Germany
Mainz-GE

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

18 travelers at this place

  • Day1

    Ready for take off.

    August 10, 2019 in Germany ⋅ ⛅ 24 °C

    Samstag mittag war es tatsächlich soweit!
    Bus gepackt. Boards aufm Dach. Zimmer ausgeräumt. Wohnung sauber gemacht....
    Am Samstag mittag konnte es endlich endlich losgehen!
    Zunächst nur bis baden-baden, aber das ist ja nur der Anfang!

  • Day10

    Tag 10

    May 15, 2019 in Germany ⋅ ☀️ 14 °C

    Mir hei immer no Gägewind u müesse rächt strample. Es isch sträng, aber mir chöme trotzdem guet vorah. Mir fröie üs uf nä schins mega schöni Route ab iz bis Koblenz. D Sunnä hei mir ömu uf üsere Site🌬️🚴🚴‍♀️☀️🔥🤙

  • Day27

    Mainz, Germany

    January 27 in Germany ⋅ 🌧 6 °C

    Am Sonntagabend kam ich dann relativ entspannt mit dem ICE in Mainz am Hauptbahnhof an und machte mich mit dem Bus auf den Weg zu Jan. Der holte mich an der Bushaltestelle ab und wir liefen zusammen in seine Wohnung.
    Am Montag musste Jan zur Schule bzw. danach noch arbeiten, so dass ich erst einmal ausschlief, in Ruhe baden ging, telefonierte und mich meinem Unikram widmete. Abends hatte ich dann Online-Tutorium, während Jan wieder nach Hause kam. Da er bereits kochte, während ich noch am Schreibtisch saß, gab es dann auch kurz auch schon essen. Dabei lernte Jan dann auch, dass in Spinat manchmal Gluten drin ist ;)
    Abends schauten wir dann noch eine Folge "Der Nightmanager".
    Am Dienstag musste Jan dann wieder arbeiten, aber ich beschloss diesmal direkt mit aufzustehen und mich noch etwas verschlafen an den Schreibtisch zu setzen. Nachmittags machte ich mich dann auf den Weg in die Stadt und ging eine Weile spazieren, bevor ich mich in ein Café setzte, um eine heiße Schokolade zu trinken.
    Dort traf ich dann auch Jan wieder. Wir gingen noch an der Zitadelle spazieren und bei tegut einkaufen, bevor wir uns auf den Weg in seine Wohnung machten. Dort kochten wir ein Curry, was es dann zum Abendessen gab. Als Serie schauten wir heute "White Collar".
    Am Mittwoch dann das gleiche Spiel wie am Vortrag. Jan fuhr zur Arbeit, während ich mich an den Schreibtisch setzte. Nur die Konzentration wollte sich so gar nicht einstellen. Mittags fuhr ich dann schließlich wieder in die Stadt, da ich noch bei dm Fotos ausdrucken wollte und setzte mich anschließend ins Salute, wo ich mich dann doch noch minimal aufraffen konnte etwas zu. Dorthin kam dann auch Jan direkt nach der Arbeit und wir tranken noch in Ruhe einen Cappuccino. Von dort aus statteten wir noch Jans Stamm-Weinladen einen Besuch ab und machten uns dann wieder auf den Weg Richtung Wohnung. Später am Abend schoben wir dann noch einen nächtlichen Spaziergang ein.
    Read more

  • Day76

    Mainz, Germany

    March 16 in Germany ⋅ ⛅ 12 °C

    Das Wochenende über begann auch ich persönlich dann zum ersten Mal die direkten Ausläufer der Corona-Pandemie zu spüren. Im Hotel wurde mein freier Tag am Freitag gestrichen und auch die Wochenendschichten entpuppten sich alles andere entspannt. Per Telefon und per E-Mail ging es allen Gästen nur noch um ein Thema … Corona … Kann man noch reisen? Darf man noch reisen? Kann man stornieren? umbuchen? etc. Der Frühlingsball wurde von seiten der Seerose abgesagt, ansonsten läuft der Hotelbetrieb weiter. Noch am Sonntag hatten nur knapp 50 Anreisen und die Walk Ins begannen sich zu häufen. Meist Berliner, die aus der Stadt raus wollten.
    Am Montag sollte dann eigentlich meine Klausur im Modul Rechnungswesen stattfinden. Diese lag jedoch im eigenen Ermessen. Sodass ich letztendlich beschloss nicht teilzunehmen, da ich aufgrund der Lage im Hotel auch nicht mehr zum Lernen gekommen war. Ab Dienstag würden dann sowieso auf unbestimmte Zeit keine Klausuren und Präsenzveranstaltungen mehr stattfinden.
    Am Sonntagabend, während ich für den geplanten Urlaub ab Montag packte, dann die Nachricht: SH, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern machen die Insel in Ost- und Nordsee dicht. Genauer gesagt, Zutritt für Touristen verboten.
    Ich setzte mich am Montag allem zum trotz in die Bahn und machte mich auf dem Weg Richtung Mainz. Während der Fahrt erreichte mich dann die Meldung: Morgens um 11 Uhr hatten alle Gäste aus der Seerose auschecken müssen und das Hotel würde bis vorraussichtlich 19.04 geschlossen bleiben.
    Abends kam ich dann endlich in Mainz an und konnte Jan wieder in die Arme schließen. Wir beschlossen erst einmal uns den Hamsterwahnsinn im Supermarkt an zu tun und dann morgen zu schauen, wie wir weiter vorgehen.
    Read more

  • Day77

    Mainz, Germany

    March 17 in Germany ⋅ ⛅ 13 °C

    Am Dienstag beschlossen Jan und ich dann zu Fuß in die Stadt zu laufen, um noch ein paar Erledigungen zu machen. Ich hatte noch etwas auf Ebay verkauft, was nun zur Post sollte. Hier musste man bereits 2 Meter Sicherheitsabstand halten. Außerdem wollten wir noch etwas glutenfreien Kram und Trockenhefe organisieren. Letztere war jedoch genauso wie Toilettenpapier und Mehl überall ausverkauft.
    Der Tag ging weiter etwas konfus und unkoordiniert über die Bühne. Jan hatte die Woche über auch frei. Erst Überstundenabbau, danach Kurzarbeit war angesagt. Die Firma hat keine Veranstaltungen mehr bis mindestens Mai ... Auf den Straßen deutlich weniger Autos, die Straßenbahn quasi leer. Immerhin ... das Wetter ist super.
    Die Mitarbeiterversammlung bei mir im Hotel ergab: Erst einmal würde es in den Überstundenabbau gehen, danach auf jeden Fall für die Facharbeiter ab 01.04 Kurzarbeit. Krauti, der eh zum Ende des Monats gekündigt hatte, hatte dadurch seinen letzten Tag bereits heute. Genauere Infos für mich - frühstens morgen.
    Read more

  • Day78

    Mainz, Germany

    March 18 in Germany ⋅ ☀️ 14 °C

    Nachdem der Dienstag etwas im Corona-Wahnsinn unkoordiniert ablief, beschlossen wir uns heute wieder eine Struktur anzueignen. Gesagt, getan. Ich machte daran meine Festplatte tatsächlich weiter aufzuräumen, versuchte mehr Informationen über den Fortgang auf der Arbeit zu bekommen (Infos frühstens Ende der Woche), wir beschlossen einen Backofenkeks zu machen, gingen noch einmal einkaufen, Jan mistete seinen Kleiderschrank aus und ich widmete mich meinem Papierkram, den ich mitgenommen hatte.
    Abends gingen wir dann eine Runde spazieren und bemerkten, dass die Pollen munter in die Saison gestartet waren.
    Read more

  • Day79

    Mainz, Germany

    March 19 in Germany ⋅ ☀️ 14 °C

    Am Donnerstag beschlossen wir uns in altbewährter Manier morgens an unsere To-Do-Listen zu setzen und Mittags dem Sonnenschein nach draußen zu folgen. Inzwischen konnte man sogar nur im Top unterwegs sein, da die Temperaturen bei um die 20 Grad herrlich waren. Wir legten einen extra großen Spaziergang ein und liefen durch einen idyllischen Vorort. Auf dem Rückweg wollten wir dann noch in den Rewe ... Ab heute ist dort Schlange stehen angesagt. Also beschlossen wir vorerst das letzte Mal einzukaufen und machten uns mit den letzten Einkäufen für diese Woche wieder auf den Weg Richtung Wohnung. Nachmittags beschloss ich mich dann noch zum Lesen auf den Balkon zu legen, um das schöne Wetter weiter auszukosten.Read more

  • Day81

    Mainz, Germany

    March 21 in Germany ⋅ ☁️ 6 °C

    Am Freitag war Jan dann tatsächlich vormittags noch einmal arbeiten, während ich mich weiter durch meine To-Do-Liste arbeitete und gleichzeitig einen Wellness-Tag einlegte. Mittags dann die News aus der Arbeit: Nächste Stunde erst einmal überstundenabbau, es sei denn es wird jemand krank. Die Woche danach wird spontan geschaut, evtl tatsächlich wieder arbeiten.
    Nun stellte sich die Frage, wie es weiter gehen soll. Jan kam auch mit Neuigkeiten nach Hause: Vorraussichtlich bis Ende Juni Kurzarbeit ...
    Letzendlich beschlossen wir am Sonntag gemeinsam nach Berlin zu seinen Eltern zu fahren und dort die Woche zu verbringen. Zum einen, da ich dann schonmal dichter an Usedom dran wäre und somit bewegungsfähiger. Und zum anderen, da Jan dort eh ein paar Sachen erledigen wollte und in Mainz nicht zu tun war.
    Dementsprechend putzten, backten und organisierten wir den ganzen Samstag lang. Das Wetter ist wieder gekippt. Eisiger Wind und graue Wolken. Also beschloss ich nachmittags noch ein Ruhe baden zu gehen und telefonierte nebenbei endlich mal wieder mit Paulina.
    Read more

  • Day115

    Mainz, Germany

    April 24 in Germany ⋅ ☁️ 20 °C

    Nachdem ich gestern erfahren hatte, dass ich nun sechs Tage am Stück frei haben würde, ging es heute spontan mit der Bahn Richtung Mainz.
    Morgens musste ich noch zwei Pakete abholen - eines davon ein Überraschungspaket von Belinda. Danach holte noch jemand etwas, was ich bei eBay Kleinanzeigen verkauft hatte, ab und um 12 Uhr ging es dann mit der Bahn los. Die neun Stunden Fahrt nutzte ich dann, um endlich meine Projektarbeit Nr. 1 / 5 in Angriff zu nehmen, da die Abgabefrist bereits am Samstag war.Read more

  • Day116

    Mainz, Germany

    April 25 in Germany ⋅ ☀️ 14 °C

    Am Samstagvormittag wurde dann als erstes meine Projektarbeit fertig gestellt und nach einem kurzen Telefonat mit Belinda auch endlich eingereicht. Anschließend machten Jan und ich uns für einen Marktbesuch auf den Weg Richtung statt. Dort kauften wir ein paar frische Sachen - unter anderem ergatterte ich ein paar frische Erbsen, die direkt gesnackt wurden. Anschließend beschlossen wir aufgrund des herrlichen Wetters noch ein Eis zu organisieren und am Rhein entlang zu flanieren. Nach vier Stunden Spaziergang ging es dann zurück zur Wohnung. Das Abendessen konnten wir dann auch auf dem Balkon genießen.Read more

You might also know this place by the following names:

Mainz-GE

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now