New Zealand
Lochmara bay

Here you’ll find travel reports about Lochmara bay. Discover travel destinations in New Zealand of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

Most traveled places in Lochmara bay:

All Top Places in Lochmara bay

15 travelers at this place:

  • Day96

    Onahau Lookout

    February 27, 2017 in New Zealand

    75 Minuten, one way für 2 Kilometer??? "Das muss wieder mal ne Fehlangabe sein oder jemand ganz schön lahm unterwegs sein." Denken wir uns. Doch 2 Kilometer kontinuierlich bergauf, da geht einem schon Mal die Puste aus.

    Nach den ersten zehn Minuten hoffen wir, dass es irgendwann auch mal auf einer Ebene weitergeht. Nach zwanzig Minuten weiter bergauf denke ich: "Ach das wird bestimmt gleich und wenn nicht, dann schaffe ich es irgendwie trotzdem." Die ein oder andere Verschnaufpause muss eingelegt werden.

    Nach dreißig Minuten kommt die erste Kapitulation und ich denke: "Ey, jetzt bin ich aber schon so weit gekommen. Ich will jetzt auch den verdammten Aussichtspunkt sehen." Und schleppe mich weiter.

    Olli absolviert das Ganze übrigens viel souveräner als ich. Zumindest bergauf.

    Nach vierzig Minuten erreichen wir das Schild auf dem steht: 500 Meter, 30 Minuten one way. Ich sage zu Olli "Fuck, aber 30 Minuten für 500 Meter? Das muss ein Irrtum sein! Ich kann nicht noch weitere 30 Minuten bergauf laufen." Immer mehr Verschaufpausen müssen eingelegt werden. Mein Puls liegt bei gefühlten 280 und ich habe Schnappatmung.

    Nach insgesamt 50 Minuten erreichen wir das ersehnte Ziel. "Wusste ich doch, dass wir keine 75 Minuten für läppische 2 Kilometer brauchen!" Bekomme ich gerade noch so aus meinen Stimmbändern gepresst und falle todesfertig ins Gras. "Aber die Aussicht, die ist auch nicht schlecht."
    Read more

  • Day57

    Marlborough Sound Region

    April 3, 2017 in New Zealand

    Nach dem leckeren Muschelessen ging es in die Schären. Zuerst waren wir bei einem Lookout auf den Mahau Sound und dann sind wir weiter zum Kenepuru Sound wo wir in Te Mahia Kaffeepause gemacht haben und bei 13°C draußen auf der Terrasse saßen.
    Unser Stellplatz heute Nacht ist direkt am Wasser mit tollem Blick auf die Schären. Einfach nur schön hier.

  • Day156

    Queen Charlotte Track - Day 2

    December 2, 2017 in New Zealand

    We woke up to weka rustling around in the bushes around our tent. They're real trouble makers. We packed up our tents and walked a small way to a hill-top lookout for breakfast. The view from up there was awesome. And of course, there were more weka to keep us company. A lot of people hike this track, so they are very tame.

    The main trail stuck to the ridge of peninsula. But it was hot and we wanted to cool off in the water. So we found a trail that went down to a resort. It had a lot of homemade statues, among which lama were grazing and chicken roamed free. Hammocks were strung in a few key spots. What a great place. We went for a swim even though the water was chilly and even spotted some jellyfish and a giant seastar! We took a shower on the boat dock and refilled our water before hiking back up to the ridge.

    Signs along the way shared some of the history of the waterways. Besides being important for ferries connecting the North and South islands, the sound was also an important part of Maori transportation. During times of conflict, European ships needed a long time to navigate the sounds. Maori would portage with their canoes through the saddle (a dip in the ridge) to quickly surprise their enemies.

    That evening we stayed in a campsite. The campsites are managed by the Department of Conservation (DOC) and just consist of flat areas for tents, a long drop toilet and a rainwater tank. We didn't bring a stove (we were eating vegetables raw, soaking oatmeal/rice flakes, and eating canned fish) but we could drink the water after treating it with tablets.

    We met two French girls and shared some food and stories.
    Read more

  • Day26

    25.Tag: Etappe 4

    February 27, 2017 in New Zealand

    Der vierte Tag begann erstmal mit einem Kaffee und einer kleinen Kajakfahrt 😃 Dann ging es bei Sonnenschein 8km "steep uphill" 😥 Auf dem Weg trafen wir einen sehr netten Ranger, der uns nicht nur seine äußert aufschlussreichen Lebensweisheiten mit auf den Weg gab, sondern auch eine orangene?? Limette zur Stärkung. Seinem Tipp an der Mistletoe Bay Halt zu machen um dort ein Eis zu genießen (dort gab es den einzigen Shop weit und breit) konnten wir nicht widerstehen, somit viel die Etappe kürzer aus. Dafür hatten wir aber einen entspannten Nachmittag und konnten auch nocheinmal ins türkisblaue Wasser springen 😊Read more

  • Day22

    Queen Charlotte Track

    December 8, 2017 in New Zealand

    Auch hier sind wir nicht die ganze Strecke des Queen Charlotte Tracks gelaufen... Dafür aber viel bergauf in der Sonne ☀️
    Aber auch hier hat es sich gelohnt! Und uns wurde danach gesagt dass das Lookout an dem wir waren die beste Aussicht der ganzen Strecke hatte... Also alles richtig gemacht!

  • Day18

    From Wellington going South

    January 1 in New Zealand

    Gutes Neues Jahr meine Lieben.

    Der erste Tag im Jahr 2018 brachte uns heute auf die Südinsel dieses herrlichen Landes.

    Zunächst haben aber erst einmal lange ausgeschlafen (bis 7:00 Uhr😂) und uns ein cooles Neujahrsfrühstück in der Hauptstadt gegönnt.

    Nachdem wir den Victoria Park auf den Spuren der Drehorte des „Herrn der Ringe“ durchstreift haben und am Mt. Victoria den Wahnsinnsausblick über Wellington genießen konnten, war es soweit:

    Ab auf die Fähre und über die Cook Straße gen Südinsel. 3 Std Überfahrt und allein die Passage des Marlborough Sounds war ein Eindruck, den wir beiden nie vergessen werden. Mega krassss👍😍

    Den Abend haben wir an der Mistletoe Bay auf dem bisher geilsten Camping Ground halt gemacht.

    Mehr vom Süden erfahrt Ihr morgen an gleicher Stelle...

    01.01.18
    Read more

  • Day128

    Car packing art

    February 11, 2017 in New Zealand

    The next morning welcomed us with bright sunshine. So we used the space on the campground and the time we had to cleanup and even more so to organize the car. The result can be seen on the pictures. :)

    Unfortunately there is no space left in the car for hitchhikers anymore, but at least we are using it pretty much fully.

  • Day127

    Paddling: Picton to Mistletoe bay

    February 10, 2017 in New Zealand

    Originally I thought to paddle only about two, max three hours. In the end I have been by then only reached Picton. So I made a little break over there and head out afterwards for another 2 1/2 hours over to our bay with the designated campground for today. The weather been great and mild with me, even though I got especially into the last bay some strong winds from the front.

You might also know this place by the following names:

Lochmara bay

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now