Finland
Rovaniemi

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Top 10 Travel Destinations Rovaniemi
Show all
Travelers at this place
    • Day 9

      überquerung Polakreis Weihnachtsmanndorf

      June 30 in Finland ⋅ ☀️ 18 °C

      Die magischen Koordinaten der Polarkreislinie in Rovaniemi in Lappland
      Das Weihnachtsmanndorf in Rovaniemi wird von der Polarkreislinie durchzogen Hier kann man die magischen Koordinaten der Polarkreislinie sehen.

      Frohe Weihnachten 🎄🎁
      Read more

    • Day 21

      Nikolaus-Kommerz in Rovaniemi

      July 1 in Finland ⋅ ☁️ 15 °C

      Rovaniemi, Montag, 1. Juli 2024

      Wir sind ja nicht anspruchsvoll, aber die Angelegenheit mit den Duschen (eine einzige) und Toiletten (nur zwei)) auf dem Zeltplatz ist grenzwertig. Wir sind ja schon zwanzig Personen, aber dazu gesellten sich am gestrigen Abend noch gut fünfzig Personen, die an einer deutschen Auto-Rallye teilnehmen (Baltic Sea Circle 2024 in 16 Tagen) und die sich ausgerechnet hier und heute mit allen Teilnehmern an diesem Platz für eine Absprache treffen.
      Die Anzahl der restlichen Camping-Gäste ist uns nicht bekannt, aber wir sind uns einig: Es sind zu viele Personen auf dem Platz für diesen reduzierten Sanitärbereich. An der Rezeption hätte es noch eine weitere Toilette gegeben, aber diese wurde um 17 Uhr (!) geschlossen. In der „Küche“ befindet sich noch die Waschküche und ein riesiger Trocknungsschrank, der für sauna-artige Zustände beim Abwasch sorgt…
      Regine und Kerstin werfen sich am Morgen (wie die beiden letzten Tage) mutig in die Fluten des Almansuvanto und stellen fest, dass er ebenso kalt ist wie der Lemmenjoki. Aber die Erfrischung tut gut und ersetzt die ohnehin nicht ausreichende eine einzige Dusche.
      Wir sind daher recht froh, den Ort gegen 9 Uhr zu verlassen und unser nächstes Ziel, Rovaniemi, ansteuern. Das ist die Hauptstadt Lapplands, demzufolge die Verwaltungshauptstadt von ganz Nordfinnland und wir erwarten daher etwas Grösseres und Interessantes vorzufinden.
      Nach etwa fünfzig Kilometer halten wir in Sodankylä bei der ältesten Holzkirche Finnlands, erbaut im 17. Jahrhundert. Sie wurde allerdings 1995 von Grund auf renoviert, weil sie infolge langer Vernachlässigung dem Verfall preisgegeben war und auseinander zu fallen drohte. Das Äußere wirkt tatsächlich recht neu, wohingegen der Innenraum durchaus einige Jahrhunderte alt sein könnte.
      Martin ist nicht sonderlich beeindruckt und prahlt mit der Kirche von Zillis (Schweiz) aus dem 5. Jahrhundert (!), die mit der berühmten Holzkassetten-Decke im Wesentlichen noch in ihrem Urzustand erhalten ist. Aber zu Hause ist eben alles besser… :-)
      Weiter geht‘s in Windeseile zum ebenfalls nur fünfzig Kilometer entfernten Santa Claus-Village, angeblich der Dauerwohnsitz von St. Nikolaus (In der Schweiz ist dies der Samichlaus.), der von hier aus mit seinem (einzigen!) Rentier-Schlitten alle (!) Geschenke aller (!!) Kinder auf der ganzen Welt verteilen soll. Wenn er dies in vierundzwanzig Stunden erledigen möchte, muss er sich mit geschätzt 120-facher Lichtgeschwindigkeit bewegen! Nur so viel zum Wahrheitsgehalt der Geschichte!
      Wir parken neben Hunderten von Wohnmobilen und Autos und bekommen zweieinhalb Stunden Zeit für die Besichtigung. Um es gleich vorauszuschicken: Fünfzehn Minuten hätten gereicht!
      Das Ganze entpuppt sich als „megalomanisches“ Souvenir-Shop-Ensemble, das zudem nur zur Hälfte geöffnet ist. Vermutlich ist Saison für den „Snow Man Park“ momentan eher ungünstig. Wir spazieren daher etwas ziellos umher und vertreten uns maulend die Füsse. Unter anderem stolpern wir eher zufällig über den im Boden eingelassenen Arktischen Polarkreis, der hier in Rovaniemi durchgeht, schiessen einige Fotos und verzichten auf teures „Meet and Feed“ der Rentiere.
      Gestern im interessanten SIIDA-Museum hatten wir nur ungenügende eineinhalb Stunden zur Verfügung und hätten viel mehr Zeit für dieses Museum (plus Aussenbereich) benötigt. Hier dagegen ist ewiger Kommerz-Langeweile angesagt. Regine begibt sich dennoch in einige Shops, unter anderem besucht sie das Post Office, wo sie ihrer Mutter und dem Enkelkind eine Karte schreibt. Dort sichtet sie auch Tausende von Wunsch-Briefen, die Kinder dem Weihnachtsmann geschrieben haben. Ob deren Wünsche wohl in Erfüllung gegangen sind? Oder warten sie womöglich heute noch darauf??
      Endlich fahren wir weiter zum nur acht Kilometer entfernten Rovaniemi und suchen den zuvor ins Auge gefasste Campingplatz am Fluss und in Stadtnähe auf. Wir können es kaum glauben: Pro Person sollen zwanzig Euro berappt werden. Im Internet lesen wir 10 Euro, aber dies interessiert die Leute an der Rezeption nicht. Krissi verfasst sogleich eine entsprechende Rezession. Recht so!
      Es ist ja nicht so, dass es in Finnland kaum Campingplätze gäbe!
      Der nächste (Napapiirin Camping) ist nur fünfzehn Minuten vom Stadtzentrum entfernt und hier sind wir mit nur 7 Euro pro Nacht willkommen. Der ebenfalls am Fluss gelegene Platz ist so gut wie leer; es gibt ein paar Zelte, einige Wohnmobile und viele kleine Hütten, die man mieten kann (35-55 Euro pro Nacht). Ausserdem finden wir ausreichend Duschen und Toiletten vor. Was wollen wir mehr?!
      Da wir noch früh dran sind, fahren wir zurück in die Stadt und haben eine Stunde lang Zeit, um das „Stadtzentrum“ besichtigen. Zudem ist es beim aktuellen Wetter (leichter Nieselregen bei 15 Grad) auf dem Campingplatz auch nicht gerade gemütlich.
      Rovaniemi wurde wie viele finnische Städte im Zweiten Weltkrieg dem Erdboden gleichgemacht. Dementsprechend besitzt die Stadt natürlich kein historisches Zentrum, dafür eine betonierte Fussgängerzone mit ein paar Geschäften. Die Zone reicht 500 Meter weit hinunter bis zum Fluss Kemijoki. Zu zweit spazieren wir dann noch dem Kemijoki entlang, drehen aber aus Zeitgründen bald wieder um. Andere vergnügen sich in der Mall und decken sich mit reduzierten Kleidungsstücken oder den Mitbringseln ein.
      Zum Abendessen gibt es Pellkartoffeln mit Tsaziki und Bratwürsten (Für Schweizer: Eigentlich sehen sie aus wie Cervelats).
      Obwohl Regen und kühlere Temperaturen nicht unbedingt zu langem Sitzen draußen einladen, haben einige noch ein geselliges Miteinander.
      Read more

    • Day 7

      Rovaniemi

      July 12, 2022 in Finland ⋅ ⛅ 24 °C

      3348 km, 734 heute! Klappt doch. Die Sonne verschwindet hier für 2 Stunden von 0:00 bis 2:00.
      Noch kleine Runde gelaufen, Steigung auf 100 Meter Höhe sehr schöner Ausblick auf die Stadt, hat sich gelohnt!Read more

    • Day 8

      1.Tag Rovaniemi/Finnland

      July 17, 2022 in Finland ⋅ ⛅ 18 °C

      Da wir es heute nicht so weit bis zum nächsten Ziel hatten, sind wir erst gegen 11 Uhr losgefahren. Zuvor haben wir uns bei der Chefin und ihrem Mann Augustin verabschiedet. Diesem hatte ich herzliche Grüße von Frank bestellt und ihm 2 Flaschen Berliner Pilsener geschenkt. Frank, ganz liebe Grüße von Augustin zurück.
      Nunmehr sind wir gut auf dem Campingplatz in Rovaniemi angekommen. Wir werden 2 Tage bleiben um uns die Stadt und natürlich das Weihnachtsdorf samt Weihnachtsmann anzuschauen. Heute waren wir nur kurz essen und haben die Waschmaschine auf dem Platz in Beschlag genommen.
      An der Dartscheibe am Restaurant konnte ich nicht vorbeigehen...Somit habe ich jetzt offiziell in Finnland Dart gespielt !😅
      Da ich heute früh wieder um 3.15 Uhr aufgestanden bin fallen schon langsam die Augen zu.
      Jute Nacht 💫
      Read more

    • Day 9

      Am Polarkreis beim Weihnachtsmann

      July 18, 2022 in Finland ⋅ ☁️ 15 °C

      Heute sind wir um 10 Uhr alle vier mit Boris zum Weihnachtsdorf aufgebrochen. Da es noch recht früh war und noch keine Touristen Busse da waren, konnten wir alles in Ruhe anschauen.
      Natürlich haben wir dem Weihnachtsmann einen Besuch abgestattet und sind über den Polarkreis spaziert. Wie sich das für anständige Besucher gehört, haben wir prächtigen Umsatz gebracht. 😅
      Am Nachmittag war dann ausruhen auf dem Campingplatz angesagt und am Abend sind die Brüder Angeln gegangen. Diesmal mit mehr Erfolg...wobei alle Fische wieder freigelassen wurden.
      Bis auf den Donnerstag ist für das Nordkap nur Regen angesagt. Deshalb haben wir uns entschlossen, am Donnerstag unser Ziel zu erreichen. Schauen wir mal...
      Wir wünschen eine Jute Nacht!
      Read more

    • Day 20

      Arctic circle und Santa Claus Town

      July 19, 2022 in Finland ⋅ 🌧 15 °C

      Haben uns jetzt im Weihnachtsdorf die volle Weihnachtsdröhnung gegeben. Reicht mal bis zum 24. Dezember.
      Sehr, sehr, sehr kommerziell. Inklusives Interview mit dem Weihnachtsmann bei dem wir dann alle Fragen über die Weltwirtschaftskrise, den Klimawandel, sture Rentiere und dann schlechte Wetter am Nordpol erörtern konnten.
      Nach einem kurzen Trip über den Arctic circle (66'33 Schlagmichtot)
      Sitzen wir jetzt im Bulli, schauen auf ein Blatt weißes Papier und resetten uns
      Read more

    • Day 19

      Und wieder am Arctic circle angekommen

      July 19, 2022 in Finland ⋅ ⛅ 16 °C

      Dieses Mal in Finnland 🇫🇮 unmittelbar vor Rovaniemi treffen zwei bedeutende Ereignisse zusammen, zum einen überqueren wir wieder den 66 Breitengrad, (Arctic Circle ) dies bedeutet das es langsam nachts wieder dunkel wird ( wenn auch nur ganz kurz ). 😁
      Zum andern wohnt hier im Weihnachtsdorf auch SantaClaus. 😳
      Ich wollte mich beschweren das ich mit 8 Jahren eine Kasperle Puppe bekommen hatte und nicht das lang ersehnte Maschinengewehr mit 10000 Schuss. 🤪
      Davon wollte er nix wissen. Nur wie ich hier her gekommen bin, wohin die Reise weiter geht und ob wir zusammen ein Foto machen wollen.
      Das Foto gab es anschließend als schnellabzug hübsch eingerahmt in 3 Größen zu 30-40 und 45 €. 💶
      Das lehnte ich dankend ab und schon versprach er mir für dieses Jahr eine Route aus Weiden Zweigen 😬
      Read more

    • Day 33

      32.Stop Weg nach Finnland🇫🇮

      July 21, 2022 in Finland ⋅ ⛅ 25 °C

      Gestern Abend habe ich mich dazu entschlossen ,die nächsten Tage so viel zu fahren ,sodass ich in Finnland ankomme :)
      Heute Morgen habe ich dann alles recht früh abfahrbereit gemacht und bin losgefahren …
      Ziel war es so weit zu kommen wie es geht .
      Am liebsten schon nach oben an Finnland dran !
      Und irgendwie hatte ich so Lust heute noch Finnland zu erreichen.
      Finnland lag knapp 650 km von mir entfernt und das Navi hat mir 8 Stunden Autofahrt angezeigt …
      Nach den ersten drei Stunden hatte ich immer noch 5.30 st und da dachte ich, ok du schaffst heute höchstens die Hälfte der Strecke .
      Unterwegs habe ich sehr viel Podcast und Musik gehört und irgendwie sind die nächsten drei Stunden dann recht schnell vorbeigegangen.
      Dann hatte ich auf einmal die 2 vorne stehen und da dachte ich ,jetzt nochmal anzuhalten und einen Schlafplatz zu suchen lohnt sich auch nicht mehr …
      Also bin ich durchgefahren und habe Finnland erreicht 😍🇫🇮
      Ich war nach 9 Stunden im Auto sitzen dann auch echt platt.
      Ich habe nur zweimal eine Tankpause gemacht und Lou rausgelassen zum pipi machen .
      Lou hat 9 Stunden geschlafen. 😂
      Ich glaube sie fand die Ruhe auch mal schön .
      Normalerweise hat sie früher zuhause immer den ganzen Vormittag geschlafen ,seit dem wir auf Reise sind ,fehlt ihr der Vormittags und zwischendurch Schlaf .
      Jetzt konnte sie im Auto mal richtig tief schlafen :)
      Für heute Nacht habe ich mir dann mal einen Campingplatz gesucht .Es war nämlich mittlerweile schon 21.40!
      Naja eigentlich war es in meinem Kopf noch 20.40.uhr
      Ich hatte mich beim Autofahren schon so gewundert ,warum ich um 19 Uhr noch 1.40 st zu fahren habe ,aber meine Ankunftszeit 21.40 Uhr sagt 🤷🏼‍♀️
      Ich dachte ,mein Navi spinnt mittlerweile.
      Bei so viele Routen ,die ich darüber schon gefahren bin ,wäre das vielleicht verständlich 😅
      Aber kurz nachdem ich über der Grenze war ,machte das alles einen Sinn.
      Meine Handyuhr hat sich plötzlich umgestellt !
      Eine Stunde vor.
      In Finnland ist zeitverschiebung?!
      Das hatte ich gar nicht auf dem Schirm 🤦🏼‍♀️
      Total das komische Gefühl mit einem Auto in eine andere Zeitzone zufahren …
      Normalerweise kenne ich das nur per Flieger ✈️
      Da ich die eine Stunde dann ja nicht noch mit einberechnet hatte ,hatte ich dann noch mehr keine Lust mir wild noch großartig was zum Schlafen zu suchen.
      Zudem habe ich noch nicht so richtig ein Bild von Finnland . Und irgendwie ist mir Finnland einfach vom Namen her unsicherer als Schweden und Norwegen …
      Aber vielleicht ändert sich das ja noch und dann habe ich auch keine Bedenken mehr alleine irgendwo zu stehen .
      Ich hatte jetzt nur ein bisschen die Bedenken dass das Personal vom Campingplatz nicht mehr da ist ,und ich um 21.40 Uhr nicht mehr auf den Platz komme 👀
      Es hat aber alles noch gekappt und heute war ich dann richtig froh über eine Dusche und im Bett zu liegen !🚿💤
      Die lange Autofahrt war anstrengt ,aber im Nachhinein bin ich richtig froh ,dass ich die Etappe hinter mir haben und jetzt hier oben die Zeit nutzen kann 🇫🇮
      Mit Lou bin ich dann vor dem Duschen noch spazieren gegangen ,sie durfte sich dann in einem Park und am Strand so richtig austoben.
      Sie hat die Autofahrt super mitgemacht und ich glaube ,Finnland gefällt ihr auch ganz gut 📸🐕😂🌊
      Der Abend nahm dann mit einer schönen heißen Dusche sein Ende …(übrigens … ich hatte vergessen ,mein Handtuch mit in die Dusche zu nehmen ☹️🤦🏼‍♀️-dann musste mein Tshirt herhalten )
      Read more

    • Day 12

      At a villa in Rovanjemi

      August 22, 2022 in Finland ⋅ 🌧 16 °C

      Am Abend erreichen wir Rovanjemi, den "offiziellen" Wohnort des Herrn im roten Zwirn, der es trotz seiner Adipositas durch alle Kamine schafft - ihr wißt schon!

      Hübsche Häuser, tolle Innenstadt, Polarkreis Atmosphäre, herrliche Natur, Aurora Ambiente? Von wegen!

      Eine wirklich grottenhässliche Trabantenstadt empfängt uns - könnte auch als Vorort von Tirana durchgehen denke ich mir und bin negativ überrascht.

      Far away von all dem, was man sich gemeinhin unter Nordlicht Romantik oder Weihnachtsspektakel vorstellt - dann doch lieber Rothenburg ob der Tauber!

      Eigentlich war der Plan, nach dem ganzen Geschlabber der letzten Tage zum Abschluß unserer Lappland Woche noch nett Essen zu gehen - Rentiersteaks wurden favorisiert.

      Vergesst es! Wie in ganz Finnland, sind auch in der Heimatstadt vom Nikolaus die Preise derart überzogen, daß wir liebend gerne auf Rudolphbraten verzichten - Rudolph the red nosed reindeer....., lalalala!

      Schließlich landen wir NATÜRLICH wieder in einer Döner- & Pizzabude und gut isses. Tapio ist weniger amused darüber aber egal, da muss er eben durch - die Pizza schmeckt trotzdem.

      Der Einkauf im Supermarkt, führt fast zu einem Schlaganfall bei mir. Diese Preise sind einfach nicht zu fassen - Dubai dagegen, scheint von hier aus gesehen wie ein weit entferntes, orientalisches Schnäppchen Paradies.

      ALLES ist durchschnittlich zwei bis vier Mal so teuer wie in Deutschland - in Finnland, muß man sich Übergewicht definitiv leisten können, oder am Besten als Stechmücke das Licht der Welt erblicken.

      Da spiel ich nicht mit und so, bleibt es bei Eier, Milch, Bananen und Wasser - von wegen für ne 1,5 ltr. Flasche Coke Zero knapp 3 €, oder ein Glas hundsgewöhnlicher Gurken über 4 € 🙄🙄🙄!

      Ab sofort, ist "Apothekenpreise" aus meinem Wortschatz gestrichen - "Finnenpreise" trifft es besser - die spinnen die Finnen.....wieder Mal.

      Übernachtet wird in einer riesigen Villa direkt am Kemijoki Fluß - Allah'a büjük.

      Ein Helsinker Freund von Tapio, nennt das Anwesen sein Winterdomizil und stellt es ihm für die kommenden Tage, bis zur Uraufführung seiner Oper, zur Verfügung.

      Kennt ihr solche Thriller, in denen ein Killer nachts in ein Anwesen steigt und völlig überfordert ob der unzähligen Zimmer durch die Räumlichkeiten irrt, bis er endlich seine Opfer findet?

      Genauso riesig ist dieses Haus. Allein fünf Schlafzimmer - man(n) sollte im Eingangsbereich, der größer als so manche Wohnung ist, einen Begehungsplan aushängen.

      Mit Toivo geht's später weiter nach Helsinki. Diesmal als Roadtrip und nicht im Nachtzug - 820 Kilometer to go!

      Dort, steht uns dann bis zur bereits gebuchten Fähre zurück nach Tallinn, Tapio's Stadtwohnung als Unterkunft zur Verfügung.

      Okay, leider nur 170 qm groß, aber wir wollen jetzt nicht meckern - besser als im Zelt, oder?!
      Read more

    • Day 172

      Rovaniemi

      September 18, 2022 in Finland ⋅ ☁️ 9 °C

      Die letzten beiden Tage haben wir in Rovaniemi verbracht.
      Die finnische Stadt liegt am Polarkreis und ist die Heimat vom Weihnachtsmann, den wir natürlich besucht haben. Die Stadt ist sehr modern mit ganz vielen Einkaufscentern, Kneipen und Restaurants.

      Morgen geht es dann weiter mit dem Zug in Richtung Süden.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Rovaniemi, Rovaniemen Kaupunki

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android