Nepal
Ghandruk

Here you’ll find travel reports about Ghandruk. Discover travel destinations in Nepal of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

8 travelers at this place:

  • Day48

    Machhapuchhre Basecamp 3.700 m

    September 5, 2017 in Nepal

    Die Sonne hat uns auf diesem wunderschönen Weg netterweise begleitet. Jetzt sitzen wir zwar wieder in den Wolken, aber vielleicht sind die nur auf der Durchreise 😉

    Morgen ist dann schon das Ziel unseres Treks erreicht. Annapurna Basecamp!

    Hier sind Trekker aus Singapur, die ihren ersten und wohl auch letzten Trek gemacht haben. Trotz Guide und 2 Portern werden sie das Annapurna Basecamp morgen im Helikopter verlassen 😂

    Did you know: Die höchste Kaste in Nepal sind die Barmad. Wenn jemand aus einer niedrigeren Kaste ihr Essen berührt, dann verweigern sie es. Auch als Tila mal der Großmutter eines Freundes Essen ins Krankenhaus gebracht hat, hat die alte Dame (aus der höheren Kaste) sich geweigert dieses zu essen.
    Read more

  • Day49

    Annapurna Basecamp 4.130 m

    September 6, 2017 in Nepal

    Morgens um 4:50h ging es hoch zum Basecamp. Für den Sonnenaufgang war es zwar ein bisschen wolkig, aber wir hatten zum Glück trotzdem eine schöne Aussicht, bevor auch hier die Wolken wieder alles verschluckt haben.

  • Day47

    May I proudly present....

    September 4, 2017 in Nepal

    .... die Berge. Von links: Annapurna South (7.219 m), Hiun Chulli (6.434m) und der heilige Berg Machhapuchhre/Fishtail (6.997 m).

    Um 5:40h morgens gaben sie sich endlich die Ehre und zeigten sich. Bevor sie dann eine halbe Stunde später wieder völlig von den Wolken geschluckt wurden.

  • Day51

    Dem Ende entgegen

    September 8, 2017 in Nepal

    Und da werden wir heute morgen zum Glück nochmal mit einem herrlichen Bergpanorama verwöhnt.

    Am jetzt 9. Tag merk ich aber auch, dass ich langsam k.o. bin. Und auch heute war es wieder ein langer Weg den Berg runter und ein längerer Weg den Berg auf der anderen Seite wieder rauf. Aber morgen kann ich mich wohl auf eine halbwegs einfache 5 Stunden Etappe freuen.

    Als wir heute in einem kleinen Teehaus gemütlich dal bhat gegessen haben, fing erst die Oma wild an zu schreien und zu gestikulieren und dann kam die Eigentümerin aus der Küche gestürmt und schrie ebenfalls ganz wild. Beide rannten raus und versuchten eine Horde Affen aus ihren Feldern zu scheuchen. Das ganze Dorf hat sich eingeschaltet. Eine ganzschöne show 😅

    Did you know: Neugeborene in Nepal bekommen die ersten 11 Lebenstage keinen Namen. Früher hat danach der Prister den Namen bestimmt. Heute kann gewählt werden zwischen dem Namen den die Eltern geben und dem Namen des Pristers.
    Read more

  • Day45

    Rainy day in the dschungl

    September 2, 2017 in Nepal

    Leider war der Sonnenaufgang heute morgen nicht zu sehen. Es war zu bewölkt, aber dafür konnte ich dann länger schlafen 😊

    Durch sehr grünen Dschungel ging es dann nach Tadapani. Vorbei an 50 Meter hohen Rododendron-Bäumen, die es bei uns nur zu großen Sträuchern schaffen. Wir haben sogar Affen auf dem Weg gesehen. Da macht der Regen schon nichts mehr aus.

    Stromausfälle sind kein Abenteuer in Nepal, sondern leider an der Tagesordnung. Gerade noch im hellen gegessen und schwupps sitz ich im Dunkeln. Meine Stirnlampe für nächtliche Toilettengänge liegt deshalb auch stets griffbereit. Zum Glück hab ich Solarpanel zum Laden meines Handys dabei. Wenn sich nur die Sonne denn mal zeigen würde.... 🤔

    Did you know: Nepal ist zwar ein kleines Land, aber neben der Landessprache Nepali gibt es 123 verschiedene Sprachen (nicht bloß Dialekte!). So unterschiedlich, dass auch Nepalesen sie nicht verstehen, wenn sie nicht mit dieser Spache und in dieser Kaste aufgewachsen sind.
    Read more

  • Day47

    Wieder an Höhe gewinnen

    September 4, 2017 in Nepal

    Heute haben wir einen langen Trek bergauf und bergab unternommen und sind jetzt wieder auf 2.900 m angekommen. Morgen gehts dann auf 3.700 m zum Machhapuchhre Base Camp.

    Mein Guide Tila hat mir empfohlen heute Abend Knoblauchsuppe zu essen, um mich auf die Höhe vorzubereiten. Mit dieser herrlichen Mischung aus Schweiß und Knoblauch bin ich dann wahrscheinlich der Hit hier oben 😅 vor allem, weil die nächsten 2 Tage keine Dusche ansteht. Jummy 😂

    Did you know: Anders als an den Topf voll Gold am Ende eines Regenbogens, glauben Nepalesinen daran, dass ein Regenbogen dabei hilft, dass die Haare schneller wachsen. Aus diesem Grund ziehen sie sich kurz am Zopf, sobald sie einen erblicken.
    Read more

  • Day50

    Euer Ernst?

    September 7, 2017 in Nepal

    Ich dachte ich bin auf dem Rückweg den Berg wieder runter & trotzdem muss ich 100.000 Treppenstufen bergauf 🙈 .... und das ganze auch noch freiwillig!

    Naja, ich will mich mal nicht beschweren...und das sollte wohl niemand mehr, wenn man sich den Job des Trägers genauer betrachtet. Oder hat jetzt irgendwer das Bedürfnis mit ihm zu tauschen?? 🙄

    Das Schild wäre übrigens ne gute Anschaffung für unseren Garten, oder Silke? #goveggi

    Did you know: Wenn einer Nepalesin der Ehemann wegstirbt, dann darf sie nie wieder Rot tragen und außerdem nicht erneut Heiraten. Für Männer gilt diese Regel natürlich nicht!
    Read more

  • Day46

    Über den Wolken

    September 3, 2017 in Nepal

    ...oder auch mittendrin. Das ist leider momentan mein Pech. Jeden Tag höre ich "From up there you'll have a beautiful view on the mountains." Und jeden Tag aufs neue hab ich nen "beautiful view on the clouds". Wir kommen dem Annapurna Basecamp jeden Tag näher (heute Chhomrong) und es soll wohl eine Überraschung für mich bleiben, zu welchen Bergen ich mich aufgemacht habe. Naja, das Wetter kann man ja leider nicht ändern. Einfach mal weiter hoffen 😊

    Did you know: Marihuana ist auch in Nepal verboten. Da die Marihuana-Pflanze aber die Pflanze der hinduistischen Göttin Shiva ist, wird das einen Tag im Jahr groß gefeiert. Inklusive des legalen Konsums von Gras.
    Read more

  • Day151

    Landruk - Annapurna Day 16 (End)

    November 4, 2015 in Nepal

    10 km travelled. A surprisingly efficient day trek from Ghorepani to Jhinudanda yesterday was followed today by a lackluster, two hour southern trek to Landruk, very much effected by me falling ill (either due to bad water or unclean fruit). Between 1:00 p.m. and midnight I did a dance between the bathroom and my bed with fever as my counterpart. Luckily, with the help of my remedial medicine kit, my fever broke late in the night and I woke up ready to make a bit of progress the next morning.Read more

  • Day70

    Runter, runter, runter. Total 1500hm runter!
    Wir verliessen Bayeli früh am Morgen. Es war sehr kalt, der Boden gefroren und es brauchte mehrere Schichten Kleider um warm zu haben. Der Weg ging heute nur in eine Richtung, nämlich runter. Schon bald waren wir wieder im Wald und folgten einem Tal abwärts. Zwischendurch war es sehr steil und man musste sehr konzentriert schauen, wohin man stand. Gut, hatten wir unsere Stöcke aus Bambus dabei (die beste Anschaffung seit Langem für nur je 50 Rappen). Auf dem Weg lagen ein paar weitere Teehäuser, aber nur selten trafen wir andere Trekker an. Man merkt, dass die Hauptsaison vorbei ist. Nach dem Lunch wurde der Weg breiter und es ging lange durch einen Märchenwald, alles voller Moos und sehr wild, bis nach Ghandruk. Dieser Ort ist sehr gross und ein Trekker-Verkehrsknotenpunkt mit nicht weniger als 38 Hotels oder Guesthouses. Zum Abendessen gab es seit 6 Tagen wieder einmal Fleisch, also Huhn um genau zu sein, was ja nur Vogel und kein Fleisch ist (gem. Definition von Andreas). Aber wenigstens war die Zeit als Vegetarier nun vorbei.
    Total Tag 8: 13km / 1500hm runter / 5,5h Wanderzeit
    Read more

You might also know this place by the following names:

Ghandruk

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now