India
Parliament House, Delhi

Here you’ll find travel reports about Parliament House, Delhi. Discover travel destinations in India of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

39 travelers at this place:

  • Day6

    Non tour day

    October 2, 2017 in India ⋅

    Started the day with a yoga class by the pool. A leisurely breakfast before heading out to find nearly everything closed because of Mahatma Gandhi public holiday. Had an inspirational talk about his life by a local expert. Q&A bit especially enlightening. Afternoon was a public Kryon session with people flying in from all over the country. Great opportunity to interact with many of them. Photos are of local sights and some photos taken by others.Read more

  • Day5

    Akshardham and Gurdwara

    October 1, 2017 in India ⋅

    Change of program due to festival celebrations with crowds and security making first photo as close as we could get to Akshardham where even water bottles and umbrellas not allowed. Gurdwaa Mata Sundric a great replacement site very peaceful. Also meant back an hour early so time for a swim before heading out to dinner.Read more

  • Day315

    Delhi, where our journey ends

    July 10, 2018 in India ⋅ ⛅ 30 °C

    There is the ‘Delhi Gate’ in between New Delhi and Old Delhi, but the cities merged and blurred into each other. The contrasts we encountered between poor and rich, between messy and neat, between dirty and clean, between shocking and acceptable, between noisy and calm, between sordid and modern, and so on, were so sharp that they became indescribable for us. You need to see it, hear it, smell it, feel it. This incredible city is predicted to become the largest metropolitan on earth in 2030, with almost 40(!) million people living there, in a single city, that’s half the German population! We’ll not try to write about what we experienced there, our three days there were intense whereat the unbearable heat and humidity were just side effects.

    Delhi is surely not the right place to reflect our journey of more than 10 months, 12440km on the roads, 125 nights in our beloved tent - although we tried to find words while we enjoyed a combination of our most beloved Indian dishes in a quiet rooftop restaurant above the bustling main bazaar. Time is flying fast, but traveling should never be about quickness.

    Therefore, we find it suitable what Tim Winton once wrote about long-distance cyclists:
    ‘When I see cyclists grinding away at the roadside, their swags and billies strapped behind them as they pump and shine along the highway’s perilous edge, I find myself embarrassed to be moving so fast. We’re each traveling through the same landscape, these mad bastards and I, but surely their experience is deeper, more authentic. They must absorb things I miss entirely.’

    We absorbed a lot and we’re very thankful that we could take the chance to discover the world by bicycle for such a long time. We’re thankful that our circumstances of life allowed us to do so, for many many people on earth this is unthinkable or impossible. We’re thankful for so much humanity, we’re thankful to the fascinating and inspiring people and fellows we met everywhere, we’re thankful to the welcoming countries we could visit and we’re thankful to the wonders that nature has created.

    Now, we’re looking forward to come home, to spend time with our families and friends and to whatever the future may bring. So far, we know that Silke is going to look for a job in northern Germany (and suffer from wanderlust soon) and that Hauke is going to continue cycling for a while (he left his bike and most luggage in Delhi).

    See you soon!

    Silke & Hauke
    Read more

  • Day69

    Hallo Delhi - Hallo ihr Millionen

    September 26, 2017 in India ⋅

    .... musstet ihr wirklich ALLE zur Begrüßung auf die Straße kommen???

    OMG ist das voll hier! Rockkonzert erst Reihe, immer und überall ... manchmal mit nem Kuhkarren, Taxi oder Tuktuk dazwischen - nice 😅

    Nachdem wir mit unserem Guide Neilish einen kurzen Walk mit einem Straßenkind unternommen haben und bei einem Sikh Tempel und einem muslimischen Minarett waren, sind wir zu 6 noch auf eigene Faust zum Red Fort. Hier haben wir aber mehr Zeit damit verbracht, die Fotowünsche der Inder zu erfüllen- bei jedem Stopp hat sich eine Menschentraube um uns gebildet und jeder wollte sein Bild - als selber Fotos zu schießen.

    Nach einer journey zum Spice market und einer langen suche nach der Metro Station haben wir den Weg ins Hotel zum Glück gefunden.

    Jetzt duschen, essen und dann das Abenteuer Nachtzug 😊
    Read more

  • Day1

    Delhi

    October 24, 2017 in India ⋅

    Passage rapide à Delhi. Atterrissage à 13h30, arrivée à l'hôtel a 16h30 après le passage un peu lent aux contrôles de visa.
    À notre arrivée, nous sommes surpris de la propreté et de la qualité des routes. Mais ce n'est que le début (des quartiers chics de VIP en banlieue) bientôt ce seront des vaches, des chèvres, des singes le long de la route, et une image plus "familière" de l'Inde, avec sa circulation anarchique, ses tuk-tuk et son hygiène très relative...
    Nous retrouvons notre guide ensuite, qui nous présente un autre guide car il ne pourra finalement pas nous accompagner.
    Je m'écroule de fatigue à 20h malgré le bruit des klaxons dans la rue...
    Read more

  • Day39

    Welcome back to India

    June 27, 2018 in India ⋅ 🌧 32 °C

    Lila was very excited to be taking the plane again, this time just a very short flight back to India. It was a bit of a mental challenge for me, to be leaving the relaxing energies of Nepal to go back to the buzzing, lively craziness of New Dehli.
    After readjusting our taste buds back to spicy curry, and enjoying masala chai we did some shopping, Lila and I learnt the hard way, to always give way to cows on the road, and Jean got his usual number 3 from a roadside barber who used scissors instead of an electric clippers as well as a got his broken rubber thongs (flip flops to the non Aussies) repaired by a shoe man, for now saving them from land fill. We ate some very yummy ice cream and visited the Tibetan quarter for a yummy dinner :)Read more

  • Day1

    Ankunft und erster Tag in Indien

    September 18, 2016 in India ⋅

    Nach meinem Flug gestern nach Delhi und einer kurzen Nacht im Hotel hab ich heute meine Reisegruppe am Flughafen getroffen. In einem etwas herunter gekommenen Hotel direkt auf einer Marktstraße ruhen wir uns jetzt noch aus, denn es geht heute Nacht noch mit dem Bus nach Shimla. Ab in die Berge ☺️🇮🇳

  • Day9

    Sightseeing durch Delhi

    March 11, 2018 in India ⋅

    Gegen halb 6 Uhr in der früh checkte ich im Hotel ein. Bis ca. 10 Uhr hätte ich Zeit noch etwas zum schlafen und mich hübsch zu machen für den Tag.
    Kurz nach 10 Uhr kam der Fahrer mit seinem Tuk Tuk.

    Vor ab was zum Straßeverkehr...es ist so verrückt. Auf eine Spur quetschen sich manchmal ein Auto und n Tuk Tuk und noch zwei Roller. Jede Lücke nutzen um an der Ampel doch gabz vorne zu stehen...kein Problem. Ich finde der Fahrstil hat ein bisschen was von Mario Kart 😂😂
    Und wenn einer mal nicht so spurt, wie man das gerne hätte, dann wird der einfach weggehupt. Schrecklich dieses Hupen 🙉😏 okay,...dass sie die Hupe einmal öfter nutzen müssen kann ich ja verstehen, um Unfälle zu vermeiden, aber es gibt auch die Art von Hupern die einfach nur so drauf los hupen. Weil es nicht schnell genug geht oder aus welchen Gründen auch immer. Das war mir leider noch nicht ganz einleuchtend. Aber dazu fallen mir wirklich nur zwei Worte ein: schrecklich nervig! 🙊😑

    Nun gut, erster Halt ab diesem Tag war der Lotus Tempel. Wirklich schön ist auch der anliegende Park, den man durchqueren muss, um zum Tempel zu gelangen.
    Danach ging es zum National Gandhi Museum. Ich konnte viele Bilder und Daten zu Mahatma Gandhi sehen und auch in seine Fußstapfen treten und auf seinem Weg gehen 😁

    Dort konnte ich auch ein Bild mit dem 'World Peace Gong' machen 😊 der Name erklärt sich denke ich von selbst, dennoch ein paar Worte zu dem Bild. Vielleicht wird der ein oder andere dort etwas sehen, was vielleicht böse aufstößt. Aber Butter bei de Fische: ein indisches Zeichen sieht dem deutschen Hakenkreuz sehr ähnlich... Hier in Indien sieht man dieses Zeichen gefühlt an jeder zweiten Ecke, da dies hier die Bedeutung 'Herzlich Willkommen' hat 🙊 und ich verbinde mit dem Bild des 'World Peace Gong' auch ausschließlich die indische Bedeutung! 👍

    Anschließend wollten wir uns einen Palast anschauen, der war aber nicht zu besichtigen, da irgendwelche wichtigen Menschen aus Frankreich wohl kamen. Die Straßen drum herum waren auch teilweise abgesperrt und überall standen Soldaten mit Gewehren.
    Somit ging es gleich für mich mit dem Tuk Tuk zum India Gate.

    Nach der Tour ging es zurück Richtung Hotel. Im nahegelegenen Restaurant gab es dann Mittag. Für mich Makkaroni mit Tomatensoße und Mozzarella. Es hat Original wie im Flugzeug geschmeckt 🙊😂 ich weiß nicht, ob das jetzt gut oder schlecht ist...
    Anschließend hatte ich Freizeit. Ich ruhte mich bisschen in meinem Zimmer aus.

    Kurz vor 18 Uhr klingelte dann das Telefon in meinem Hotelzimmer. Es war mein Guide. Er fragte mich, ob ich Lust hätte heute Abend mit ihm auszugehen. Da er am Morgen schon sowas sagte, dachte ich, ja cool, endlich mal unter Leute kommen und so. Ich machte mich also fertig und denn ging es los. Wir fuhren eine Station mit der Metro, stiegen aus und waren mitten auf der Bummelstraße. Dort waren denn so weltweit bekannte Geschäfte, wie H&M und so. Wir bummelten also kurz dort entlang und standen dann in einem Park. Ich glaube, der Park ist eigentlich echt schön...er war nur mega menschenüberlaufen und deswegen war so viel grün gar nicht zu sehen.
    Tja und dann ging es wieder zurück zum Hotel. Nicht mal eine Stunde war ich unterwegs 😳🙊🙄 ich war echt enttäuscht. Total der Reinfall 🙈😂

    Das einzige was mich dann auf muntern konnte war etwas Süßes. Neben dem Hotel war ein kleiner Markt. Dort holte ich mir eine Dose Cola, eine kleine Tüte Chips und einen Twix...und alles für 90 Rupees 🙊😳
    Hallo??? 90 Rupees??? Ich muss dazu sagen, dass ein Euro circa 70 Rupees sind. Bedeutet, dass ich nicht mal 1,20 Euro dafür bezahlt habe 😳😳😂😂
    Und der Twix bzw. generell ein Schokoriegel kostet hier 10 bis 20 Rupees 🙈😍 Spätestens jetzt hat das Land mich und mein Schokoherz überzeugt 😍😂
    Read more

  • Day2

    Sonntag gleich Ruhetag

    March 4, 2018 in India ⋅

    Nachdem ich zwei, drei Stunden geschlafen haben. Habe ich mir Frühstück bestellt: Toast and Omlette with Tea (siehe Bild).
    Das Omlette war ganz lecker und der Tee etwas gewöhnungsbedürftig. Es war aber der klassische Chaitee. Er war etwas süß für meinen Geschmack, aber ich denke ich kann mich dran gewöhnen 😊

    Um 12 Uhr habe ich mich dann mit meinem Guide zum Mittag getroffen. Wir haben lecker Indisch gegessen. War wirklich gut 😍😄
    Und er erzählte mir von der Tour, was wir die nächsten Tage machen und ein paar weitere wichtige Informationen und Sicherheitshinweise. Da ich mich vorher gut informiert habe, wusste ich fast alles schon, sodass ich ihn trotz des englisch echt gut verstanden habe 😂
    Nach dem Lunch gingen wir wieder ins Hostel zurück und ich hatte Zeit für mich zum entspannen. Ich habe etwas geschlafen.
    Nun pack ich wieder alles zusammen. Um 18 Uhr geht's dann zum Abendessen und anschließend mit dem Bus (über Nacht) nach Shimla.

    P.s.: Es sind übrigens 4 1/2 Stunden Zeitverschiebung. Heißt, wenn ich Mittag esse, dann esst ihr vielleicht grad Frühstück 😉😂
    Read more

You might also know this place by the following names:

Pahār Ganj, Pahar Ganj, Parliament House, Delhi

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now