Italy
Friuli Venezia Giulia

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Friuli Venezia Giulia

Show all

376 travelers at this place

  • Day83

    Duino

    September 10, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 25 °C

    10.2 km, 202m ascent
    We only had to walk for an hour this morning before we had the stunning Adriatic Coastline stretching out before us, beckoning us down to the waterfront. Our Swiss friends Tanja and Luca were waiting for us (they had spent the night in a different village) and we walked together to Duino. The water was clear and calm, the sun was pelting down and we were ecstatic that it was perfect for swimming. We have walked 700km across the alps for this swim and it felt glorious!Read more

  • Day88

    Muggia / San Rocco

    September 15, 2019 in Italy ⋅ ☀️ 25 °C

    21.9 km, 570 ascent, 500 descent
    Another very warm day for walking but we set a cracking pace once we realised that a beautiful pool awaited us at our final destination. We actually managed to completely lose the trail (really for the first time) which resulted in a detour of bush bashing up a steep hill - we were pretty delighted to get back on track after this.
    We walked through the town of Muggia, right to the seafront and then continued on to the small port of San Rocco. It was a lovely final destination and we spent the late afternoon swimming and lazing in the sun then celebrated with a bottle of Prosecco and dinner at a small waterfront restaurant. The marina area looked lovely by night lit up by a full moon.
    Read more

  • Day76

    Cividale del Friuli

    September 3, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 17 °C

    25.7 km, 590m ascent, 1121m descent, rating medium
    Today we walked with a young Swiss couple and we smashed out the kilometres in great time ....and we had fantastic storm free weather - we could even see the Adriatic Ocean in the distance which is our final destination.Read more

  • Day65

    Valbruna

    August 23, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 17 °C

    14.7km, ascent 244m, descent 1123m, medium rating
    We left the hut in drizzle and fog and within 10 minutes we were in almost total whiteout on the ridge - which made navigation by markers pretty useless. We eventually managed to find a track (and not lose each other) and we started our long steep descent. Unfortunately we missed the views because of the cloud but it provided lovely cool walking conditions in the forest down to the pretty village of Valbruna, Italy.Read more

  • Day80

    Cormons

    September 7, 2019 in Italy ⋅ 🌧 23 °C

    15.5km, 395 ascent, rating easy
    An easy walk today through glorious green vineyards and orchards (at times we felt like we were walking through the Piccadilly Valley) with many family groups harvesting the magnificent looking grapes. We arrived at our grand (but slightly shabby) hotel and we ran to the pool to plunge our aching muscles in the cool water. We then sat back and enjoyed the entertainment of a large wedding (with a lot of fabulous dancing South African style and the obligatory wedding car park argument/fight)! Our friends walked up to join us for an excellent dinner in the restaurant where the senior waiter (think Italian Faulty Towers) spent the evening trying to avoid the wedding party and plied us with drinks on the house.Read more

  • Day70

    Blubberblasenregen

    September 8, 2019 in Italy ⋅ 🌧 19 °C

    150 ebene Kilometer trennen mich noch von der Fahrradverbannenden Stadt Venedig..insgeheim dachte ich mir heute morgen, dass geht ja mit ein bisschen Rückenwind auch an einem Tag..Das mit dem Rückenwind klappte für ein paar Kilometer..Aber irgendwie hat sich dann der Wind gedreht und mit ihm kam der Regen..ein bisschen halte ich ja aus..ein bisschen mag ich sogar..nunja..den ersten in Pfützen Blubberblasen schlagenden Regenerguss habe ich noch in einer Bushaltestelle abgewartet..beim zweiten hatte ich nicht so viel Glück ein trockenes Plätzchen zu finden..der Regen strömte in mein Gesicht und zwar in der Art, dass ich selbst die Straße nicht mehr gesehen habe..Für die Regenhose war ich zu langsam, nach ein paar Sekunden war meine Hose tiefdurchtränkt und die Regenjacke hatte ich zwar an, aber auch die konnte den Regenfluss auf meiner Haut nicht aufhalten, so unerbittlich prasselte es vom Himmel..Viel eher blähte sie sich, trotzdem sie hoch verschlossen war, vor lauter Wind zu einem Fallschirm auf, der das vorankommen nicht wirklich einfacher machte..nach einigen Kilometern finde ich eine kleine Kaschemme am Wegesrand, die mir einen Kaffee und einen Keks serviert..zwei Stunden warte ich unter strengster Beobachtung des Regenradars, bevor ich mich für heute geschlagen gebe und mir die nächstmögliche trockene Unterkunft suche..8km..ich warte auf einen günstigen Moment, in dem es nur stark regnet, Ich aber zumindest noch drei Meter weit gucken kann..hat nichts gebracht..hielt nur 500m an bevor ich mir wieder Nebelschlussleuchten an Kevin wünsche..komisches Gefühl, wenn beim in die Pedalen treten Wasser aus der Hose kommt..😂..
    Den restlichen Tag widme ich einer heißen Dusche und Netflix..
    Read more

  • Day198

    Jump into the Alps.

    August 9 in Italy ⋅ ☀️ 31 °C

    Now.. we are having a break before we take the jump into the mountains.
    Hope to reach a campsite around Villach within two hours.
    Here we go!

  • Day69

    Der Junge ist Irre.!

    September 7, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 22 °C

    Der Morgen startete mit windstillen 14 Grad, vereinzeltem Sonnenschein und 600 Höhenmetern..nach wenigen Kilometern war die Grenze zu Slowenien erreicht..Die vor Hitze knisternden Kiefernwälder in Steinwüsten weichen grünen saftigen Wiesen und dem vom Regen feuchtmodrigen Geruch von Laubwäldern..Ich wusste bis dato nicht, dass man Gerüche vermissen kann und ich glaube die letzte Naturwiese habe ich auch in Bulgarien gesehen..😅..Ich fahre jedenfalls breit grinsend durch die Landschaft..
    Irgendwann an einem Rastplatz treffe ich Thomas..Oder soll ich besser sagen Thomas trifft mich? Ich sitze nichtsahnend rum und schreibe Postkarten, als ein vollbepackter Radler grinsend um die Ecke schaut, sich ungefragt an meinen Tisch setzt und wasserfallartig im Thüringer Dialekt zu erzählen beginnt..Thomas hat in etwa die gleiche Strecke wie ich hinter mir..Nur ist er noch zusätzlich durch die Ukraine, Griechenland und Bosnien gefahren..achja..und er ist erst vier Wochen unterwegs und hat unterwegs ja ein paar Tage nur 30km gemacht, weil er einen chilligen Schotten getroffen hat..
    Er will eigentlich auch nichts von mir wissen, sobald ich was sage wird er eher abwertend..Er ist beispielsweise der Meinung mit meinem Rad zu fahren wäre wie cheaten, weil ich nicht dem Wind so ausgesetzt bin wie er und mein Rad ja viel leichter ist und ich nehme ja garantiert eh die leichten Strecken und bin nicht so wie er unterwegs..Stimmt..
    Etwas verdutzt erkläre ich ihm, dass es unterschiedliche Wege gibt zu reisen und das ja das Tolle ist..jeder kann das machen was er mag..es gibt weder richtig noch falsch dabei..ich habe ihn nicht überzeugen können..Aber das ist ok..Denn Thomas ist Irre..zumindest darauf konnten wir uns lachend einigen..😂..
    Nach zwei Stunden Geschichtenberieselung und Gewitter abwarten will ich langsam weiter..Thomas hat offensichtlich entschieden, dass er mit mir zusammen fahren möchte..gefragt wird natürlich nicht..😂..
    Wie der Junge bei seinem Fahrstil noch nicht vom Auto überfahren wurde ist mir unklar..😅..Auch, wie er 250km am Tag fährt, denn für die letzten 30km nach Triest brauchen wir zusammen 3 Stunden vor lauter Einkaufspausen..Mein Tacho steigt zwischenzeitlich auch aus, erwacht aber an der italienischen Grenze wieder zum Leben..
    Bei der nächsten Einkaufspause in Triest bewache ich nochmal brav das Rad von Thomas und verabschiede mich danach von dem Jungen..Ein wahrlich erheiternder Tag..Nur verrückte unterwegs..😂..
    Triest selbst ist nicht wirklich spektakulär..Aber ich entdecke eine neue Sportart in der Innenstadt: Kayak Polo..Ich Frage mich langsam, mit was man noch alles Polo spielen kann..gibt es vielleicht auch skateboard, segway oder Sackhüpfpolo.?
    Read more

  • Day2

    Dolomiten und Udine

    August 4, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 24 °C

    Nach einem aufregenden Trip über das Timmelsjoch und dem Jaufenpass haben wir, wie letztes Jahr, direkt auf dem Pass übernachtet. Weiter ging's heute über einen Pass in den Dolomiten wo wir dann einen langen Badestop an einem Fluss genossen. Weiter ging's nach Udine wo wir die Nacht auf einem kostenlosen Stellplatz verbrachten.Read more

  • Day3

    Küstenstraße triest und Berge Istriens

    August 5, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 26 °C

    Von Umag ging es heute über ein paar kleine Berge zur Küstenstraße Triest. Dort machten wir einen Stop und schauten uns den Hafen an. Durch wunderschöne Baumalleen und tollen Gebirge sind wir dann am Nachmittag an unserem Campingplatz angekommen.Read more

You might also know this place by the following names:

Friuli Venezia Giulia, Friaul-Venetien, FVG, Friül - Venècia Júlia, Friuli-Venecia Julia, Frioul-Vénétie julienne, 프리울리베네치아줄리아 주, Friuli-Julisch Venetië

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now