Namibia
Khomas

Here you’ll find travel reports about Khomas. Discover travel destinations in Namibia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

94 travelers at this place:

  • Day2

    Windhoek

    August 29 in Namibia

    Unseren ersten aber leider verspäteten Flug haben wir mit wirklich erstaunlich gutem Essen überstanden. 🍝🥪 Nach 10 Stunden konnten wir dann bei der Landung sogar den Sonnenaufgang bei unserem Zwischenstopp in Windhoek (Namibia) genießen. Der Flughafen ist vermutlich der kleinste Flughafen auf dem wir je waren, wie ausgestorben und zum Flieger mussten wir über die halbe Rollbahn laufen. Jetzt sind wir auf dem Weg nach Kapstadt. 🌅✈️Read more

  • Day26

    Last day in Namibia

    May 22, 2017 in Namibia

    Heute ist leider schon unser letzter Tag im wunderschönen Namibia. Nach fast 4000 km Fahrt quer durchs Land kann ich jedem von euch nur empfehlen hierher zu reisen!
    Anbei noch ein paar Impressionen.
    Für detaillierte und informative Berichterstattung der letzten Tage verweise ich gerne auf Ludgers Account -> https://findpenguins.com/ilikeidol

    Morgen gehts weiter nach Mauritius 🙌

  • Day10

    Bushman's Camp

    September 6, 2017 in Namibia

    We left Swakomund at lunch and drove to a camp in the middle of nowhere. The stunning scenery was constantly changing from flat desert to gorges with unusual rock formations. On the way we passed the Tropic of Capricorn and had to get the obligatory photograph. The last time we crossed it we were on the west coast of Australia just over three months ago. At camp we could hear the zebra running around while sat by the campfire and saw the moon rise red.Read more

  • Day45

    Urban Camp

    July 23, 2017 in Namibia

    I am liking the campsites down south a lot, this one had cement pads for our tents, a bar and amazing outdoor showers. We set up our tents first then we were free to do what ever we wanted, most people went to the bar for the wifi but the first thing I did was have an outdoor shower!

    This is another stop where we drop off and pick up people, we lose seven people so we decided to go out for dinner as a family to Joe's Restaurant which Hesbon recommended. The food was amazing, everyone ate so much that as soon as we got back everyone went to bed.Read more

  • Day2

    Windhuk

    September 18 in Namibia

    Winduk

    Heute sind wir in Windhuk gelandet. Der Flughafen liegt 40km außerhalb der Stadt und so ging es erst einmal mit dem Taxi zum Hotel. Dort legten wir uns zunächst schlafen. Da wir auf dem Nachtflug nicht wirklich geschlafen haben. Nachmittags waren wir verabredet zu einer Stadtetour. Zunächst waren wir nicht sicher ob das Zustande kommt da wir nie eine Antwort auf unsere E-Mail erhalten hatten. Aber siehe da mit 10min Verspätung erschien der 52 Jahre alte Landrover. Wir hatten eine wirklich aufschlussreiche Stadtrundfahrt. Zum Abschluss sind wir im Joe`s beerhouse sehr lecker essen gegangen und haben den Abend in der skybar des Hilton Hotel ausklingen lassen. Morgen beginnt dann das Abenteuer.Read more

  • Day2

    Windhoek Pension Moni

    December 23, 2016 in Namibia

    Den Abend verbringen wir in unserer kleinen Pension, nachdem wir noch einen kurzen Ausflug zur Christuskirche und zum Independence Museum gemacht haben. Den ersten Sonnenbrand haben wir uns auch schon eingefangen 🌞🔥

  • Day242

    Klein Windhoek

    May 1, 2017 in Namibia

    Unsere wichtigste Aufgabe heute: Schlafsäcke kaufen! Sollte eigentlich kein Problem sein, denn der Ort ist offensichtlich ein guter Ausgangspunkt und somit eine Sammelstelle für Safari Fahrer und Camp-Besucher. Schon in unserem Gasthaus treffen wir viele outdoorgekleidete Touristen, viele sprechen deutsch. Außerdem parken in der Gegend etliche safaritaugliche Fahrzeuge, die Zeichen sind also eindeutig.
    Einziges Problem: Auch hier ist der 1. Mai ein Feiertag ☹️! Aber wir haben Glück, die Namibier sind fleißiger als wir und daher sind die großen Malls bis mittags geöffnet. Wir werden fündig, decken uns auch gleich noch mit einem Batterievorrat (Taschenlampe und Bite away!) und Zutaten für einen leckeren Obstsalat ein! Nachdem wir das Smartphone mit weiteren Megabits und Telefonierminuten gefüttert haben, machen wir uns auf den Rückweg.
    Den Nachmittag verbringen wir im "Garten" vor unserer Hütte und machen eine Grobplanung für unsere Südafrika Tour, die dann wirklich unsere allerletzte Etappe wird. Wir buchen Autos und Flüge und so vergeht die Zeit. Nun noch schnell den Rucksack umpacken - alle unpraktischen Dinge bleiben hier. Dann den Blog auf den neuesten Stand bringen und Gute Nacht - wir müssen früh raus 😴.
    Read more

  • Day28

    Windhoek - Joe's Beerhouse

    May 22, 2017 in Namibia

    Back in Windi. Nachdem die erste Mannschaft des FC Eichel es leider nicht gepackt und den Relegationsplatz in letzter Sekunde an den Namensvetter der Hauptstadt Namibias Windi(schbuch) verloren hat, sind wir dennoch für eine letzte Nacht in das Backpackers Unite zurückgekehrt. Heute Nacht geht es dann um 04:00 Uhr frühs gen Flughafen und über Johannesburg nach Port Louis auf Mauritius.

    🇳🇦🛫🛬 🇿🇦🛫🛬🇲🇺 🌴.

    Gerade wird in Joe's Beerhouse, einem mega Biergarten, bei Hansa Pils und Cider der Namibia-Urlaub begossen. Dazu passend Jägerschnitzel von der Oryx-Antilope. Da das Fleisch im Vergleich zu Deutschland 🇩🇪 sehr günstig ist, gibt es für Domi Rumpsteak 500gr mit Onion Rings und Chips für umgerechnet 13€. Legga!
    Read more

  • Day111

    Aufi nach Sossusvlei

    March 23 in Namibia

    Man muss nach Seriem, dort Eintritt zahlen und fährt dann ca. noch eine Stunde nach Sossusvlei, im Nationalpark war die Straße geteert, was ein Wunder, da hat sich der Eintritt ja fast gelohnt. Die Strecke/Landschaft ist atemberaubend, große, orange Dünen neben der Straße, die alle ziemlich hoch sind, sind gespannt auf die höchste Düne der Welt. Die Teerstraße hörte irgendwann auf und es folgte eine Sandpiste, die man ohne 4x4 Wagen nicht bewältigen konnte. Hatte mit vielen Touristen an der größten Düne der Welt gerechnet, aber in der Mittagshitze tut sich das wohl niemand an, zwei weitere Autos waren dort nur. Ab und zu ist dort ne einsame Antilope rumgelaufen. Die Dünen sahen sehr cool aus, wie gemalt,
    aber den Aufstieg haben wir uns bei der Hitze gespart.
    Von Sossusvlei haben wir uns auf dem Weg gemacht nach Solitaire, dort haben wir auch einen coolen Campingplatz gefunden, die Besitzer sagten allerdings, dass er geschlossen sei und wir es 30km weiter mal probieren sollten. Haben uns schon halb damit abgefunden wieder im Dunkeln zu essen und irgendwo am Wegesrand zu schlafen :D sind aber dann doch zu dem 'Ort' Cha-re gefahren, auf der Straße war wieder nichts zu sehen, außer ein Schild auf dem stand: Campsite 2km - - >
    Tatsächlich war dort die Campsite, die gleichzeitig auch der Ort war :D drumherum war nur Wüste und sonst nichts. Der Besitzer war total freundlich und hat uns geraten unser Auto in die Nähe von dem Wasserloch zu parken, weil dort nachts Zebras, Antilopen und Hyänen zum Trinken hinkommen. Wir kochten und aßen  erstmal. Als wir im Dunkeln vom Badraum zurück kamen, merkte ich etwas über meinen Fuß krabbeln, schreckte zusammen, aber dachte 'ach, das ist schon nichts', sah aber dann in Nabiyus Taschenlampenlicht etwas krabbeln, es war sooo eine fette, helle, gelbliche Spinne, sowas großes, ekliges hab ich noch nie gesehen, die war größer als ne ausgestreckte Männerhand, die ist richtig schnell weg gerannt und wollte dem Licht entkommen, als sie über trockenes Laub gekrabbelt ist, hat man es richtig knacken gehört. Sie sah aus wie ne Mischung aus Spinne und Skorpion. Ich war übrigens in Flipflops und da wo die drüber gekrabbelt ist, hat es gekribbelt. Danach hab ich dreimal geguckt, wo ich hintrete. Am nächsten Morgensagte der Besitzer, dass die harmlos sind.
    Der Sternenhimmel war übrigens atemberaubend, total klar und voll mit Sternen, man war quasi von Sternen umgeben. Um 10 Uhr langen wir dann im Dachzelt mit Blick aufs Wasserloch und es sind wirklich Zebraherden gekommen um zu trinken. Meeega geil, die wilden Zebras mitten im Nichts beobachten zu können und dabei noch so eine bequeme Position zu haben.
    Read more

  • Day6

    Tag02 : Abendessen in Windhoek

    November 19, 2016 in Namibia

    Nachdem es uns tagsüber schwerfällt den Charme von Windhoek zu finden überzeugt uns der Abend in Joes Bierbar voll.
    Ich kann folgende einheimische Wildtiere vom Spieß probieren Springbok, Oryx, Zebra, Krokodil und Kudu .
    Favorit: Onyx
    Nach dem schlemmen heute ist morgen Kultur angesagt.
    Heute Abend nur noch ein kleiner Absagen auf unserer Terrasse.

You might also know this place by the following names:

Khomas, إقليم خوماس, Кхомас, Khomasi ringkond, खोमास प्रदेश, Regione di Khomas, ホマス州, 호마스 주, Chomaso regionas, صوبہ خوماس, Regiunea Khomas, Mkoa wa Khomas, خوماس علاقہ, 霍馬斯區

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now