Mexico
El Carmen

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
56 travelers at this place
  • Day36

    Vulkanwanderung & ein kaputtes Handy

    October 29 in Mexico ⋅ ⛅ 19 °C

    Die Woche bei ViveMar ging wie im Flug vorbei. Sie war super schön, aber mit den Nachtpatrouillen auch ziemlich anstrengend. Dafür hatten wir aber unfassbar viel Glück: Jede Nacht haben wir mindestens eine Schildkröte am Strand beim Eierablegen entdeckt. Außerdem sind an einem Tag über 300 Babyschildkröten geschlüpft, die wir alle auf einmal freilassen durften. Das war echt unglaublich toll! 😊

    Nach der Woche haben wir noch ein paar entspannte Tage in Puerto Escondido verbracht, die hauptsächlich aus Strand und einer Bioluminisenz Tour bestanden. Bei letzterer sind wir im Dunkeln in einem See mit fluoriszierenden Algen geschwommen, die bei jeder Bewegung geleuchtet haben. Ein Stromausfall am letzten Abend, der in einem kaputten Handydisplay resultierte, sollte 2 Tage später dann noch eine witzige Geschichte nach sich ziehen :D Nach gut 2.5 Wochen haben wir dann Lebewohl zu der Hitze gesagt und uns auf den Weg nach Puebla gemacht.

    Direkt am Morgen nach unserer Ankunft in Puebla sind wir zu einer Wanderung in den Nationalpark der Vulkane Iztaccíhuatl & Popocatépetl aufgebrochen. Zusammen mit 7 anderen Leuten aus unserem Hostel und zwei super netten Guides haben wir uns nach einer holprigen Fahrt auf Waldwegen mit vielen Schlaglöchern insgesamt 17 km auf über 4.400 Höhenmeter hochgearbeitet. Müde aber glücklich durften wir den tollen Ausblick ins Tal und auf den aktiven Vulkan Popocatépetl genießen, bevor uns leider Nebel die Sicht verdeckt hat.

    Am nächsten Tag wollten wir eigentlich das defekte Handy bei einem Reparaturladen abgeben und uns anschließend nach Cholula aufmachen. Der Tag hat sich dann aber etwas anders entwickelt, nachdem wir mit dem netten Mann namems Sergio näher ins Gespräch gekommen sind und er erfahren hat, dass wir Hunger hatten. Daraufhin hat er spontan angeboten, mit uns in eine nahegelegene Markthalle zum "Comida Corrida" (Schnelles Mittagessen) zu gehen. Hier haben wir uns super günstige und leckere Enmoladas in "Mole Poblano" (Soße aus Chilis und Schokolade) schmecken lassen. Danach hat uns Sergio bei einer Art privater Stadtführung noch ein bisschen Puebla gezeigt, uns lokale Süßigkeiten gekauft und uns viel über das Leben und die Traditionen in Puebla und Mexiko erzählt.

    Aktuell steht der Día de Muertos (Das Fest der Toten), einer der wichtigsten Feiertage Mexikos, vor der Tür. Vom 1-2 November feiern die Mexikaner die Rückkehr ihrer verstorbenen Verwandten in die Welt der Lebenden. Dafür bauen sie bunte Altare (Ofrendas) in ihren Häusern auf, die sie mit Bildern der Toten, Essen und der orangenen Blume Cempasúchil schmücken. Diese Ofrendas werden zur Feier aber auch in allen öffentlichen Plätzen aufgebaut und sehen echt toll aus. Wir werden den Día de Muertos in Mexiko City verbringen und freuen uns schon sehr auf den Trubel 😃
    Read more

  • Day6

    Puebla, Cholula und Churros

    November 6 in Mexico ⋅ ⛅ 14 °C

    Oh Puebla, wie schön du bist und wie bezaubernd, oder wie es auf spanisch heisst: „Puebl, me encanto!“

    Farbige Häuser, Kopfsteingepflasterte Strassen schöne Restaurants, und viele Rooftopbars. Das ist Puebla. 1,1 Millionen Menschen zählt das schnucklige Dörfchen (gegen Mexiko City ist das echt mega klein!😅. Wir hatten unser Hotel in der Altstadt (Zocalò) waren extrem schnell im Zentrum zu Fuss.
    Man hat uns gestern empfohlen das Städtchen Cholula, nur 20min entfernt mit dem Auto, zu besuchen. Also haben wir heute einen Ausflug nach Cholula gemacht.
    Ganz anderer Charme und viele Kirchen erwarteten uns. Das Highlight ist aber die Kirche auf dem alten Mayatempel, die von den spanischen Kolonialisten als Triumpf auf dem Gipfel des Tempels gebaut wurde. Da oben geniesst man eine wunderbare Aussicht auf Cholula.
    Zum Abschluss unseres Tages genossen wir noch ein paar leckere Churros aus der ältesten Churreria von Puebla (hmmm😋)

    Morgen reisen wir weiter nach Oaxaca!🤩
    Read more

    Willi Stähli

    sehr schön danke für die schönen fotos

    Roger Stähli

    Wir haben den kurzen Moment im „El Elcantor“ zum Desayuno sehr genossen. 😋❤️😍

     
  • Day50

    Puebla de Zaragosa

    June 11 in Mexico ⋅ ⛅ 12 °C

    Nach einer landschaftlich beeindruckenden 4,5-Stundenfahrt durch Kakteenfelder und sandige Gebirgszüge sind wir in Puebla angelangt. Die Stadt zählt zu den Pueblos Mágicos de México und der Legende nach haben Engel die Stadt entworfen. Tatsächlich wirkt Puebla schon bei der Einfahrt viel sauberer, ordentlicher, organisierter und schöner als die anderen zentralamerikanischen Städte Am Busterminal versuchen keine tausend Hände uns in versiffte Taxis zu zerren, sondern wir werden zu einem Schalter begleitet, wo wir ein Ticket fürs Seguro-Taxi zum Hotel kaufen können. Anschließend werden wir zur Haltestelle begleitet. Schon bei der Einfahrt wissen wir, dass wir uns die paar Tage wohl fühlen werden.Read more

  • Day54

    Stadt des Grauens?!

    June 15 in Mexico ⋅ ☁️ 12 °C

    Was mein Reisführer sagte: "La Ciudad de Mexico [...] ist eine Mixtur aus (begrabener) aztekischer Vergangenheit, spanischer Vergangenheit und (beängstigender) mexikanischer Jetztzeit." Und weiter: .. urbane End-Katastrophe, Elendsviertel, Müllberge, mangelnde Kanalisation, Stadtmoloch mit mehr als 20 Mio. Menschen, Smoggeschädigte ... Was mir sonst noch zu Ohren kam: Nimm ja kein Taxi, die ziehen dich übers Ohr oder entführen dich, wenn sie dich nicht direkt abmurksen. Zu Fuß darfst du aber auch nicht gehen, und mit dem Bus schon gar nicht. Der gehört dem Kartell. Am besten du fährst gar nicht dahin.
    Wie gut, dass ich den Rat nicht befolgt habe...
    Read more

  • Day164

    Puebla

    February 17, 2020 in Mexico ⋅ ☀️ 23 °C

    Käferplage! Und zwar eine schöne. Puebla ist das mexikanische Wolfsburg, hier wurden bis in die frühen 2000er noch echte VW Käfer hergestellt und auch wenn sich eine deutsche Marke dahinter verbirgt, passen sie nirgendwo besser hin als in in die malerisch bunten Straßen Mexikos.
    Das Städtchen, einst als rein spanische Siedlung von den Konquistatoren angelegt, gibt einem das Gefühl, durch eine Bilderbuchlandschaft zu spazieren - an Buntstiften wurde dabei nicht gespart. Der strahlend blaue mexikanische Himmel ergänzt perfekt die gelben, roten, grünen, pinken oder rosanen Häuserfassaden, deren gusseiserne Balkone einen stilvollen Kontrast dazu bilden. Im Hintergrund hebt sich noch der mächtige Popocatepetl mit schneebedeckter Spitze von der Szenerie ab. Zusätzlich setze man noch an jede zweite Kreuzung eine hübsche Kirche, in die Mitte der schachbrettartigen Stadt eine imposante Kathedrale umgeben von einer netten Plaza und fertig ist das UNESCO geschützte Innenstädtchen. Und zwischen all den bunten Häuschen, schmucken Kirchen und Plazas: Käfer, Käfer, Käfer.
    Read more

  • Day837

    Stadt der Engel

    November 3, 2019 in Mexico ⋅ ⛅ 21 °C

    Engel sollen den Baumeistern dieser Stadt und vor allem beim Bau der imposanten Kathedrale fleißig behilflich gewesen sein. Das jedenfalls sagen die Legenden und das gibt der hübschen Stadt Puebla ihren Beinamen "Stadt der Engel". Engelstatuen, Fresken und Bilder schmücken dazu jede Ecke. Wer will kann 288 Kirchen besichtigen oder einfach durch die bunten Gassen entlang der mit Talaveras (buntbemalte Kacheln) geschmückten Häuser schlendern.Read more

  • Mar14

    Busrundfahrt Puebla

    March 14 in Mexico ⋅ ☀️ 24 °C

    Neben der Kathedrale ist gerade der Start des Hopp on/Hopp of Bus, ideal um sich einen Überblick über die Zwei-Millionenstadt Puebla zu verschaffen. In der Höhe reizten mich einige Museen, doch die sind natürlich jetzt auch alle geschlossen. Auch die Seilbahn - eine Station ist beim Planetarium - ist momentan nicht in Betrieb. So fuhr ich die Rundfahrt halt in einem Rutsch durch.Read more

  • Day743

    Puebla y Cholula - Iwie nicht unser Ding

    September 14 in Mexico ⋅ 🌧 18 °C

    Na gut Puebla war auch nur als Zwischenstop geplant, aber als wir nach 8h Busfahrt dort ankommen und es kurz darauf anfängt in Strömen zu schütten, das Hostel trotz Top-Bewertung irgendwie kacke ist, punktet die Stadt nicht grade bei uns! Abgerundet wurde das Ganze noch mit einer schlaflosen Nacht, die um 6:00 Uhr endete, weil irgendwer im Nebenzimmer zu Taub war seinen Wecker zu hören und es dann im Anschluss für eine grandiose Idee hielt sich bei lauter mexikanischer Musik fertig zu machen. Ein Top-Start sieht zwar anders aus, aber da wir eh früh mit dem Tourizug (einer der wenigen Züge Mexikos und ganz umsonst!) nach Cholula fahren wollten, standen wir ebenfalls auf. Auf dem Weg konnten wir sogar einen kurzen Blick auf den Popocatepetl (kurz Popo) erhaschen, einem Vulkan der grade ganz schön aktiv ist, weshalb Cholula heute ziemlich in Rauchschwaden gehüllt war. In Cholula angekommen mussten wir leider feststellen, dass die zweitgrößte Pyramide der Welt, welche wir uns eig ansehen wollten geschlossen war! Klar ist ja COVID, aber die riesengroße Kirmes im Stadtzentrum ist anscheinend vollkommen unbedenklich! Na ja bis jetzt hatten wir ziemlich viel Glück mit allem also wollen wir uns mal nicht beschweren. Zurück in Puebla angekommen wurden wir aber von herrlichem Sonnenschein begrüßt und die Stadt konnte einige Punkte wieder wett machen, dennoch sind wir froh das es morgen weiter nach Oaxaca geht!Read more

  • Day658

    Puebla

    October 18 in Mexico ⋅ ⛅ 19 °C

    All right everyone two three, ok maybe there is even four of you who read my travel blog.

    Where to start, as usual I took a bus from Oaxaca to Puebla, this time it was all big smooth Highway so I pretty much fell asleep on this journey.

    Once I arrived in the huge city of Puebla I tried to catch a bus to the hostel, but Sunday fun day… I waited for Ruta 20 for maybe 20 minutes before I decided to walk to another street and wait for a micro towards the center.
    Once I arrived in my hostel I met a British, Israeli and Italian guy. We were all motivated to do something together. One night Ezequiel, the Israeli invited us to visit some local friends of him so we had a nice evening where a Pueblitan couple showed a bar with strong but delicious liquors followed by some very special street food and ending the evident with tee and a self made ice cream sandwich in their home.

    Another day I convinced Ezequiel to visit the neighbor town Cholula which was actually a nice train ride to the outskirts of Puebla.

    I tired the local food called Chile en Nogada, usually a seasonal dish but I was lucky to find an overpriced restaurant which served it through the whole year.

    Puebla is certainly a beautiful place to spend some days, discovering the huge cathedral at night, walking thorough the Alley of the frogs, the artist quarter ending up at a he viewpoint La mantarraya.
    Read more

You might also know this place by the following names:

El Carmen