Myanmar
Patheingyi

Here you’ll find travel reports about Patheingyi. Discover travel destinations in Myanmar of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

30 travelers at this place:

  • Day101

    Mal wieder Sonnenuntergang

    December 12, 2018 in Myanmar ⋅ ⛅ 27 °C

    Heute hätten wir das Frühstück vielleicht fast verschlafen, aber zum Glück haben wir Zimmernachbaren die um 7.30 damit beginnen, ihre Türen möglichst laut ins Schloss fallen zulassen 🤦🏼‍♂️. Wir lassen uns davon jedoch nicht allzu lange stressen und vertrödeln den Morgen mit frühstücken, planen, Jobinerate durchforsten und Musik hören. Um 12.00 ziehen wir schlussendlich los, um Inwa und Amarapura zu erkunden.

    Mit unseren Roller gehts los, durch den Mittagsverkehr, zur ehemaligen Hauptstadt von Myanmar, Inwa. Der Ort ist bekannt für ein altes aus Teak gefertiges Kloster und die Backstein Pagoden aus früheren Tagen.
    Beides beeindruckt uns sehr, vorallem die schönen Schnitzerein an den Klostertüren und Säulen. Der Boden hat dagegen schon bessere Tag gesehen. Die Latten sind verzogen, teils morsch und hier und da schon abgebrochen. Auf der 2 Meter erhöhten Plattform, gibt uns das ein eher mulmiges Gefühlen.
    Die Pagoden sind sehr leicht in jung und alt zu unterscheiden: alt = roter Backstein, überwuchert oder zerfallen, jung = weisse Basis, goldene Spitze. Uns gefallen die ehrwürdigen Bauten besser.

    In Amapura besuchen wir lediglich die U-Bein Bridge. Die 1,2 Kilometer lange Teakholz-Brücke dient als Fussweg über einen See und ist die weltweit längste ihrer Art. Der See ist allerdings in der jetzt herrschenden Trockenzeit zu mehreren Tümpeln verkümmert und so ist die Brücke eher ein übertrieben erhöhtes Trottoir 😅
    Das mulmige Gefühl von der Klosterplattform kommt hier verstärkt zurück. Die Latten der 4-5m Hohen Brücke sind zwar nicht morsch, aber die Lücken dazwischen geben den Blick nach unten locker frei. Zudem hat die Brücke kein Geländer was die meisten Besucher veranlasst in der Mitte zu gehen (die Brücke ist gute 2 Meter breit, also kein Problem... eigentlich). Die Erfahrung ist sicherlich weniger geeignet für Leute mit Höhenangst. Der Blick über die Ebene ist dafür absolut sehenswert und die Sonnenuntergänge bestimmt eine Wucht.

    Den Sonnenuntergang haben wir jedoch anders verplant. Deshalb steigen wir nach einer kurzen Pause wieder auf die Roller und fahren zurück nach Mandalay. Hier erklimmen wir, Barfuss, in knapp 20 Minuten die 250m des Mandalay Hill. Der Weg über die südliche Treppe wird unten von zwei riesigen Löwenfiguren (Chinthes) bewacht und führt an mehreren Buddhastatuen vorbei zur Pagode auf dem Gipfel. Von hier hat man einen wunderschönen Ausblick auf Mandalay, die Umgebung und den Sonnenuntergang.

    Nach der besinnlichen Erholungspause wollen wir beide nur noch essen und uns ausruhen, vorallem Tina spührt die Rumpfmuskeln vom Rollerfahren und uns beiden haben die x Stufen des Hügels die Wade verhärtet (ja wir sind ziemliche Luschen geworden 😝😎). So endet der Tag nach einem klassischen burmesischen Essen, heute etwas früher im Bett.
    Read more

  • Day175

    Mandalay 1, Myanmar

    November 28, 2015 in Myanmar ⋅

    A day around Mandalay, Burma's second largest city. Pictured: Mandalay Hill; a Buddhist University; ancient Pagodas and Temples; a kid with a bunch of birds on his head; my motorbike taxi driver giving no bothers, as Winnie the Pooh would say.

  • Day70

    Mandalay Hill

    November 5, 2016 in Myanmar ⋅

    Heute haben wir gut 1000 Treppenstufen hinter uns gebracht und sind hoch auf den Mandalay Hill. Der Aufstieg war sehr anstrengend, wir kamen an vielen kleinen Tempeln vorbei und der gesamte Aufstieg war Barfuß. Oben angekommen, sahen wir gerade noch die letzten Sonnenstrahlen und hatten eine tolle Sicht über Mandalay. Nach und nach wurde es dunkler und die Lichter der Stadt gingen an, was wirklich toll aussah. Die Anstrengungen haben sich gelohnt. 😊Read more

  • Day19

    Top of the Mandalay Hill

    November 17, 2016 in Myanmar ⋅

    Mandalay Hill, nur etwa 250 Meter in die Höhe. Aber bei fast 30 Grad und 80% Luftfeuchtigkeit hat er uns ganz schön geschafft.
    Zumal der Weg am Anfang so kurz aussah und wir immer dachten, bei der nächsten Pagode ist der höchste Punkt erreicht. Aber so war es nicht, den es kam immer noch eine Pagode und noch eine und ...
    Und dazwischen immer ein paar Dutzend oder hunderte Stufen.
    Ganz einen angekommen (schliesslich haben wir es doch geschafft) wurden wir mit einer tollen Aussicht belohnt. Und trafen eine Gruppe von Männern, die aus Mitgliedern aller Religionsgruppen aus Sri Lanka bestanden (Buddhisten, Christen, Hinduisten, Moslems, etc.).
    Read more

  • Day20

    Der richtige Fussball-Club

    November 18, 2016 in Myanmar ⋅

    Gefühlt trägt jeder zweite Burmese das Short oder eine Trainingsjacke eines Fussball-Clubs. Dies sind aber ausschliesslich Fake-Trikots von Manchester United, Liverpool, Chelsea und Real Madrid. Ein paar wenige tragen auch Dortmund- oder Bayern-Trikots.
    Gut dass ich mit meinem St. Pauli-Shirt diesem Kommerz gegenüber positiv auffalle - sogar eine Engländer meinte heute "that's the real football club".Read more

  • Day162

    Schneller als der Regen

    July 15, 2017 in Myanmar ⋅

    Auf dem Mandalay Hill in den Abendstunden. Unglaubliche Momente spielen sich vor unseren Augen ab! Regenfall bei sonst purem Sonnenschein. Das Resultat: Ein Regenbogen über der „goldenen“ Stadt. Und doch sollten wir vom Regen nicht verschont bleiben. Minuten später türmt sich eine gewaltige Regenfront vor uns auf, die Mandalay unter sich begräbt Ein unglaubliches Bild. Damit ist es noch nicht getan. Die Regenfront bahnt sich ihren Weg geradewegs Richtung Mandalay Hill. Um uns den Sonnenuntergang zu versauen ist sie dennoch zu langsam. Den plötzlichen Starkregen Sekunden später erleben wir im Trockenen und lachen uns ins Fäustchen!Read more

  • Day16

    Mandalay Hill

    November 8, 2013 in Myanmar ⋅

    Die nächste Pagode des Tages liegt auf dem Mandalay Hill. Barfuß aber mit Rolltreppe gehts aufwärts. Als erste Amtshandlung werden erstmal die Samstags- und Sonntagsbuddhas gewaschen. :-)

    Der Mandalay Hill ist nur 240 Meter hoch, doch man hat einen schönen Blick auf das flache Umland. Auch das "größte Buch der Welt" können wir von oben bestaunen.

    Der Mandalay Hill gilt insgesamt als heilig, so dass auch der Abstieg zu Fuß immer neue Ausblicke gewährt.

    Der Aufgang wird nicht nur von burmesischen Soldaten sondern auch von zwei riesigen Chinthei-Figuren bewacht...
    Read more

  • Day9

    Kochkurs

    January 11, 2017 in Myanmar ⋅

    Jetzt geht es an schnippeln und kochen . Mit Schürze und Kochmütze gehen wir ans Werk . Es gibt einen Bohnensalat mit Erdnüssen , einen rohkostsalat mit asiatischen Gewürz und ein Hühnchencurry. Nach 1 h Essen wir alle gemeinsam mit anschließendem Mittagsschlaf .

  • Day17

    Chochkurs in Mandalay

    January 30, 2017 in Myanmar ⋅

    Hüt hani en Chochkurs gmach... Mir sind uf em Märt ga Gmües poschte und händ nachee selber kochet ;)

You might also know this place by the following names:

Patheingyi, ပုသိမ်ကြီးမြို့နယ်

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now