of the cloud forest and spent a couple of hours in Otavalo where the locals have a daily handicraft market. We liked the ponchos and blankets - but how to transport them (and will we wear them back home?!). So we opted for a new bag for the slack line, replacing the ugly and half-broken previous one.

    The afternoon in Quito was quiet, Anna checked out a vegan café and then we went bouldering. The main attraction though (and partly due to little performance given the altitude): a slack line mounted above the boulder area :-)

    By the way, Ecuador uses the USD as its currency after some hyperinflation some 20 years ago. They accept US printed notes and minted coins, but also produce their own ones likes the attached three examples of a 1 dollar coin.
    Read more

  • Day112

    Otavalo

    December 20, 2016 in Ecuador

    Leider ging es Dani am Morgen überhaupt nicht besser und das schon seit fünf Tagen. Da sie auch schon zweimal im Spital war und nichts half, was sie ihr gaben, gingen wir in eine Klinik. Martina begleitete sie, um mit der Sprache zu helfen. Sie bekam eine Infusion und musste einige Stunden dort bleiben. Marc und Martina nahmen ein Taxi und fuhren zum nahe gelegenen See Cuicocha. Da Marc wohl nicht alles verstanden hatte im Hostel, als der Typ alles in Spanisch erklärt hatte, war er ganz erstaunt, als ich sagte, wir laufen jetzt um den See herum in 4h. Es war sehr schön und erinnerte schon an die Schweiz mit den Bergen, dem bewirtschafteten Land und den vielen verteilten Häusern. Natürlich auch wegen den Kühen, die an Schnüren an den Büschchen angebunden waren. Nach 14km und knapp 4h war die Frage wie zurück, da keine Taxis da waren. Wir fragten einen Touristenbus, der uns zum Glück bis ins nächste Dorf mitnehmen konnte, um von dort ein Taxi zu nehmen.Read more

  • Day1

    Otavalo

    June 1, 2016 in Ecuador

    Wir schafften es doch noch nach Ecuador zu kommen. Erst hiess es nämlich, es würde kein Bus fahren, da an der Grenze gestreikt würde. Als wir ankamen, merkten wir gar nichts von einem Streik, aber wie wir später von mehreren Betroffenen erfuhren, wurde Tags darauf für eine Woche nicht gearbeitet. Da hatten wir nochmals Glück gehabt!

    Otavalo ist ein Dorf, in welchem hauptsächlich indigene Menschen leben und die Traditionen - vorallem die Kleidung - weiterführen. Ausserdem ist der Ort für seinen Markt bekannt.

    Leider war es ziemlich kalt und regnerisch. Wir mussten uns sogleich einen (wirklich!) warmen Pullover aus Alpakawolle kaufen. Super dieses Material!
    'Leider' gibt es auch sonst sehr viele schöne handgemachte Sachen - zu dumm, sind wir noch länger unterwegs! ;-)
    Read more

  • Day43

    Otavalo

    August 12, 2017 in Ecuador

    Mit dem Bus geht's weiter nach Otavalo. Tanja will hier unbedingt zum Markt. Na gut, der Bus kostet ja nur 2,70$ und liegt eh auf dem Weg nach Kolumbien, aktuell unser nächstes Reiseziel. Im Bus herrschen knackige 32 Grad und ein Film brüllt uns ohrenbertäubend entgegen. Naja, nach 2 Stunden ist es geschafft, und die Landschaft dahin ist traumhaft. Abends angekommen suchen wir das Hostel, das wir schonmal vorher angeguckt haben. Haben zum Glück noch Zimmer frei. Süßes Hotel.Read more

  • Day54

    Otavalo, Nordhalbkugel

    October 13, 2017 in Ecuador

    Heute Morgen sind wir um 5.40 Uhr mit dem Taxi zum nördlichen Busterminal von Quito (Terminal Carcelen) gefahren. Das Terminal liegt ganz am nördlichen Rand von Quito, mehr als 15km von unserem Hostal entfernt. Am Busterminal haben wir Glück und bekommen gleich den nächsten Bus, der in 3 Minuten abfährt. Nach nicht einmal 2 Stunden Fahrt durch die Berge und an Lagunen vorbei erreichen wir die Stadt Otavalo, in der es den größten andinen Markt Südamerikas gibt. Ganz unbemerkt haben wir auf dem Weg den Äquator überquert und befinden uns nun das erste Mal seit Beginn unserer Reise zumindest für kurze Zeit auf der Nordhalbkugel. Anders siehts hier trotzdem nicht aus. Da es noch recht früh ist, ist die Stadt noch wie ausgestorben und wir bringen erstmal unser Gepäck ins Hostal, wo wir schon um 8.30 Uhr einchecken können. Danach gehen wir frühstücken und wieder zurück zum Busterminal und nehmen den nächsten Bus ins 15km entfernte Cotacachi, von wo aus wir mit dem Taxi zur Laguna Cuicocha fahren, dem nördlichsten Punkt unserer Reise.Read more

You might also know this place by the following names:

Quebrada Yanayacu

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now