Hong Kong
Hong Kong Park

Here you’ll find travel reports about Hong Kong Park. Discover travel destinations in Hong Kong of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

15 travelers at this place:

  • Day43

    Hongkong - Tag 1

    November 12 in Hong Kong

    Heute bin ich so gar nicht aus den Puschen gekommen. 🙄😒🤦🏻‍♀️
    Zuerst habe ich um 8:30 Uhr, als der Wecker klingelte, gedacht mich hätte ein Bus überrollt und zum anderen war ich so langsam, dass ich erst um 12:00 Uhr in den Tag gestartet bin. Gesetztes Ziel für morgen: spätestens 10:00 Uhr! Wenn wir schon nur 3 Tage in dieser beeindruckenden Stadt sind, dann müssen wir uns auch bissel was ansehen... 😋

    Jedenfalls war der heutige Plan mit der Fähre nach Hongkong Island überzusetzen, irgendwas zu essen zu finden und mit der Peak Tram ab auf den höchsten Punkt der Insel.

    Die Fährüberfahrt ging schnell. Für mein Mittagessen (Frühstück wurde gestrichen) habe ich mir dieses Mal ein altes Teahouse ausgesucht. Das war eine Erfahrung... Super laut, inklusive Presslufthammergedröhne durch Bauarbeiten direkt nebenan. Ich bekam einen Platz zugewiesen, musste mir einen Tee aussuchen, bekam einen Zettel mit Zahlen und chin. Schriftzeichen und dann zeigte der Kellner auf eine kleine alte Frau mit einem Wagen auf dem diverse kleine Dim Sum Körbe standen. Irgendwie gab er mir zu verstehen, ich solle da hin gehen. Hab ich gemacht, mir angeschaut was sie da so hat, gefragt was das ist, eine Antwort auf Mandarin bekommen und beschlossen, die Röllchen einfach mal zu probieren. Als der Kellner dann mit dem Zahlen-Schriftzeichen-Zettel neben mir stand und die kleine Frau einen Stempel darauf setzte begriff ich das System.💡😃 Der Inhalt des Körbchens bestand aus 3 in dünnem Eimantel gehüllte Röllchen mit Fleisch-Shrimps-Füllung. Gar nicht so übel. Ich probierte noch 2 weitere Körbchen, wovon der Inhalt des 2. undefinierbar, aber akzeptabel im Geschmack war. (Ich gebe allerdings zu, dass ich nur probiert, es jedoch nicht aufgegessen habe.) In Körbchen Nr. 3 befanden sich 2 Hefeklöße mit einer, für mich, viel zu süßen Erdnussfüllung. Die blieben also auch nach der Probe liegen. Aber nicht tragisch, denn es soll ja bekanntlich immer wieder etwas Neues ausprobiert werden. Zum Nachtisch noch ein Eis und auf zum ältesten Tempel Hongkongs, dem Man Mo Tempel. Ein toller, in den Nebel der Räucherstäbchen gehüllter Tempel aus dem Jahr 1847!

    Danach machte ich mich auf den Weg zur Peak Tram. Den Ansturm darauf hatte ich zwar erwartet, aber nicht so. Ich wartete 1,5h bis ich an den Ticketschalter gelangte. Weitere 30min um in die Tram steigen zu können. In der Zwischenzeit war es dunkel und trotzdem hörte der Ansturm nach mir nicht auf. Die Aussicht auf die Wolkenkratzer und den Hafen war auch von dieser Seite sehr schön!
    Read more

  • Day40

    Tram to Victoria Peak

    June 24 in Hong Kong

    Well I've made it to the Tram that will take me to Victoria peak, it is over 120 years old and is a fantastic way to travel to the top. It also supplies an amazing visual illusion, half way up the skyscrapers of the Hong Kong Central seem to tilt inwards towards the mountain, it is so surreal and has to be seen to be believed!Read more

  • Day10

    Soaked

    November 13, 2017 in Hong Kong

    We go down from the peak and found a convenient bus stop heading to Central, we would have walked but we would have been soaked. At Central we hopped off on Des Voeux road so we could ride a ding ding tram. We trundled along hoping that the rain would stop but it kept on coming. We hopped off to walk up to Man Mo on Hollywood Rd. The first street was fascinating.. All rubber stamps and Chinese chop sales... Definitely local not for tourists. We tried to dodge from canopy to canopy having made the excellent decision to trust the weather forecast and leave our waterproofs at home. We hoped to see an umbrella or too for sale but we were near Cat St and it was all sodding antiques.. Which might have been interesting if we weren't dripping. Soaked to the point of it being so funny we are bordering on hysteria. Ladder street nearly did for us, climbing to Man Mo temple was like walking in a waterfall. Man Mo is the God of Literature so I had to pay my respects though. We dripped back to the tram and decided that the sensible thing to do was to go back to the hotel, get changed and pick up our waterproofs.
    Not many photos - too wet. And the last update will have to wait till tomorrow.. I need to pack, flight home tomorrow night.
    Read more

  • Day212

    Hong Kong Park

    April 1, 2017 in Hong Kong

    Eine Oase in der Stadt ist Hongkongs schönster Stadtpark, der Hong Kong Park. In einer gewaltigen Voliere sehen wir einheimische Hornschnäbel, Tauben aus aller Welt und anderes Gefieder. Sehr schön mit einem Baumwipfelpfad angelegt. Hier verbringen wir die Mittagszeit und bummeln weiter durch Dschungel im Hochhausdschungel!Read more

  • Day1

    Hongkong ist seit jeher Chinas Tor zum Westen. Seit dem 16. Jahrhundert wird Handel zwischen Europa und China betrieben. Die Hafenstadt Hongkong nimmt dabei von Beginn an eine zentrale Rolle ein, insbesondere was den Handel Großbritanniens mit China betrifft.
    Die Briten versuchten die negative Handelsbilanz gegenüber China im 19. Jhrd. mit dem Verkauf des Opiums aus ihrer indischen Kolonie wettzumachen. Die zunehmende Drogenabhängigkeit als negative Begleiterscheinung nahm das chinesische Kaiserreich zum Anlass militärisch gegen Großbritannien vorzugehen. Den daraus resultierenden Opiumkrieg verloren die Chinesen und mussten in Folge dessen Hongkong an die Briten abtreten. Mit kurzer Unterbrechung durch eine vierjährige japanische Herrschaft wurde Hongkong 99 Jahre lang bis 1997 von den Briten verwaltet.
    Die Rückgabe Hongkongs an China war von langer Hand geplant und verlief mehr oder weniger reibungslos, nicht aber im Sinne aller Einwohner Hongkongs. Diese sind Weltoffenheit gewohnt und befürchteten mit der Rückkehr zu China den Verlust all ihrer Freiheiten. Die Forderung nach einer doppelten Staatsbürgerschaft wurde von den Briten nicht erhört. So erhalten Hongkonger lediglich einen Pass, der ihnen einen 180tägigen Aufenthalt in GB ermöglicht.
    Die chinesische Regierung wollte den Sonderstatus der wirtschaftlich so bedeutenden Metropole auch nicht aufgeben und gewährt Hongkong daher bis 2047 den "One-country-two-systems"-Status. Demnach genießen die Hongkonger Freiheiten wie z.B. eine uneingeschränkte Nutzung des Internets, obwohl sie chinesische Staatsbürger sind, denen solche Privilegien sonst vorenthalten werden.
    Bei aller Euphorie über den scheinbar freiheitlichen Status der Metropole darf nicht vergessen werden, dass China Hongkong regiert und auch militärische Präsenz zeigt und die Freiheiten nur vorläufig erhalten bleiben bzw. nach Belieben der chinesischen Führung jederzeit genommen werden können.
    In einer der besten Stadtführungen überhaupt hat uns Michael von den berechtigten Ängste der Hongkonger erzählt und dafür als Standort das Militärgebäude der chinesischen Regierung gewählt. Die Demonstration war ihm trotz des Risikos ein Anliegen und uns hat sein Mut sehr beeindruckt.
    Die oben beschriebene Entwicklung Hongkongs findet sich im Stadtbild wieder. Wenige alte Kolonialbauten der Briten treffen auf die moderne chinesische Bauweise. Das alte chinesische Zentrum existiert auch noch, die alten Gebäude sind in Folge der Zerstörung im Zuge des 2. Weltkriegs nicht mehr erhalten.
    Hongkong ist ein Konsumtempel, was unser Stadtführer mit den Worten beschrieb "Jedes Land braucht sein Sodom und Gomorrha."
    Überraschenderweise laufen in Hongkong weniger westliche Menschen herum als erwartet. Viele Chinesen sprechen Englisch, aber bei weitem nicht alle. Ein paar alte Tempel bezeugen die chinesische Herkunft der Stadt.
    Read more

  • Day1

    Mong Kok!

    March 23 in Hong Kong

    Went to the markets last night and could’ve spent all my money on the good fakes! Ate some weird chicken that made me and Maiya poo and we nearly cried because of how tired we were. Drank a weird rose flavoured beer. Having fun!! X

You might also know this place by the following names:

Hong Kong Park, 香港公园

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now