Mexico
Guanajuato

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Guanajuato

Show all

52 travelers at this place

  • Day15

    San Miguel de Allende

    February 16, 2020 in Mexico ⋅ ⛅ 23 °C

    San Miguel de Allende, eine kleine Stadt voller Charm zum verlieben.
    Zwischen den kleinen Gassen, den Märkten und romantischen Hinterhöfen kann man Tagelang verweilen. Es gibt zahlreiche Kirchen zu bestaunen. In dieser Stadt läuft die Zeit noch langsamer, sie lädt zur Gemütlichkeit ein.
    Kevin vermisst das Fussball somit begaben wir uns eines Nachmittags ausserhalb der Stadt, in ein Sportzentrum, abseits der Touristen. Nach einem Krafttraining und einem Fussballspiel mit Einheimischen fielen wir erschöpft jedoch glücklich zu Bett.
    Auch erwähnenswert ist dieses Mal unser Hostel La Catarina. Ebenso Charmant wie die Stadt, war das Hostel in dem wir uns ab dem ersten Moment wie Zuhause gefühlt haben.

    Ein Höhepunkt war das Restaurant Los Milagros beim Mirador. Der Mirador ist der höchste Punkt der Stadt auf dem man einen fantastischen Ausblick über die ganze Stadt geniessen kann.

    Für jeden Mexico-Reisenden ist San Miguel de Allende ein MUSS!

    ————————————————————————————————————-

    San Miguel de Allende, une petite ville pleine de charme dont on peut tomber amoureux.
    Entre les petites ruelles, les marchés et les arrière-cours romantiques, on peut s'attarder pendant des jours. Il y a de nombreuses églises à contempler. Dans cette ville, le temps passe encore plus lentement, elle invite à la convivialité.
    Le foot manque à Kevin, alors un après-midi, nous sommes sortis de la ville pour nous rendre dans un centre sportif, loin des touristes. Après un entraînement de musculation et un match de football avec les locaux, nous sommes tombés épuisés mais heureux dans notre lit.
    Nous devons également mentionner cette fois-ci notre auberge La Catarina. Aussi charmante que la ville, était l'auberge dans laquelle nous nous sommes sentis chez nous dès le premier instant.

    Le restaurant Los Milagros, au Mirador, a été l'un des points culminants de notre séjours Le Mirador est le point le plus haut de la ville où vous pouvez profiter d'une vue fantastique sur toute la ville.

    Pour tout voyageur aux mexique, San Miguel de Allende est un MUST !
    Read more

  • Day594

    San Miguel de Allende

    December 21, 2018 in Mexico ⋅ ☀️ 13 °C

    A short flight into Leon, then a few hours by taxi and we arrived in San Miguel de Allende (SMA). SMA is a very charming colonial UNESCO city. It’s very popular with expats and tourists, yet still feels lived in and not overdone.
    We spent our time here walking through the hilly, cobbled streets and admiring the many beautiful old buildings, many of which have been converted into shops and cafes. John also got his haircut at a very hip barbershop where they used lots and lots of products with names like “beard lube” and the barber had tattoos of a barber pole on one side of his neck and a pair of scissors on the other. We had been looking forward to some cooler weather, but were a little surprised how cold it was with nighttime temperatures dipping below freezing. Enjoyed shopping at a local farmers market for Xmas dinner complimented by some Mexican bubbly and catching up on some Netflix (Narcos Mexico – Yikes! - and The Sinner).
    Read more

  • Day9

    Fiesta, Fiesta Mexicana

    March 7, 2020 in Mexico ⋅ ☀️ 21 °C

    Si! Das Wort, was den Tag bestimmte... Si! Die größte Kirche der Stadt war prall gefüllt mit festlich gekleideten Menschen diverser Nationen. Si! Natürlich lachte den ganzen Tag die Sonne bei herrlichen Temperaturen. Si! Es wurden viele Tränen vergossen bei emotionalen Reden, Beiträgen und Anblicken. Si! Es gab am Abend eine Party, die allen Anwesenden und besonders der deutschen Meute wohl immer in Erinnerung bleiben wird. Si! Die Mexikaner waren erstaunt ob der deutschen Spiele und eines kleinen Rahmenprogramms. Si! Die Deutschen waren begeistert ob der mexikanischen Tänze, an denen sich alle beteiligten! Und alles stand im würdigen Rahmen von zwei Verliebten, die trotz großer Hindernisse ihre Liebe mit allen feierten, ausgedrückt durch ein einziges: Si!Read more

  • Day55

    Hola us mexiko

    December 1, 2019 in Mexico ⋅ ☀️ 25 °C

    Itz simmer scho über en wuche in mexiko und hend scho ganz vill döffe gseh, erläbe, und natürlich ässe :)

    Die erschte paar täg hemmer in mexico city verbracht. Da simmer 2 täg lang mitem hop-on hop-off bus underwägs gsii und hend so gmüetlech d sehenswürdigkeite chönne aluege... Iidrücklech isch vor allem de templo mayor zmitts ide stadt gsii😍
    Womer scho mal da sind gsii simmer natürlich en namitag lang mexikanischs wrestling ga luege... Ihr wüssed scho was ich meine, mit de verchleidete wrestler wo enand durd luft rüered und defür fascht en oscar verdiened 😄

    Am ziistig simmer mitem bus uf celaya, wo mer 2 fründe hend troffe und es paar täg bi ihne hend döffe wohne. De remo und d carolina hend üs ganz vill vode stadt und de umgäbig zeigt, und d carolina het üs ganz vill mexikanischi spezialitäte gchochet, mir lauft s wasser im muul zäme weni nur dra dänke 😍😍😍
    Am letschte tag bi remo und carolina simmer ines tal gwanderet wo ganz vill schmätterling überwintered... Die ganze böim sind voll gsii und sie sind überall umegfloge, mir sind üs vorcho wie imne märli :)

    Wiiter gohts in tulum und cancun am strand 🌴😊
    Read more

  • Day7

    Aufwuchs

    March 5, 2020 in Mexico ⋅ ⛅ 22 °C

    Zur frühen Mittagszeit brachte uns der Bus noch ein Stück nördlicher zur legendären Silberstadt Guanajuato, der gleichzeitig auch der Austragungsort von Itzy und Alex Hochzeit sein wird.
    Im Laufe des Tages trudelten hier immer mehr Hochzeitsgäste ein, um vornehmlich die Schlagkraft der deutschen Meute zu erhöhen.Read more

  • Day8

    Silber, Singen und Salsa

    March 6, 2020 in Mexico ⋅ ⛅ 15 °C

    Zusammen mit einer stündlich zunehmenden Vor-Hochzeitsgesellschaft erkundeten wir zunächst die alte Gold- und Silberhochburg Guanajuato mit all den verwinkelten Gassen und bunten Häusern.
    Um für die anstehende Hochzeit gut vorbereitet zu sein, gab es für die europäischen Amateure auch noch einen schnellen Salsa-Crashkurs.
    Gut gelaunt ging es dann bei Nachteinbruch mit knapp 100(!) Freunden und Familienangehörigen des Brautpaares singend und tanzend bei einer sogenannten Callejoneada durch die schmalen Gassen der Weltkulturerbestadt.
    Read more

  • Day6

    "Ein Geschenk von Mexiko an die Welt"

    March 4, 2020 in Mexico ⋅ ⛅ 23 °C

    Die malerisch gelegene Kleinstadt San Miguel de Allende bietet nicht nur köstliches Essen und bestauneswerte Kirchen, sondern auch unzählige einladende Hinterhöfe mit blühenden Bäumchen und einzigartige Ausblicke.
    In gut 17km erkundeten wir die pittoreske Stadt auf den Spuren des zukünftigen Brautpaares - denn hier haben sich Itzy und Alex vor einiger Zeit verlobt...
    Read more

  • Day15

    Reise durch die Kolonialzeit.

    September 14, 2019 in Mexico ⋅ ⛅ 23 °C

    Der Tag begann deftig. Bevor wir unsere Reise fortsetzten, frühstückten wir die von Angel heilig gesprochenen Tacos de Barbacoa - heiliger Bim Bam! Frittierte Tacos gefüllt mit Fleisch. Das war einfach unglaublich lecker, auch wenn es erst 8 Uhr morgens war. Leider wusste man auch gleichzeitig, was das für Konsequenzen für die Waage haben wird. Egal, zweite Runde! Nachdem wir unseren Kalorienhaushalt reichlich aufgeladen haben, machten wir uns mit dem Auto auf dem Weg nach San Miguel Allende, eine kleine Stadt ca. 4 Stunden von Guadalajara entfernt. Die Stadt, Weltkulturerbe, ist super süß mit ihren ganzen kleinen bunten Häusschen. Was sofort auffiel: Sehr viele US-Amerikaner waren hier anzutreffen. Im Allgemeinen war die Stadt ziemlich überfüllt, was aber am Stadtbild nicht viel geändert hat. Wir schlenderten durch die Gassen, bestaunten die Verkaufsstände und machten uns nach dem Mittagessen (Schande über unser Haupt: Carbonara) auf dem Weg zu unser eigentlichen Ziel: Guanajuato. Auch Guanajuato, eine wichtige Kolonialstadt, wurde zum Weltkulturerbe erklärt und zeichnet sich durch viele enge verwinkelte Gassen und bunten kleinen Häusern, die am Hang gelegen sind, aus. Im naheliegenden Ort Dolores wurde am 16. September 1810 der Unabhängigkeitskrieg erklärt, sodass auch Guanajuato zu den geschichtsträchtigen Orten zählt in denen für Mexikos Unabhängigkeit gekämpft wurde. Dadurch, dass wir oben am Hang geparkt haben, mussten wir die kleinen süße Gassen und 1000 Stufen abwärts mit unseren Koffern. Es gibt definitiv cooleres. Aufgrund der morgigen Unabhängigkeitsfeier, war die Stadt heute bereits sehr lebendig. Das nutzen wir aus und gingen Abends was trinken: Tequila (Siete Leguas) mit Wasser. Denn wie wir gelernt haben, ist genau das die perfekte Kombination um einen Kater zu vermeiden. Das klappt definitiv und schmecken tuts auch! Ich bin begeistert.Read more

  • Day16

    Viva Mexico.

    September 15, 2019 in Mexico ⋅ ⛅ 20 °C

    Die Nacht war kurz. Aufgrund der Unabhängigkeitsveranstaltung bereitete uns unser Hotel kostenlos Frühstück zu (super lieb!), welches wir auf einer süßen Terrasse verputzten. Obst, Kuchen und gefüllte Teigtaschen. Yummi. Wir schauten uns die Stadt an, erklommen einen Aussichtspunkt und hatten einen wunderschönen Blick über Guanajuato. Wir schlenderten durch die verwinkelten Gassen, über den Markt, kauften Accessoires in Mexiko-Farben und machten uns nach dem Mittag auf dem Weg zurück ins Hotel um uns auf den Abend vorzubereiten. In der Nacht vom 15. September auf den 16. September wird die Unabhängigkeit von Spanien groß gefeiert. Doch bevor wir mit dem Gefeiere loslegten, nahmen wir an einer Tour durch die kleinen Gassen Teil, selbstverständlich stärkten wir uns vorher mit einigen Tacos. Die Tacos, die übrig geblieben sind steckten wir in unsere Handtaschen - für alle Fälle & verpackt natürlich. 8 Mexikaner mit den unterschiedlichsten Instrumenten und tollen Outfits führten uns singend durch die Callejónes und erzählten uns die Legenden der Stadt. Das war wirklich einmalig und toll! Vor allem der Moment an dem die Frauen & Männer getrennt wurden. Nicht, weil wir unsere Mexikaner nicht lieb haben, sondern weil sie mit was ganz Besonderem wiederkamen. Wir Frauen auf einem Balkon stehend, bestaunten die ankommenden Männer, die anschließend niederknieend ein Ständchen für uns vortrugen und jeder Frau eine Rose überreichten. Hach, wie schön! (Teaser: Die Rosen überlebten die Nacht leider nicht!) Anschließend machten wir uns auf den Weg zu dem Platz, wo das legendäre ‚Viva Mexico‘ gerufen wird. Der Platz war voller Menschen. Die Atmosphäre erinnerte an Sylvester. Live-Band, Feuerwerk, ausgelassene Stimmung. Dennoch fühlte es sich merkwürdig an die Unabhängigkeit eines Landes zu feiern. Als Europäer kann man gar nicht nachvollziehen was die Kolonialzeit für die jeweiligen Staaten bedeutete, daher kommt einem solch eine Feier komisch vor, fast schon unangenehm. Nichtsdestotrotz hatten wir anschließend auf einer Studentenparty mit All-You-Can-Drink Spaß, wobei alle doch sehr jung waren. Irgendwann fiel uns ein: Tacos! Wir bauten einen Stuhlkreis in der hintersten und dunkelsten Ecke und verspeisten unseren Taco und als Nachtisch M&Ms. Das muss ein merkwürdiges Bild gewesen sein, denn plötzlich kam ein junger Typ vorbei und fragte uns, ob wir Drogen nehmen würden. Nein mein Junge, wir sind einfach nur verfressen.Read more

You might also know this place by the following names:

Estado de Guanajuato, Guanajuato, Gto, Estat de Guanajuato, Guanajuato osariik, État de Guanajuato, グアナフアト州, 瓜納華托州