Indonesia
Kabupaten Karang Asem

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Top 10 Travel Destinations Kabupaten Karang Asem
Show all
Travelers at this place
    • Day7

      Gate of heaven

      July 12 in Indonesia ⋅ ⛅ 28 °C

      Merle und ich haben gestern einen Ausflug zum Gate of Heaven gemacht (Himmelstor von Bali) dort sind wir abenteuerlich mit dem Roller hingefahren. Wir haben die Schotterpiste durch den Dschungel genommen, so wie sonst nur die Einheimischen fahren (hat Google Maps uns schön den "schnellsten" Weg ausgesucht. Am Tempel war es sehr touristisch wie erwartet. Das Foto was wir machen wollten könnten wir dann aber doch nach langem Warten bekommen 😍☺️Read more

      Traveler

      ganz schön mutig ihr Zwei , Linksverkehr mit dem Roller , aber es wird sicher ein unvergesslicher Urlaub. Viel , viel Spaß 🥰👍

      7/13/22Reply
      Traveler

      dieses Foto gefällt mir besonders gut.

      7/13/22Reply
      Traveler

      auch ein sehr schönes Foto.

      7/13/22Reply

      Hallo Jana, das Bild ist der Hammer! Das drucken wir euch auf jeden Fall, das gehört an die Wand 🥰 [Britta]

      7/14/22Reply
       
    • Day11

      Aufbruch ins Ayurveda Paradies

      June 17 in Indonesia ⋅ ⛅ 29 °C

      Heute morgen noch einen letzten privaten Yogaflow in „meiner Shala”, danach noch einmal Breakfast im Dragonfly und dann geht es per Gojek 20 Minuten weiter nördlich in Richtung Dschungel und Reisterrassen. Mein Fahrer ist super und Speedy Gonzales unterwegs - obwohl die Straßen eine Herausforderung sind. Als Nächstes stehen für mich zwei Tage Ayurveda an. Ich hatte mich kurzerhand dazu entschieden, mir diesen kleinen Luxus zu gönnen - weil das Vata in mir inzwischen völlig durchgedreht ist 😝 (und was lerne ich hier: Vatas sollten besser nicht zu viel reisen und kommen besser in einem strukturierten Alltag zurecht: no surprise für meinen monkey head).
      What should I say: Das Resort liegt mitten im Dschungel und der Ausblick von meinem Zimmer (ich sollte eher sagen von meinem Refugium) ist einfach nur umwerfend. Die kommenden zwei Tage muss ich mich um rein gar nix kümmern. Es gibt für jeden Tag einen Stundenplan - das einzige, was ich im Blick behalten muss, ist also die Uhr. Täglich yoga, einen Vortrag (den man freiwillig besuchen kann), Essen + Tee + Herbal Medicine werden auf mich abgestimmt und mir drei mal täglich ins Zimmer gebracht. Kleidung (vor allem für die ölige Zeit nach den Behandlungen), Seife, Wasser - natürlich alles inbegriffen. Hier kann man wirklich alles vergessen und abschalten. Das tut so gut nach den vielen Schritten, die ich im Regen durch Ubud gestreunt bin. Heute besuche ich noch die beiden Mediziner bekomme meine Diagnose und Medikation. Abends noch Yoga und Abendessen mit Ausblick! Hier ist’s einfach zu schön, um wahr zu sein ♥️
      Read more

    • Day10

      Chillen in Ubud

      June 16 in Indonesia ⋅ ⛅ 30 °C

      Heute stelle ich mir einen Wecker um 05.30 Uhr. Mich zieht es zu dem lokalen Foodmarket. Hier kaufen die Locals zwischen 05.00-08.00 Uhr ihr Gemüse, Obst und Fleisch bzw Mittagessen ein. Mittagessen gibt es entweder fertig verpackt in Bananenblättern (die zu dreieckigen Tüten geformt werden, wie wir sie für belgische Pommes kennen >> endlich mal kein Müll!) oder man kauft sich die einzelnen Beilagen in Tüten (Brühe, Knoblauch, Zwiebeln, Chili, Einlagen). Dazu dann Meatballs oder Hähnchenbollen. Die liegen hier einfach frei auf dem Tisch herum … aiaiai… again: nix für deutsche Mägen! Und überall gibt es Krupuk/Krepek/Kripik und frittierte Bananen…. Da traue auch ich mich zuzugreifen 😝
      Ich erbeute eine Salak-Frucht und eine Mangosteen (beides Früchte, die ich mit den Händen pellen kann und die transportabel scheinen) und dann geht es zum Morning Yoga ins Ubud Yoga House. Yoga with a view - I just can’t get enough of this ♥️.
      Reisen macht echt müde. Heute brauche ich ein bisschen Chill-out time… mich zieht es noch einmal in das ultra gemütliche (natürlich organic 😝) Yellow flower Café und ich suche mir einen gemütlichen Hängekorb im Schatten - den verlasse ich so schnell auch nicht mehr. Zum Frühstück gibt es eine herrlich Pinke Smoothiebowl und einen Cold Brew. Zwei Stunden später noch einen Papaya Frappé. I love it.
      Ich lümmel hier bis zum frühen Nachmittag herum und dann raffe ich mich doch noch einmal auf, um dem Ubud Art Market eine zweite Chance zu geben. Bisher hatte er mich noch nicht so überzeugt - irgendwie waren mir die Händler hier ein bisschen zu lieblos. Ich schlängele mich durch die Stände bis der nächste Platzregen niederprasselt. No escape. Ich suche mir ein Abdach und warte. Als es etwas weniger regnet, stapfe ich durch die gefluteten Straßen zurück nach Hause. Fürs evening yoga bin ich zu spät. Aber das macht nix. Ich hatte ja meine „private Yogashala“ im Dragonville entdeckt. Sogar Yogamatten habe ich dort gefunden. Also mache ich meinen eigenen Flow mit Blick auf die Reisfelder. Wenn sich vorbeigehende Fußgänger nähern vorsichtshalber besser in der child’s pose auf dem Boden 😅🧘‍♀️
      Read more

    • Day3

      Pandang

      January 3, 2020 in Indonesia ⋅ 31 °C

      Frida and I booked a service that takes us from our hostel straight to Gili Trawangan, but first we had to go to Pandang to take our ferry. We had to pick up some other people before heading to the port. We stopped by another place and a couple went inside. They were very friendly, especially the man and conversations flowed very easily. We exchanged introductions with Michael and Laurence. They were on a vacation, totally in love and already consider themselves husband and wife though they are not married and don't have plans to. We got along very well throughout the drive, enjoying the views. Arriving at Pandang, Frida and I went to get our tickets and waited at the pier where we ran into Michael and Laurence again. Michael was once again pretty much just chatting up everyone, and he even bought as all some Bintangs, Indonesian beer while I went ahead to buy some chips. A vendor also offered us free bracelets when Laurence bought some stuff, but later took them back when she realized we weren't interested in buying from her. Soon it was time to board, and though the boat ride made us both seasick, seeing the island and getting off really got us excited again.Read more

    • Day6

      Dykning ved Padang Bay

      February 2, 2019 in Indonesia ⋅ ☀️ 32 °C

      I dag stod den på 2 dyk ved Padang Bay sammen med SSI dykkercenteret FunDive Bali.
      Det var tidligt op i dag - blev hentet kl. 7 ved hotellet og kørt til dykkercenteret i bydelen Sanur. Her fik vi lige alt det praktiske på plads, fundet det rigtige størrelse udstyr osv. - hvorefter vi kørte til et andet hotel for at samle en tysker op, der hedder Daniel. Han bor fast i Hong Kong og kommer tit til Bali for at dykke.
      På dagens dykkertur var der kun Daniel og jeg, samt en Divemaster til hver, hvilket jo er total luksus.
      Vi kørte en lille time til Padang Bay, hvor dykkercenteret brugte en lille lokal restaurant helt nede ved stranden som base, super sted 🙂.

      En kort sejltur på 10 minutter og vi var ved stedet for første dyk, som var Turtle Neck Bay. Dykket blev på 38 minutter med en maksimal dybde på 25,7 meter og rigtig god sigtbarhed, super første dyk siden Koh Tao i marts 2018, alt fungerede og det var super sjovt.

      Efter en halv times hvil med dejlig sol, koldt vand og lidt snack og hygge snak, sejlede vi 15-20 minutter sydpå til næste dyk, som hedder Bias Tugal - Her blev det til endnu et super fint dyk på 47 minutter og en maksimal dybde på 18,3 meter. Sigtbarhden var lidt dårligere end ved første dyk, men stadig på en ca. 10-12 meter. Undervejs fik jeg set Titan triggerfish, Sand lizard fish, Maiden goby, Leaf scorpionfish, Giant moray, White-spotted octopus, Big Blue octopus, Pennant coralfish, og ikke mindst 2 store Sea Turtles 😍👍
      Derefter sejlede vi ind til land igen og fik en fin Indonesisk frokost på restauranten og ca. kl. 15 var jeg tilbage på hotellet igen. På vejen hjem fik jeg dog lige bestilt en dykkertur til, denne gang på tirsdag til Nusa Penida, som er en lille ø, der ligger 45 minutter i både sydøst for Bali. Det skulle være et super sted, bl.a. med en rigtig stor mulighed for at se Manta Ray's 😊
      Resten af dagen gik med en god omgang massage, samt en lækker aftensmad på en lokal restaurant, sammen med et par jeg havde mødt nogle gange på hotellet. Super hyggelig aften og en rigtig dejlig dag 😊
      Read more

      Alex Hothes

      Du var godt nok tidligt oppe....og så på en ferie. Billederne er rigtig gode og god tur i morgen. Øh hvad er Manta Rey?

      2/4/19Reply

      Fede billeder, lignede en rigtig fed tur👍

      2/4/19Reply
      Jesper

      Manta Ray er en Djævlerokke. Manta point hedder det ene sted jeg skal dykke i dag, og skulle være rigtig god chance for at se Djævlerokke og også andre typer rokker 🙂 - 😂😂 alt er jo relativt, det var afgang kl. 7, så skulle tidligt op i forhold til de andre feriedage 😉

      2/4/19Reply
       
    • Day16

      A Coconut a day ...

      February 20, 2017 in Indonesia ⋅ ☀️ 28 °C

      Ein letztes mal unser lecker Mie Goreng Frühstück mit etwas Obst und schon geht die Reise weiter. Unser heutiges Ziel Padang Bai, wo wir auch Anna ein letztes mal Wiedersehen und endlich Strand und Meer auf uns wartet.

      Mit ca. 21min Verspätung unseres Bus Shuttles ging es Richtung Ostküste Balis. Der Bus mal wieder vollgestopft mit Backpacks und Backpackern :P Aber wir sind wieder heil an unser Ziel angekommen. Das erste was wir sahen als wir ausgestiegen sind, war das türkis blaue Wasser mit den kleinen und großen Schiffchen drin. Wie in einem Traum. Unser Hotel ist absolut in Ordnung und wie der Zufall es will, Annas Bleibe ist direkt neben unserer. Können quasi auf den Hof des anderen schauen. Also verabredeten wir uns direkt und gingen zum Strand.

      Der sogenannte "White Sand Beach" ist einfach nur der absolute Wahnsinn. Es sieht hier genauso aus wie in einem Reiseführer. Unglaublich schön. Vor allem was auch toll ist, es gibt hier nicht so viele Touris. Zumindest heute waren nicht viele dort. Es ist schön sauber und ruhig. Wie in einem kleinen Paradies eben.

      Essen und Trinken schmeißen sie einem quasi hinterher 🙈 Wenn ich hier länger als eine Woche bleiben würde, dann könntet ihr mich rollen 😂 So ober mega geil ...

      Das Wasser ist mega angenehm und so schön türkis.... Wirklich ich wünschte ihr wärt alle hier und könntet es selbst sehen 🙈

      Am späten Nachmittag ging es kurz ins Hotel frisch machen unter kaltem Wasser, denn hier gibts halt im Erdgeschoss kein Warmwasser. Nun gut. Also wenn ich ganz ehrlich bin, dann kann ich nur sagen, dass mir das Hotel hier (hat bedeutend weniger Luxus) tausendmal besser gefällt als unser höherklassiges in Ubud. Keine Ahnung warum. Mama, Papa ihr könnt den ganzen Schnick Schnack in meinem Reich verkaufen 😜 (Spaß)

      Dann ging es auf in die erste Bar / Restaurant in der wir uns gechillt hingesetzt haben und mega geile Sachen wieder gegessen haben. For me:

      Urab (Gemüse in einer Kokusnuss Soße usw mit Reis)
      Dadar (mein erstes indonesisches Dessert: Balinesische Pancakes mit Kokosnuss Zucker)

      Himmel 😍😍😍

      Tja und dann mal ran an den einheimischen Schnaps... Reisschnaps "Arak". Dewa hat mich gewarnt, ich solle nicht so viel davon trinken. Mh. In Bar 1 gab es Arak Tropica, Arak Muda, Arak Bless und purer Arak. Willkommen im Alkohol Himmel 😍

      Also ab nächste Bar. Kurz noch Beine ins Meer und dann weiter... okay diesmal wieder Arak. Aber! Ich frag nach der Flasche damit ich mal sehen kann, wie der Schnaps so aussieht. Daraufhin zeigt mir der Barkeeper eine Wasserflasche und lacht 😂 okay... Augen zu und durch.... dazu gabs ne Limette und Salz. Attacke. Er roch schon sehr stark. Na ja hat halt  selbsgebrannter Schnaps so an sich 🙈 .... Mit einem Schluck... weg die Schei..... kurz gedacht, was machst du gerade... puh... geschafft. Mh. Fazit: defintiv stärker als im anderen Laden, aber geht noch. Dann mal noch auf einen schönen Abend... Prost 🖒💪😄

      8023 Schritte (6,01km)
      Read more

      Schicksalsreisen

      Hi, hi schau mal, deine Nase ( unter Wasser), sieht auf den ersten Blick aus wie nin kleiner Schweinerüssel😂😂😂😘 Kuss Mama

      2/20/17Reply
      Schicksalsreisen

      Wieviel Grad hat das Wasser? Wär das was für mich¿? Mama

      2/20/17Reply

      ...also für mich wäre der Schnaps etwas und dann ist es auch egal wieviel Grad das Wasser hat -Wilti ! 😜

      2/20/17Reply
      3 more comments
       
    • Day113

      Padangbai - Gili Air

      March 8, 2017 in Indonesia ⋅ ☀️ 29 °C

      Heute wollten wir nach Padangbai weiter ziehen. Dort soll es nämlich einen super schönen Strand geben! An unserer Unterkunft angekommen wurden wir allerdings trotz Buchung abgewiesen!
      Der Eigentümer faselte irgendetwas Unverständliches und bat uns, wieder zu verschwinden.
      Nach kurzer Diskussion entschieden wir uns direkt auf die Gilis (Inselgruppe im Norden Lombok) zu fahren. Wir wurden dann als Entschädigung immerhin noch zum Hafen gebracht, da wir das Taxi bis zum Hotel gezahlt haben und nicht einsahen, den ganzen Weg zurück zu laufen.
      Von dort aus haben wir dann ein Internetcafé aufgesucht und in aller Eile ein Hostel auf den Inseln gebucht. Außerdem mussten wir ja noch ein Boot auf die Inseln organisieren. Nachdem dann alles erledigt war ging die Überfahrt auch relativ bald los. Uns blieb aber Gott sei Dank noch Zeit für eine kurze Mahlzeit 😁.
      Auf den Bildern ist die Bootsfahrt festgehalten.
      Read more

      Da bin ich aber froh, dass du noch was zu essen bekommen hast. Nicht das du uns verhungerst :-) Nachdem Du 4 Monate fast nix gegessen hast. LG Papa

      3/9/17Reply

      Gute Entscheidung ned lang zu diskutieren und weiter zu ziehen. LG Thomas S.

      3/12/17Reply
       
    • Day77

      Padang Bai > Lembar Harbour (Lombok)

      November 15, 2014 in Indonesia ⋅ ⛅ 31 °C

      DE: Fährhafen von Padang Bai | Gunung Agung (3031m) zwischen den Wolken | Delphinschwarm (20 bis 30 Tiere um die Fähre)

      EN: Ferry terminal of Padang Bai | Gunung Agung (3031m) surrounded by clouds | swarm of dolphins arround the ferry (20 to 30 dolphins)Read more

    • Day11

      White Sand Beach und Jimbaran

      August 1, 2019 in Indonesia ⋅ ⛅ 29 °C

      Unser letzter Halt vor Jimbaran war der White Sand Beach. Für balinesische Verhältnisse ein Traumstrand.

      Zum Abschluss unserer Reise sollte es dann doch etwas schicker werden von der Unterkunft und wir haben uns ein Hotel genommen. Zum regulären Preis hätte es unsere Reisekasse gesprengt aber dank Agoda (asiatische Bookingseite) und einem glücklichen Händchen haben wir ein "Schnäppchen" geschlagen. Allerdings hatte das Ganze vor Ort dann doch einen Haken. Es gab nur ein Doppelbett. Jeder der Mia kennt, weiß das das unmöglich mehrere Tage gut geht. Heute haben wir dann unser Upgrade-Zimmer bezogen. Mia hat nun sogar ihr eigenes Bad. Das letzte Bild hat Alex aus der einen Ecke des Zimmers aufgenommen. Erkennt man mich auf der anderen Seite? 🤔

      Mia wird den Nobelschuppen definitv auf mischen und war direkt nachdem Frühstück auch die erste im Pool. 😆
      Read more

    • Day17

      Xmas Dinner and Balinese dancing

      December 25, 2017 in Indonesia ⋅ 🌙 24 °C

      A special Christmas dinner with Balinese dancing.

      We were at the table with the German Resort owner. He has lived here for 26 years and could answer the many questions we had regarding Balinese life 😊Read more

    You might also know this place by the following names:

    Kabupaten Karang Asem, Kabupaten Karangasem

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android