Italy
Tarvisio

Here you’ll find travel reports about Tarvisio. Discover travel destinations in Italy of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

44 travelers at this place:

  • Day66

    Mount Lussari

    August 24 in Italy ⋅ ⛅ 18 °C

    11.7 km, ascent 1095m, descent 0, rating medium
    Unfortunately our climb today did not deliver the jaw dropping views described in the guide book, due to very thick cloud, fog and drizzle. It did however provide lovely cool walking conditions for the long steep ascent. It was a very special moment when the fog momentarily cleared to reveal the gorgeous village of Lussari, perched on the next mountain over, just as the church bells rang across the ravine echoing off the surrounding alps. When we arrived the village was alive with day trippers who had taken the ski lift up and by 5 o’clock there was hardly a soul around - in fact we were the only people in the entire lodge/hotel. As the sun set different mountains came into view and it was stunning. Only one month ago (in the middle of summer) they had 20cm of snow fall here!Read more

  • Day68

    Refugio Zacchi

    August 26 in Italy ⋅ ⛅ 15 °C

    22km, 1259 ascent, 607m descent, rating moderate
    We met a lovely couple (Thomas and Marion from Germany) at the beginning of the trail today and walked together for the rest of the day. The lake areas were beautiful and we had perfect clear weather and sunshine to enjoy the reflection of the surrounding alps in the water. The climb up to the Rifugio was quite brutal (at one stage it was difficult just to put one foot in front of the other) but we were well rewarded with the views from this beautiful cosy rifugio perched on the mountain.Read more

  • Day48

    Dolinza Alm - Tarvisio

    July 28 in Italy ⋅ 🌧 14 °C

    Heute Morgen war der angekündigte Regen dann endgültig da. Und als die Wirtin beim Frühstück mich und den einzigen anderen Gast fragte, warum wir denn die Etappe laut Wanderführer bei dem Wetter laufen wollten (zwar verhältnismäßig kurz, aber immer noch +430/-1120 Meter), wenn wir doch ohnehin keine Sicht hätten, fiel die Entscheidung leicht.
    Also auf direktem Wege (Straße) runter nach Ugovizza und von dort am Alpe-Adria-Radweg die letzten 10 km bis Tarvisio. Insgesamt 17 km, +100, -830, 3 1/2 Stunden - durch Dauerregen.
    In Tarvisio habe ich dann zum ersten Mal seit 6 Wochen ein bekanntes Gesicht gesehen. Mein Bruderherz ist mich besuchen gekommen, und wir haben den Regentag bei einer guten Pizza 'abgewettert'. Danke noch mal. ;) *
    Falls ihr bis nächsten Samstag nichts von mir hört, keine Sorge, ich bin erst dann wieder im Tal. In Tolmin werden dann die Alpen hinter mir liegen - schwer vorstellbar!!!
    Read more

  • Day11

    Tag 11 // Triple Double

    September 13 in Italy ⋅ ⛅ 16 °C

    Analog zum Basketball haben wir heute das Triple Double des Radfahren definiert: mehr als 100km, mehr als 1000HM und ein Schnitt von über 20km/h sind des Maßstab.
    Mit 140km, 1.147HM und einen Schnitt von 20,3km/h haben wir alle Punkte erfüllt.
    Es gibt Tage da läuft es nur sehr zäh und man muss sich durchbeißen. Und es gibt Tage wie heute, da läuft es einfach. Dann heißt es jeden Kilometer mitnehmen und fahren was das Zeug hält. Das haben wir heute gemacht und bei teils herrlicher Abendsonne noch einen Großteil des Anstiegs Richtung Österreich erledigt.
    Der Fahrrad Weg den wir dabei folgen durften ist einfach ein Traum. Durchgängig asphaltiert, keine Kreuzungen und kontinuierlich leicht ansteigend. Sogar die alten Bahnhöfe sind zumindest im Ansatz noch zu erkennen, in den gut erhaltenen Bahnhöfen sind heute Cafes oder kleine Bars um die Radfahrer zu versorgen. Besonders eindrucksvoll sind die alten Brücken die für den Radweg erhalten wurden, so dass man nicht wie sonst sich die Brücke mit Autos teilt sondern exklusiv das Tal überquert.
    Belohnt haben wir uns für den harten Tag mit einem sehr schönen Bed and Breakfast. Nebenan ist direkt ein Restaurant in dem wir noch die Kohlenhydratspeicher füllen werden. Wenn die Kraft noch reicht und die Augen nicht zufallen gibt es noch etwas Bundesliga bevor der Tag dann schon wieder endet.
    Read more

  • Day49

    Tarvisio - Rifugio Zacchi

    July 29 in Italy ⋅ ⛅ 14 °C

    19 km, +850, -220, 5.15 h
    Da ich mal wieder nicht richtig aufgepasst hatte bei der Wahl meiner Unterkunft, ging es heute Morgen erstmal 3 km von Camporosso bis zum eigentlichen Etappenstart nach Tarvisio. Von dort ein Abstecher durch die offiziell gesperrte, aber begehbare und wunderschöne Slizza-Schlucht, bevor dann wieder einige Kilometer auf Asphalt folgten. Den Alpe-Adria-Radweg kann ich nach gestern und heute nicht mehr sehen!
    Zum Glück gelangte man irgendwann zu den Laghi di Fusine, oder Weißenfelser Seen, die selbst bei dem stark bewölkten Himmel beeindruckten. Von dort ging es dann noch die restlichen etwa 400 Meter hoch zum Rifugio, das bereits um halb 2 erreicht war. Den Nachmittag und Abend verbrachte ich dann entspannt bei sehr gutem Essen, reichlich Weißwein und immer schönerem Wetter mit drei anderen Deutschen auf der Terrasse. Die Aussicht auf den Mangart (sorry, aber den Klettersteig habe ich nicht direkt identifiziert ;)) war fantastisch. Wenn das Wetter morgen früh so weitergeht, bin ich mehr als glücklich!
    Read more

  • Day6

    c4: valbruna to tarvisio

    August 30 in Italy ⋅ ⛅ 19 °C

    Up early and breakfast in our room before heading out into foggy morning. Easy 4 km to start of the start-of stage through cute town of valbruna. Stick to river bed before heading upon the road to mt. Luassari. Reasonable grade and lovely views. Hit the top, wander around and have some lunch. Sun is still shining which is contrary to what is predicted. Head down but get a bit confused on which way to go. Ultimately find our way - down. Another steep descent. Back down to valley floor and walk bike trail until we divert. Another moment of confusion to find hotel. 2 beers on porch and then good dinner.
    ,
    Read more

  • Day5

    Feistritz to valbruna: C3

    August 29 in Italy ⋅ ⛅ 21 °C

    Up early to relatively clear skies. Nice breakfast to sustain us up long climb. After checking out the church walk mostly along the ‘4x4’ road. Reasonable grade but it goes up forever. Lots of mushrooms along the way. Stop at the tiny hamlet up top where goats and cows run free. No idea how these people sustain themselves during the winter. Doug refuels himself with a beer and it is down into the valley we go. Incredibly steep and gravelly - very hard on the knees. Finally turn onto the asphalt and reach our B&B. No English spoken but make do with Italian. Showered and off into stormy skies to find dinner. Though it rumbles and sprinkles for awhile, ultimately the skies open and the storm erupts. Good pizza dinner as storm continues. Drag out dinner as long as possible but ultimately head into the rain to return to our place. A bit soaked but we easily dry!Read more

  • Day3

    Über den Predilpass

    September 11 in Italy ⋅ ⛅ 16 °C

    Nach endlosen Autobahnkilometern verlassen wir selbige in Tarvis und nehmen Kurs auf den Predilpass, der uns nach Slowenien führen soll.

    Den wunderschönen Lago del Predil nehmen wir nur am Rande wahr. Uns zieht es weiter. Den Pass wählten wir, weil er mit dem WoMo gut befahrbar sein soll. Das stimmt auch, ist aber an einigen Stellen sehr eng. Die Hinweise auf scharfe Kurven sollte man auf jeden Fall beachten.Read more

You might also know this place by the following names:

Tarvisio

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now