Laos
Nam Khan

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
393 travelers at this place
  • Day71

    On quitte le Vietnam... À nous le Laos !

    November 6, 2019 in Laos ⋅ ⛅ 29 °C

    C'est en bus que nous quittons le Nord du Vietnam depuis Hanoï : plus de 24h de route de montagnes direction Luang Prabang 😮

    Un "trajet de l'enfer" qui s'est plutôt bien passé, même si comme prévu nous nous sommes fait extorquer de quelques € à la frontière et que les dernières heures ont été assez longues !

    Luang Prabang est une ville très calme avec des alentours splendides !
    Nous avons adoré les cascades de Kuang Si qui nous ont rappelé les lacs de Plitvice en Croatie avec leur couleur d'un bleu azur (malgré que ce lieu attire évidemment beaucoup de touristes...).
    Le marché de nuit et son atmosphère décontractée.
    Les ballades le long du Mekong et la vue depuis le mont Phu Si.
    On a également vu beaucoup de maisons rappelant la colonisation française de par leur architecture.
    Read more

    Benoît Le Bastard

    Magnifique 🤩🤩

    11/10/19Reply
    Bertrand Le Bastard

    Paysages magnifiques 😅🤙

    11/11/19Reply

    Ohhhh j’ai adoré luang prabang et on avait fait le même trajet en car.... have fun les jeunes

    11/11/19Reply
    10 more comments
     
  • Day105

    Luang Prabang - Kochkurs

    December 14, 2019 in Laos ⋅ ☀️ 22 °C

    Für den weiteren Tag in Luang Prabang, haben wir uns gedacht, machen wir doch mal was neues und haben an einem Kochkurs teilgenommen. Außer uns hat noch Franziska mitgemacht, eine Französin, welche aber halb Deutsche ist und daher perfekt deutsch spricht.
    Als erstes ging es auf einen lokalen Markt. Wir haben viele Dinge gefragt und die Zutaten eingekauft. In der Küche wurden uns alle Gerichte vorgekocht und dann durften wir eine Auswahl selbst kochen. Unsere Ergebnisse waren doch ganz gut. 😊 Leider war der Leiter des Kurses nicht der gesprächigste und hat uns auch nicht so viele Tipps gegeben. Aber es hat dennoch alles ganz gut geklappt. Die Asiatische Küche ist auch nicht die komplizierteste, da man eigentlich alles im Wok macht...
    Nach dem Kurs gingen wir noch durch die Stadt und besuchten das Heuan Chan Haus, ein altes typisches laotisches Haus, welches ein kleines Museum beinhaltet. Dort konnte man sehen wir die (etwas reicheren) Leute vor über 100 Jahren dort lebten.
    Den Abend verbrachten wir dann in der Bar Utopia, wo wir uns auch mit Franziska und ihrem Freund trafen... 😊
    Read more

    Bettina Horvat

    Sieht wirklich ganz hervorragend aus 🤗

    12/18/19Reply
     
  • Day104

    Wieder zurück nach Luang Prabang

    December 13, 2019 in Laos ⋅ ☀️ 23 °C

    Da der Ort Phonsavan nicht wirklich ansprechend war, ging es nun wieder zurück nach Luang Prabang. Zwar hätten wir gerne noch ein Dorf angeschaut, welches die Bombenteile in die dortigen Gebäude verbaut hatte, jedoch sollte man sich bewusst sein, dass dafür die Bomben auseinandergebaut werden müssen und die Menschen dafür ihr Leben riskieren. So wollten wir dies dann doch nicht unterstützen, ebenso nicht die Souvenirs, die aus Aluminium aus den Bomben gegossen werden.
    Also so ging es wieder auf eine Busfahrt zurück nach Luang Prabang. Zunächst ging es durch Orte, welche durch Neubauten von Villen und Hochspannungsleitungen und auch eine große Anzahl von Pickups dominiert wurden. Später bzw. den Großteil der Reise ging es jedoch vorbei an ärmeren Dörfern und an wunderschönen Bergpanoramen. Dementsprechend lange dauerte auch die Fahrt über die kurvigen und holprigen Straßen...
    Abends in Luang Prabang gingen wir noch mit Vera, welche wir auf der Tour zu den Steinkrügen kennenlernten, auf dem Night Market Abendessen und auf ein Cocktail in der Utopia Bar. 😊
    Read more

  • Day23

    Zipline through the jungle

    October 21, 2019 in Laos ⋅ ⛅ 31 °C

    Die gibbon experience, ein Projekt, wo es am Boden und durch die Luft auf verschiedenen Touren immer tiefer in den Urwald geht. Zu einem großen Teil auf ziplines, manche mehrere hundert Meter hoch. Das perfekte Abenteuer für Papa und Tochter 😊
    Beeindruckend war die Nacht im Baumhaus auf einem Urwaldriesen, mit Blick über den Dschungel, in the middle of nowhere...
    Nicht besonders günstig für laotische Verhältnisse aber ein großer Teil des Geldes fließt in Projekte zum Schutz des Urwaldes und seiner Bewohner.
    Tüf gibt es hier übrigens nicht. Trotzdem fühlten wir uns mit den beiden jungen guides immer sicher auch wenn sie dem happy water sehr zugetan waren 😉
    Read more

    Birgit Kogler

    Das Geheimnis ist gelüftet, sehr cool! :)

    10/24/19Reply
    Barbara Kothmiller-Uhl

    Mega!!! Was für eine unglaubliche Erinnerung ihr da kreiert!

    10/24/19Reply
    Nora Ramirez

    Da geht einem das Herz auf! Die Abenteurer in ihrem Element ❤

    10/24/19Reply
    4 more comments
     
  • Day31

    Wasserbüffel und Besuch im Paradies

    October 29, 2019 in Laos ⋅ ⛅ 28 °C

    Es gibt schon unglaublich schöne Plätze auf dieser Erde!
    Aber der Reihe nach...
    Mit zwei skooter (was für ein Freiheitsgefühl) machten wir uns auf, ins Land hinein und besuchten eine büffelfarm. Dieses grandiose Projekt zweier Australier bringt wertschöpfung und know how zur bitter armen land Bevölkerung und zeigt wie man durch sharing mehr für alle Beteiligten erreichen kann. Sie mieten Wasserbüffel von den Bauern, züchten, melken und versorgen diese, stellen Milch, Käse und Eis her (eine absolute Besonderheit in laos), geben dieses know how den Bauern weiter, welche nach etwa einem halben jahr eine trächtige, aufgepäppelte Wasserbüffel Kuh zurück bekommen. Wie man Kühe melkt haben die beiden selbst nur über Youtube Videos gelernt aber dieses Wissen und wie man die Kühe richtig versorgt, fehlt den Bauern größtenteils. Mittlerweile betreuen sie um die 100 Wasserbüffel und haben 40 Mitarbeiter.
    Abschließend bekamen wir noch den Tipp für einen wunderschönen Wasserfall abseits der Touristen routen wo wir alle die Abkühlung genossen 🙂
    Read more

    Birgit Kogler

    Sehr geniales Projekt! Und was ich an der Sache lustig finde, ich sitze gerade über meinen Unibüchern und durchforste das Thema implizites Wissen und wie man Wissen weitergeben kann, usw. tolles 'learning by doing' Beispiel... Sollte ich in mein paper einbauen :) viele bussis zu euch

    10/31/19Reply
    Susanne Dörfler

    Maaa sooo guat Ubd sooo scheeen!!! I gefeiert mi so über eure Er- leb- nisse auf eurer Reise. I gespür’ bis dahsm hierher, wie fein, lebendig.... das alles ist!.. und da Hof kriegt auch eure gute Energie ab... das kann ich auch spüren... läuft wie am Schnürchen!!

    10/31/19Reply
    Susanne Dörfler

    ABER: wo sind meine Halloween Geister heute Nacht?????

    10/31/19Reply
    4 more comments
     
  • Day28

    Luang Prabang

    October 26, 2019 in Laos ⋅ ⛅ 31 °C

    Unglaublich, schon bald ein Monat rum, die Zeit verfliegt...
    Momentan genießen wir das Leben in dem gemütlichen Städtchen luang prabang. Mit den vielen grünen Gassen, Tempeln und der Architektur im kolonialstil versprüht die Stadt am Mekong ihren scharm und wird nicht umsonst von vielen als die schönste asiatische Stadt bezeichnet.
    Hier gibt es bunte nachtmärkte, chillige Restaurants mit gutem Essen, Mönche in orangen Gewändern einen kleinen Berg im Zentrum und an jeder Ecke etwas zu entdecken.
    So bekommen wir auch immer mehr Einblick in die Geschichte und die Kultur des Landes. Berührend und erschütternd zugleich!
    And family life? Haut soweit super hin! Jonathan unterhält sich schon grandios in Englisch, Gwendolin verhandelt die besten tuktuk Preise und Robin ist ein interessierter Abenteurer! Und wir beiden? Sind glücklich und dankbar für diese gemeinsame Zeit ☺️
    Read more

    Corinna Tauschke

    Oooh, wie schön! Und auf diesem Bild, sieht sie Nora sooo ähnlich!

    10/29/19Reply
    Corinna Tauschke

    Alle lächelnd...hmmmmmm❤️❤️

    10/29/19Reply
    Corinna Tauschke

    Mal alle 5! ❤️😘

    10/29/19Reply
    4 more comments
     
  • Day116

    Last Day in Laos

    January 16, 2020 in Laos ⋅ 🌙 14 °C

    Unser letzter Tag in Laos, bevor wir weiter nach Bangkok reisen, beginnt sehr früh.

    5.30 Uhr stehen wir auf, um die Prozession der Mönche mit zu erleben. Eine Besonderheit in Luang Prabang ist, dass jeden Morgen vor Sonnenaufgang die Mönche aus den zahlreichen Tempeln in Reihe durch die Straßen gehen um von der Bevölkerung „Almosen“ zu erhalten.
    Dabei handelt es sich um Essens-Spenden für den Tag, meistens Sticky-Rice, oder andere essbare Geschenke.

    Es ist ein intimer und sehr wertvoller Moment für die Gläubigen, die den Mönchen das Essen reichen, und uns deswegen nicht einfach gefallen als Touristen dabei zuzuschauen. Wir hielten uns dezent zurück und haben nur ein einziges Foto gemacht. Leider halten sich sehr viele Menschen nicht an die Regeln und stören diesen mystischen Moment für das beste Urlaubsfoto.

    Wir sind demnach nicht lange geblieben und haben stattdessen den Aufstieg auf den Hügel inmitten der Stadt in Angriff genommen. Vor Sonnenaufgang waren wir schon oben und genossen das entsprechende Panorama.

    Keine wirkliche Ruhe ist aufgekommen, denn 7.30 Uhr hatten wir schon den ersten Termin: Sunrise-Flow-Yoga.

    Frühstück nach dem Yoga, ausspannen auf dem Balkon, dann ab zur Massage. Entspannende Öl Massage für uns beide. 60min durchgeknetet werden, ein Traum.
    Mittag essen wir günstig mit Sandwiches von der Straße die wir auf dem eigenen Balkon Vespern. Wir statten dem Pool im Nachbarhotel einen Besuch ab, absolvieren im Anschluss unser tägliches Sport Programm und dann ist auch endlich schon wieder Zeit für was zu essen.

    Der Abend gleicht allen vorigen: Bummel durch die Stadt, Aperetif, Essen in unserem Stamm-Lokal und nach 25 min Heimweg dann ab ins Bett.

    Zufrieden, Glücklich und mit dem Gefühl in Laos eine super Zeit verbracht zu haben schlafen wir ein und freuen uns auf Thailand!
    Read more

    Sonja Klein

    Habt ihr erst veröffentlicht als wir unterwegs waren... damit wir nicht erfahren wohin es geht...

    1/20/20Reply
    .René.

    Ja, Überraschungen gibt es offenbar überall auf der Welt 🙂.

    1/22/20Reply
    Sonja Klein

    :-)

    1/22/20Reply
     
  • Day114

    Luang Prabang, du Schöne

    January 14, 2020 in Laos ⋅ ⛅ 19 °C

    Wir sind in Luang Prabang. Von vielen Reisenden schon als schönste Stadt von Laos angekündigt, sind wir voller Erwartungen. Na gut, da Sabrina schon mal hier war ist es für sie weniger eine Überraschung : die Stadt ist wirklich wunderschön.

    Hier spürt man den Französischen Einfluss bisher am meisten, in der Architektur, den Restaurants und vor allem den Bäckereien 😍

    Nach Ankunft in unserem Guesthouse machen wir uns erstmal auf die Suche nach einer alternativen Bleibe 😂 Denn leider bekommen wir statt dem gebuchten Doppelzimmer mit Balkon ein Zweibett-Zimmer mit zusammengeschobenen Einzelbetten im Erdgeschoss mit direktem Zugang und Fenster zur Frühstücksterrasse. Schnell stellen wir jedoch leider fest, dass 1. alles Gute und Bezahlbare voll ist und 2. alles andere Gute nicht bezahlbar ist (zumindest nicht für uns). Also bleiben wir. Und schließlich zahlt sich unser Unmut aus, denn übermorgen dürfen wir ins Obergeschoss mit Balkon ziehen 👏🏻

    Wir lassen den ersten Tag entspannt angehen und gehen zum Sunrise Yoga. Nach einem gratis Frühstück (stimmt, dass haben wir auch noch bekommen als Wiedergutmachung 😁) arbeiten wir ein wenig und planen unsere Weiterreise(n). Flugvergleichsportale treiben uns jedes Mal in den Wahnsinn 🙄🤣

    Sabrina will Romantik, Sabrina kriegt Romantik. Und so sehen wir uns selbst am Abend auf einer Sunset Boat Cruise auf dem Mekong wieder 🌅 Kitschiger geht fast nicht, doch es macht Spaß sich treiben zu lassen, es gibt Bierchen und nette Bekanntschaften schließen wir auch. Gelungener Abschluss eines entspannten Tages also 😊
    Read more

    Sonja Klein

    Wunderbare Stimmung 😌

    1/15/20Reply
    .René.

    Warum finde ich in eurer Beschreibung den Abend so BESONDERS toll?

    1/22/20Reply
    Sabrina Etzroth

    Weil es da Bierchen gibt? 🤔

    1/24/20Reply
    2 more comments
     
  • Day25

    Luang Prabang 2009

    April 9 in Laos ⋅ 🌧 3 °C

    Das Highlight 2009 stand zum Jahresende an - "Langzeit-zu-Zweit" in Thailand. Davor, ging's für mich aber erstmalig nach Laos - eine Woche Solo-Ferien in Luang Prabang!

    Die Tage am Mekong waren eine Quelle der Inspiration und voller neuer Eindrücke. Für mich, eine bis heute ganz besondere Asien-Erfahrung - Beispiele:

    1. Kulinarik :

    Wer die asiatische Küche liebt, wird sich in Laos verlieben. Ähnlich wie bei den Thais, ist Essen im Nachbarland stets ein Genuss für alle Sinne. Zudem, hat die französische Kolonialzeit bis in die Gegenwart ihre Spuren hinterlassen und sorgt für ungewöhnliches Fusion-Food.

    Belegtes Baguette mit Hühnchen süßsauer und Papayasalat - kein Problem! Knusprige Wasserbüffelhaut - ein wahres Geschmackserlebnis! Suppenküchen neben Buddhistischen Tempeln - selbstverständlich! Erstklassiger Milchkaffee, dazu Petits fours in einem tollen Café - das ehemalige Indochina, hat eine sehr lebendige Kaffee Kultur! Und dann, natürlich die Nachtmärkte mit viel fangfrischem Mekong Fisch in allen Varianten!

    2. Partnersuche:

    Das indigene Volk der Hmong, das auch Teile von Laos bewohnt, feierte in meiner Woche gerade ihr Neujahrsfest.

    Bunte Trachten, exotische Reistänze und fremde Bräuche an jeder Ecke. Wirklich außergewöhnlich, fand ich vor allem das damalige "Speed-Dating" für bindungswillige Teenager. In bunten Trachten, standen sich jeweils zwei gleichlange Reihen Jungs und Mädels gegenüber. Die jeweiligen "Pärchen", warfen sich über eine sehr kurze Distanz, permanent einen kleinen Ball zu - währenddessen, wurde im Rahmen der Möglichkeiten geredet, gebaggert und Ball gefangen.

    Natürlich war immer eine Anstandsdame zugegen, die Sitte, Tradition und bei Bedarf, auch den nötigen Abstand im Auge behielt.

    Ich hoffe sehr, daß dieses harmlose "zarte Bande knüpfen" auch heute noch praktiziert wird - es war wirklich süß, das schüchterne Geplänkel der nervösen Teenies anzuschauen!

    3. Buddhismus:

    Luang Prabang ist das religiöse Zentrum von Laos. Es gab unzählige Tempelanlagen mit praktizieren Mönchen, die auch Besuchern gerne einen Einblick in den buddhistischen Kloster-Alltag gewährten.

    Mir gefiel immer das frühabendliche Gemeinschaftsgebet am Besten. Davor, stattete ich meist der Suppenküche von "Tante Wu" einen Besuch ab und sobald der erste Gong im Kloster daneben zu hören war, beeilte ich mich mit der Suppe und lauschte mit Blick in den Gebetsraum den Gesängen - wirklich tief berührend!

    4. Elefanten Führerschein:

    Die riesigen Tiere faszinieren mich schon seit meiner Kindheit. Ich liebe Elefanten sehr - für ihre Kraft, ihre Empathie und ihre bedachte Art.

    Bei dieser Vorgeschichte war fast schon klar, daß ich einfach nicht widerstehen konnte, als ich in einem Tour Büro über den "Elefanten Führerschein" las.

    Über zwei Tage, mit Übernachtung in einem Urwald-Camp weit außerhalb der Stadt, wurde für mich ein Kindheitstraum war.

    Jeder bekam einen Elefanten mit Mahout zugeteilt - unvergessliche Momente, vor allem das gemeinsame Bad im Fluß! Hatte ich schon erwähnt, daß ich Elefanten sehr liebe?

    Die beiden Tage waren für mich voller Freude und die 60 Dollar für den Trip, sicherlich die best investierten meines Lebens.

    Wußtet ihr eigentlich, wie und wo das Starbucks Imperium seinen Anfang nahm?

    Ein älterer US-Veteran, ebenfalls in der Elefantengruppe, hatte es mir am ersten Abend beim Sunset-Tubing erzählt.

    Während des Vietnamkrieges, war in seiner Einheit ein junger Mann stationiert, der erstmals in seinem Leben, ausgerechnet in dieser Ecke der Welt, richtig guten Kaffee getrunken hatte - ihr erinnert euch an die Kaffee Kultur von Luang Prabang?!

    Zurück in den Staaten, empfand er mittlerweile die dortige Diner-Plärre als ungenießbar und eröffnete in seiner Heimatstadt einen eigenen Coffee Shop - das erste Starbucks.

    Kontakt zu dem überaus erfolgreichen Unternehmer, hatte der US-Amerikaner mit einer Affinität zu Dickhäutern, damals nicht mehr, aber hey....., diese Kriegsgeschichte ist doch Klasse, oder?

    Ganz besonders nach einem "harten" Elefanten-Tag, bei entspanntem Tubing im Urwaldfluss und einer Flasche Bier in der Hand.
    Read more

    TARK Travel

    Oman hat uns sehr beeindruckt mit seinen herzlichen Menschen, atemberaubender Landschaft und leckerem Essen. Uns persönlich hat zwar die Gegend um Muscat und die Berge besser gefallen als Salalah. Aber auch da wars schön 😊

    4/9/21Reply
    D.O.T

    Ist schon ne interessante Ecke 😊😊😊!

    4/9/21Reply
    D.O.T

    Wieso kommentierst du eigentlich den Oman beim Bericht über Luang Prabang 😁😁😁?

    4/9/21Reply
     
  • Day16

    Ruhetag

    October 19, 2019 in Laos ⋅ ⛅ 33 °C

    Heute haben wir mal nicht viel gemacht.
    Außer unsere Reiseplanung vorangetrieben...
    Transport nach Vang Vieng gebucht ✔️
    Neues Hotel ausgesucht✔️
    Überlegt was wir dort machen wollen✔️
    Wohin gehts denn dann danach ❓
    Und danach ❓

    Ansonsten waren wir spazieren am Mekong, in zwei drei Cafés, im Bett und beim Abendessen
    Read more

    Liebgemacht

    Bin gespannt was ihr alles noch erlebt 😊 ist aufjedenfall toll euch ein Stück zu begleiten

    10/19/19Reply
     

You might also know this place by the following names:

Nam Khan